Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:16
emz schrieb:Sollte der Revision stattgegeben werden, gilt das dann für beide Urteile? (ich denke nein)
Würde dann beispielsweise nur der Part erneut verhandelt, der die Verurteilte betrifft?
Ich bin zwar nicht @Lichtenberg, aber darf ich dennoch antworten?
Nein - das gälte nur für den Angeklagten, der die Revision beantragt hat. Und ja - nur der Part würde neu verhandelt werden.

Die Revision geht eh nicht durch. Also mach dir darüber keine Sorgen.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:24
Ergänzung zu meinen beiden letzten Posts (sorry - Bearbeitungszeit war abgelaufen): https://www.anwalt.de/rechtstipps/die-revision-gem-der-stpo_063345.html


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:43
https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/schnaittacher-doppelmord-anwalte-legen-revision-ein-1.8813346

Beide Parteien legen Revision ein.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:44
Denkt ihr sie hat Chancen bei der Revision ?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:47
Charlize schrieb:Die Revision geht eh nicht durch. Also mach dir darüber keine Sorgen.
Wenn du diesen Satz an SP richtest, freut die sich wie ein Schnitzel. Aber du meintest es wohl in dem Sinne, dass das BGH an den Urteilen nichts auszusetzen haben wird.
Erfolgreiche Revisionen sind sehr rar gesät.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 21:48
Jamegumb schrieb:Wenn du diesen Satz an SP richtest, freut die sich wie ein Schnitzel.
???
Jamegumb schrieb:Aber du meintest es wohl in dem Sinne, dass das BGH an den Urteilen nichts auszusetzen haben wird.
Erfolgreiche Revisionen sind sehr rar gesät.
So ist es.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

16.04.2019 um 23:23
Charlize schrieb:Nein - das gälte nur für den Angeklagten, der die Revision beantragt hat. Und ja - nur der Part würde neu verhandelt werden.
Nicht ganz:

https://dejure.org/gesetze/StPO/357.html

Revision gilt für alle, die vom Urteil erfasst sind.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 02:58
emz schrieb:Doch, dem ist so und Schulen bzw. hierfür ausgebildete Lehrer testen die Kinder. Und es ist nicht so, dass die Eltern mit irgendwelchen Empfehlungen in die Wüste geschickt werden und es in ihr Belieben gestellt wird, inwieweit sie dem nachgehen wollen.
In seltenen Einzelfällen vielleicht. Zu wenige Lehrer auf zu viele Schüler. Die „schwierigen“ Kinder beschäftigen die Lehrer. Erst recht in kleinen Gemeinden, wozu ich Schnaittach zähle. Jeder „gute Schüler“ ist da doch gern gesehen. Den will man nicht mal eine Klasse hochversetzen, denn da könnte er Probleme haben. Dass man es den Eltern mal lobend sagt, ist in der realen Welt sehr wohl das Maximum der Gefühle.

Das muss aber nichts mit Ingo zu tun haben.


melden
verde69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 08:19
Ich habe mal für eine Revision ein Timing zusammengefasst. Somit gehe ich von mindestens 3-6 Monate oder länger aus.

Timing

1; Anwalt: Revision einlegen (max. 1 Woche nach Urteilsverkündung)
2; Anwalt: Revisionsbegründung einreichen (max. 4 Wochen nach Revision)
3; Revisionsgericht: Beurteilung der Schlüssigkeit
4; Revisionsgericht: Auseinandersetzung des Urteils und dem Sitzungsprotokoll
5; Revisionsgericht: Bescheid


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 20:24
Hier noch ein Beitrag zum Thema Erbe, (war vllt. schon mal veröffentlicht)

https://www.nordbayern.de/region/schnaittacher-doppelmord-erbt-ingo-p-das-elternhaus-1.8797610r no


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 20:38
@Frank375
Ich fürchte, dein Link ist defekt.


melden
verde69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 20:39
@Jamegumb

Hier der funktionierende Link: https://www.nordbayern.de/region/schnaittacher-doppelmord-erbt-ingo-p-das-elternhaus-1.8797610

PS: was ein kleines r so alles ausmacht...


melden
verde69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

17.04.2019 um 22:38
Ab 13.11.2017 war Ingo P. im Krankenstand (laut Verhandlungstage wegen Rückenschmerzen und Bluthochdruck). In einer der Verhandlungstage erläuterte sein damaliger Teamleiter des Arbeitgebers „Ingo, bleib noch zuhause. Es gibt bereits Gerüchte.“ Welche Gerüchte dies waren blieben unbekannt.

Ein Zusammenhang zum Strafantrag des IT- Arbeitgeber aus Nürnberg wurde gegen Ingo P. erst am 18.05.2018 gestellt (Hintergrund: Ingo P. hatte den Verlust (abhandengekommen) über PC-Equipment gemeldet hatte. Die Zeugin an einem Verhandlungstag wusste es nicht mehr genau, ob es sich um ein Notebook, Software als auch diverse Datenträger / Festplatten handelte. Aber bei der Durchsuchung in I.Ps. Wohnung konnten die Seriennummern abgeglichen werden.

Steht der Krankenstand ab 13.11.2017 in Verbindung mit den beiden Vergiftungsversuchen am 19.11.2017 und 12.12.2017?

Dass der Krankenstand für den Tatzeitpunkt 13./14.12.2017 und der anschließenden Säuberungs- und Renovierungsarbeiten als auch für die Hochzeit wie geschaffen war kann nur vermutet werden. Ich denke er „hätte“ die Arbeit wieder aufnehmen können, jedoch waren die Umstände zuhause ungelöst.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

18.04.2019 um 00:17
So, ich melde mich auch mal wieder zu Wort.
Grund für meine Anwesenheit war erst der Ärger darüber, dass ich wirklich das Pech hatte zur Urteilsverkündung nicht mehr in den Saal gelassen zu werden und dann wirklich keine Lust mehr zu schreiben hatte, danach dann zuviel Stress. Sorry für's OT, aber manche hier sind ja schon fast zu Freunden geworden.

Nun zum Urteil:
Ich war zwiegespalten, S.P. bekommt lebenslang, ich hatte es immer gehofft aber niemals geglaubt, für mich absolut positiv. I.P. bekommt auch lebenslang, allerdings nur lebenslang. Ich dachte hier immer fest an besondere Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung, gerade weil von ihm sowas unberechenbares und undurchschaubares ausgeht, mal abgesehen von der schwere der Tat.

Naja, jetzt gehen auch noch beide in Revision und die Staatsanwaltschaft hält sich raus, ich bin gespannt was dabei rauskommt, für sie könnte es positiv sein und für ihn eventuell noch negativer, liege ich hier richtig?)


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

18.04.2019 um 01:00
Ich möchte mich auch mal wieder zu Wort melden.
Nun wurden beide verurteilt. Beide zu einer lebenslangen Haftstrafe. Viele fordern noch zusätzlich die besondere Schwere der Schuld für I.P. Dieser junge Mann hat eine so schwere Schuld auf sich geladen, gemeinsam mit der Frau die er liebte. Ich glaube nicht, dass seine Revision Erfolg haben wird, aber ich glaube auch,, dass das im Moment sein geringstes Problem ist.

Diese beiden jungen Leute hatten ihr Leben noch vor sich. Aber anstatt es in Angriff zu nehmen, sich etwas eigenes aufzubauen, haben sie das Schlimmste getan, was man tun kann. Sie haben zwei Menschenleben ausgelöscht. Aber sie haben nicht nur zwei Menschen getötet, sie haben auch ihr eigenes, beginnendes Leben beendet.

Egal, wie die Revision letztlich ausgehen wird, zwei Menschen sind tot und obwohl I. und S. P. noch leben, so haben sie ihre bisherigen Leben doch weggeworfen, aus Gier. Und sie werden viele Minuten, Stunden, Tage, Jahre Zeit haben, darüber nachzudenken und sich mit ihrem eigenen Handeln auseinander zu setzen.

Selbst wenn sie iwann aus der Haft entlassen werden, werden sie nie wieder ein normales Leben führen können.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge