Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:15
Mal angenommen, es war kein geplanter Mord. PM ist wegen Irgendwas ausgerastet / Wutanfall. Er hat sie angegriffen, erwürgt oder geschlagen ect. Dann mußte er die Leiche loswerden.
Ich glaube, er hat das, was an Land auf ihn zukommt, anscheinend völlig unterschätzt.
Das ist irgendwie auch naiv. Hat er gedacht, es reicht, wenn er sagt, daß er KW abgesetzt hat?
Hat er gedacht, das Uboot bleibt für immer da unten? Und vor Allem dachte er wohl auch, daß sie KW nicht finden.
Nach einem tollen Plan sieht das irgendwie Alles nicht aus.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:15
@
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:die dänische polizei, die dänischen ermittler werden hier ja über den klee gelobt.
Das auf jedenfalls. Seht mal her, die haben noch teile gefunden! Super! Und ja, jetzt sind die anderen an Part.
Ich mag einfach nicht diese Unterstellung mit MadsenFan!


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:17
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ich bin kein Jurist, aber:
Offensichtlich wird von Juristen und vielen Gutachtern eine psychopathische Persönlichkeitsstörung nicht automatisch mit einer verminderte Schuldfähigkeit bedingenden massiven Persönlichkeitsstörung gleichgesetzt.

Viele Neurobiologen und auch forensische Psychiater halten das für zweifelhaft, ich auch.

Aber das ist ein heikles Thema, weil das den Bestand des freien Willens berührt, der unserem Menschenbild zugrunde liegt.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:17
Zitat von lightbridelightbride schrieb: JoKr schrieb:
Pm scheint was zu nehmen, oder was zu übergeben.

Die Speicherkarte? Aber nein, dass wurde ja wohl hoffentlich überprüft.
wie sollten sie das überprüft haben?

der junge mann geht, mit interviewfetze und eventuell einer speicherkarte?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:19
Aloceria schrieb (Beitrag gelöscht):Ich glaube, vor ein paar Seiten wurde erwähnt, der Kopf müsse beim Abtrennen irgendwie bedeckt gewesen sein. Ich weiß nicht, woraus man das schließt, aber das wurde aus einem Zeitungsartikel zitiert?!
Nein. Wir wissen nicht ob PM ihren Kopf abgedeckt hat oder nicht. Diese Idee taucht nur deshalb auf, weil relativ viele Täter, die eine defensive Zerstückelung vorgenommen haben, dies getan haben.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:der junge mann geht, mit interviewfetze und eventuell einer speicherkarte?
Warum sollte denn irgendjemand von PM eine Speicherkarte oder sonstwas anderes entgegen nehmen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:20
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Ich frage mich nur, ob Frau Wall es verdient hat, dass man hier jetzt herumdiskutiert, was für Gegenstände noch eingeführt worden sein könnten. Wem hilft das?
In aller erster Linie, for heavens sake!!, hat sie es nicht verdient auf grausamste Art ermordet und zerstückelt wie ein Stück Vieh über Bord geworfen zu werden und dass ihre Einzelteile in Tüten umherschwimmen. DAS! ist doch das, was sie nicht verdient hat. Das nun Gott und die Welt darüber spricht, in zahlreichen Foren, das ist doch das Ergebnis von Madsens Tat. Zäumen wir doch bitte das Pferd nicht von hinten auf.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:22
@lightbride
@DEFacTo

Könnte bitte jemand die Szene verlinken um die es gerade geht..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:23
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:    JosephConrad schrieb:
   Ich bin kein Jurist, aber:

Offensichtlich wird von Juristen und vielen Gutachtern eine psychopathische Persönlichkeitsstörung nicht automatisch mit einer verminderte Schuldfähigkeit bedingenden massiven Persönlichkeitsstörung gleichgesetzt.

Viele Neurobiologen und auch forensische Psychiater halten das für zweifelhaft, ich auch.

Aber das ist ein heikles Thema, weil das den Bestand des freien Willens berührt, der unserem Menschenbild zugrunde liegt.
ob, und wann jemand frei kommt wird ja davon abhängig gemacht wie die einschätzung der gefahr ist die von dem verurteilten weiterhin ausgeht.
das kann je nach dessen entwicklung und der einschätzung der gutachter darin gipfeln, dass sexuell motivierte mörder, vorzeitig entlassen werden, oder freigang haben und direkt wieder ein gleichgelagerter mord verübt wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:23
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Warum sollte denn irgendjemand von PM eine Speicherkarte oder sonstwas anderes entgegen nehmen?
Eben, da wäre Herr Madsen schön blöde ...

Spekulation: wenn er darauf etwas gefilmt hat, so will er das doch als sein "Schätzchen" behalten, auch wenn es ein riesengroßes Risiko für eine Verurteilung ist. Also in dem Fall hätte er die Karte besser kurz vor dem Verlassen des Bootes geschluckt und später auf "natürliche" Weise zurückbekommen. Da das Ding nur wenige mm2 gross ist, könnte er es seitdem am Körper oder in der Zelle relativ leicht verstecken. Wäre auch noch ein "Kick" so etwas zu machen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:25
trailhamster schrieb (Beitrag gelöscht):Aus juristischer Sicht trifft das nicht zu. Die überwiegende Mehrzahl der Mörder weist eine Psychopathie auf, aber bei sehr wenigen wird deshalb auf verminderte Schuldfähigkeit erkannt.

Neurobiologisch stellt sich das vermutlich anders dar, aber auch das dem Strafgesetz zugrunde liegende Menschenbild ist kontrafaktisch. Das zuzulassen widerspricht aber dem Zeitgeist, der in jedem einen Rassisten verortet, der auf neurobiologisch bedingte Unterschiede hinweist.
Wo liest Du denn in Deinem Artikel, dass Mörder in der Mehrheit Psychopathen sind? Ich lese da einen speziellen Artikel über Serienkiller, wie Ted Bundy, die nicht so häufig vorkommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:26
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Könnte bitte jemand die Szene verlinken um die es gerade geht..
Das Video was @DEFacTo ein paar Beiträge gerade zuvor gepostet hat


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:31
Nur mal zur Info @all:

Ich habe in der wiki-timeline von @VanillaSkye vor ein paar Tagen die PK vom 3.10. ergänzt, heute dann die Tage gestern und heute eingetragen, den von der Polizei ermittelten Tauchgang am 11.8. nachgetragen und dazu die verbesserten Dämmerungsdaten von @Sektor7 (Danke!)

Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:33
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Nur mal zur Info @all:

Ich habe in der wiki-timeline von @VanillaSkye vor ein paar Tagen die PK vom 3.10. ergänzt, heute dann die Tage gestern und heute eingetragen, den von der Polizei ermittelten Tauchgang am 11.8. nachgetragen und dazu die verbesserten Dämmerungsdaten von @Sektor7 (Danke!)
Danke dir. Sehr gut. Danke für die Arbeit. Auch an @Sektor7


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:40
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Eben, da wäre Herr Madsen schön blöde ...

Spekulation: wenn er darauf etwas gefilmt hat, so will er das doch als sein "Schätzchen" behalten, auch wenn es ein riesengroßes Risiko für eine Verurteilung ist. Also in dem Fall hätte er die Karte besser kurz vor dem Verlassen des Bootes geschluckt und später auf "natürliche" Weise zurückbekommen. Da das Ding nur wenige mm2 gross ist, könnte er es seitdem am Körper oder in der Zelle relativ leicht verstecken. Wäre auch noch ein "Kick" so etwas zu machen.
Ja, da gäbe es viele Möglichkeiten. Auch schon im U-Boot selber gibts ja genug Hohlräume in denen man alles mögliche verstecken kann. Falls PM Trophäen behalten wollte, und seien es Videoaufnahmen, dann hatte er viele Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen. Er musste da keinem Fremden irgendetwas übergeben.

Wobei sich dann auch noch die Frage stellen würde, warum jemand PM helfen sollte. Der hatte ja so schon kaum noch Freunde und Helfer. Aber ausgerechnet irgendein anderer Sadist ist zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle und kann von ihm eine Speicherkarte entgegen nehmen? Schwer zu glauben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:42
@trailhamster
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Offensichtlich wird von Juristen und vielen Gutachtern eine psychopathische Persönlichkeitsstörung nicht automatisch mit einer verminderte Schuldfähigkeit bedingenden massiven Persönlichkeitsstörung gleichgesetzt.Viele Neurobiologen und auch forensische Psychiater halten das für zweifelhaft, ich auch.
Deine Unkenntnis haut langsam echt jedem Fass den Boden raus. Wahnsinn.

Mal überlegen....Psychopathie...warum nur ist das keine relevante Persönlichkeitsstörung, die den Paragraphen erfüllt, in dem es um verminderte Schuldfähigkeit geht? Seeehr schwere Frage....

https://dejure.org/gesetze/StGB/21.html

Mal überlegen....achso! Die Neurobiologen...fein, die hast du ja Gott sei Dank angesprochen! Die sagen nämlich nach neuestem Stand, dass die Psychopathie gar keine Persönlichkeitsstörung sei, sondern ein neurobiologisch-eigenständiger, "neuer" Phänotyp von Persönlichkeit! Wow!

Mmmh...was machen'wer'n jetzt mit den Forensikern....blöd aber auch! Die leiden ja auch schon so lange drunter, dass sie die Psychopathie immer zwischen der anti- und dissozialen Störungen des ICD und DSM hin- und wieder herschieben müssen, obwohl beides nicht ganz so dolle auf diesen Phänotypen passt....mmmh....echt doof.

Aber! *hörthört* -  schlussendlich muss man sagen, können wir alle noch sehr sehr froh sein, dass es Juristen gibt, die die Studien über die Therapieerfolge bei Straftätern mit psychopathy (ja, so heißt das richtigerweise) nicht nur gelesen, sondern auch verstanden haben. Die haben nämlich begriffen, dass das keine Störung und auch kein Phänotyp ist, der dafür sorgt, dass da jemand nicht mehr von richtig und falsch unterscheiden kann^^. Im Gegenteil sogar: Die haben begriffen, dass das mitunter Täter sind, die gerade WEIL sie den Unterschied kennen, diese Taten begehen.

Ein Hohelied auf die Juristen!

Dass du hier User angehst, sie wären "Fans" eines Peter Madsen und seiner abartigen Tat und gleichzeitig implizierst, man solle doch mal zukünftig überdenken, ob man Menschen mit psychopathy nicht generell als vermindert schuldfähig einschätzen solle, ist gelinde gesagt ein wenig amüsant.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:42
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Kennt sich hier jemand mit Brechen der vollausgeprägten Totenstarre aus?
Man kann die erstarrten Glieder bewegen, dann lockern sie sich wieder.
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Die Speicherkarte seines Handys muss noch gefunden werden. Er wird das gefilmt haben. Da bin ich mir sicher.
Welcome in Phantasy-World. Er hatte Videos von Hinrichtungen auf dem Computer, die nicht seinem Handeln bei der Tötung und Zerstückelung von Kim Wall ähneln. Man weiß also nicht, ob er Phantasien ausgelebt hat oder in einem Wutanfall handelte.
Deine Idee, er könne das alles gefilmt haben, ist Deine Phantasie.
Zitat von nwrnwr schrieb:Bei mir hat sich inzwischen der Eindruck verfestigt, dass zu seinen Macken auch pathologisches Lügen gehört.
Der Mann hatte soziale Bindungen, Menschen die für ihn unentgeltlich gearbeitet haben, eine Ehefrau. Wie wahrscheinlich ist es, dass er ein "pathologischer Lügner" ist?
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ebenso wissen wir nicht ob bei ihm eine massive Persönlichkeitsstörung vorliegt oder nicht.
Eher nicht, denn die wäre längst aufgefallen. Siehe oben: Er hat eng mit anderen Menschen zusammen gearbeitet, die für ihn sogar umsonst gearbeitet haben, er hat eine Frau und einen Bruder, der ihn unterstützt hat. Könnte er allen diesen Menschen gegenüber eine "massive Persönlichkeitsstörung" verbergen?
Eher wird er voll verantwortlich für den Totschlag oder Mord gemacht werden.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Also in dem Fall hätte er die Karte besser kurz vor dem Verlassen des Bootes geschluckt und später auf "natürliche" Weise zurückbekommen.
Wow, jetzt auch noch sowas. Man weiß nichtmal, ob er irgendwas aufgenommen hat, spekuliert aber schonmal über den Verbleib der Speicherkarte.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Da das Ding nur wenige mm2 gross ist, könnte er es seitdem am Körper oder in der Zelle relativ leicht verstecken.
Klar, und die Justizvollzugsbeamten achten nicht auf sowas, weil sie moderne Medien nicht kennen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:43
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Nein. Wir wissen nicht ob PM ihren Kopf abgedeckt hat oder nicht. Diese Idee taucht nur deshalb auf, weil relativ viele Täter, die eine defensive Zerstückelung vorgenommen haben, dies getan haben.
Habe eben nochmal nachgelesen. Hatte das hierher:
Zitat von millymilly schrieb:2. Die Zerstückelung soll zwischen 04.40 Uhr bis 08.45 Uhr stattgefunden haben. KW hatte eine Tüte um den Kopf.
"Eine Tüte um den Kopf"... Vielleicht schlicht ein Missverständnis und es war das Auffinden des abgetrennten Kopfes in einem Beutel/einer Tasche gemeint. Für die Aussage, dass KW beim Zerstückeln eine Tüte um den Kopf hatte, habe ich nun auch keine Quellen gefunden.
Zitat von lightbridelightbride schrieb:In aller erster Linie, for heavens sake!!, hat sie es nicht verdient auf grausamste Art ermordet und zerstückelt wie ein Stück Vieh über Bord geworfen zu werden
Da hast Du Recht. Aber rechtfertigt das, dass man ernsthaft im Detail debattiert, was möglicherweise alles an Gegenständen genital eingeführt wurde oder nicht? Das mit den Stichverletzungen, die nachgewiesen sind, okay. Das gehört zu den Fakten, kann man erwähnen. Aber darüber hinaus? Ich finde das würdelos und voyeuristisch und will dazu nicht beitragen. Für mich ist dieses Teilgebiet damit abgeschlossen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:47
Zitat von FFFF schrieb:Welcome in Phantasy-World. Er hatte Videos von Hinrichtungen auf dem Computer, die nicht seinem Handeln bei der Tötung und Zerstückelung von Kim Wall ähneln. Man weiß also nicht, ob er Phantasien ausgelebt hat oder in einem Wutanfall handelte.
Deine Idee, er könne das alles gefilmt haben, ist Deine Phantasie.
@FF
Ok. Verstehe. Aber was denkst du? Also warum glaubst du, ist sein Handy weg?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 23:50
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:"Eine Tüte um den Kopf"... Vielleicht schlicht ein Missverständnis und es war das Auffinden des abgetrennten Kopfes in einem Beutel/einer Tasche gemeint. Für die Aussage, dass KW beim Zerstückeln eine Tüte um den Kopf hatte, habe ich nun auch keine Quellen gefunden.
Ja, der Kopf wurde in einer Tüte/Beutel aufgefunden, zusammen mit Metallteilen zur Beschwerung. Aber es wurden nirgends gesagt das PM den Kopf beim Abtrennen abgedeckt hat. Das dürfte sich auch schwer feststellen lassen, nachdem der Kopf längere Zeit im Wasser lag.


1x zitiertmelden