Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

1.591 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, 2017, Bahn, Brücke, Indiana, Eisenbahnbrücke, Snapchat-killer, Monon High Bridge

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

26.04.2019 um 13:49
Rick_Blaine schrieb:Massen DNA Tests deutscher Art, dass man eine beliebige Menge unbescholtener Bürger zu einem mehr oder weniger verpflichtenden DNA Test vorlädt (keine Angst, ich kenne die deutsche Rechtslage, formuliere das aber bewusst so) sind in den USA rechtlich nicht erlaubt.
Rick_Blaine schrieb:Daher ist es bisher rechtlich nicht möglich, z.B. einfach die männliche Bevölkerung Delphis zu solch einem Test vorzuladen. Selbst wenn diese völlig "freiwillig" wären, zweifle ich daran, dass viele Leute hier dazu bereit wären.
@Rick_Blaine
Das finde ich sehr spannend, weil ich damit nicht gerechnet habe.
Warum ist das- deiner Einschätzung nach - in den USA so?
Traut man der Versicherung nicht, alles Material wird anschließend vernichtet?

Wenn du sagst, "ist rechtlich in den USA nicht erlaubt" im Bundesrecht festgelegt.
Gewohnt sind wir doch, dass die Staaten in vielen Fragen ihre eigene Politik machen. Das Waffenrecht ist ein Beispiel und krasse Unterschiede sieht man ja schon bei der Todesstrafe: zugelassen, nicht zugelassen, zugelassen-wird aber nicht angewendet

Warum sind in den USA DNA-Tests zur Verbrechensaufklärung - richterlich angeordnet- und auf freiwilliger Basis - nicht möglich?

Ein Argument, das mir noch einfällt, ist das hier schon angesprochene:
Ein Verweigerer macht sich verdächtig, obwohl er nur sein Recht auf Nichtteilnahme wahrnimmt.


melden
Anzeige

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

26.04.2019 um 14:11
Ich weiß nicht ob es bereits gepostet wurde aber hier bekommt man einen super Eindruck von der Gegend wo sie am 14.02. gesucht wurden. Gruselig wenn man bedenkt dass hier noch gesucht wurde :(
Youtube: RTV6 Helicopter Footage of Delphi, IN Search for Libby & Abby


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 03:37
frauzimt schrieb:Das finde ich sehr spannend, weil ich damit nicht gerechnet habe.
Warum ist das- deiner Einschätzung nach - in den USA so?
Traut man der Versicherung nicht, alles Material wird anschließend vernichtet?

Wenn du sagst, "ist rechtlich in den USA nicht erlaubt" im Bundesrecht festgelegt.
Gewohnt sind wir doch, dass die Staaten in vielen Fragen ihre eigene Politik machen. Das Waffenrecht ist ein Beispiel und krasse Unterschiede sieht man ja schon bei der Todesstrafe: zugelassen, nicht zugelassen, zugelassen-wird aber nicht angewendet

Warum sind in den USA DNA-Tests zur Verbrechensaufklärung - richterlich angeordnet- und auf freiwilliger Basis - nicht möglich?

Ein Argument, das mir noch einfällt, ist das hier schon angesprochene:
Ein Verweigerer macht sich verdächtig, obwohl er nur sein Recht auf Nichtteilnahme wahrnimmt.
OK, fangen wir mal bei der zweiten Frage an. Ja, die einzelnen Bundesstaaten können strafprozessuales Recht selbst bestimmen, aber über allem steht noch die Bundesverfassung. Ist eine bundesstaatliche Gesetzgebung nicht mit den Rechten dieser vereinbar, ist sie unwirksam. Dazu haben alle Bundesstaaten noch eine eigene Verfassung, die manchmal Bürgerrechte enthalten, die sogar über die in der Bundesverfassung verbrieften hinausgehen.

Und da liegen die Grundlagen für die Problematik. Entscheidend ist aber genau, was Du in Fragen 1 und 3 ansprichst: der durchschnittliche Amerikaner misstraut jeglicher Regierung weit mehr als der durchschnittliche Europäer. Dabei ist es ganz egal, wer die Regierung stellt.

So hat die Polizei in den USA z.B. weitaus weniger Befugnisse als die typische deutsche Polizei, z.B. in Bayern. Der Amerikaner ist in der Regel sehr skeptisch, wenn es darum geht der Polizei weitreichende und unklar begrenzte Rechte einzuräumen. Und die obersten Gerichte, also die Hüter der Verfassung, teilen diese Skepsis sehr oft.

