Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:18
Zitat von InterestedInterested schrieb:Er ist ein Egoist, durch und durch. So, wie er auch in seiner Jugend kaum Freundschaften schließen und halten konnte, so gefühlskalt verhält er sich beim Tod des Vaters und so verhält es sich auch weiterhin mit scheinbar fast allen, mit denen er Kontakt hatte. ...
Da PMs Verhältnis zu seinem Vater aufgrund der Taten und des Verhalten des Vaters nicht besonders gut war, ist es doch völlig normal, das er keine besondere Trauer empfand und froh war das es vorbei ist. Alles andere wäre doch seltsam gewesen. Aber hier im Thread werden wieder einmal völlig normale Reaktionen umgedeutet.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:25
Zitat von FFFF schrieb:Jetzt klarer?
vom grundsatz her war es mir nie unklar, allerdings ist mir nicht immer klar was DU schreibst und meinst.

obwohl dich niemand zum schreiben hetzt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:39
Persönlichkeitsveränderungen

Nach einer schweren Schädel-Hirn-Verletzung kann es zu einer tiefgreifenden und bleibenden Veränderung des psychischen Zustandes des Patienten kommen. Bei den Persönlichkeitsveränderungen können zwei Formen unterschieden werden: Im ersten Fall verhält sich der Patient aggressiver und distanzloser. Er kann sich nur schlecht beherrschen. Dies ist dann der Fall, wenn im Stirnhirn die Regionen verletzt sind, die über den Augenhöhlen liegen. Im zweiten Fall verhält sich der Betroffene eher antriebslos und apathisch; hierbei sind andere Bereiche des Stirnhirns verletzt.
Manche Patienten können tragischerweise nicht erkennen, dass sie beeinträchtigt sind und es fehlt ihnen daher an der Bereitschaft und Möglichkeit, sich mit den tatsächlich vorhandenen Problemen auseinander zu setzen. Andere Patienten erleben ihre Einschränkungen im täglichen Leben wiederum sehr bewusst und reagieren darauf mutlos oder traurig. Die täglichen Frustrationen, denen diese Patienten ausgesetzt sind, könnten ein Grund dafür sein, dass bei ihnen der Antrieb und die Eigeninitiative vermindert sind.

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/neurologie/erkrankungen/schaedel-hirn-trauma/auswirkungen-und-folgeschaeden/

Also die Schwere und die Stirnregion einer Hirnverletzung sind ausschlaggebend, ob eine Persönlichkeitsveränderung durch ein Schädel-Hirn Trauma ausgelöst wurde. War er deswegen in Behandlung, bekam er Medikamente, wie sind die Befunde aus 2014? Das wissen wir nicht. Vielleicht kommt es ja noch auf's Trapetz.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:42
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:im übrigen hat ja gerade der neurologe bei dem er war festgestellt, dass es keine beschädigungen gab, die man feststellen konnte.
Das heißt nicht, dass es keine Wesensveränderungen gab, sondern nur, dass man keine physischen Veränderungen am Gehirn feststellen konnte.
Ein Bekannter von mir hat seit einer starken Gehirnerschütterung vor zwei Jahren Panikattackenund ist arbeitsunfähig, obwohl es keine nachweisbaren bleibenden physischen Schäden gibt.

Danke, @Ebba11.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:43
http://nyheder.tv2.dk/krimi/2017-11-01-advokat-afviser-peter-madsen-har-ikke-sagt-hvordan-kim-wall-doede

Nun rudern sie zurück! Keine CO-Vergiftung ursächlich, irgendwelche Abgase....aha!


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:48
Zitat von FFFF schrieb:Das heißt nicht, dass es keine Wesensveränderungen gab, sondern nur, dass man keine physischen Veränderungen am Gehirn feststellen konnte.
Ein Bekannter von mir hat seit einer starken Gehirnerschütterung vor zwei Jahren Panikattackenund ist arbeitsunfähig, obwohl es keine nachweisbaren bleibenden physischen Schäden gibt.
kann, muss aber nicht...

genau wie ein mensch mit entsprechend schlechter genetisch- und sozialer dispossition bzw prognose kein straftäter werden muss.

im übrigen muss es auch keinen  zusammenhang geben, es ist eine anekdote PMs,
nicht medizinisch hnterlegt.
und dass seine wahrnehmung und äußerung PMs nicht unbedingt eine wahre grundlage haben muss ist spätestens jetzt offensichtlich.

@FF im übrigen glaube ich, dass du gerne missverstehst und dinge aus dem zusammenhang reisst.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:49
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Nun rudern sie zurück! Keine CO-Vergiftung ursächlich, irgendwelche Abgase....aha!
nicht dein ernst.. kannst du bitte mehr übersetzen


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:49
Zitat von FFFF schrieb:    marisa2 schrieb:
    seine sexuellen Neigungen und die SM Szene von Kopenhagen.

Aus der SM-Szene sind keinerlei solche Tötungen bekannt. Bitte bringe das nicht in Verbindung.
Das habe ich auch nicht gesagt. Es war mein Wunsch, vom Schwerpunkt Technik , U Boot auf das Motiv und die Beweggründe zu kommen.
Es wurde mehrmals gesagt, dass PM in der SM Szene bekannt war. Was weiss man dort über ihn, wie hat man ihn wahrgenommen? Es kam ja schon durch, das er was mit " ersticken" sorry, ich kenne mich da nicht so richtig aus und auch Vampirismus, favorisierte. Mich würde interessieren, ob er auch in der SM Szene abgelehnt wurde. Wenn seine Persönlichkeit sich so stark verändert hat, dann ist das doch nicht nur im Beruf aufgefallen? Vielleicht wollte ja keine Frau mehr Sex mit ihm? Ich finde es sehr wichtig, Zeugen seiner Sexualität betreffend zu hören. Vielleicht hat er sogar die Videos jemanden gezeigt? Er hatte wohl doch schon den Drang, darüber zu reden. Zum Beispiel über die Entsorgung eine Leiche ( würde hier im Forum erwähnt). Auch der Dummy hängt nicht zufällig so in seiner Werkstatt, er scheint  sich indirekt ausdrücken zu wollen.
Und es gibt ja durchaus eine Szene, die Frauen sadistisch umbringt, natürlich jetzt nicht die SM Szene, aber eine, die im Internet eine Nachfrage bedient. Was hatte er mit denen zu tun?

Das die Polizei ihn nicht mehr ernst nimmt war so gemeint, dass mittlerweile wohl für sie und die Anklage es ausser Frage steht, dass eine psychische Krankheit vorliegen muss. Es wurde nur  noch nicht festgelegt welche. Übrigens kann man auch schitzophren sein, ohne Stimmen zu hören, die Befehle geben.

Ich würde auch gerne mehr über die verschwundenen Telefone reden. Warum hat er auch sein eigenes entsorgt? Ich denke, dass ist ziemlich zentral.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:50
@DEFacTo
Nach einem Sturz mit Gehirnerschütterung sitzt Madsen auf der Liege beim Arzt, die Kamera ist dabei, er schaut zur Seite. „Neurologisch ist alles in Ordnung, aber meine Freunde sagen, durch den Sturz ist vielleicht etwas zurückgeblieben. Ich habe es nämlich geschafft, mir auf der Arbeit alle zu Feinden zu machen.“
Alles, was ich aus seinem Kommentar rauslese, ist Zynismus. Da waren Kameras dabei! Könnten wir die Originalaufnahmen sehen, wüssten wir, ob er dabei lacht (was ich annehme, denn es hört sich nach einem bitterbösen "Scherz" an). Das ist das Problem, wenn Meldungen aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang gerissen werden und in neuem/aktuellen Kontext mit viel Psycho-Gedöns serviert werden.
„Er sah seinen Vater in dem Zimmer im Altenheim und sah, dass er tot war. Dann drehte er sich um und ging weg. Er sagte, er empfinde es als Erleichterung: "Endlich kann ich weiterleben und tun, was ich will", sagt Thomas Djursing. „Er will nichts von seinem Vater und will mit ihm nichts mehr zu tun haben. Es ist nicht so, dass er Haß ausdrückt, aber er sagt, dass es eine Frage der Definition sei.
Detto!
Er schreibt doch selbst, dass es nichts mit Hass zu tun hat! Wir reden von einem Mann, der in sehr jungen Jahren mit der Senilität seiner Hauptbezugsperson und deren Tod konfrontiert wurde. Es gibt viele Menschen, die den Tod Nahestehender nach langer Krankheit als Erleichterung oder als Befreiung empfinden, insbesondere, wenn ihr eigenes Lebensalter und eigene Lebensumstände von Senilität, Krankheit und Tod ganz weit entfernt sind.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:50
Zitat von FFFF schrieb:So kann eine Persönlichkeitsveränderung dazu beitragen, dass der Täter in einer Situation einen Grund sieht, jemanden umzubringen (-> Tatmotiv).
Und dann kombiniert er diese Tat gleich mit einer Sexualstraftat?
Ich sehe das Motiv eher bei den 14 Stichen in den Unterleib.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:53
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Alles, was ich aus seinem Kommentar rauslese, ist Zynismus. Da waren Kameras dabei! Könnten wir die Originalaufnahmen sehen, wüssten wir, ob er dabei lacht (was ich annehme, denn es hört sich nach einem bitterbösen "Scherz" an). Das ist das Problem, wenn Meldungen aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang gerissen werden und in neuem/aktuellen Kontext mit viel Psycho-Gedöns serviert werden.
exakt, entbehrt jeglicher medizinischer grundlage.
dann kommt noch hinzu, dass es nochmal von jemand, der das buch schreibt verkürzt und verändert wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:54
Zitat von nwrnwr schrieb:Diese hier gerne propagierte Sichtweise, dass die Anklage im Grunde mit leeren Händen dastünde, sollte die Todesursache nicht ermittelt werden können, kann man wohl zu den morbiden Phantasien zählen. Sie mag dem einen oder anderen einen wohligen Schauer über den Rücken jagen, die Aussicht, dass das Böse am Ende triumphiert, das diabolische Genie sich die Welt Untertan macht - aber mit der Praxis der Rechtsprechung hat das nichts zu tun. Bei der Beweislage mit Opfer, Videokonsum, Blogposts und Nachtatverhalten inkl. immer neuer Versionen würde jeder Richter, der auf "war sicher nur ein Unfall, schlimmstenfalls ein Versehen, ganz bestimmt keine böse Absicht" entscheidet, sich den Rest seines Lebens jeden Tag mehrmals fragen lassen müssen, ob er denn mit der Kelle getuppt sei und wann das passiert wäre. Die wenigstens Richter wollen sich sowas antun.

Edit: ich bin kein Jurist, das oben ist meine persönliche Meinung. Ich habe nur meinen Verkehrsanwalt gefragt und ihm den Fall grob geschildert, er hatte wohl ihm Fernsehen schon was dazu gesehen, und der sieht das nicht ganz unähnlich. Sind denn bekennende Juristen hier im Thread? Oder können andere auch mal einen fragen?
Also dies ist ein Diskussionsforum und wir verfügen nur über das Wissen, dass aus den Medien oder von offiziellen Stellen kommt. Vielleicht hat die StA wasserdichte Beweise und er wird zu einer sehtr hohen Freiheitsstrafe verurteilt. Davon wissen wir aber im Moment hier nichts und deshalb wird spekuliert. Wenn die Todesursache nicht ermittelt werden nicht bewiesen werden kann, dass er die Stiche zu Lebzeiten des Opfers gesetzt hat, so kann doch darüber diskutiert werden ob die bestehenden Indizien ausreichen, um ihn lebenslänglich hinter Gitter zu bringen oder nicht.

Ich hatte vor geraumer Zeit mal eine Doktorarbeit gepostet, mit 18 beschriebenen
Tötungsdelikten bei denen jedes mal eine Zerstückelung des Opfers erfolgte.

http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/4957/pdf/Dissertation.pdf

Täter und Opfer kannten sich in all den Fällen.
Die (Deutschen) Urteile waren aber nicht so, wie man vielleicht denken würde: Es waren grob gesagt im Mittel etwa 4,5 Jahre Gefängnis. Hier wurden Menschen getötet und zerstückelt. Jetzt könnte man sagen, ach ja, Täter und Opfer kannten sich ja, waren teilweise verheiratet, da ist das Strafmass in Ordnung, aber bei einer Journalistin und einem Bastler, die sich nicht kannten, da nicht. Aber greift das ohne den genauen Tathergang, die Tatumstände zu kennen nicht ins Leere?
Daher meine persönliche nüchterne Kommentierung der Fakten, die ich bisher durch das Thread oder von äußeren Quellen kenne. Da Juristen (vielleicht Berufsbedingt) noch vorsichtiger sind und sagen, also ohne die Akten kann ich da nicht viel beurteilen, kann ich als nicht-Jurist nur munter spekulieren, so wie alle anderen hier. Mir liegt es übrigens auch fern Herrn Madsen in Schutz zu nehmen oder aber mich schon jetzt darüber aufzuregen, dass das Urteil viel zu Milde sein wird, das die Haftbedingungen für ihn viel zu gut sein werden und das die Öffentlichkeit ihn nach seiner Entlassung als viel zu sympathisch warnehmen werden,


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:55
@pinkorchid
Nun rudern sie zurück! Keine CO-Vergiftung ursächlich, irgendwelche Abgase....aha!
Was ja eigentlich nicht Neues ist. Wir haben die letzten 2 Tage schon ausführlich besprochen, dass es an Bord weder reine CO noch CO2-Quellen gibt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 11:57
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Er schreibt doch selbst, dass es nichts mit Hass zu tun hat!
er wird zitiert dass es aber reizt!

dann müssten wir wissen, was PM überhaupt über seine gefühle sagen kann, sie beschreiben kann.
ist gereitzt noch wut oder schon hass, denn gereizt kenne ich nicht las gefühl im psychologischen sinne.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:01
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Nun rudern sie zurück! Keine CO-Vergiftung ursächlich, irgendwelche Abgase....aha!
Klasse, wie es scheint zieht die Salamitaktik der Ermittler immer besser an. Aus solchen Reaktionen ist zu entnehmen, dass nun P.M. und seine Verteidigerin mehr und mehr ins Hintertreffen geraten. Einfach nur noch ein Versuch Gesagtes nach einer nochmaligen Reflektion wieder rückgängig zu machen weil das eigentliche Resultat nicht zu erzielen ist.

------

P.S. Man hat mitunter ab und an das Gefühl, dass P.M. und die Verteidigerin evtl. doch hier bei allmy mitlesen. Zumindest erscheint es so, nachdem hier spontan sofort das Thema Kohlenmonoxid durchdiskutiert wurde.  (Ironie)


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:01
@DEFacTo
er wird zitiert dass es aber reizt!
Und das soll WAS heissen? Sagt man das so auf Deutsch?
Wie war seine Originalaussage auf Dänisch (oder Englisch)? Und wie wäre die RICHTIGE Übersetzung?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:02
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:http://nyheder.tv2.dk/krimi/2017-11-01-advokat-afviser-peter-madsen-har-ikke-sagt-hvordan-kim-wall-doede

Nun rudern sie zurück! Keine CO-Vergiftung ursächlich, irgendwelche Abgase....aha!
moeller musste also erklären, dass PM missverstanden wurde und es keine CO vergiftung war sondern eine abgasmischung, aber keine reine CO vergiftung.

so sehe ich das so, dass PM nicht zurückrudert sondern ein missverständnis der ermittler berichtigt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:02
@pinkorchid
Sehr interessant. PM hat also nicht konkret gesagt, wie sie gestorben ist, sondern nur das er vermutet der Tod wäre durch Abgase eingetreten. Kommt da denn nichts anderes in Frage als eine CO Vergiftung oder warum wurde das von der Staatsanwaltschaft so kommuniziert?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:06
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:@DEFacTo

er wird zitiert dass es aber reizt!

MaryPoppins schrieb:

Und das soll WAS heissen? Sagt man das so auf Deutsch?
Wie war seine Originalaussage auf Dänisch (oder Englisch)? Und wie wäre die RICHTIGE Übersetzung?
keine ahnung, ich hab das nicht übersetzt, stammt aus PMs biografie

spielt aber sowieso keine große rolle, da sich PM ja nicht näher zu dem wort erklärt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 12:06
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:moeller musste also erklären, dass PM missverstanden wurde und es keine CO vergiftung war sondern eine abgasmischung, aber keine reine CO vergiftung.
PMs Verteidigung hat das gesagt, Moeller oder die Polizei haben sich noch nicht geäußert.


1x zitiertmelden