Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:13
Zitat von TaminsTamins schrieb:Wenn man davon mal ausgeht, dass das gesamte Szenario im U-Boot stattgefunden hat - mutmasslicher Mord an K. W. und deren Zerstückelung - wundert es mich doch sehr, dass man nur minimale Blutrückstände an P.M. nachfolgend bei der Leibesuntersuchung finden konnte.

Bei dem Verletzungsbild was wir anhand des Torsos mitgeteilt bekommen haben, muss wer weiß wie viel Blut ausgetreten sein. Ich frage in diesem Fall, wie dann nur sein kann, dass minimalste Spuren am Körper von P.M. zu finden waren. Wenn P.M. mutmasslich getötet hat, wie muss er sodann vorgegangen sein um letztendlich nur wieder das minimale Spurenbild an seinem eigenen Körper vorweisen zu können?
PM hat seinen overall davor gewechselt, also vor der letzten bekleidung zur festnahme, nur den overall beim auffinden wollte er nicht wechseln, obwohl der ja nass war.
das hatte ganz sicher eine wichtigkeit für PM gehabt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:13
Zitat von millymilly schrieb:Darum geht es im Kontext eben nicht. Es geht darum, zu erkennen, dass man KEINEM Menschen eine solche Tat ansehen kann o. zutrauen würde.
Dazu brauche ich deine sensationsheischenden Bildinterpretationen nicht, dass ist, denke ich mal, jedem einigermaßen vernunftbegabten Menschen klar.
Ganz ehrlich, mich nerven deine Beiträge einfach nur noch. Kann gerne gelöscht werden, bin sowieso erst mal wieder raus hier.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:14
Die Chronologie der Verletzungen stellt sich mMn. derzeit so dar:

Vor dem Tod: Leichte bis mittlere Verletzung am Torso (kein Stich)

Kurz nach / während Todeseintritt bis max. ca. 1 Stunde danach: 1 Stich in die Brust, 14 in den Genitalbereich

Nach dem Tod > mind. ca. 1 Std.: Zerteilung


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:18
Zitat von millymilly schrieb:@passato Du hast mich wie immer verstanden. Ich bin der Auffassung, dass die grausame Tat ein Gesicht u. einen Namen zu bekommen hat. DAS sollte niemals vergessen werden
Was Trimalchio etc. jetzt in deine Aussage hineininterpretieren koennte man unter Thema verfehlt ablegen. Es geht nicht darum ob man am Gesicht einen Moerder erkennen kann. Das hat kein Mensch behauptet. Aber wir wissen dass DIESES GESICHT ein Stueckelmoerder ist. Und das allein ist gruselig genug wenn man sich in die Situation im Uboot an jenem verhaengnisvollen Abend hineinversetzt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:21
Zitat von passatopassato schrieb:Was Trimalchio etc. jetzt in deine Aussage hineininterpretieren
Ich habe mich zu dem Bilderpost GARNICHT geäussert. Aber egal. Einfach weiter faktenfrei unterstellen... vielleicht klappts ja irgendwann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:21
Zitat von nodocnodoc schrieb:Ich gehe definitiv davon aus, dass die es jetzt weiter nach den Armen suchen werden.
Gerade die Arme/Hände werden Auskunft darüber geben können ob es Abwehrverletzungen gab.
Unter den Fingernägeln werden sich DNA und Gewebespuren finden lassen, dass wäscht sich in Salzwasser nicht so schnell aus. Irgendwo habe ich mal gelesen das der Salzgehalt im Wasser sogar konservierende Eigenschaften hat und Spuren somit besser erhalten bleiben.
die suchen ganz sicher weiter, allerdings ist auch da eine gewisse begrenzung.

genau, ob sie sich wehren konnte wäre noch interessant.

allerdings musste bei PM sicher ganz viel zusammenpassen, im sinne von tatablauf.

überrumpeln, fixieren, ersticken.. das fiel mir ein.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:26
Seltsam das die arme jetzt noch nicht gefunden wurden, obwohl es sich ja anhörte als wäre das streugebiet der körperteile nicht so groß.

Hatte er die arme als erstes verpackt und metall gewichtet und war bei den anderen teilen nicht mehr so sorgfältig in der vorbereitung der entsorgung ?

Hatte sie evtl. fesselspuren von seilen oder handschellen an den handgelenken die er besonders verbergen wollte ?

Könnten man sagen das den ermittlern jetzt faktisch noch die arme der Kim Wall fehlen und die beiden handys ?

Oder gibt es noch mehr fehlende objekte ?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:26
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Wie man am Torso gesehen hat, ist es sicherer, die Teile in einer Hülle zu versenken als nur mit Bändern und Gewichten.
in dem fall war es reines glück und lag eher an der eigenart des zu versenkenden gewebes.
die beine sollen ja auch mit diesen röhren und am band umwickelt gewesen sein.

wenn es plastiktüten/ taschen waren, dann ist es ja auch eher schlecht da gase bildendes gewebe reinzupacken. das treibt ja gegebenenfalls umso besser auf. wie ein ballon halt.

die beine sollen auch nicht in einer tasche gewesen sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:28
Zusammengefasst kann man nach dem, was bisher anhand der Spuren bekannt ist, also sagen:

1. Körperlich wurde Kim Wall vor ihrem Tod nicht über längere Zeit gefoltert.

2. Über ihre seelischen Qualen bzw. ihre Todesangst und wie lange diese gedauert haben, wissen wir nichts, ebensowenig, wie lange sie möglicherweise um ihr Leben gekämpft hat.

3. Über die unmittelbare Todesursache wissen wir auch noch nichts.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:31
milly schrieb (Beitrag gelöscht):Dem kann ich nur beipflichten. Die Leute, die sich in dem Fall spiegeln, haben selbst ein Problem, u. zwar ein gewaltiges. Diese Leute können andere Meinungen nicht akzeptieren u. beleidigen andere mit Worten. Das ist überall so, nicht nur hier. Es ist eine gute Übung, um das es geht: hinhören, zwischen den Zeilen lesen, erkennen, hier u. anderswo.
Na ja, es wäre sicher besser wenn wir alle bei den Fakten bleiben. Das gilt selbstverständlich auch für dich. Große Grinsegesichter von PM musst du hier nicht posten und bei den Spekulationen über angeblich gedrehte und verbreitete Snuff-Videos könntest du dich auch mal zurückhalten.
Zitat von AndanteAndante schrieb:1. Körperlich wurde Kim Wall vor ihrem Tod nicht über längere Zeit gefoltert.
Das wissen wir nicht. Immerhin gibt es außer den Stichen noch weitere Verletzungen an ihrem Torso.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:32
Zitat von passatopassato schrieb:milly schrieb:
@passato Du hast mich wie immer verstanden. Ich bin der Auffassung, dass die grausame Tat ein Gesicht u. einen Namen zu bekommen hat. DAS sollte niemals vergessen werden
Was Trimalchio etc. jetzt in deine Aussage hineininterpretieren koennte man unter Thema verfehlt ablegen. Es geht nicht darum ob man am Gesicht einen Moerder erkennen kann. Das hat kein Mensch behauptet. Aber wir wissen dass DIESES GESICHT ein Stueckelmoerder ist. Und das allein ist gruselig genug wenn man sich in die Situation im Uboot an jenem verhaengnisvollen Abend hineinversetzt.
und wozu brauchts das dann noch?
ein fahndungsfoto?
er ist gefasst und dass eine bestimmte physiognomie keinen aufschluss auf die psyche gibt haben die wissenschaftler im dritten reich dargelegt (indem sie gemeinsamkeiten zu erkennen glaubten, die es nie gab).

für mich ist das bild-spam.. aber jedem das seine


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:35
Zitat von nwrnwr schrieb:Vielleicht war ihm auch bloß der Fotograf nicht willkommen
Richtig. Nur, weshalb nicht?


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:37
Zusammengefasst kann man nach dem, was bisher anhand der Spuren bekannt ist, also sagen:

1. Körperlich wurde Kim Wall vor ihrem Tod nicht über längere Zeit gefoltert.
das kann man leider, aus dem bisher gesagten und gschriebenen nicht folgern.

ich behaupte sogar das gegenteil.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 12:37
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Wir wissen natürlich nicht, was PM so konsumiert hat - außer den Videos, die ja auf dem Rechner von ihm gefunden wurden.
Eben: man weiß es nicht. Man weiß nicht, ob die Einstiche und Zerstückelung irgend eine ausgelebte Phantasie darstellen, ein spontaner Hassausbruch, oder tatsächlich "nur" dazu dienen sollten, die Leiche verschwinden zu lassen.
Wir wissen nicht, wie Kim Wall starb. Sie starb aber vermutlich nicht so, wie die in den Videos hingerichteten Frauen, und anderes Material ist nicht bekannt. Darum ist für mich sehr fraglich, ob es eine "Vorlage" gab.
Zitat von millymilly schrieb:Ich bin der Auffassung, dass die grausame Tat ein Gesicht u. einen Namen zu bekommen hat. DAS sollte niemals vergessen werden.
Es ist ja nicht so, als hätte man nach dem Täter suchen müssen.
"Das Böse" hat viele Gesichter und kommt auch mal als total unauffälliger Millionär daher, der ohne jeden erkennbaren Grund 58 Menschen tötet. Anderen Menschen meint man die Verrohung ansehen zu können.

Zu dem Thema trägt das nichts bei.


1x zitiertmelden