Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

6.452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2017, Gift ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:12
Bevor hier wieder die Küchenpsychologie aus ihrer Schublade geholt wird, sollten sich alle mal wieder auf die bekannten Fakten konzentrieren und die Phantasie zügeln, was die Kindheit der Beteiligten angeht.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:30
http://reporter-24.com/2018/01/eltern-mit-hammer-erschlagen-und-eingemauert/ Der Hammer scheint wirklich das Tatwerkzeug zu sein.

Die Leichen wurden in Folie eingehüllt und mit Salz bedeckt. Mein Gott. Es scheint sich mehr und mehr rauszustellen, dass beide aktiv an den Morden beteiligt waren lt. dem Artikel.
"Dabei habe sich besonders auch der Verdacht gegen die 22-jährige Stephanie P. erhärtet. Habe man gegen sie zunächst wegen Beihilfe zum Mord ermittelt, stehe auch sie jetzt unter dem dringenden Tatverdacht des gemeinschaftlichen Mordes. „Beide Untersuchungshaftbefehle lauten auf Mord“.
Die Ehefrau belastet ihren Mann schwer, er schweigt weiterhin.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:31
Danke, ich wollte es gerade selbst verlinken:
Zitat von mrsjacquiemrsjacquie schrieb:http://reporter-24.com/2018/01/eltern-mit-hammer-erschlagen-und-eingemauert/ Der Hammer scheint wirklich das Tatwerkzeug zu sein.
"Ob es bei dem mutmaßlichen Streit um Geld ging, welches der langzeitkranke Informatiker für die Tilgung seiner Spielschulden brauchte oder ob die anstehende Hochzeit wieder Streitthema war, ist derzeit noch spekulativ. Er selbst habe sich bis heute nicht geäußert, seine Ehefrau belaste ihn aber schwer. Sie soll auch die Version mit dem Hammer bestätigt haben, bestreitet aber eine Tatbeteiligung."


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:48
Die Frau wird aktuell verdächtigt, an den Morden beteiligt gewesen zu sein:
Dabei habe sich besonders auch der Verdacht gegen die 22-jährige Stephanie P. erhärtet. Habe man gegen sie zunächst wegen Beihilfe zum Mord ermittelt, stehe auch sie jetzt unter dem dringenden Tatverdacht des gemeinschaftlichen Mordes. „Beide Untersuchungshaftbefehle lauten auf Mord“, so Traud weiter.
[...]Die Polizei geht offenbar auch davon aus, dass die 22-Jährige zur Tatzeit nicht nur im Haus gewesen sei, sondern auch am Mord beteiligt war. Im Moment befindet sich das Paar in getrennten Haftanstalten in Untersuchungshaft.
http://reporter-24.com/2018/01/eltern-mit-hammer-erschlagen-und-eingemauert/


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:53
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:So gehen die Meinungen auseinander. Nach dem Interview wäre ich jede Wette eingegangen, dass die Eltern das Haus nicht lebend verlassen haben! Für mich war das von da an klar, auch durch die Körpersprache der Beiden!
Findest du?
"Siehst" du denn da, dass sie lügen?

Ich sehe nur Angst, Beklemmung - was verständlich ist in einer Situation.

Dass etwas einstudiert ist, fände ich jetzt auch nicht bezeichnend für jemanden, der sich eines Verbrechens schuldig gemacht hat.

Also, ich muss sagen, ich könnte niemanden an der Nasenspitze ansehen, ob er lügt oder nicht.
Bzw., bestimmt nicht durch den Filter eines Fernsehinterviews.


3x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:54
@Alicet

Tja, es hat wohl jeder eine andere Wahrnehmung...
Mein erster Eindruck war und blieb auch "der lügt doch wie gedruckt!"...schon das dämliche Gegrinse und Hände ringen


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:55
im Artikel stehen v.a. auch interessante Details zur Ermittlungsarbeit & dem, wohl seit bereits drei Wochen bestehenden Verdachtes gegen den Sohn der Familie. Man hat ihn scheinbar überwacht, machen lassen & gewartet bis man genug Beweise zusammen hat:

http://reporter-24.com/2018/01/eltern-mit-hammer-erschlagen-und-eingemauert/
....
Schon seit drei Wochen ermittelte die Kripo gegen den Sohn der Familie. Zu einem Zeitpunkt, als „besorgte Facebooknutzer“ über die angeblich „tatenlosen Ermittler“ herzogen, hatten diese bereits konkrete Verdachtsmomente und zogen die Schlinge immer weiter zu. Ingo Placzek (25) und seine frisch vermählte Ehefrau Stephanie (22), sie hatten nach dem Mord noch schnell geheiratet, fühlten sich sicher und spielten ihr Theater weiter.

Unter einem Vorwand lockten die Beamten das Paar auf die Laufer Polizeidienststelle. Man wolle sie zur Medienarbeit und etwaigen Vorfällen befragen. Doch in Wirklichkeit sollten sie einfach nur das Haus verlassen. Haftbefehle lagen bereits vor und so schlug das SEK auf der Bayreuther Straße zu und zog das Paar aus dem Auto. Weil dabei auch eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde, verletzte sich das Paar leicht.
...

..
Der 25-Jährige wurde als „launisch“ und „zurückgezogen“ beschrieben. Der Computerfachmann habe bei einer großen Firma in Nürnberg gearbeitet, sei aber schon seit Anfang November dauerhaft krankgeschrieben. Warum, dazu liegen bislang keine Informationen vor.....


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:56
Zitat von E_ME_M schrieb:Tja, es hat wohl jeder eine andere Wahrnehmung...
Mein erster Eindruck war und blieb "der lügt doch wie gedruckt!"...
Aber genau das würde mich interessieren - warum?

War es die Art, was er gesagt hat (dass das nicht stimmig war, war ja klar, aber dafür hätte es ja eine gute Erklärung gegeben) oder das Wie (wobei ich das dann nicht verstehe - woher kommt dann der Eindruck, er würde lügen)?


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 13:59
@Alicet

Bauchgefühl...Für mich kam er null glaubwürdig und aufrichtig besorgt vor? Wer grinst, wenn er von seinen vermissten Eltern spricht? Wer hat ein sooo inniges Verhältnis und weiß nicht, wohin sie verreist sind?
Seine Story und sein Verhalten waren halt absolut unstimmig in meinen Augen...

Sahen ja auch viele andere scheinbar so...


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:00
Zitat von AlicetAlicet schrieb:War es die Art, was er gesagt hat (dass das nicht stimmig war, war ja klar, aber dafür hätte es ja eine gute Erklärung gegeben) oder das Wie (wobei ich das dann nicht verstehe - woher kommt dann der Eindruck, er würde lügen)?
Bei mir war es so, dass ich die Gestik des Sohnes aufgesetzt fand, wie bei einem Redner, der sich extra auf einen Vortrag vorbereitet hat, das wirkte nicht natürlich auf mich. Und die fehlende Besorgnis. Und inhaltlich eben all die unlogischen Sachen, wie dass er sich gar nicht dafür interessiert hat, zu welchen Verwandten/Bekannten sie gefahren sind, wie sie zum Bahnhof gekommen sind mit dem Gepäck.
Aber die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass er lügt, hätte ich nun wiederum nicht.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:00
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Aber genau das würde mich interessieren - warum?
Am stärksten wirkt das Händespiel.

Das ist so, wie wenn jemand einen Text fürs Theater einstudiert hätte.

Außerdem der Inhalt: Es werden praktisch Fragen beantwortet, die gar niemand gestellt haben kann.


3x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:01
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Also, ich muss sagen, ich könnte niemanden an der Nasenspitze ansehen, ob er lügt oder nicht.
Bzw., bestimmt nicht durch den Filter eines Fernsehinterviews.
Also, da lehne ich mich mal aus dem Fenster: mit etwas professionell geformter Menschenkenntnis bleiben nach Anblick des Videos wirklich wenig Fragen offen. Nur nach dem wie, wann und wo. Aber nicht daran, dass die Beiden am "Verschwinden" der Eltern des jungen Mannes aktiv beteiligt waren.
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Außerdem der Inhalt: Es werden praktisch Fragen beantwortet, die gar niemand gestellt haben kann
Ja, das war eine der auffälligsten Dinge. Das proaktive Erklären von unangenehmen Sachverhalten. Die sicherste Methode, sich bei einer Befragung in verdacht zu bringen.

Aber auch die absolut unauthentische Art und Weise, wie der Sohn vortrug war sehr suggestiv.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:04
Zitat von E_ME_M schrieb:Für mich kam er null glaubwürdig und aufrichtig besorgt vor
Dem schließe ich mich an. Ich hab mich erinnert, an den Aufruf, den die Familie Bögerl damals bei XY machten.
Die waren fertig mit den Nerven und ich hätte fast mitgeteilt.
Sich vorher die Klausel "wir vermissen sie schmerzlichst..." zurecht zu legen, fördert die Glaubhaftigkeit nicht.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:08
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Außerdem der Inhalt: Es werden praktisch Fragen beantwortet, die gar niemand gestellt haben kann
In dem Zusammenhang: weiß jemand, welche "Dauerkrankheit" beim Sohn vorliegen soll?


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:09
Zitat von BlancheBlanche schrieb:Bei mir war es so, dass ich die Gestik des Sohnes aufgesetzt fand, wie bei einem Redner, der sich extra auf einen Vortrag vorbereitet hat, das wirkte nicht natürlich auf mich. Und die fehlende Besorgnis. Und inhaltlich eben all die unlogischen Sachen, wie dass er sich gar nicht dafür interessiert hat, zu welchen Verwandten/Bekannten sie gefahren sind, wie sie zum Bahnhof gekommen sind mit dem Gepäck.
Aber die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass er lügt, hätte ich nun wiederum nich
Okay - dass die Inhalte durchaus fragwürdig waren, würde ich mal gern dahingestellt lassen (denn da, wie gesagt, wäre ja eine mögliche Erklärung, dass das so mit der Polizei abgesprochen war, etc.).
Das Thema "aufgesetzt" interessiert mich.
Was genau ist daran verdächtig? Denn, bei einem Interview ist doch klar, dass es in gewisser Weise schon vorgeplant ist, dass der Journalist also vorher schon besprochen hat, was er fragen wird etc.
Spontanes Antworten würde ich da eher aussschließen ...
ist denn fehlende Natürlichkeit ein Kriterium, welches man als Indiz, dass jemand die Unwahrheit erzählt, werten könnte?
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Am stärksten wirkt das Händespiel.

Das ist so, wie wenn jemand einen Text fürs Theater einstudiert hätte.
Okay ... du meinst, dass das vorher "geprobt" wurde? Ich weiß nicht. Finde ich irgendwie gar nicht.
Ich fand im Gegenteil, dass sie z. B. sehr verkrampft auf dem Stuhl hin- und herrutscht - was aber in meinen Augen aber auch eine total normale Gefühlsregung wäre, wenn man unschuldig wäre.
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Also, da lehne ich mich mal aus dem Fenster: mit etwas professionell geformter Menschenkenntnis bleiben nach Anblick des Videos wirklich wenig Fragen offen. Nur nach dem wie, wann und wo. Aber nicht daran, dass die Beiden am "Verschwinden" der Eltern des jungen Mannes aktiv beteiligt waren.
Genau das interessiert mich! Warum?
Wie schon gesagt, ich hätte nie und nimmer nach diesem Interview gedacht (vom Inhalt abgesehen), dass die beiden etwas damit zu tun haben ....
Wo genau warst du dir sicher (also, bei welcher Bemerkung, Gestik, Mimik), sie könnten etwas damit zu tun haben?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:14
Todesursache "stumpfe Gewalt gegen den Kopf" wurde nun offiziell bestätigt:
Demnach starben beide an einem Schädel-Hirn-Trauma, sagte Anita Traud von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Mittwoch. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war die Tatwaffe ein Werkzeug.
https://www.google.de/amp/s/www.shz.de/deutschland-welt/panorama/eingemauertes-ehepaar-wurde-laut-obduktionsergebnis-erschlagen-id18896986-amp.html


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:14
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Dass etwas einstudiert ist, fände ich jetzt auch nicht bezeichnend für jemanden, der sich eines Verbrechens schuldig gemacht hat.
Also, ich muss sagen, ich könnte niemanden an der Nasenspitze ansehen, ob er lügt oder nicht.
Bzw., bestimmt nicht durch den Filter eines Fernsehinterviews.
Die Verwandten verhalten sich auffällig-und es gibt etliche Ungereimtheiten in den Darstellungen. Da haken die Ermittler natürlich nach.

Was haben die sich bei dem Salz gedacht, das eben erwähnt wurde?


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:16
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Was haben die sich bei dem Salz gedacht, das eben erwähnt wurde?
Vielleicht hatten sie kein Katzenstreu zur Hand, wie seinerzeit der Mörder von Mohammed und Elias?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:17
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Was haben die sich bei dem Salz gedacht, das eben erwähnt wurde?
Das sollte wohl die Feuchtigkeit binden. Aber da braucht es schon eine Menge, vor allem, wenn man die Gerüche vermeiden will.
Es ist zwar Januar, aber schon sehr warm. Beton ist nicht geruchsdicht.
Kalk wäre cleverer gewesen. Hätte aber auch nichts an der Aufdeckung der Tat geändert.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

24.01.2018 um 14:18
Zitat von GymliGymli schrieb:Kalk wäre cleverer gewesen. Hätte aber auch nichts an der Aufdeckung der Tat geändert.
Eben. Er soll doch Baumaterial besorgt haben, haben die Nachbarn gesagt.
Da bringt er dann Salz mit, keinen Kalk?


1x zitiertmelden