Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 14:58
Laut Anklageschrift nahm Madsen deshalb unterschiedliches Werkzeug mit an Bord des U-Bootes, darunter eine Säge, Messer und spitze Schraubenzieher. Er habe die 30 Jahre alte Journalistin an Kopf, Armen und Beinen gefesselt, sie geschlagen, auf sie eingestochen und sie dann getötet, schreiben die Ermittler.
möglicherweise sind dann ein teil der stiche von schraubenziehern.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:01
wenn die Anklage in aller Ausführlichkeit veröffentlicht wurde, dann würde ich jetzt wenigstens auch mal einen Anhaltspunkt erwarten, wie er das Opfer zB an Kopf, Armen und Beinen gefesselt hat.. was hat er dazu verwendet zB..


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:04
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn die Anklage in aller Ausführlichkeit veröffentlicht wurde, dann würde ich jetzt wenigstens auch mal einen Anhaltspunkt erwarten, wie er das Opfer zB an Kopf, Armen und Beinen gefesselt hat.. was hat er dazu verwendet zB..
... gut dass du dir nichts vom angeklagten wünschst :-)

naja, brauchst dich nur noch etwas gedulden, etwas detailierter waren sie nun doch schon.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:04
Wenn er mit Schraubenziehern auf sie eingestochen hat, kam es vielleicht deshalb anfangs zur falschen Annahme es seien "Entlüftungsstiche".
Wie furchtbar.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:05
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:möglicherweise sind dann ein teil der stiche von schraubenziehern.
Vielleicht hat er nur ein paar Schrauben nachziehen wollen.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn die Anklage in aller Ausführlichkeit veröffentlicht wurde, dann würde ich jetzt wenigstens auch mal einen Anhaltspunkt erwarten, wie er das Opfer zB an Kopf, Armen und Beinen gefesselt hat.. was hat er dazu verwendet zB..
Du meinst, die Staatsanwaltschaft hat keine klare Vorstellung von der Fesselungsart? Ja klar meinst Du das... ;-)

Ich gebe Dir mal einen Tip: vielleicht diente die Zerstückelung der Leiche auch der sichereren Entsorgung von Spuren an Unterarmen und Unterschenkeln?

Vielleicht hat man Reste von Kabelbindern gefunden?

Aber Du bist unerschütterlich. Zurückgewichen wird nur schrittweise. Jeder Meter Raum wird verbissen verteidigt. Ich hoffe für Madsen, dass seine Verteidigerin auch so engagiert ist.

Mal im Ernst: glaubst Du wirklich, die Staatsanwaltschaft hat außer einer Idee, wie es gelaufen sein könnte, nichts im Gepäck?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:07
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn die Anklage in aller Ausführlichkeit veröffentlicht wurde, dann würde ich jetzt wenigstens auch mal einen Anhaltspunkt erwarten, wie er das Opfer zB an Kopf, Armen und Beinen gefesselt hat.. was hat er dazu verwendet zB..
Eine Schnur wird er schon noch gerade zur Hand gehabt haben, oder irgendwelche Kabelbinder etc..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:07
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Vielleicht hat man Reste von Kabelbindern gefunden?
oder panzerklebeband, das ja auch zur abdichtung der abgasrohre benutzt wird und ganz sicher fester bestandteil der grundausstattung ist.
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb: JoKr schrieb:
möglicherweise sind dann ein teil der stiche von schraubenziehern.

Vielleicht hat er nur ein paar Schrauben nachziehen wollen.
ganz sicher, sind ja genügend locker!


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:12
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Ich hoffe für Madsen, dass seine Verteidigerin auch so engagiert ist.
Fromme Wünsche hast Du, ich bin mir da nicht so sicher...


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:14
@trailhamster
ich habe das Gefühl daß bald, beim prozess, die endgültige version von PM auf den Tisch kommt.
In diesem Moment müssen sich beide Seiten (STA und PM) in der interpretation der fakten messen und die Herleitung offenlegen.

Das ist vermutlich auch der Moment in dem in den Diskussionen und einigen Berichterstattungen Fakten Gefühle verdrängen.
Derzeit sehe ich das noch nicht.


@Indina
mit einer Schnur näht man. Du meinst sicherlich ein Seil. Aber wer braucht das schon wenn er Spanngurte en masse an jeder ecke rumliegen hat.
Bzw. wieso sollte man alles andere mit Spanngurten fixieren außer ein Opfer?
Die erzeugen auch wesentlich einfacher viel Druck, was imho auch zum tode führen kann.

