Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

6.452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2017, Gift ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:41
... wer ist dieser ominöse Sven überhaupt. Irgendeiner von denen, die sich pervers an "Promis" hinter Gittern dranhängen, oder hatte sie sich den schon vor der Verhaftung geangelt, ohne daß ihr Göttergatte was davon wußte, oder was?


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:42
Zitat von AdvocadoAdvocado schrieb:Bei Mord eher nicht, es gibt ja bei Mord keinen Strafrahmen in dem Sinne.

Ich bin durchaus der Meinung, dass man bei geschickterem Vorgehen hier eine Bestrafung wegen Totschlags erreichen hätte können.

Aber der Mutter schlafend den Schädel zertrümmern? Wird schwer...
Achso, ja wenn bei Mord eh" keine Straferleichterung zu erwarten ist macht ein Geständnis natürlich keinen Sinn .

Bei Totschlag braucht's in der Tat viel Phantasie, um das plausibel vermitteln zu können.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:42
Mich interessieren vordergründig die Beweggründe des Ingo bzgl. Umsetzung. War Stephanie in seinen Augen wirklich die Traumfrau für die er dann „FÜR DAS UNS“ alles gemacht hatte? Habgier und Geld mussten ja nicht im Vordergrund stehen da er ja sowieso im normalen Fall Alleinerbe gewesen wäre. Da muss aufgestaute Wut und Hass gegen die Mutter vereinigt haben. Stephanie und seine Situation müssen dann den Auslöser zum Mord als letzten Ausweg geführt haben.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:43
Zitat von CassCass schrieb:Dein öffentliches Abkanzeln und Klugscheissen ist genauso unerträglich. Wenn Du ein persönliches Problem
mit Gast4321 hast, schreib ihn doch persönlich an.

Das muss ja nicht jeder mitbekommen.

Abgesehen davon scheint er gar nicht anwesend zu sein.
Ich habe kein "persönliches Problem". Ich kenne ihn ja auch gar nicht, nur habe ich mir heute die Mühe gemacht dieses Thread zu lesen und habe dabei nicht nur einmal gemerkt, dass der gute Mann absolut keine Ahnung von der Materie hat, trotzdem aber denkt in der Lage zu sein, es "besser zu wissen", als Juristen und Sachverständige.

Gut, dann höre ich jetzt auf mit "Klugscheißen" (indem ich mich in meinen eigenen Fachgebiet äußere) und schaue weiter dabei zu, wie man sich gegenseitig mit Unsinn befruchtet...


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:48
Zitat von Gast8914Gast8914 schrieb:Advocado schrieb:
Ich denke mal, die Begutachtung erfolgt durch Sachverständige vom Europakanal, sind ja auch nicht die schlechtesten Ärzte...
Der Psychiater Wörthmüller (Chefarzt Forensische Psychiatrie, Bezirkskliniken Mittelfranken) war ebenfalls an den drei Verhandlungstagen anwesend und schrieb - meiner Meinung nach, wie bereits erwähnt - am Laptop/Tablet mit. Er saß den Angeklagten mit Abstand gegenüber.

Quelle: Verhandlungen und http://www.nordbayern.de/region/schnaittach-doppelmord-grosser-medienrummel-bei-prozess-1.8609163 —> „Auch der erfahrene Psychiater Michael Wörthmüller, er hat bereits mit beiden Angeklagten gesprochen, wird als Sachverständiger an dem Gerichtsverfahren teilnehmen und zu erklären suchen, was in Ingo und Stephanie vor sich ging.“
Ich hätte es auch ohne Quelle geglaubt, aber BZK Mfr. ist natürlich ebenfalls naheliegend.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:50
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Achso, ja wenn bei Mord eh" keine Straferleichterung zu erwarten ist macht ein Geständnis natürlich keinen Sinn .

Bei Totschlag braucht's in der Tat viel Phantasie, um das plausibel vermitteln zu können.
Bei ihr kann man das versuchen. Bei der Tötung vom Vater, habe ich in jedem Fall die Verdeckungsabsicht, die man kaum wird widerlegen können, auch wenn er nicht heimtückisch angegriffen wurde.

Vielleicht vorher mit Strafrecht auseinandersetzen und dann eine Tötung planen? :D


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:50
Zitat von verde69verde69 schrieb:Aber sozial waren beide eben unten. Nur er konnte sich mit Hilfe „Hotel Mama“ über Wasser halten.
Ein junger Mann, der die Ausbildung geschafft hat, einen Beruf hat, Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg, abgeschlossenes Studium neben der Arbeit, eigene Wohnung. Das ist eine beachtliche Leistung, so jemanden würde ich nie als "sozial unten" einorden.

Alles was zu einem vollwertigen Mitglied der Gesellschaft gefehlt hat, war wohl wirklich ein bisschen mehr Abnabelung von der Mutter. Wohnung selber putzen (Schloss wechseln :troll: ) und eine Beziehung führen auch gegen die Meinung dritter.

Eigentlich war Ingo P. auf einem ganz guten Weg. Ein kleiner Schritt noch, dann wäre alles in Ordnung gewesen.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:51
Zitat von AdvocadoAdvocado schrieb:Gut, dann höre ich jetzt auf mit "Klugscheißen" (indem ich mich in meinen eigenen Fachgebiet äußere) und schaue weiter dabei zu, wie man sich gegenseitig mit Unsinn befruchtet...
Kein guter Plan! Schnack mal weiter klug, auf das die, die es wollen auch klüger werden.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:54
@Advocado

Ich finde deine ausführungen auch gut.

Mach bitte weiter so.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:56
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Eigentlich war Ingo P. auf einem ganz guten Weg. Ein kleiner Schritt noch, dann wäre alles in Ordnung gewesen.
Er war, warum auch immer, Langzeit krank geschrieben.

Also haben beide quasi um den Tatzeitraum nicht gearbeitet. Vielleicht fand man das ja ganz bequem so?


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:58
Ich denke manche überlesen Gast4321 einfach, so wie ich.

Schon bei seinen Ausführungen über das amerikanische Rechtssystem habe ich aufgegeben
und keine Energie für seine Meinung mehr verschwendet.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 15:58
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Schnack mal weiter klug, auf das die, die es wollen auch klüger werden.
Zitat von aeroaero schrieb:Ich finde deine ausführungen auch gut.

Mach bitte weiter so.
Dem schließe ich mich an
Zitat von RaoRao schrieb:wer ist dieser ominöse Sven überhaupt.
Hatte nicht hier jemand geschrieben, sie würde Sven irgendwie von früher bereits kennen? Habe danach gesucht, konnte den entsprechenden Beitrag aber nicht finden. Erinnert sich sonst noch jemand an diesen Beitrag?


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:00
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Ich bezog das eher darauf, daß er keine rosarote Brille mehr trägt, seit sie ihn in den Briefen so angeraunzt hat, er von "Sven" erfuhr und auch darüber in Kenntnis gesetzt wurde, daß sie ihn hinhängen und sich als Unschuldslamm darstellen will. Juristisch hast du natürlich recht, aber ich erwarte dennoch, daß er sich äußern wird. Ob direkt oder über die Anwälte, das sei dahingestellt. Und wenn er es nur macht, um ihr einen reinzuwürgen und klarzustellen, daß eben nicht nur er "der Böse" ist.
Man kennt sich hier in der Region und man kennt auch den dicken Placzeks Ingo (ich persönlich nicht, aber man wird zwangsläufig auf ehemalige Klassenkameraden, Arbeits- oder Mannschaftskollegen treffen, wenn man unter Leute geht) und anhand deren Schilderungen ergibt sich grundsätzlich die Meinung "dass der das macht, das hätte ich nie gedacht."

Es wird ihr nicht gelingen, die Tat auf ihn abzuwälzen, dafür ist sie einfach zu dümmlich vorgegangen und ich glaube auch nicht, dass er sich äußern wird um sie "in die Pfanne zu hauen", das macht sie aktuell mit Bravour selbst.

Es ist immer wieder erstaunlich wie sehr manche Leute diesen Justizapparat unterschätzen können. Wenn ich den Hammer in die Hand nehme weiß ich eigentlich, dass man mich ab diesem Moment jagen wird und meine Jäger mindestens zwei Schritte voraus sind...

Ich hab damals diesen Beitrag im Frankenfernsehen gesehen und da hieß es, die Placzeks seien angeblich "zu Verwandten in die Tschechei" gefahren. Tatsächlich statt Herr Placzek von Heimatvertrieben ab, aber der Name ist eher polnischen Ursprungs, das "cz" (gesprochen tsch) gibt es im Tschechischen nicht. Solche Aussagen überprüft ein Ermittler sofort. Dass man stümperhaft versucht die Wohnung zu renovieren und für tausende EUR in Lauf im Januar Baumaterial kauft, wusste ich da noch gar nicht. Den Ermittlern muss es bereits beim Interview klar gewesen sein, dass da eigentlich Nichts zusammenpasst...


