Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

611 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Kinder, 13

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 15:47
Hat sich hier jemand den von Main.Coon eingestellten Clip angesehen?

Ich hab erstmal bis 4:30 geguckt.
Das ist sehr heftig.

Das System wird erklärt, mit dem die Eltern ihre Macht ausübten.
Perfide. Da wird klar, warum die Kinder während der Ausflüge nicht wagten wegzulaufen.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 15:53
@frauzimt

Ja - was mir auch das Herz bricht ist, dass die Kinder jetzt Zugang zu Nahrung bekommen können, aber aus medizinischen Gründen dürfen erstmal noch nicht die ganzen leckeren Sachen probiert werden, die sie vorhenthaten bekamen. Das muss langsam gesteigert werden weil sich sonst gefährliche Komplikationen ergeben. Wahrscheinlich wird auch mit langweiliger Nährlösung gearbeitet.

Allerdings werden sie ihre Kraft zurückbekommen, klarer denken können, anfangen können zu spielen, sich zu entwickeln... bei dem Gedanken werd ich rührselig lol.

Wenn ich daran denke wie es bei mir war als ich nur wegen Eisenmangels anämisch war, nachdem ich Infusionen bekommen hatte... Man kann sich vorher gar nicht vorstellen wie krass das ist wenn man plötzlich Energie hat, wenn sich die organischen Ursachen für Depression legen, die Welt auf einmal wieder freundlich und bunt aussieht... Ich hoffe die Mäuse können das auch so erleben, aufatmen, frei sein, entdecken, sich entwickeln.... Feststellen was sie verpasst haben und mit vollen Händen zugreifen. Ich wünsche es ihnen so sehr!


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 15:54
schazzi schrieb:mit bis zu 93 Jahren o. Lebenlang.
Wer weiß, evtl. bekommen sie einen Teil der Strafe erlassen, wäre möglich.
Vielleicht "nur" 30 Jahre.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 15:59
@borabora
Ich finde nicht, das das Verbrechen von Fritzl humaner war als das der Horroreltern.
Irgendwie schon. Wie gesagt, er hat seine Tochter nicht auch noch zusätzlich gefoltert.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 15:59
NeonMouse schrieb:Ja - was mir auch das Herz bricht ist, dass die Kinder jetzt Zugang zu Nahrung bekommen können, aber aus medizinischen Gründen dürfen erstmal noch nicht die ganzen leckeren Sachen probiert werden, die sie vorhenthaten bekamen. Das muss langsam gesteigert werden weil sich sonst gefährliche Komplikationen ergeben. Wahrscheinlich wird auch mit langweiliger Nährlösung gearbeitet.
Das finde ich nicht schlimm.
Eine fettige Pizza würde sie umbringen , jedenfalls höllische Bauchschmerzen verursachen.
Die Hauptsache ist doch, dass sie aus ihren Fäkalien raus sind, dass sie Zuwendung bekommen, dass die Ketten weg sind, die Schläge aufgeört haben.
Das Menschen da sind, die es gut mit ihnen meinen. Dass sie endlich untersucht werden-und natürlich Nahrung und zu trinken bekommen. Das wird alles angepasst und sie werden bald spüren dass es aufwärts geht.
NeonMouse schrieb:Allerdings werden sie ihre Kraft zurückbekommen, klarer denken können, anfangen können zu spielen, sich zu entwickeln... bei dem Gedanken werd ich rührselig lol.
Ja, das hofft man und in die Richtung wird es auch gehen.
Aber es tut mir leid, ich muss dein Bild zerstören.
Der Herr im Interview sagt, dass die Kinder über Dekaden vernachlässigt und unterernährt wurden.
Die Schäden sind irreversibel.
Dem kann man nicht widersprechen.
Was jetzt folgt ist besser, als alles was war. Und es wird den Kindern auch bald besser gehen. Aber nicht alles kann repariert und aufgeholt werden. Leider.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:01
Ich frage mich, was in den Tagebüchern festgehalten sein könnte. Kann mir nicht vorstellen, dass sie ihr Leid konkret benennen oder schildern. Zum einen aus Angst, wahrscheinlich Todesangst, sie werden wohl keinerlei persönlichen freiraum gehabt haben und waren mit allem fassbaren vor den Eltern entblößt, außer ihren Gedanken, zum anderen wird ihnen vielleicht erst jetzt jetzt in der Freiheit ihr Leid klar, weil sie ihre Lebensumstände nun in relation setzen können.
schreiben und lesen können sie, aber fraglich, wie ihr Wortschatz aussieht und worüber man überhaupt schreiben kann, wenn der Körper so ausgehungert ist und die kognitiven Fähigkeiten bestimmt auch eingeschränkt. Aber mal angenommen, die Tagebücher zeigen die seelische behinderung der kinder, vor allem der Erwachsenen, zum beispiel dadurch, dass ihr geschriebenes nicht ihrem Alter entspricht oder so... das wären doch trotzdem Indizien?