Diese Betrachtung war scheinbar weil sie bdsm zu ähnlich sieht leider hier nicht diskssionsfähig so daß ich keine Expertenmeinung hierzu habe.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:19
Zitat von d.fensed.fense schrieb:mit einer Schnur näht man. Du meinst sicherlich ein Seil. Aber wer braucht das schon wenn er Spanngurte en masse an jeder ecke rumliegen hat.
glaube, das nennt man nähfaden...

ich frage mich wie er KW überrumpelte.
PM wies ja kaum spuren am körper auf, die man als abwehrspuren interpretieren könnte.
da wird der StA sicher näher darauf eingehen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 15:39
Wenn er sie gefesselt, gefoltert und dann getötet hat, muss er sie irgendwie überwältigt haben. Und zwar ohne groß Abwehrspuren hinterlassen zu haben. Da bin ich auch gespannt auf die Ausführungen der Sta.
Wegen den Fesselungsspuren glaube ich, dass er die Beine dort abgetrennt hat, wo er sie fixiert hatte. Es gab ja die Meldung des Radfahrers die Beine wären knapp unterhalb/oberhalb(bin mir da nicht mehr sicher) der Knie abgetrennt gewesen. Das ergebe dann irgendwie Sinn.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:25
ich bin hier lediglich Laie.. aber für mein Verständnis gehören zu Beschuldigungen auch Beweise - sofern vorhanden - in eine Anklageschrift.. diese fehlen mir hier..

klar, es ist die Rede von einer Säge, von einem (nicht DEM) Messer.. alles mehr oder weniger (Schraubendreher) bekannt.. zu den Fesselungen hätte man erörtern können, warum man das annimmt.. gibt es Spuren, evtl Klebereste eines Panzerbands usw.. - dazu findet man 'in aller Ausführlichkeit' NICHTS..

ich weiß jetzt nicht ob das alles in einer Anklageschrift stehen MUSS - keine Ahnung..

hier mal ein Beispiel:
http://www.muenster.de/~lucas/jura/Anklageschrift.pdf (Archiv-Version vom 17.05.2017)

Edit: wir erinnern uns, dass anfangs vermutet wurde, es wurde versucht Luft aus dem Torso zu drücken - jetzt spekuliere ich mal, dass diese Versuche und Verletzungen jetzt als Schläge interpretiert werden.. es wäre um einiges einfacher, wenn die Ankläger da deutlicher wären..


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:30
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:klar, es ist die Rede von einer Säge, von einem (nicht DEM) Messer.. alles mehr oder weniger (Schraubendreher) bekannt.. zu den Fesselungen hätte man erörtern können, warum man das annimmt.. gibt es Spuren, evtl Klebereste eines Panzerbands usw.. - dazu findet man 'in aller Ausführlichkeit' NICHTS..

ich weiß jetzt nicht ob das alles in einer Anklageschrift stehen MUSS - keine Ahnung..
die StA wäre doch mit dem klammernsack gepudert, wenn sie differenziert schon in der anklageschrift darauf eingingen!
hat sich PM bisher kooperativ gezeigt?

im gegenteil, die StA muss jederzeit damit rechnen, dass eine neue story auf den tisch kommt, und sie sich wieder darauf einstellen müssen, denn SIE müssen ja beweisen, dass es nicht so war, nocht sein kann, wie von PM geschildert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:32
Zitat von IndinaIndina schrieb:Eine Schnur wird er schon noch gerade zur Hand gehabt haben, oder irgendwelche Kabelbinder etc..
Es gab doch diese blauen und orangen Bänder. Vielleicht hat man an ihnen DNA gefunden.

@GermanMerlin

Was sagst du zu spitzen Schraubenziehern und Messer an Board?


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:35
@FadingScreams
@DEFacTo
Könnt' Ihr mal bitte einen Link zur kompletten Anklageschrift einstellen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:35
@marisa2
erklär mal wie für dich spitze SchraubenDREHER aussehen müssten..


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:39
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:@FadingScreams
@DEFacTo
Könnt' Ihr mal einen Link zur kompletten Anklageschrift einstellen.
ich zumindest kenne nur Fetzen aus den Medien :D welche dankenswerter Weise in kleinsten Teilen rausgehauen wurden - schnelle Auflage ohne Substanz.. um es mal auf den Punkt zu bringen..


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:42
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:ich zumindest kenne nur Fetzen aus den Medien :D
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:ich bin hier lediglich Laie.. aber für mein Verständnis gehören zu Beschuldigungen auch Beweise - sofern vorhanden - in eine Anklageschrift.. diese fehlen mir hier..

Dann weiß ich nicht, warum Du das behauptest:

klar, es ist die Rede von einer Säge, von einem (nicht DEM) Messer.. alles mehr oder weniger (Schraubendreher) bekannt.. zu den Fesselungen hätte man erörtern können, warum man das annimmt.. gibt es Spuren, evtl Klebereste eines Panzerbands usw.. - dazu findet man 'in aller Ausführlichkeit' NICHTS..



melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:42
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:erklär mal wie für dich spitze SchraubenDREHER aussehen müssten..
Schraubenzieher sind doch immer spitz,oder? Und sie sind in jedem Werzeugkasten enthalten. Worum geht es Dir?


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.01.2018 um 16:50
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:erklär mal wie für dich spitze SchraubenDREHER aussehen müssten..
Es handelt sich u.a. um angespitzte Schraubenzieher, Rohre, eine Säge und mehrere Messer – sowie Plastikbändchen, die er später dazu nutzte, um die Rohre an an den Leichenteilen zu befestigen, bevor er sie versenkte.
Quelle Bild.de


melden