Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 17:27
@GermanMerlin
daß es einen torso gab ist unstrittig, Du bist auf die Luke eingegangen und Beweise angekündigt.
Es ist nicht notwendig Beweise anzuführen sondern ein Foto unbekannten/ubelegten datums stünde für sich bis... ja bis jemand von beweisen redet.


@FF
die Luke ist deswegen irrelevant weil es eine neuere Erklärung gibt deren Inhalt nicht bekannt ist.
Interested schrieb (Beitrag gelöscht):Weil die Verwaltung auch nicht beweisen könnte, dass es das Foto vom Tattag wäre. Nur, wie es an dem Tag war, wäre relevant und aussagekräftig.
Nur ein Foto NACH dem tod von KW wäre nach meinen Kriterien ein bisschen aussagekräftig.

@sterntaucher
Deine Auseinandersetzung mit GM sollte durch Medienkompetenz eines jeden Lesers überflüssig sein zumal die Luke derzeit rum ums eck ist.

Es wurde imho alles gesagt, wüsste nicht was bis zum Verhandlungsbeginn offen wäre.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 17:29
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Nur ein Foto NACH dem tod von KW wäre nach meinen Kriterien ein bisschen aussagekräftig.
Ja und zwar eins, welches die Ermittler freigegeben haben. :Y:


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 17:32
pm uc3 kw 1

pm uc3 kw

kurz nach der sicherstellung der UC3



pm uc3 kw periscop

etwas später nach der sicherstellung



pm uc3 kw ohne periscop2

pm uc3 kw ohne periscop1

pm uc3 kw ohne periscop

Youtube: Politi undersøger ubåd: Ejer indrømmer, at journalist Kim Wall døde efter ulykke ombord
Politi undersøger ubåd: Ejer indrømmer, at journalist Kim Wall døde efter ulykke ombord



melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 17:48
@DEFacTo
kannst du dir vorstellen, wie die in der autolyse befindlichen sterblichen überreste KWs aufbewahrt werden?

wurden die tiefgefroren oder in formalin gelegt damit der zersetzungsprozess unterbunden wird, aber gleichzeitig keine spuren zerstört werden?
Leichen(teile) werden üblicherweise gekühlt gelagert. Ab wieviel Monaten eingefroren wird, kann ich dir nicht sagen. Wenn bisher (trotz 36 Seiten Skript) keine Todesursache gefunden werden konnte und der Prozess erst im März beginnt, denke ich schon, dass die Leichenteile bis dahin eingefroren werden.
Von allen lebensnotwendigen Organen und den inneren Geschlechtsorganen wird ausreichend Material fixiert (mittels Formalin, Alkohole, Aceton oder Paraffin). Paraffinblöcke sind ewig haltbar. Man muss also nicht unbedingt für den Prozess die Leichenteile nochmal auftauen und obduzieren, wenn sich die meisten Fragen ohnehin mit den Organpräparaten klären lassen. Dass im Prozess nochmals neue Theorien von PM ins Spiel gebracht werden, glaube ich eher nicht. Aber wer weiss...


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:00
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Weder @GermanMerlin noch Jens Falkenberg können wissen, ob die Kontergewichte am 10.8./11.8. montiert oder demontiert waren. Auch Fotos können das nicht beweisen, zB wurde ja auch das Periskop nach dem 10.8. demontiert.
kannst du dir vorstellen warum das periskop abmontiert wurde?
der abbau des schnorchels zu untersuchungszwecken hätte mich weniger gewundert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:18
Ob es Gegengewichte an der Luke gab oder nicht, wird nicht den Fall entscheiden denn Tatsache ist, dass die Luke hätte mehrere Minuten geschlossen sein müssen, um ausreichend Unterdruck zu erzeugen, dass sie nicht mehr zu öffnen gewesen wäre. Oder dass sich soviel Abgase hätten sammeln können, dass jemand daran ersticken konnte.
Madsen war nach eigener Aussage oben auf dem Turm und muss mitbekommen haben, wenn sie zu fiel. Warum hat er sie nicht gleich wieder geöffnet? Er wusste doch, dass Kim Wall sie nur schwer von unten öffnen konnte.
Außerdem hätte er ja noch die Steuerung gebraucht, die nur per Kabel durch den Turm zu bedienen war. Auch dazu hätte er die Luke öffnen müssen... und hätte die Luke luftdicht verschlossen sein können, wenn das Kabel hindurch lief?
Oder stand er minutenlang im Turm, guckte herum und tat überhaupt nichts? Warum das?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:50
Zitat von FFFF schrieb:Oder stand er minutenlang im Turm, guckte herum und tat überhaupt nichts? Warum das?
Du hast mit allem Recht, lässt Dich aber gerade dazu verführen, die Rinde des einen Baums zu analysieren, um den Wald nicht sehen zu müssen.

