Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 19:19
FadingScreams schrieb:
vielleicht wäre es sinnvoller und richtiger sein Vertauen zu gewinnen, damit er die Geschichte erzählen kann wie sich zugetragen hat?
Zitat von IndinaIndina schrieb:Ja, sicherlich aber wer könnte das denn sein, sein Biograph? Er wollte doch eigentlich nicht über den Fall berichten. Dann wäre nur noch seine Frau oder seine Anwältin übrig.
Er soll die Geschichte den Ermittlern erzählen....


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 19:22
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er soll die Geschichte den Ermittlern erzählen....
Schön wäre es, so recht glaube ich nur nicht daran...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 19:26
FrauZimt schrieb:
Er soll die Geschichte den Ermittlern erzählen....
Zitat von IndinaIndina schrieb: Schön wäre es, so recht glaube ich nur nicht daran...
Er scheint die weiteren Ergebnisse abzuwarten.
Die Tatik wird sein: Nur zugeben, was erwiesen ist, aber mit einer Erklärung, die ihn glimpflich davonkommen lässt.

Und nein, ich habe nichts gegen PM.
Man erkennt nur allzudeutlich seine Strategie.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 19:34
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Stell dir einen Jahrmarkt als Schauplatz vor.
Eine Journalistin will in aller Frühe ein Interview mit Peer Muckel, einem Schausteller führen, der die größte Achterbahn Europas konstruiert hat.
Ich glaube, auch dann würde es lange Diskussionen hier geben. Vielleicht liegt für viele der Reiz darin, ein Rätsel zu lösen. Während nicht technikaffine einfach nur die monströse Tat darin sehen und das Opfer und die Angehörigen bedauern.
Vielleicht liegt die Ursache sogar im Unterschied zwischen Männern und Frauen. Oft sind es ja eher Frauen, die vergewaltigt und aus sexuellen Motiven getötet werden. Ich kenne kein Fälle, wo eine Frau ihr einen unbekannten Mann aus purer Lust vergewaltigt und ermordet. Oft nur im Zusammenhang mit einem anführenden Mann oder eine Beziehungstat.
Jedenfalls kommt das nicht häufig vor. Nur in Filmen wie Basic Instinkt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 19:57
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Ich kenne kein Fälle, wo eine Frau ihr einen unbekannten Mann aus purer Lust vergewaltigt und ermordet. Oft nur im Zusammenhang mit einem anführenden Mann oder eine Beziehungstat.
Jedenfalls kommt das nicht häufig vor. Nur in Filmen wie Basic Instinkt.
Vorstellen kann ich mir eine Täterin schon, allerdings aus anderem Motiv. Aus Rache an den Männern. Das hat es schon gegeben: Genitalverstümmelungen.

Aber das sind Fälle, die eine sehr große Aufmerksamkeit bekommen, weil sie so speziell sind.

Ich glaube nicht, dass der Schausteller in meiner Geschichte viele Glaubende finden würde. Einfach weil die Story aus zu vielen Unebenheiten besteht. Dazu noch die Filme, die auf der Festplatte gefunden werden.
Nun ist es langsam gut, würde man sagen. Du erzählst zu viele Märchen.

Und wenn man den Tatort in eine Wohnung verlegt, hätte der Angeklagte noch weniger Beistand.