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:02
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Mauritz schrieb:
Schnack mal weiter klug, auf das die, die es wollen auch klüger werden.
stahlflug schrieb:
Ich finde deine ausführungen auch gut.

Mach bitte weiter so.
Dem schließe ich mich an
ich will hier echt niemanden verbessern, belehren oder mit Wissen prahlen, aber wenn jemand sogar die Unschuldsvermutung in Zweifel zieht...

Mich interessiert der Fall deshalb so, weil ich viele Leute aus seinem Umfeld kenne und das alles absolut nicht zusammenpasst. Er ist für die gesamte Tatausführung sowie das Nachtatverhalten schlichtweg zu intelligent. Eigentlich...


4x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:04
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Erinnert sich sonst noch jemand an diesen Beitrag?
Genau, das schrieb er in einem seiner ersten Briefe. Er bezeichnete sie hier auch noch als „Engelchen“. Spätere Briefe (verlesen am 2. Verhandlungstag) begann er wohl nur noch mit „Hey Hey“ und fragte nach „Sven“ - kein neuer Brieffreund, sondern wohl eine Art „Jugendliebe“ der Angeklagten

Beitrag von Gast8914


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:05
Zitat von AdvocadoAdvocado schrieb:Er ist für die gesamte Tatausführung sowie das Nachtatverhalten schlichtweg zu intelligent. Eigentlich...
Ja eigentlich. Aber nichts desto trotz war das ganze Nachtatverhalten unglaublich stümperhaft und dämlich. Wie erklärst du dir das?


3x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:05
Zitat von E_ME_M schrieb:Er war, warum auch immer, Langzeit krank geschrieben.

Also haben beide quasi um den Tatzeitraum nicht gearbeitet. Vielleicht fand man das ja ganz bequem so?
Bei DATEV wird man nicht entlassen, egal welche Ausfallzeiten man hat. Das ist ein äußerst sozialer Arbeitgeber, fast wie im öffentlichen Dienst.

Ich habe mal gehört, er soll psychische Probleme gehabt haben. Ich kann das aber weder verifizieren, noch falsifizieren. Denkbar wäre es bei längeren Ausfallzeiten durchaus. Gab es in diese Richtung jemals Andeutungen?


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:05
@Advocado

Wenn man weiß es soll jemand in einem bestimmten Zeitraum ermordet werden und verhindert das nicht, welcher Strafbestand wäre das? Sie könnte es mit geplant haben oder nicht mit geplant, aber durch Ansage wusste sie von der bevorstehenden Tat. Also diese zwei Szenarien, wäre das schon Mord oder Totschlag?

Wobei ich persönlich glaube, sie hat geplant UND gewusst, aber das wissen wir natürlich noch nicht genau.

Ist auch meine letzte Frage....


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:06
Zitat von IsimausIsimaus schrieb:Ich weiß es von Frau E. P.
Wer ist E.P. ?
Zitat von AdvocadoAdvocado schrieb:Gut, dann höre ich jetzt auf mit "Klugscheißen" (indem ich mich in meinen eigenen Fachgebiet äußere) und schaue weiter dabei zu, wie man sich gegenseitig mit Unsinn befruchtet...
Das würde ich sehr bedauern.
Und dass dann auch nur weil jemand nicht mit klaren Worten zu Recht kommt, die der besagte User, um den es geht, geradezu einfordert.
Der Vorwurf den betrefffenden User per PN anzusprechen wurde im übrigen von @Cass selbst nicht befolgt.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

22.02.2019 um 16:07
@Advocado
Was ist denn dein eigentliches Fachgebiet (neugierig bin)?

Wenn du sagst, dass es schwer wird auf Totschlag zu plädieren bei ihr ... damit ist das weibliche Opfer gemeint, richtig oder? Könnten die Anwälte von I.P. evtl versuchen, hier tatsächlich auf Totschlag zu plädieren, nur - angenommen den Fall - falls nicht nachweisbar ist, dass das Opfer Elfriede P. geschlafen hat? Also, dass E.P. wach war und ihrem Sohn z.B. Vorhaltungen gemacht hat? Klingt verworren oder? Also ich meine, das ist doch sicher eine Strategie für die Verteidigung, die sicher nicht zum ersten mal in der Praxis vorkommt?


1x zitiertmelden