Das heisst nicht immer, dass in den USA die Regeln frei von Widersprüchen sind, Amerikaner sind auch recht emotionale Menschen, die schnell mal eine "harte Regelung" fordern, wenn ein entsprechendes Verbrechen genug Wellen geschlagen hat usw. Aber meistens geht das so aus, dass wenn die Diskussion wieder kühler wird, dann doch eher auf Seiten der Bürgerrechte entschieden wird.

Die Vorstellung, vom Staat als unbescholtener Bürger zu einem so heftigen Eingriff gezwungen zu werden, wie es ein DNA Test ist, lässt vielen Amerikanern die Haare zu Berge stehen. Denn aus gutem Grund misstraut man der Regierung, ob sie einmal gewonnene Informationen wirklich wieder löscht etc. Das kennt man ja auch aus Deutschland, z.B. in der Diskussion der Vorratsdatenspeicherung.

Aus meiner Praxis heraus denke ich daher, haben Massengentests der deutschen Art in den USA keine Zukunft.

Dazu kommt, dass derzeit unter Fachleuten, z.B. Strafverteidigern, die anfängliche Euphorie über die Möglichkeiten der DNA-Analyse etwas einer Ernüchterung weicht. Hat man diese vorher sehr begrüsst, da dadurch schon einige unschuldig verurteilte Menschen frei kamen, mehren sich jetzt die Fälle, in welchen durch Fehler in Laboren usw. unschuldige Menschen auf grund einer DNA-Analyse verurteilt wurden. Man erinnere sich da an den Fall Amanda Knox. Ich selbst gehöre inzwischen zu jenen, die sehr skeptisch geworden sind und in jedem Fall, in dem ich mit DNA konfrontiert werde, die Ergebnisse sehr hinterfrage.

Es gibt dann natürlich auch immer wieder ganz radikale Vorschläge. So forderte vor Kurzem ein Provinzpolitiker, man solle doch in Zukunft bei allen Neugeboren auch gleich ein DNA-Profil feststellen, dann könnte man in Zukunft Vermisste einfacher finden, Leichen identifizieren und eben Verbrecher fangen. Ich vermute allerdings, sein Vorstoss wird nicht viel Gegenliebe finden.

Nicht vergessen darf man bei der Diskussion, dass bei DNA-Tests viel mehr Information zu Tage kommt, als z.B. bei Fingerabdrücken. Es lassen sich z.B. genetische Dispositionen feststellen, z.B. ob jemand eher anfällig für schwere Krankheiten ist usw. Das weckt Gelüste z.B. bei Krankenversicherungen, solche Informationen zu erhalten. Und davor haben viele Amerikaner berechtigter weise Angst.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 05:33
In welchem zeitlichen Abstand erfolgten denn die Aufnahmen vom Video in Bezug zum letzten Foto vorher?

Wenn man das richtig auf den Bildern anschaut, dann wurde die Aufnahme des Videos von dem Mann, sofern das, was wir sehen auch der Anfang ist, aus einer anderen Position aufgenommen, als das letzte Foto von Abby.

okay ich habe es bestimmt schon wieder vergessen, es wurde ja hier auch in Videos usw. gezeigt, wo in etwa die Aufnahmen entstanden...

Könnte man das ggf. nochmals aufzeigen und dann aber beide Standpunkte, von denen aus das Foto und das Video des Mörders gemacht wurden, neben oder untereinander hier einfügen?
Ich habe dazu leider keine Ahnung. Wurde schon überlegt, ggf. sogar berechnet, bzw. gemutmasst, welche Entfernung zwischen dem letzten gemachten Bild von Abby und dem Video des Mörders dazwischenliegt und wie lange man ggf. zeitlich dafür benötigen würde?

Ich meine ist ja klar, dass es ein nicht unerheblicher Abstand sein muss, denn man sieht den Mörder ja nicht bereits im Hintergrund, als das Foto von Abby entstand und bis er dann auf der Brücke sich befand, benötigt ja auch einige Zeit.
Sorry, wurde bestimmt schon alles durchgekaut, aber ich kann mich nicht erinnern und wenn jemand so lieb wäre und darauf nochmals zumindest kurz eingehen könnte?

Und könnte es nicht doch sein, dass der Täter ihnen erst entgegenkam, so tat, als würde er an ihnen vorbeilaufen, dann aber sich umdrehte und sie bedrohte?

Okay, die Polizei wird ja die genauen Daten haben, also sprich die Uhrzeiten des Videos. Das wird doch sicher auch gespeichert auf dem Handy oder?
Wurde das denn ggf. sogar veröffentlicht?
Nochmals sorry, da ich nicht so gut englisch kann, hier aber das meiste auf englisch ist, also zumindest die Medien, bitte ich um eure Hilfe.
Ein Themenwiki gibts ja bisher hierzu nicht. Wäre dies denn ggf. möglich und könnte das freundlicher weise jemand machen, der sich da gut auskennt und alle Fakten korrekt aufführt?

Wäre super, wenn nicht kann ich auch verstehen, ist ja auch verdammt viel Arbeit.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 07:48
Zum neu veröffentlichten Fahndungsbild gibt es noch folgenden Hinweis:
Master Trooper Taylor Bryant, a sketch artist with Indiana State Police who drew the new sketch, told IndyStar a sketch is based on how a particular witness describes the suspect. If there are several witnesses, Bryant would draw a sketch for each description. Bryant did not draw the sketch that police released in July 2017.
"The witness is the main focus. So there’s no input from law enforcement at all in the generating of a sketch, other than my presence as the artist."
Bryant uses a "facial identification reference sheet" that has a list of different categories, from head shapes to different eyebrows and noses. The person will describe the suspect based on those categories. "(It's) easier to do that than to describe (the suspect) using just words," Bryant said.
The sketches are not exact, Bryant said. The renderings are a "ballpark estimation of what the person looks like."
und dann schreiben sie weiter zur Entstehung:
The sketch released on Monday was drawn by Bryant on Feb. 17, 2017, a few days after the victims' bodies were found. The picture was based on the description of a person who saw something that the person felt needed to be reported, according to Bryant.
Das Bild wurde also unmittelbar nach den Morden auf der Basis einer Zeugenaussage angefertigt, die aufgrund eines nicht näher spezifizierten Umstandes gemacht wurde.

Quelle: Indianapolis Star (regionale Tageszeitung); Autoren: Vic Ryckaert and Justin L. Mack verfasst am 22. April 2019 um 5:30 PM EDT (https://eu.indystar.com/story/news/2019/04/22/delphi-murders-update-2019-new-cellphone-video-sketch-released/3536773002/Link)


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 08:08
Rick_Blaine schrieb:So hat die Polizei in den USA z.B. weitaus weniger Befugnisse als die typische deutsche Polizei, z.B. in Bayern. Der Amerikaner ist in der Regel sehr skeptisch, wenn es darum geht der Polizei weitreichende und unklar begrenzte Rechte einzuräumen. Und die obersten Gerichte, also die Hüter der Verfassung, teilen diese Skepsis sehr oft.
So pauschal zutreffend ist das aber nicht. Im Zuge von "Patriot Act" und dann später "Freedom Act" wurden weitgehende Änderungen eingeführt, was das Abhören von telefonischer Kommunikation, den eigentlich uneingeschränkten Zugriff auf gespeicherte Daten und die Einsicht in Bankdaten angeht.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 08:26
Na ja, es gibt viele Mythen über den Patriot Act aber kaum die Wahrheit. Das wird dann aber OT


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 08:29
Rick_Blaine schrieb:Na ja, es gibt viele Mythen über den Patriot Act aber kaum die Wahrheit.
Wieso Mythen? Die Gesetzestexte sind doch öffentlich zugänglich.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 08:30
Allerdings, aber anscheinend liest die kaum jemand und erzählt dafür wilde Geschichten. Bisher habe ich gerade in deutschen Medien etc. kaum eine richtige Darstellung gelesen.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 11:11
Gerade gefunden und weiß nicht was ich davon halten soll

Youtube: Delphi Police Scanner Audio 2142017 Medium


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 12:10
@doan
Hört sich schon danach an, als wäre der Polizeifunk geleaked worden. Es iat auch das einzige Video, was auf diesem Account hochgeladen wurde.