Auch wenn das für die Ermittlungen eher negativ wäre (wahrscheinlich, kenne mich da aber nicht aus), wünsche ich mir sehr, dass in diesen Tagebüchern kreative Texte festgehalten sind,.. ausgedachtes, irgendwelche Erzählungen, Märchen, irgendwas kindsköpfliches. So wäre das doch ein Zeichen, dass sie wenigstens irgendeinen Zufluchtsort in ihrem Leben hatten und der unmenschlichen realität auf diesem Wege entfliehen konnten.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:01
NeonMouse schrieb:Was ich toll finde ist, dass die Kinder so eisern durchgehalten haben mit dem Tagebuchschreiben. Zum einen sind das sehr sehr starke Beweise, zum anderen kann man ihnen so hoffentlich auch teilweise das Aussagen vor Gericht ersparen. Grade diese Tagebücher werden eine Verteidigung sehr schwer wenn nicht gar unmöglich machen.
Ich bin mir nicht sicher, in wie weit diese Tagebücher auch tatsächlich das Geschehene spiegeln. Ich kann mir kaum vorstellen, dass den Kindern vollkommen freigestellt war, was sie da rein schreiben. Bei einem solchen Maß an Kontrolle und Macht, kann ich mir gut vorstellen, dass auch das kontrolliert wurde.

Zumindest eines der Kinder (die Tochter, die die ganze Sache hat auffliegen lassen) wird ja ziemlich wahrscheinlich aussagen. Und nach all dem, was die Einsatzkräfte in dem Haus sahen, wird das sicherlich auch nicht angezweifelt werden.
off-peak schrieb:Irgendwie schon. Wie gesagt, er hat seine Tochter nicht auch noch zusätzlich gefoltert.
Ich denke, dass Einsperren über mehrere Jahrzehnte, Missbrauch und Vergewaltigung inklusive der Zeugung mehrerer Kinder und dem Entzug dieser von der Mutter wohl Folter genug sind...


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:04
@Edna
@Pardus

Zumindest spricht der Staatsanwalt davon, dass die Tagebücher "starke Beweise" sind. Ich nehme an, dass sie schon angefangen haben da hineinzulesen. Daher meine Hoffnung.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:10
NeonMouse schrieb:wenn sich die organischen Ursachen für Depression legen, die Welt auf einmal wieder freundlich und bunt aussieht... Ich hoffe die Mäuse können das auch so erleben, aufatmen, frei sein, entdecken, sich entwickeln....
Wir können uns nicht vorstellen, wie das für Opfer derartiger Taten ist. Durch mein berufliches Feld kann ich es ein Stück weit nachvollziehen. Selbst wenn die organischen Probleme regenerierbar sein sollten (sehr unwahrscheinlich), so sind es die seelischen nicht. Diese "Kinder" werden niemals (!) ein normales Leben im eigentlichen Sinne führen können. Die ältesten unter ihnen haben in ihren annähernd 3 Jahrzehnten in denen sie leben keinen Eindruck davon bekommen, wie das Leben funktioniert. Wie man mit Menschen agiert, wie man Probleme löst, wie man alltägliche Vorgänge verrichtet, wie man Entscheidungen trifft.

Das, was wir nun als "Freiheit" bezeichnen ist für sie keine. Denn sie kennen es nicht. Wir stellen uns jetzt eine bunte Welt vor und dass sie endlich erlöst wurden und glücklich sind. Ziemlich gewiss sind sie das nicht. Zumindest nicht in absehbarer Zeit.
Natürlich ist alles was jetzt kommt besser als das, was vorher war. Und zumindest das ganz junge Kind hat noch eine reelle Chance auf ein halbwegs normales Leben.

Ich darf gar nicht darüber nachdenken, was es für ein Individuum für eine Tragweite hat, so aufzuwachsen.

Der ehemalige Staatsanwalt deutet das Thema ganz gut an.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:14
Hoffentlich wurden die Tagebücher nicht von den Eltern dahingehend inszeniert, dass dort ein erfundenes normales Leben geschildert wird.
Die Eltern könnten dies als Beweis für die gute Behandlung der Kinder gedacht haben.
Dann hätten sie sich schon früh einen perfiden Plan ausgedacht, als Absicherung , falls das Ganze mal auffliegt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:28
Bundeskanzleri schrieb:Behandlung der Kinder gedacht haben.
Dann hätten sie sich schon früh einen perfiden Plan ausgedacht, als Absicherung , falls das Ganze mal auffliegt.
Mehr als nur unwahrscheinlich, dass sie sich auch nur irgendeinen Gedanken darüber gemacht haben, was anderen denken können /sollen, da sie ganz sicher zumindest zum Ende hin komplett kopflos ihre Kinder gefoltert und vor allem ihren Tod riskiert und damit sich überhaupt nicht drum geschert haben, dass das irgendwie nach außerhalb ihres Hauses gelangen könnte. Ich gehe auch mit denen hier mit, die die Disneylandbesuche als befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse sahen und nicht, um nach außen irgendeinen Schein zu wahren. Sondern halt für sich selbst.

