Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 21:59
Zitat von TatzFatalTatzFatal schrieb:Man hat nicht mal eine Leiche, möchte M aber so hoch wie möglich verurteilen bei einem Prozess? Ich schließe daraus das die Kripo einiges mehr weiß als bekannt gemacht wird.
Ja das ist richtig, es wird unter "Ausschluss der Öffentlichkeit" (im Zeitraum der UH) geführt das heißt weder Staatsanwalt noch P.M. Anwältin dürfen etwas zu dem Fall sagen, das höhere Strafmaß könnte sich auf die neue Variante von P.Ms Aussage beziehen. Die dänische und schwedische Polizei hält sich bzgl. der laufenden Ermittlung sehr bedeckt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:01
https://www.bt.dk/krimi/ven-til-raket-madsen-svarer-igen-paa-undren-i-ubaads-mysteriet-nej-det-her-er-slet

Also hier spricht einer der Mitarbeiter, der am Bau der Nautilus beteiligt war und auch oft mit ihr gefahren ist. Das U Boot hatte nie Positionslichter. Und es hat frueher wohl schon mal technische Probleme an Bord gegeben.

Wenn sie keine Positionslichter hatte, dann frage ich mich, ob sie ueberhaupt fuer Nachtfahrt zugelassen war.

https://www.bt.dk/krimi/politiet-har-en-alternativ-teori-om-kims-mystiske-forsvinden

Man kann anscheinend aus einem U Boot nicht mit einem Handy telephonieren. Und Ortung kann man anscheinend in dieser Gegend auf dem Wasser auch vergessen, die hat eine Fehlerquote von 30km.

Interessant finde ich die Andeutungen, dass die Vermisste sich in Schweden befinden koennte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:14
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Interessant finde ich die Andeutungen, dass die Vermisste sich in Schweden befinden koennte.
gut möglich, dass sie dort angeschwemmt werden könnte


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:19
@AnnaKomnene
Das könnte mit der Besatzung vom Frachtschiff zusammenhängen die das U-Boot gegen Mitternacht in östlicher Richtung Schweden mit 5-6 kn  fahren gesehen haben.

Ubåten var på väg från Danmark österut, i riktning mot Sverige, med en fart på fem-sex knop. Vittnet som Aftonbladet varit i kontakt med reagerade starkt över att ubåten färdades med släckta lanternor.
http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/vqM7m/vittne-vi-var-nara-att-krocka-med-ubaten-i-morkret

Eine Freundin von Kim sagte sie sei das letzte Mal um 18:20 am Donnerstag online per whatsapp gewesen.
'Jeg går ind på whatsapp. Kim var senest online torsdag omkring 18.20.
http://www.bt.dk/krimi/ulykkelig-veninde-kim-wall-stod-foran-udlandseventyr-med-sin-store-kaerlighed

Ein Update zur Sichtung des Frachters (3) da sich die Position (östlicher) ja geändert hat nach den ersten Meldungen.
desktop


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:23
@AnnaKomnene
Ist verständlich das sein Freund Meyer Madsen verteidigt. Nur das die Nautilus noch nie Positionslichter besessen hat macht es doch nicht besser. Im Gegenteil, es zeigt nur Madsen Fahrlässigkeit auf.

Inzwischen hat sich auch die Dänische Seefahrtsbehörde dazu geäussert:
https://www.b.dk/nationalt/ingen-aner-hvor-nautilus-har-vaeret

Da die Nautilus als Freizeit-Fahrzeug eingestuft wurde, war Madsen nicht verpflichtet einen AIS Transponder einzubauen. Positionslichter sind aber trotzdem bei Nacht Vorschrift. Es gab in der Vergangenheit schon andere Unregelmässigkeiten.

Das Schweden Szenario finde ich auch nicht abwegig. Vielleicht wollte er die Zeit mit ihr verlängern. Das muss nicht einmal ein sexuelles Motiv zu Grunde haben. Madsen wollte mit Sicherheit das sie positiv über ihn berichtet. Annerkennung ist ihm sehr wichtig wie es scheint. Vielleicht bot er an sie nach Malmö zu fahren. Vielleicht hat er sie auch dort irgendwo abgesetzt, oder es kam dort zu einem Unfall.  Nur warum hat er dort nicht geankert und sich schlafen gelegt, sondern ist noch in der Nacht ohne Lichter zurückgefahren?

Die Änderung der Anklage ist angeblich nur ein Formfehler gewesen. Sie soll so vom Richter auch ausgesprochen worden sein und der Zusatz ist überhaupt die Grundlage für die Unterauchungshaft.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:34
@VanillaSkye
Danke für den Artikel; Oh, hier wird die Sichtung des Frachtschiffes wieder wo anders verortet als bei der BBC oder TV 2 (s.o.) wobei die Graphik von TV2 sich mehr mit der kurzen PM der Kopenhagener Polizei deckt.

Then we know that it was close to a merchant ship around midnight between Thursday and Friday in the same area (Anmk. Middelgrund)
http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/search-continues-today-by-plane-2107858 (Archiv-Version vom 23.08.2017)


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 22:46
@VanillaSkye

Na zum Beispiel waere er in Schweden im Ausland gewesen, ohne vorschriftsmaessige Lichter, mit einer Passagierin, die er vielleicht nicht befoerdern duerfte, und eventuell haette es da auch noch wegen anderer Dinge Stress gegeben.

Im Ausland ist so etwas gleich noch mal eine andere Sache. Und vielleicht kannte er dort keinen ruhigen Ort, wo er ruhig abtauchen konnte, um mal so richtig auszuschlafen.

Interessant, aber auch nicht verwunderlich, dass man ihn darauf hingewiesen hat, dass er mit seiner quertaucherei in einem solch flachen Gewaesser eine Gefahr fuer andere darstellen koennte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.08.2017 um 23:48
Ich habe mal kurz nach abnehmbaren Positionslichtern gesucht, ohne micht da besonders auszukennen, aber ich gehe mal davon aus, dass die irgendwie zertifiziert sind. Man kriegt welche im Preisrahmen von zwanzig bis fuenfzig Euro. Waere eine Idee gewesen, so etwas anzuschaffen, aber viel Geld hatten sie anscheinend ja nicht.

@VanillaSkye

Klar, vielleicht wollte er nur einen guten Eindruck machen, oder er hat sich einfach gerne mit ihr unterhalten, ode er war einfach hilfsbereit... es gibt viele Gruende, weshalb er haette anbieten koennen, sie woanders abzusetzen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 00:45
@AnnaKomnene
@VanillaSkye

Wie sieht es denn mit Beweisen für eine Schuld Madsens aus, die eine längere U-Haft oder spätere Anklage nach dem bisherigen Kenntnisstand begründen könnte? Gibt es denn einen einzigen Sachbeweis, der die Aussage Madsens klar widerlegt, er hätte Kim Wall an einer bestimmten Stelle an Land abgesetzt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 00:56
Doller, tragischer Fall für die Arme Reporterin aber die Öffentlichkeit hat keinerlei Informationen die auf etwas greifbares schließen lassen.
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Vielleicht bot er an sie nach Malmö zu fahren. Vielleicht hat er sie auch dort irgendwo abgesetzt,
Das zum Beispiel , wäre es so wo liegt bei ihm die Schuld, sehr viel vielleicht im Augenblick, weiß wirklich nicht was ich von dem ganzen halten soll , alle Zeugen sowie ihre Bilder zeigen zunächst eine völlig normale Ausfahrt bei guten Wetterverhältnissen.
M kann man wohl als geniale Person mit für diesen häufig schwierigem Verhalten betrachten aber warum sollte er die Reporterin umbringen :ask:.
Eher denkbar das sein Super Baby (also das U Boot) noch aufgrund eines Fehlers von ihm abgesoffen ist und die Reporterin dabei ertrank das könnte so einen Supermann Theoretisch zum Lügen verführen um seinen Ruf zu wahren , ich betone Theoretisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 01:01
@Hammurapi
Die Frage solltest Du der Kopenhagener Staatsanwaltschaft stellen.

Was mich immer wieder wundert ist das Stand der Berichterstattung mit Stand der Ermittlung gleichgesetzt wird. Ich bin mir sicher das die Polizei wesentlich mehr in der Hand hat.

Was seine ursprüngliche Version des Absetzens am Halvandet um 22:30 angeht, die ist mit Sicherheit leicht zu widerlegen. Um die Uhrzeit und bei dem Wetter war im Biergarten (direkt neben dem Dock), bestimmt noch was los. Es gibt laut Betreiber mehrere Video Kameras. Hat irgendjemand da ein U-Boot gesehen? 2 Stunden vorher, gleiche Stelle gibt es jede Menge Zeugen, Fotos und Videos. Aber nach 20:30 absolut nichts mehr.

Madsen hat diese Version zurückgezogen. Warum hat er sie überhaupt erzählt? Er wird sich ja wohl erinnern wo er jemanden vor wenigen Stunden abgesetzt hat.

Als das U-Boot vor Zeugen sank, war Wall nicht mehr an Bord, die Hypothese funktioniert nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 02:00
@Hammurapi
Na, wir haben den Fakt: er hat sein U-Boot absichtlich versenkt
The investigations confirm that the sinking of the submarine was allegedly a consequence of a deliberate act.
http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/search-continues-in-submarine-case-2107081 (Archiv-Version vom 19.08.2017)
Und er hat sie nicht um 22:30 am Refshaleøen abgesetzt.
Die Untersuchung am U-Boot ist abgeschlossen.
Yesterday, Copenhagen Police concluded the technical investigations as well as an actual search of the submarine. With regard to the continued investigation, we are currently unable to provide information about what was discovered at the examination and search.
http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/search-continues-today-by-plane-2107858 (Archiv-Version vom 23.08.2017)
Die Dauer der UH ist Standard.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 12:45
Der Zusatz einer «schweren» fahrlässigen Tötung wird den Medienberichten zufolge verwendet, wenn etwa ein Autofahrer unter Einfluss von Alkohol oder Drogen einen Unfall mit Toten verursacht.

http://www.europeonline-magazine.eu/vermisste-journalistin-vorwurf-gegen-u-boot-eigentuemer-verschaerft_571038.html

Da hat sich M womöglich einen hinter die Binde gekippt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 12:59
Der schwedische expresse.se schreibt, daß Madsen 2008 schon einmal ein U-Boot versenkte, und zwar sein erstes namens Freya.
Vorrausgegangen waren Streitigkeiten mit seinem damaligen Kompanion.

Nachdem das U-Boot gesunken war, soll sich Madsen äußerst emotional gezeigt haben und den Untergang mit "es sah aus als ob sie stirbt" kommentiert haben.

In der gleichen Zeitung heßt es seit einigen Minuten, daß der Chef der Kopenhagener Mordkommission, Jens Möller bestätigt, daß im Fall Kim Wall nach einer toten Person gesucht wird.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 13:17
Zitat von Penelope05Penelope05 schrieb:der gleichen Zeitung heßt es seit einigen Minuten, daß der Chef der Kopenhagener Mordkommission, Jens Möller bestätigt, daß im Fall Kim Wall nach einer toten Person gesucht
das ist jetzt aber nicht so neu, davon ist man von Anfang an ausgegangen. Schon in einem der ersten BBC Artikel wird über KW als “most likely dead" gesprochen
Solange die Aussagen von PM nicht öffentlich sind, ist es halt schwer von außen Einschätzungen abzugeben. Auch seine Anwältin hat über die zurückgezogene Aussage nur als veränderte Aussage gesprochen. Das kann jetzt wieder viel bedeuten. Hat er evtl Zeit oder Ort des Absetzens der Journalistin geändert? Da dies alles, wie gesagt, hinter verschlossenen Türen abläuft, wissen wir zu wenig über den Stand der Ermittlungen


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 13:17
Auf aftonbladet.se ist ein aufschlussreicher Artikel mit guten Grafiken zu den Stunden zwischen letzter Sichtung (sieht aus auf dem Foto als ob Madsen telefoniert) und dem Versinken des U-Bootes (Den mystika timmarna).

"Ler åt kameran - sen försvinna hon" anklicken


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 13:26
@Nev82
Da hast Du sicher Recht, das ist nicht neu.
Aber soweit ich sehe zum ersten mal so direkt von offizieller Seite ausgesprochen.
Kann mich natürlich irren.
Bin zZt in Schweden und lese daher nur schwedische Zeitungen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 13:46
Weiß man wieso da u-boot versunken ist ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 13:46
Zitat von Penelope05Penelope05 schrieb:Aber soweit ich sehe zum ersten mal so direkt von offizieller Seite ausgesprochen.
Ja, das ist möglich. Da sie ihn sofort in U Haft genommen haben, spricht das schon dafür, dass die Ermittler gleich von einer toten KW ausgegangen sind. Wir können momentan die Begleitumstände eben nur schwer einschätzen. Ist an Bord irgendein Unfallgeschehen passiert? Waren beide an Land, zb weil er sie irgendwo hin bringen wollte, und ist dort dann etwas vorgefallen was evtl ihren Tod zur Folge hatte? Wenn, wie @Zz-Jones erwähnte, evtl Alkohol im Spiel war, kann das ja erstmal für PM Grund genug zur Verschleierung sein


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.08.2017 um 14:30
Neue Pressemitteilung der Polizei von heute Morgen:
https://www.b.dk/nationalt/politiet-med-nyt-om-ubaadssag-det-er-vores-klare-formodning-at-hun-er-doed

  • Die Polizei ist überzeugt das Kim Wall tot ist (legen Indizien dafür aber mit Verweis auf die andauernden Ermittlungen nicht vor)
  • Polizei ist sicher das er das Boot selbst versenkt hat (ohne Details preiszugeben)
  • Die Suche nach Kim Wall fokussiert sich auf die Köge Bucht
  • Die Bordelektronik wurde ausgewertet
  • Es gibt diverse Ortungen, die Polizei bittet aber weiterhin um Zeugenausagen


Donnerstag:
  • Das U-Boot ist um 19:00 losgefahren
  • Um 20:30 die letzte Sichtung von Madsen und Wall (durch Vater und Sohn im Schlauchboot)
  • Zwischen 20:30 und 23:30 ist das U-Boot mindestens für einen unbestimmten Zeitraum getaucht
  • In diesem Zeitraum diverse Hinweise auf die Position durch den kommerziellen Schiffsverkehr (wahrscheinlich Radar)
  • Zwischen 23:30 und 24:00 Beinahe Kollision mit einem Frachter und visuelle Sichtung


Freitag:
  • 10:14 visuelle Sichtung in der Köge Bucht und Radiokontakt
  • Kurze Zeit später Sinken des Bootes (nachdem Madsen kurz nach unten kletterete und darauf ein Luftzug durch das Boot ging)



2x verlinktmelden