Das U-Boot ist wie eine Blackbox.
Der Magier steckt ein buntes Tuch in einen schwarzen Zylinder und eine weisse Taube flattert raus.
Viele möchten nicht fragen, wie das funktioniert.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 21:20
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das U-Boot ist wie eine Blackbox.
Der Magier steckt ein buntes Tuch in einen schwarzen Zylinder und eine weisse Taube flattert raus.
Viele möchten nicht fragen, wie das funktioniert.
Da sagst du etwas Wahres.
Besser kann mans nicht sagen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 21:46
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er scheint die weiteren Ergebnisse abzuwarten.
Die Tatik wird sein: Nur zugeben, was erwiesen ist, aber mit einer Erklärung, die ihn glimpflich davonkommen lässt.
Denke ich auch, er wird es jedenfalls versuchen, aber wer sollte ihn jetzt noch für ernst nehmen?
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Und nein, ich habe nichts gegen PM.
Ich habe auch nichts gegen PM, allerdings finde ich es schon bedenklich, dass er seine Aussagen ständig ändert, das macht ihn für mich unglaubwürdig.
An PM's Stelle hätte ich keine Aussage gemacht, verstehe auch nicht weshalb seine Anwältin ihn nicht zurückgehalten hat, für mich ist er ins offene Messer gelaufen...
Aber vielleicht wollte er auch unbedingt seine Märchengeschichten erzählen, das könnte natürlich auch sein.
Als Anwalt kann man natürlich nichts ausrichten, wenn der Angeklagte so ein Mitteilungsbedürfnis hat und absolut reden möchte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 21:56
Zitat von IndinaIndina schrieb:An PM's Stelle hätte ich keine Aussage gemacht, verstehe auch nicht weshalb seine Anwältin ihn nicht zurückgehalten hat, für mich ist er ins offene Messer gelaufen...
Aber vielleicht wollte er auch unbedingt seine Märchengeschichten erzählen, das könnte natürlich auch sein.
Als Anwalt kann man natürlich nichts ausrichten, wenn der Angeklagte so ein Mitteilungsbedürfnis hat und absolut reden möchte.
Ich weiss, das du es nicht so meinst,- aber eine Formulierung "ins offene Messer laufen", macht ihn zum Opfer.
Zumal die Justiz ja nicht mit einem offenen Messer dasteht, die den TV aufschlitzen will. Mit dieser Metapher kehrst du die Verhältnisse um.

Ich könnte mir folgenden Hintergrund vorstellen:
PM war immer ein guter Selbstdarsteller. Er weiss, was er kann.
Er hat selbst erlebt, dass er eine Menschenmasse mitnehme kann. Er kann seine Zuhörer für seine Ziele begeistern. Begeistern heisst überzeugen.
Er ist vielleicht überzeugt davon, dass ihm das jetzt auch gelingen würde.
Nur leider bekommt er nicht die Gelegenheit, weil er in U-Haft ist.
Darum versucht er seine Geschichten schriftlich anzubringen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:00
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das Ding muss verschrottet werden.
Keine Angst das wird es. Auch wenn es (vermutlich) schon Anfragen aus "Hollywod"
gab es zu erwerben und den Hangar zu mieten..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:07
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er soll die Geschichte den Ermittlern erzählen....
Und du meinst, die Ermittler erzählen uns dann, was PM ihnen erzählt hat?

Bisher wissen wir nichts, aber auch rein gar nichts darüber, was PM den Ermittlern auf jenen 36 Seiten erzählt hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:13
Zitat von AndanteAndante schrieb:Und du meinst, die Ermittler erzählen uns dann, was PM ihnen erzählt hat?
Nein, das glaube ich nicht.
Warum auch?
Die Ermittler tragen alles für den Prozess zusammen.
Sie sind nicht für unsere Unterhaltung zuständig.
Zitat von AndanteAndante schrieb:Bisher wissen wir nichts, aber auch rein gar nichts darüber, was PM den Ermittlern auf jenen 36 Seiten erzählt hat.
Stimmt nicht. Die Ermittler haben ewas über die Erklärung gesagt.

Man hat bisher nicht verlautbaren lassen, dass der Angeklagte geständig ist.
Und das würde gesagt werden, wenn es so wäre.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:14
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich weiss, das du es nicht so meinst,- aber eine Formulierung "ins offene Messer laufen", macht ihn zum Opfer.
Zumal die Justiz ja nicht mit einem offenen Messer dasteht, die den TV aufschlitzen will. Mit dieser Metapher kehrst du die Verhältnisse um.
Ja, damit hast Du vollkommen recht, ich bin auch davon überzeugt das PM nicht das Opfer ist...
Die Metapher sollte auch nur aufzeigen, was passieren könnte wenn PM nicht schuldig wäre, aus irgendwelchen Gründen auch immer.
Dann hat er einen schweren Stand weil er soviel Widersprüchliches von sich gegeben hat und seine Anwältin konnte ihn auch nicht davon abhalten eine Aussage zu machen.
Selbst wenn er dann mit der Wahrheit rausrücken sollte, wird immer ein schaler Beigeschmack bleiben.
Das wollte ich nur damit sagen, aber gut, war nur so eine Gedankenspiel von mir, Back to Topic!


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:17
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:S
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Stimmt nicht. Die Ermittler haben ewas über die Erklärung gesagt.
Ja. Dass PM darin gesagt haben soll, dass KW an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben ist, was seine Verteidigerin umgehend anders dargestellt hat.

Bisschen wenig für 36 Seiten, selbst wenn man eine sehr große Handschrift hat ;-)


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:27
Zitat von AndanteAndante schrieb:Ja. Dass PM darin gesagt haben soll, dass KW an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben ist, was seine Verteidigerin umgehend anders dargestellt hat.

Bisschen wenig für 36 Seiten, selbst wenn man eine sehr große Handschrift hat ;-)
Schon erstaunlich worüber der Sta so im Detail berichtet und worüber nicht.
Noch erstaunlicher ist das Polizei und Sta auch noch unterschiedliche Beschreibungen abliefern;
denen dann noch zum Teil von der Anwältin wiedersprochen werden muss,
weil sie aus dem Zusammenhang gezerrt wurden.

Trimalchio hat nicht so ganz unrecht mit seiner Quellenanalyse.
Nicht alles was gedruckt ist stimmt so auch.

Techniker die einen Atlas erwerben wollen in dem die Erde als Scheibe beschrieben wird schaun
auch erst mal im Einband nach wann das Ding von wem gedruckt wurde.
Wissenschaftler machen das auch so und Journalisten und Politker zumindest noch manchmal.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:27
die Ermittler haben bisher viel erzählt.. aber nichts belegen können..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:30
@FadingScreams
Sie werden uns natürlich nicht auf die Nase binden, was sie alles haben, aber die Anklageschrift sollte schon, wenn möglich, zu Prozessbeginn fertig sein...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:33
Meine Interpretation zu den 36 Seiten: Seine Anwältin sagt ja, er weiß nicht, was passiert ist und in den 36 Seiten steht nur, dass es Kohlenoxid gewesen sein könnte. Deshalb vermute ich, dass Madsen eine Art "Kompendium der Todesarten auf einem U-Boot" verfasst hat und dabei, zumindest für die Augen der Ermittler, den Gastod irgendwie hervorgehoben hat. Weitergehende Interpretation: die Ermittler scheinen das nicht sooo genau studiert zu haben. Vielleicht erklärlich vor dem Hintergrund, dass Madsens vorausgehende Erklärungen alle eine eher geringe Halbwertzeit hatten. Oder Buch-Jepsen ist mit seinen Gedanken schon mehr bei seinem neuen Arbeitgeber als bei seinem alten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:33
Zitat von AndanteAndante schrieb:die Anklageschrift sollte schon, wenn möglich, zu Prozessbeginn fertig sein...
das sollte sie doch längst..


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:39
@nwr
Irgendwas muss aber in den 36 Seiten dringestanden haben, was Anlass zu weiteren Untersuchungen gegeben hat. Wir hatten das hier erst kürzlich erörtert. Kann ja sein, dass die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind und dass es deshalb mit der Anklageschrift länger dauert.

Die Anklageschrift war ja ursprünglich für vor Weihnachten (2017) ganz öffentlich angekündigt. Wünschenswert wäre jetzt, wenn auf dem gleichen Wege mitgeteilt würde, warum es länger dauert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.12.2017 um 23:41
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Auch hier wird wieder vom eigenen Wissen auf die Tat zurückgeschlossen. Das belegt erstmal garnichts, ausser den unbedingten Willen dem TV genau das zu unterstellen. Ich jedenfalls habe es z.B. nicht so verstanden, dass man Tote im perimortalen Stadium noch reanimieren und retten könnte. Selbst wenn: Daraus eine "unbedingte Tötungsabsicht" herzuleiten ist vorschnell.
Es gibt keinen definierten Zeitrahmen für die Aufrechterhaltung der Reanimation und Rettungsversuche. Solange noch Kammerflimmern vorliegt besteht auch Aussicht auf Rettungserfolg. Man kann Rettungsversuche abbrechen, wenn man 30 bis 40 Minuten keine Herzaktivitäten mehr feststellen kann. Aber dazu bräuchte man medizinische Kenntnisse und entspr. Geräte. Zur Todesfeststellung müssen sichere Todeszeichen vorliegen, also Leichenflecken, Leichenstarre, Fäulnis, usw.

Man setzt voraus das ein durchschnittlich gebildeter und intelligenter Mensch das alles weiß und entsprechend handelt, auf keinen Fall darf man auf einen Sterbenden einstechen. Tut man es dennoch, ist das ganz klar Tötungsabsicht. PM wusste das man KW ggf. noch retten könnte und das die Stiche sowohl die Rettung unmöglich machen als auch KW definitiv töten werden. So oder so wusste er, das die Stiche ihren Tod besiegeln. Dafür wird er entsprechend bestraft werden, egal ob KW nun an den Stichen oder etwas anderem gestorben ist.


2x zitiertmelden