Ich hab mir nochmal das Video angeguckt und ja @NeonMouse er sagt:I think they will be very significant. I think those journals going to be strong evidence of what occurred in that home.

warten wir ab und hoffen drauf!


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:29
Bundeskanzleri schrieb:Hoffentlich wurden die Tagebücher nicht von den Eltern dahingehend inszeniert, dass dort ein erfundenes normales Leben geschildert wird.
Die Eltern könnten dies als Beweis für die gute Behandlung der Kinder gedacht haben.
Dann hätten sie sich schon früh einen perfiden Plan ausgedacht, als Absicherung , falls das Ganze mal auffliegt.
Das glaube ich nicht.

Es geht ja nicht nur um den momentanen Zustand des Hauses und die angeketteten Kinder.

Die Vernachlässigung, der Hunger, all das hat Spuren in den Körpern hinterlassen, die nachweisbar sind. Und es lässt sich feststellen, seit wann die Kinder darben, seit wann sie keine Sonne mehr gesehe haben.

No way. Auch mit frisierten Tagebpchern kommen die Eltern da nicht raus.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:31
@frauzimt
@Pardus

Mag sein, ich finde aber Tagebücher schreiben zu lassen auch mehr als ungewöhnlich.
Für mich wäre das trotzdem eine Möglichkeit.
Denn gerade das jahrelange Martyrium spricht doch für akribisch geplantes Verhalten.
frauzimt schrieb:Auch mit frisierten Tagebpchern kommen die Eltern da nicht raus.
Das steht ja hoffentlich nicht zur Diskussion, dass sie damit durchkommen. Trotzdem könnte es deren Plan gewesen sein.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:32
NeonMouse schrieb:Wobei ich mich frage wie die Süddeutsche auf das Geschlecht des zweiten fliehenden Kindes kommt.

mir ist gerade beim nochmal anschauen des Videos aufgefallen, dass er die Frage, warum das zweite Opfer die Flucht abgebrochen hat bzw zurückgegangen ist beantwortet hat mit :SHE was frightened.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:33
@Pardus

Ah ok, das ist mir entgangen, danke. War spät gestern.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:45
Bundeskanzleri schrieb:Das steht ja hoffentlich nicht zur Diskussion, dass sie damit durchkommen. Trotzdem könnte es deren Plan gewesen sein.
Ja das könnte sein.
Wahrscheinlich wurden die Tagebücher kontrolliert und "unbotmäßige Niederschriften" sanktioniert.

Die 12 Kinder werden nicht unterdrückte Schriftsteller gewesen sein, die im Schreiben ein Ventil für die Knechtschaft gefunden haben.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass Tagesabläufe geschildert wurden:

Von 0:00-03:00 morgens im Kreis gewandert usw.

Aus den 100 Tagebüchern (oder Heften) wird sich schon ein ergänzendes Bild ergeben.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:52
frauzimt schrieb:Die 12 Kinder werden nicht unterdrückte Schriftsteller gewesen sein, die im Schreiben ein Ventil für die Knechtschaft gefunden haben.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass Tagesabläufe geschildert wurden:
wenn das Tagebuch schreiben das EINZIGE war, was sie machen durften ihr nahezu GANZES Leben und gesagt wird, sie haben hunderte von Tagebüchern sichergestellt, kann mich gut vorstellen, dass die kinder sich mit dem schreiben auch beschäftigt und die zeit vertrieben haben. Und sehr unterschiedliches festgehalten wurde.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 16:53
@Pardus

Wenn aber schon ein "falsches" Händewaschen zu extremen Sanktionen geführt hat, wurde da sicher nicht ein falsches/ehrliches Wort drin verloren.

Aber das wird sicher noch bekannt werden, was in etwa da drin steht.


melden
E_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 17:11
Als ob die Eltern zugelassen hätten, dass die Kinder ihr ganzes Martyrium aufschreiben...?!


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.01.2018 um 17:16
@E_M

Deswegen vermute ich ja, dass die Tagebücher mit Hintergedanken geschrieben/ diktiert wurden.

Oder es waren einfach nur Tagesabläufe, die festgehalten wurden, wie oben schon geschrieben.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt