Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:32
Sowohl das Fahren ohne Positionslicht, wie auch das allein Tauchen, waren/sind aus gutem Grund verboten. Er hat sich dennoch immer wieder darüber hinweggesetzt, auch an diesem Abend. Typisch für jemand, der denkt, er schreibe seine Gesetze lieber selbst. Dann bringt er auf die Art nochmal schnell andere bei einem Beinahezusammenstoß in Gefahr...

Hat aber sicher rein GAARnichts mit dem Fall oder seiner Persönlichkeit zu tun... ;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:34
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Also gehen wir mal davon aus, dass seine Geschichte stimmt. Sie kommen an, der Geschaeftsfuehrer hat die Kneipe gerade abgeschlossen, es ist dunkel. Sie wohnt ganz in der Naehe bei ihrem Freund, er wohnt ganz in der Naehe mit seiner Frau auf einem Hausboot, und seine Werkstatt ist auch ganz in der Naehe. Es gibt Ueberwachungskameras auf dem Bungee Platz und auch vor de Kneipe, und sie ist nicht drauf, und anscheinend das Boot auch nicht. Mit Technik geht ja nun genug schief, gehen wir also mal davon aus, dass es stimmt, was er gesagt hat, und dass das Boot aus irgendwelchen Gruenden nicht drauf ist. Zum Beispiel unter anderem auch wegen Problemen mit der Beleuchtung.
Das ist natürlich Dreh- und Angelpunkt der ganzen Geschichte. Wenn er sie, wie von ihm behauptet, an Land abgesetzt hat, dann ist er eigentlich aus dem Schneider. Initial gab er ja an, sie um 22.30 Uhr am Donnerstagabend an Land abgesetzt zu haben. Später hat er seine Aussage aber offenbar angepasst, bis jetzt weiss man aber nicht, inwiefern er seine Aussage angepasst hat. Seine Anwältin darf dazu auch nichts sagen, allerdings sagt sie ja sinngemäss, dass Peter Madsen nach wie vor behaupte, nichts mit dem Verschwinden von Kim Wall zu tun zu haben.
Das könnte bedeuten, dass Madsen einfach nur die Zeitangabe korrigiert hat. Es könnte aber auch bedeuten, dass er die Aussage bezüglich des Absetzpunktes geändert hat. Es könnte natürlich auch bedeuten, dass er einen Unfall eingeräumt hat, allerdings kann ich mir dann nicht vorstellen, dass er dann weiterhin behaupten würde, nichts mit dem Verschwinden zu tun zu haben.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:35
@Dawn

ja, unter Wasser. Vielleicht am Boden liegend. Sonst wäre ja auch einen Annäherung bisserl blöd. Er hat ja auch teilweise am Boden übernachtet. Dann muss es da Zeitfenster geben, die solche Situationen möglich machen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:35
Zitat von emodulemodul schrieb:Die trockenen Kleider, die man ihm anbot, hat er abgelehnt
Dann wiederum wundert mich aber das er keine nasse Kleidung trägt als er später von der Polizei in Gewahrsam genommen wird, die sind absolut furztrocken.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:45
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Dann wiederum wundert mich aber das er keine nasse Kleidung trägt als er später von der Polizei in Gewahrsam genommen wird, die sind absolut furztrocken.
Das kann ich anhand der Fotos nicht beurteilen. Es gibt Fotos, die zeigen, wie er in diesem "Tarnanzug" aus dem Wasser auf das Privatboot klettert. An Land trägt er dann immer noch die gleiche Kleidung, soweit ich das beurteilen kann. Die Rettungsfolie, die er auf manchen Fotos zusätzlich trägt, deutet schon darauf hin, dass er im kalten Wasser war, bzw. dass seine Kleidung durchnässt ist.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:45
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Dann wiederum wundert mich aber das er keine nasse Kleidung trägt als er später von der Polizei in Gewahrsam genommen wird, die sind absolut furztrocken.
ja stimmt. Wissen wir, wie viel Zeit zwischen den beiden Fotos liegt, dem im Wasser und dem, das ihn mit der Polizei zeigt? Könnte die Kleidung inzwischen getrocknet sein? In U Haft kam er ja nicht sofort. Erst gegen Abend wenn ich mich recht erinnere


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:47
@Nev82

Die Kleidung war noch nass, als er ins Polizeiauto stieg, denn er hat die Folie zuerst auf den Sitz gelegt und sich dann draufgesetzt. Man sieht auch ansonsten, dass die Sachen nass sind, die liegen etwas merkwuerdig auf der Haut an.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:49
Die sind nicht nass 
4330DA5C00000578-4786410-image-a-33 1502
wobei BW Kleidung vmtl schneller trocknet


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:52
Warum hat er die trockene Kleidung abgelehnt? Aus Bescheidenheit? Aus Eitelkeit? Oder weil sein Zustand nach dem selbstherbeigeführten Untergang dann heroischer aussieht? Weil eine Rettungsdecke mehr hermacht, wenn man sich als Opfer inzenieren möchte?


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:54
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Die Kleidung war noch nass, als er ins Polizeiauto stieg, denn er hat die Folie zuerst auf den Sitz gelegt und sich dann draufgesetzt. Man sieht auch ansonsten, dass die Sachen nass sind, die liegen etwas merkwuerdig auf der Haut an.
okay, danke, kannte bisher nur das Foto, wo er mit der Polizei draußen steht.

@Zz-Jones
Hm, etwas seltsam sieht es aber schon aus, und er scheint diese Folie unterm Arm zu haben. Ich wage hier auch keine endgültige Beurteilung aufgrund des Fotos


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:54
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Die sind nicht nass
Wie willst du das anhand eines kleinen Fotos erkennen können? Also ich kann das nicht. Aber auf anderen Fotos sieht der Tarnfleck deutlich heller aus, von daher könnte es schon sein, dass der Anzug einfach komplett und gleichmässig durchnässt ist.

Er war ja offenbar im Wasser:
original

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:57
Bild Nr. 12 sieht etwas komisch aus Kim W . steht dort vor M. er  ziemlich auf Tuchfüllung
scheinend hinter ihr , nun könnte es sein das er ihr Bedienelemente zeigte aber sie schaut in die Ferne.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 21:58
Ich bin beim Kanufahren auch schon mal ins Wasser gefallen und bis die Klamotten wieder annähernd trocken waren hat das bestimmt 5 Stunden gedauert (inkl auswringen)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:02
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ich bin beim Kanufahren auch schon mal ins Wasser gefallen und bis die Klamotten wieder annähernd trocken waren hat das bestimmt 5 Stunden gedauert (inkl auswringen)
Also meine sind nach ca. 1 Stunde am Köper getragen wieder trocken. Hängt wohl vom Material ab.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:04
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Die sind nicht nass 
der Faltenwurf auf der rechten Brusttasche wirkt aber schon so, als würde die Kleidung vor Nässe am Körper kleben. Aber wie gesagt, finde es auch schwer zu beurteilen


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:15
Zitat von sandymaus3sandymaus3 schrieb:Also meine sind nach ca. 1 Stunde am Köper getragen wieder trocken
So schnell ging es bei mir definitiv nicht, war allerdings eine Vatertagstour mit reichlich Glühwein im Gehirn, womöglich hatte ich da kein gutes Zeitgefühl.

Auf Madsen bezogen, wie lange dauerte die Fahrt zum Festland?


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:18
@Zz-Jones

Die Kleidung ist durchnaessst, schau dir nur mal die Aermel an wie die haengen. Untern Arm hat er Isofolie. Er war definitiv im Wasser.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:21
Eine Sache moechte ich noch anmerken, ein weiterer Tag, und wieder keine Neuigkeiten in den Nachrichten. Es wird immer nur dasselbe immer wieder anders verpackt dargestellt. Es mag nicht so verwunderlich sein, was die Ermittlungen angeht, die sind einfach nur diskret und gruendlich. Es wurden aber absolut nichts negatives ueber PM gebracht, ausser, dass er exzentrisch war, sich mit seinen frueheren Mitarbeitern ueberworfen hatte, sonst absolut nichts. Ich gehe davon aus, dass die gesamte skandinavische Boulevardpresse versucht, irgendwelchen Skandale zu finden, schliesslich befinden wir uns im Sommerloch, und das ist ein ganz grosser Kriminalfall in Daenemark, wo sonst nie etwas passiert. Ich gehe also davon aus, dass es bei PM da einfach nichts zu finden gibt, ausser vielleicht verkehrwidrigem U Boot Fahren, Tauchen und Parken. Nichts, was man mit einem Sexualverbrechen oder einem Gewaltverbrechen in Einklang bringen koennte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:23
@Maite

Ich möchte auch nicht bestreiten das er im Wasser war, es geht mir eher um die Glaubwürdigkeit einzelner Aussagen, denn, Hubschrauber und Boot beisst sich ja gerade 


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.08.2017 um 22:33
@Zz-Jones

Also ehrlich gesagt mache ich mir ueber diesen Teil der Geschichte gar keine Sorgen. Sobald das U Boot gesunken war, schwamm er zu einem Boot, kam irgendwie auf einen Militaerhubschrauber, wurde aufs Festland gebracht und fuhr mit einem Streifenwagen auf die Polizeiwache. Da gibt es auch genuegend Zeugen. Sogar die Polizei war dabei.

Ich frage mich vielmehr, was zwischen halb neun und sagen wir mal spaetestens elf Uhr abends passiert ist.


melden