Insgesamt ist es schwer verständlich und die letzte Hälfte der Aufnahme wird nichts gesagt. Ich höre raus, dass die Mädchen im Fluss gefunden worden sind. Schrecklich. Aber neue Erkenntnisse höre ich nicht!?


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 12:15
Das habe ich dazu gefunden

14746A7A-7E8A-4314-BDE9-E1AD726D216A


https://truthtellersweb.wordpress.com/2017/07/22/photo-page/


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 12:41
@hoptimistin
Ja das habe ich nicht geteilt weil ich die Wortwörtlichkeit des Skriptes so nicht garantieren kann a.G. der Qualität
Und den oberen Teil eben erst recht nicht da ich nie eine Audio davon hörte

@PinkPony
Da ist ein „leak“ der bereits vor einem Jahr online war und nun unter Berücksichtigung der jüngsten PK erneut hochgeladen wurde. Nach der Hälfte, also als die Mädchen gefunden wurden, wurde auf einen gesicherten Kanal gewechselt. Gerade weil immermal gern Leute mithören. Für mich hat es ein zwei neue Dinge gebracht und auch zu einigen Vermutungen geführt.
Ja die Mädchen wurden wohl im bzw am Wasser gefunden. Die Suchtruppe gestern im Video war ja auch im Wasser zu Gange.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 13:00
Interessanter fänd ich die Stimmenauswertung 😬


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 13:42
Ich find eher interessant dass der Lieblingsfilm des Mannes the shack ist, er seit wenigen Jahren extrem religiös ist, Vater, Jäger und Angler, aus Delphi verzogen und im Zusammenhang mit einem anderen Fall auch vorkam. Das sind für mich viele Zufälle aber es können auch eben nur Zufälle sein.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 17:33
@doan
Von wem redest du?
Von jemandem, der davor schon einmal verdächtigt wurde? Und vor allem, woher weißt du das mit dem Lieblingsfilm?
Das sind in der Tat zu viele Punkte, die zusammen kommen würden.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 17:49
Blackorchidee7 schrieb:Von wem redest du? Von jemandem, der davor schon einmal verdächtigt wurde? Und vor allem, woher weißt du das mit dem Lieblingsfilm? Das sind in der Tat zu viele Punkte, die zusammen kommen würden.
Wenn du dir das Transkript des Polizeifunks im Post von User "hoptimistin" durchliest , dann ist dort ein Name, bei dem zwei Vokale unkenntlich gemacht sind, gelistet, der als Tippgeber der Polizei für den Fundort der Leichen benannt wird. Diese Person ist im Netz vor 2 Jahren bereits als Verdächtiger diskutiert worden. Interessanterweise gibt es ein Profil dieser Person (nicht neu generiert, sondern schon in der Diskussion damals verlinkt), das exakt auf die Punkte passt, die in der Pressekonferenz benannt wurden: Hat 2017 in Delphi gelebt, ist weggezogen, ist religiös aktiv geworden, hat The Shack als Lieblingsfilm gelistet, scheint Jäger zu sein (könnte sich also im Bereich des Flusses auskennen) - und sieht meiner Meinung nach interessanterweise dem ersten Fahndungsbild nicht unähnlich.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 17:54
Das sind wirklich viele Zufälle. Dieser Fall ist wie ein Film und bietet unglaublich viele Dinge, die wirklich merkwürdig erscheinen.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 18:37
@kaietan
Richtig dem ersten Bild das verworfen wurde und ist darum nicht mehr von Bedeutung aber brachte mich zumindest in Richtung des Mannes den ich zu passend für Bild Nummer 2 finde, ich werde allerdings nicht sagen wen ich meine, da ich kein Freund von wilden zivilen Verdächtigungen in Foren bin. Ich meine ausdrücklich nicht John Weaver auch wenn ich ihn früher für interessant hielt.


melden
Anzeige

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

27.04.2019 um 18:48
doan schrieb:Ich meine ausdrücklich nicht John Weaver auch wenn ich ihn früher für interessant hielt.
Deswegen habe ich Person 2 auch nicht benannt. Es ist allerdings ein zusätzlicher interessanter Aspekt, dass da zwei Personen aufpoppen, auf die tatsächlich beide Bilder passen würden und die moralische Ansprache des Ermittlers auf der PK genau auf die Person zu passen scheint, die ausdrücklich nicht mehr im Fokus der Ermittlungen steht. Wird interessant, wie sich das weiter entwickelt.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt