Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:07
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Den "langen" Tauchgang kann er auch deshalb eingebracht haben, damit der vermeintliche Absetzzeitpunkt um 22:30 Uhr wieder passt. Wie wir wissen, hat er sie nunmal nicht abgesetzt, also wird auch der Tauchgang nicht so lang gewesen sein, wie von ihm später behauptet.
der lange tauchgang ist ein fakt, nur nicht ganz minutengenau.
auch ohne PMs story


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:28
@DEFacTo
der lange tauchgang ist ein fakt, nur nicht ganz minutengenau
Laut Polizei gab es zwischen 21:00 und 23:30 einen Tauchgang "unbestimmter Dauer". Ich nehme an, dass Zeitpunkt und Dauer inzwischen bekannt sind und lediglich nicht kommuniziert werden (Täterwissen).
Oder hast du da andere Quellen?
Lediglich ein langer Tauchgang 4:40-8:25 wurde veröffentlicht (in der Kögebucht), vermutlich erfolgte hier auch die Zerteilung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:29
Ich hab mir gerade das ThemenWiki angeguckt und bin verwundert, dass ihr es "Kriminalfall Kim Wall" genannt habt.

Gegen Kim Wall wird nicht ermittelt.
Es heisst doch auch "Kriminalfall Vera Brühne" und "Kriminalfall Bubi Scholz" usw.

Ich stelle daher den Antrag die Überschrift in "Kriminalfall Peter Madsen" umzubenennen.

Wer von dem Fall noch nie gehört jat und hier stöbert, muss denken, dass Kim Wall eine Mörderin oder Totschlägerin ist. Und das darf nicht sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:32
@frauzimt
Die meisten Threads werden nach den Opfern benannt, Peggy Knobloch, Fall Tristan, Frauke Liebs, Tanja Gräff, Carolin G., etc etc


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:40
Bei den von dir genannten Fällen ist es so, dass die Täter nicht bekannt sind, bzw. erst gefunden werden mussten.

Der Fall Frauke Liebs kann ja schlecht: Kriminalfall XY heissen
Ebenso Peggy Knobloch, Tanja Gräff (sie war lange Zeit überhaupt verschwunden) usw.

Im Fall Kim Wall stand der Verdächtige sofort fest.
Es geht mir noch nicht einmal so sehr um den ganzen thread.
(Obwohl, den sollte man auch umbenennen).

Aber das Themenwiki, das ja ein Ort ist, in dem Fakten gesammelt werden (und nicht immer wieder neu diskutiert), sollte es heissen:

Kriminalfall Peter Madsen.

Es ist sein Fall. Über ihn wird ein Urteil gesprochen werden.

Es heisst ja auch Kriminalfall Vera Brühne, Darlie Routier, Bubi Scholz usw. Und zwar immer dann, wenn der Täter bekannt ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:52
@frauzimt
Bei Fällen wie Carolin G, Lucile K., Fall Elias, Fall Mohamed, Anneli-Marie S., Felix W., Yangji Li, Maria L., uvm ist der Täter bekannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:54
Mich würde ja mal interessieren, ob PM selbst  - eine dieser hanebüchenen Szenarien selbst glauben würde? Bei seinem techn. Wissensstand, ginge es um einen anderen U-Bootbauer, der eine Journalistin - noch besser jemanden umgebracht hätte, den PM persönlich kennt. Würde der mit dem Lukenmärchen, dann der Abgas/Unterdruckstory kommen. Wenn dieser jemand zuerst behauptet hätte, er hätte sie an Land abgesetzt, dann doch nicht, nee, seebestattet - dann die offene Schädelfraktur, mit 20 Sek. Zucken im Todeskrampf,  dann taucht der Torso auf, die Stiche im Genitalbereich, dann waren es Abgase und Unterdruck - und der Kapitän hätte sich aus dem U-Boot ausgesperrt, mit einem Messer, dass er zufällig in seinem Tarnoverall mitführte - versucht die Dichtung der Luke zu zerschneiden...ach ja und das geliebte U-Boot versenkt er auch noch und gibt techn. Probleme an...

Meine Antwort lautet NEIN!

Strange, wieviele user es hier gibt, die jedem greifbaren Fitzel von ihm (trotz mehrfach erwiesener Lügen) Glauben schenken und wenn es nicht passt, erfindet man einfach noch ein paar Dinge dazu. Dabei wird doch immer angemahnt, wir können nur besprechen, was wir sicher wissen...Passt scho^^
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:der lange tauchgang ist ein fakt,
Als sie zu Tode kam und ihr die Stiche zugefügt wurden. Dann scheint man in aller Seelenruhe noch ne SMS verschickt zu haben und setzte seinen Weg einfach fort.

Es wundert mich, wie wenig Empathie man mit dem eigentlichen Opfer hat - und wie akribisch man hier versucht - ein vermeintliches  Justizopfer zu kreieren.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Aber was bleibt ihnen auch übrig ohne Todesursache, wenn man als Tiger gesprungen ist und nicht als Bettvorleger enden möchte?
Schade, Dich kenne ich sonst eigentlich sachlicher und als Faktenchecker^^

Wenn eine Leiche in einem ausgebrannten Haus gefunden wird, ist die Todesursache auch nicht mehr zwingend feststellbar - aufgrund der Gesamtumstände kann man aber dennoch Nachweise erbringen, ob hier ein Tötungsdelikt vorliegt. Man kann u.U. nicht mehr nachweisen, ob die verbrannte Leiche an Rauchvergiftung, Verbrennungen verstarb - oder bereits im Vorfeld erstickt, erwürgt wurde. Erstochen wurde - wenn keine Knochen verletzt wurden, sondern nur Weichteile getroffen wurden, die ein Verbluten des Opfers nach sich zogen - aber die Gesamtschau kann durchaus nachweisen, ob ein Tötungsdelikt vorliegt - das nennt sich dann Indizienkette, die in sich schlüssig ist.  

Im aktuellen Fall scheint es genug Material zu geben, was nach Festnahme des PM bisher nur weitere Verlängerungen der U-Haft brachten. Wie man zu der Annahme gelangt, die StA. wäre als Bettvorleger geendet, erschließt sich mir nicht.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 15:54
Es geht bei Kriminalfällen immer erst un den Geschädigten oder die Geschädigte, danach werden die Fälle auch benannt. Sollte sich ein anderer als der ursprünglich Verdächtige als Täter herausstellen, so könnte man den Fall ja theoretisch dauernd auf den möglichen Täter umbenennen....


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:05
Zitat von InterestedInterested schrieb:Strange, wieviele user es hier gibt, die jedem greifbaren Fitzel von ihm (trotz mehrfach erwiesener Lügen) Glauben schenken und wenn es nicht passt, erfindet man einfach noch ein paar Dinge dazu.
 

Ebenso strange ist aber, wie andere user von stundenlangen Folterszenen, Fesselungen, Ersticken mittels Plastiktüte als Todesursache fabulieren, ohne dass die bisher bekannte Faktenlage dafür washergibt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:06
Wir haben uns ja eben per PN darüber uterhalten.

Hier im Forum sollte man eine Einheitlichkeit herstellen.
Hier heissten die threads mal nach den Opfern (wenn der Täter unbekannt-oder später ermittelt wurde), mal nach den Tätern.

Ermittlungsakten heissen nach den Opfern, aber dann steht da "Mordfall und Opfername").

Es ist hier natürlich schwierig "Mordfall Kim Wall" zu schreiben, weil es im dänischen Recht die Kategoier Mord nicht git.
Bliebe "Tötungsdelikt Kim WAll". Das bedeute ja "Tötungsdelikt an Kim Wall".

Um eine Einheitlichkeit mit anderen Fällen hier im thread herzustellen, schlage ich eine Umbenennung in "Kriminalfall Peter Madsen" vor.
(Ich führe Bubi Scholz, Vera Brühne und andere an).


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:09
@Andante

In Anbetracht der Tatsache, wie die sterblichen Überreste von Kim Wall aufgefunden wurden, ist es überhaupt nicht strange, solche Szenarien in Betracht zu ziehen, legt man die bisher veröffentlichten Details und Indizien samt Foltervideos und erwiesener Lügen des PM zu Grunde.

Wir haben hier nicht nur die zerstümmelte und zerstückelte Leiche, sondern auch noch die lange Liegedauer im Wasser, die eine klare Zuordnung erschwert - aber andante - immerhin bedeutet das alles nicht, dass nicht vieles schon längst sicher ist, nur weil wir^^ nicht über alles informiert werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:10
@frauzimt
Ich kann deinen Antrag nicht nachvollziehen! Wenn es "Fall Peter Madsen" heisst, kommt der nächste User und beschwert sich, warum auf das Opfer "vergessen" wird, warum man dem Täter einen eigenen Threadnamen einräumt etc.
Aber besprich das doch bitte mit der Verwaltung!


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:17
Zitat von InterestedInterested schrieb:Strange, wieviele user es hier gibt, die jedem greifbaren Fitzel von ihm (trotz mehrfach erwiesener Lügen) Glauben schenken und wenn es nicht passt, erfindet man einfach noch ein paar Dinge dazu. Dabei wird doch immer angemahnt, wir können nur besprechen, was wir sicher wissen...Passt scho^^
Gilst das nur für die anderen, oder auch für Dich? Wer schrieb denn:
Zitat von InterestedInterested schrieb am 05.11.2017:Es ist ein Freizeitdiskussionsforum. Was erwartest Du? Hier schreibt jeder, der was zu diesem Fall sagen möchte und seine Einschätzung und Beurteilung irgenwo schriftlich niederschreiben möchte.



melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:18
@JosephConrad

Das gilt für jeden. Solche OT Fragen kannst Du auch per PN stellen, statt den Thread unnötig aufzublähen.^^

Mir geht es wohl mehr darum, wie @sterntaucher anregte, bei den Fakten zu bleiben und keinen phantastischen Stories zu erfinden. Denn die Fakten wie die Stiche - werden bei den Pro-Szenarien alle ausgeblendet und wenn sie irgendwie erklärt werden, dann hat immer das Opfer indirekt dazu beigetragen - auch wenn sie schon fast tot und sterbend vor ihm liegt. Dann sticht man weil sie gerade so günstig lag, aus lauter Wut einfach mal so in den Genitalbereich.

Blaming the victim - arme Kim Wall!


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:23
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das gilt für jeden. Solche OT Fragen kannst Du auch per PN stellen, statt den Thread unnötig aufzublähen.^^
Zitat von InterestedInterested schrieb:Schade, Dich kenne ich sonst eigentlich sachlicher und als Faktenchecker^^
Also Gift verspritzt hast Du ja oben genug ...

Tatsache ist jedenfalls, das keiner von uns anhand der Fakten sagen kann, ob Frau Wall durch Unfall, fahrlässige Tötung oder Mord starb. Und wenn Du Deine Mordphantasien postest, dann stehen sie nicht vor und auch nicht hinter den geposteten Unfallphantasien, ob Dir das nun passt oder nicht: Da hilft ein agressiver Ton nicht weiter.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:26
@JosephConrad

Letzmalig für Dich - lass Deinen persönlichen Scheiß einfach nicht an mir aus. Mir geht diese persönliche Schiene in diesem Thread von Anfang an auf den Geist. Das führt hier unnötigerweise zu Stress und oft auch zu temporären Schließungen. Das scheint das Ziel einiger zu sein, immerhin sind es immer dieselben user, die an sowas beteiligt waren bisher und eigens dafür hier aufschlagen.

Und strange, dass Du einen aggressiven Ton ausmachen möchtest.^^ Nice try. :D

Mein Vorschlag vor Wochen - Igno - und das mache ich jetzt mit Dir, wenn das Dein Verständnis von Diskussion ist. :)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:26
@Interested
Dass PM erwiesermaßen gelogen hat, bedeutet noch nicht automatisch, dass sich dann eben alles so abgespielt haben muss, wie es dem jeweiligen user gefällt.

Ich wüsste auch gerne mal, welche konkreten bisher veröffentlichten Details und Indizien Rückschlüsse auf Folter, Fesselung, Ersticken mittels Plastiktüte erlauben.
Der Fund einer Festplatte in PMs Werkstatt mit Videos, in denen Frauen geköpft bzw. auf andere Weise hingerichtet werden, genügt ja wohl allein nicht, zumal PM bisher den Besitz der Festplatte bestreitet.

Allenfalls können die Videos, sofern es eine Reihe weiterer einschlägiger belastender Indizien gibt, mit berücksichtigt werden. Genau diese Indizienreihe wird aber nie konkret benannt, es wird einfach vorausgesetzt, dass es sie gibt bzw. schon geben muss. Notfalls wird eben schlicht behauptet, dass es sie zwar gibt, dass aber davon nur die Ermittler wissen. Sorry, das hat wenig Überzeugungskraft.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:27
Zitat von InterestedInterested schrieb:Letzmalig für Dich - lass Deinen persönlichen Scheiß einfach nicht an mir aus. Mir geht diese persönliche Schiene in diesem Thread von Anfang an auf den Geist. Das führt hier unnötigerweise zu Stress und oft auch zu temporären Schließungen. Das scheint das Ziel einiger zu sein, immerhin sind es immer dieselben user, die an sowas beteiligt waren bisher und eigens dafür hier aufschlagen.
Die einzige, die gerne persönlich wird, bist Du selbst. Reflektiere mal Deine Post und  sieh, wen Du angreifst und wen nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:32
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das gilt für jeden. Solche OT Fragen kannst Du auch per PN stellen, statt den Thread unnötig aufzublähen.^^

Mir geht es wohl mehr darum, wie @sterntaucher anregte, bei den Fakten zu bleiben und keinen phantastischen Stories zu erfinden.
ich find es schon interessant welche blüten so treiben, wenn als begründung für das abscheuliche  verhalten PMs, eigene erfahrungen mit einem 3-jährigen kind angeführt werden, dem man in einer selbstverschuldeten situation eine hätte klatschen können, weil das 3-jährige kind es nicht schaffte eine balkontür von innen zu öffnen.
mein mund steht immernoch offen, wenn ich daran denke.

bedeutet das, dass in uns allen ein kleiner madsen steckt?
dass es jederzeit dazu kommen kann, enem menschen 15 stiche zuzufügen?

das ist bei mir ein bisschen viel verständnis für einen planenden menschen, der vorher kein anzeichen einer geistigen störung aufwies.. oder etwa doch?

damit meine ich nicht die leute die er in der werkstatt verschlissen hat.

hätte das nicht längst seine frau bemerkt und ihn zum arzt geschickt?

wenn es denn so war, dass PM an einer neurologischen, oder geistigen störung litt und immer noch leidet, dann ist es ja umso dringender diesen kranken typen/ diese zeitbombe  wegzusperren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.11.2017 um 16:35
Zitat von InterestedInterested schrieb:. Denn die Fakten wie die Stiche - werden bei den Pro-Szenarien alle ausgeblendet und wenn sie irgendwie erklärt werden, dann hat immer das Opfer indirekt dazu beigetragen - auch wenn sie schon fast tot und sterbend vor ihm liegt. Dann sticht man weil sie gerade so günstig lag, aus lauter Wut einfach mal so in den Genitalbereich.
Das ist Unsinn. Niemand hier hat je geschrieben, das Kim Wall in irgendeiner Weise zu ihrem Tod, zu den Stichen, zur Zerteilung beigetragen hat. Ich erwarte, dass du derartige Falschbehauptungen künftig unterlässt!


1x zitiertmelden