Madsen versucht, die Ermittlungsbehörden seriell Männchen machen zu lassen, in dem er sich immer neue Theorien ausdenkt, die erstmal widerlegt werden müssen.

Es geht Madsen um Kontrolle, auch und gerade in seiner jetzigen Situation. Er ist damit nicht orginell, die Kriminalgeschichte ist reich an solchen manipulativen Kontrollfreaks wie Madsen.

Das Spiel ist natürlich ein endliches. Und am Ende - fürchte ich - kommt die letzte Verteidigungsstrategie, die ihm objektiv zur Verfügung steht.

Und dabei wird ihm - vermute ich - sein Biograph zur Verfügung stehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:53
@trailhamster
Keine Bange, ich deute nur auf den Riss in der Rinde hin um zu zeigen, warum der ganze Baum morsch ist. ;)
Diese Frage, warum die Luke überhaupt so lange zu war, ist der Knackpunkt seiner Story... von der ich kein Wort glaube.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:54
Zitat von FFFF schrieb:Warum hat er sie nicht gleich wieder geöffnet? Er wusste doch, dass Kim Wall sie nur schwer von unten öffnen konnte.
Vllt. interessiertes es ihn ja nicht, er holte ja auch keine Hilfe, als KW plötzlich tot im U-Boot lag, das Zerteilen war ihm wohl wichtiger..
Zitat von FFFF schrieb:Oder stand er minutenlang im Turm, guckte herum und tat überhaupt nichts? Warum das?
Warum nicht...ich finde das nicht so abwegig, so brauchte er nicht selbst Hand anlegen, er wartete einfach gemütlich ab.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 18:56
Zitat von FFFF schrieb:Diese Frage, warum die Luke überhaupt so lange zu war, ist der Knackpunkt seiner Story... von der ich kein Wort glaube.
Madsen hat mehr Geschichten auf Lager als wir alle zusammen. Wenn Du den letzten morschen Baum zum Einsturz gebracht hast, behauptet er einfach, es gab nie einen Wald....steht ja kein Baum mehr.;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 19:11
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Deine Auseinandersetzung mit GM sollte durch Medienkompetenz eines jeden Lesers überflüssig sein zumal die Luke derzeit rum ums eck ist.
Ja, so sollte es eigentlich sein.

Die Luke hat @GermanMerlin erneut ins Spiel gebracht, unter anderem mit der Begründung, er habe jetzt ein Bild als Beweis.
Dachte mir, da kann eine kleine Rückschau, so als Überblick, nicht schaden. Man kann so die neue "Beweislage" besser einordnen, denke ich.

Das besagte Bild kann als Beweis ja keineswegs als geeignet betrachtet werden, viel zu groß der zeitliche Abstand zwischen Aufnahme- und Tatzeit.


Für die Anklage hat die Luke ja nie eine Rolle gespielt, zumindest wurde nichts nach außen hin in diese Richtung kommuniziert.
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Es wurde imho alles gesagt, wüsste nicht was bis zum Verhandlungsbeginn offen wäre.
Einige User scheinen ja einen Journalisten arg zu vermissen, der sich als Biograph dazu befähigt fühlt, Licht ins Dunkle zu bringen! Er wäre ja so ein Gewinn gewesen!

Dabei hat doch selbst er klargestellt:
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb am 27.12.2017:Er erwähnt wiederholt "dunkle Seiten" von Madsen (u.a. sein Zwang zu lügen), die er verständlich machen will. Betont aber auch, dass er nicht wisse und auch nicht erklären könne, was auf dem Boot passiert ist und er mit Madsen hierüber auch nicht gesprochen habe und dies auch nicht tun werde.
Also auch von diesem Journalisten würde nichts neues kommen zum Fall.
Lediglich ein für manche willkommener, aber ansonsten "nutzloser" Pausenfüller in meinen Augen!


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 19:14
@trailhamster
Nunja, ganz soweit kann er nicht gehen. Die Indizien bleiben...
Zitat von IndinaIndina schrieb:Vllt. interessiertes es ihn ja nicht, er holte ja auch keine Hilfe, als KW plötzlich Tod im U-Boot lag, das Zerteilen war ihm wohl wichtiger..
Nein, zuerst waren ihm die Stiche wichtig. Das war die erste Reaktion auf einen nahen Tod, eine tödliche Verletzung oder den Tod. Also egal ob vor, während oder nach dem Todeskampf: Madsen sticht auf den Körper ein, in die Genitalien.
Die von @242 zitierten Studien zeigen, dass es sich demzufolge nur um ein Sexualverbrechen handeln kann.
Das würde für mich als Laien bedeuten, dass die Handlung nicht plötzlich spontan passierte, sondern sich etwas aufbaute, eine Situation eskalierte oder ein Plan ausgeführt wurde. Also keine Handlung im Affekt.
Nun könnte Madsen nur noch argumentieren, dass er einen Filmriss aufgrund einer Psychose, ausgelöst durch das Trauma von KWs Tod hatte, oder dergleichen. Bislang ist aber nichts dergleichen bekannt geworden... im Gegenteil äußert er sich dahingehend, dass er die ganze Zeit klar im Kopf war, und erwähnt die Stiche gar nicht. (Falls da nichts an der 36-Seiten-Darstellung ausgelassen wird.)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 19:44
Zitat von FFFF schrieb:Nunja, ganz soweit kann er nicht gehen. Die Indizien bleiben...
Indizien? Welche Indizien? Madsen lebt in seiner eigenen Welt....er kann ÜBERALL hingehen...ins All...in die Meerestiefen...in die Hirne der Menschen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:00
Hey ich will eure sehr merkwürdigen Spielchen mitspielen..

Und stelle gerade mit Entsetzen fest das es keinen Beweis gibt - auch kein öffentliches Foto oder Video,
das an dem Tag aufgenommen wurde - das überhaupt eine Luke zeigt.

Vielleicht hat es an dem Tag gar keine gegeben
und sie war zusammen mit den Kontergewichten ausgebaut?
Damit ist natürlich klar warum sie Ihr nicht auf den Kopf gefallen sein kann.

Für einige hier scheint es schwer zu sein sich mit den wenigen Fakten zu beschäftigen,
oder gar welche selber zu suchen, sie fallen lieber über die Leute hier her die das tun.

Also ohne Beweisfoto bestreite ich nun die Existenz einer Luke an dem Tag.
Es sei den jemand belegt das irgendwie..

(Achtung der obige Text enthällt ironische Anteile..)


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:06
@GermanMerlin
schwachsinn, Du könntest über den dingen stehen indem Du einfach dabei bleibst daß es damals Deine fundierte Meinung war -was auch klar ersichtlich war- und jetzt Dir eben ein Foto untergekommen ist welches Du einstellst.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Also ohne Beweisfoto bestreite ich nun die Existenz einer Luke an dem Tag.
Es sei den jemand belegt das irgendwie..
Niemand hat weder die Existenz der Luke behauptet noch bestritten.
Also wenn es Deine Meinung ist ok.
Natürlich könnte die Luke an dem Tag zur Reparatur gewesen oder bei der Bergung abgegangen oder zur Spurensicherung demontiert worden sein.

Spielt sie denn eine maßgebliche Rolle auf den 36 seiten?


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:20
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:(Achtung der obige Text enthällt ironische Anteile..)
und ist deshalb besonders wertvoll (auch ironisch)

Die Existenz Kamera an dem Ort, an dem er KW lebendig abgesetzt haben will,
war vermutlich allgemein bekannt-oder?
Vielleicht ist es Touristen nicht bewusst-aber Einheimische wissen schon, dass sie videoüberwacht werden - vermute ich.

Wie konnte ihm der Fehler passieren? Die Lüge, er hätte sie dort abgesetzt, wurde ja sofort widerlegt.
Vielleicht gab es keine tbelastbare Lüge?
KW konnte ja schlecht vom U-Boot in einen Fischkutter umgestiegen - oder mit einem auf dem Meer treibenden Schlauchboot weggepaddelt sein.

Vielleicht war ihm sogar bewusst, dass die Kamera dort ist. Er hat gehofft, dass sie nicht aufzeichnet - oder, dass ihm ungeprüft geglaubt wird?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:26
d.fense

Du hast natürlich recht Schwachsinn.

Wenn ich ein Foto habe auf dem die Kontergewichte zu sehen sind - das einzige das existiert - und das weil ich es nach den Regeln hier nicht posten darf und somit also nur beschreibe - kommt ein Moderator und stellt die Theorie auf das ich auch ein 16jähger Bengel sein könnte. Obwohl er genau weiss wer ich bin. Und ich die Gründe dargelegt habe warum ich es nicht zeigen kann.

Wenn hier also gerade Schwachsinn von einigen Leuten veranstaltet wird - will ich auch mitspielen.
Also stelle ich fest das es keine Beleg dafür gibt, das an dem Tag eine Luke überhaupt eingebaut war.

Es wäre schön wenn Trailhamster mal wenigstens eine einzigen Fakt mal selber raussuchen und analysieren würde.
Statt nur das geposte der anderen zu blamen. Aber eher friert (vermutlich) die Hölle ein..

Trailhamster kann doch mal zu Abwechslung beweisen das es bei der Ausfahrt überhaupt eine Luke gab..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:33
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Existenz Kamera an dem Ort, an dem er KW lebendig abgesetzt haben will,
war vermutlich allgemein bekannt-oder?
- Vielleicht hat er einfach angenommen das es schon zu dunkel war?
- Oder das der stillgelegte Pierteil hinter dem Lokal nicht überwacht wird?


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:34
Im Moment scheint der Thread in einer Warteschleife zu sein, ähnlich einem Flugzeug, das über dem Zielflughafen kreist aber noch nicht landen darf. Die Flugsicherung hat die Landezeit schon verkündet, diese ist verstrichen und keiner weiss wann er endlich am Boden ist.
Die Flugsicherung ist die Staatsanwaltschaft, die Landezeit ist noch vor Weihnachachten und der Flughafen ist die Mordanklage. Hoffen wir mal, dass der Flieger bald landen darf und nicht noch im letzten Moment auf einen anderen Flughafen umgeleitet wird, sonst müssen wir hier immer die gleichen Theorien und Argumente lesen, angereichert durch Seitenhiebe, geschwülstige Sprache und toggeln des Ironieschalters.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.12.2017 um 20:37
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Wenn ich ein Foto habe auf dem die Kontergewichte zu sehen sind - das einzige das existiert - und das weil ich es nach den Regeln hier nicht posten darf und somit also nur beschreibe - kommt ein Moderator und stellt die Theorie auf das ich auch ein 16jähger Bengel sein könnte. Obwohl er genau weiss wer ich bin. Und ich die Gründe dargelegt habe warum ich es nicht zeigen kann.
Schick ihm doch einfach das Foto via PN und er soll es veröffentlichen.


melden