Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

2.197 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Hamburg, Liam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 13:22
Die andere Verschwundene von der Messe wurde doch auch in Stuttgart gefunden...
Warum also nicht?


1x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 13:24
@stanmarsh, ergänzen müsste man aber, dass die Bereitschaft nachts einen volltrunkenen Mann in der Stadt mitzunehmen noch mal geringer ist. Wohl fast alle weiblichen Fahrer scheiden da schon aus und auch von den Übrigen prinzipiell dazu Bereiten würde ein Großteil auch verzichten. D.h., Liam hätte sehr wahrscheinlich einige Zeit und Versuche gebraucht, um Erfolg zu haben. Es gäbe also weitere Zeugen, die sich daran erinnern könnten, wie ein Mann in der Innenstadt "trampen" will, was in der Tat wirklich ungewöhnlich ist.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 13:24
@wuerschtle
Die besagte Frau war nicht nachts betrunken unterwegs, der Fall ist gar nicht vergleichbar. Die hat noch stocknüchtern auf der Messe gearbeitet, die war auch in der Lage zu planen und zu handeln, da sie eben nicht durch Alkohol beeinträchtigt war.

Es war auch keine Rede davon, dass es bei der Dame keine Kontobewegungen gab.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 13:26
@Rotmilan
War ja auch nur nen Beispiel...
Möglich ist alles.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 17:13
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Ich finde nach wie vor, dass es auffallend ist, dass die beiden keinerlei Ähnlichkeit haben
Wieso findest du das auffallend? Und was hat das mit dem Verschwinden von Liam zu tun?
Zitat von wuerschtlewuerschtle schrieb:Die andere Verschwundene von der Messe wurde doch auch in Stuttgart gefunden...
Warum also nicht?
Die Frau kam ja auch aus dem süddeutschen Raum. Bei einem Ortsfremden würde ich das jetzt nicht erwarten.

Wenn Liam so klar und beisammen war, dass er sich an Hannover/Berlin erinnerte, dann hätte er sich ja auch bei seinem Bruder melden können, denke ich. Ehrlich gesagt denke ich, dass er sich nicht aus den Weg gemacht hat. Inzwischen wäre er ja auch so ausgenüchtert, dass er sich hätte melden können.

In anderen innenstadtnahen Gebieten wie Winterhude oder Barmbek oder Hamm hängen keine Suchzettel (oder zumindest nicht so präsent). Ich hätte jetzt eher vermutet, dass man da noch Zettel aufhängt als ihn in Hannover zu suchen. Aber ich kann die Angehörigen natürlich verstehen, sie versuchen einfach alles.


2x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 17:58
Zitat von JonamiJonami schrieb:Wenn Liam so klar und beisammen war, dass er sich an Hannover/Berlin erinnerte, dann hätte er sich ja auch bei seinem Bruder melden können
Dann hätte er wohl auch den Weg uns Hotel finden können.


Zumal sein Bruder ja auch heiraten wollte, das ist wohl ein denkbar schlechter Zeitpunkt um eine geheime Rundreise zu machen.
Zumal er Organisator der Junggesellen Abschiedstour war.

Eine Deutschland Rundreise hätte er zu jeden anderen Zeitpunkt machen können.


1x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 18:14
Zitat von tenbellstenbells schrieb:Dann hätte er wohl auch den Weg uns Hotel finden können.
Genau. Ich wollte darauf hinaus, dass es viel wahrscheinlicher ist, auf das naheliegende zuzugreifen, als auf das weiterentfernte.
Zitat von tenbellstenbells schrieb:Zumal sein Bruder ja auch heiraten wollte, das ist wohl ein denkbar schlechter Zeitpunkt um eine geheime Rundreise zu machen.
Zumal er Organisator der Junggesellen Abschiedstour war.
Das sehe ich auch so.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 18:36
Danke an Rotmilan für die eingebrachten Beiträge mit Quellenangaben.

Ich schätze die eingebrachten Beiträge von Dir aber leider war es noch
nicht, dass was ich persönlich gerne gesehen hätte :-(

Mein Wunschdenken ist mehr in die Richtung 'Transparenz von Ablaufstrukturen'.
Das es die 'Bünabes' gibt ist klar, aber ob diese feste Kontrollgänge machen, nach
diesem Fall od. ob man nur wartet ist für mich persönlich ein Unterschied.
Ich will hier nichts kritisieren nur es gibt ein besseres Gefühl von 'hier wurde bereits, dieses
od. jenes unternommen' so in etwa.

Das es Kapazitätsengpässe gibt ist mir klar, aber Ablaufroutinen zu kennen, ermöglicht
nachzudenken wo man noch ansetzten könnte.

Das die Wasserschutzpolizei involviert ist, ist klar.
Aus der Presse konnte ich bisher auch nicht entnehmen, dass man bestimmte
Bereiche abgesucht hätte od. habe ich was übersehen?
Zitat von marctmarct schrieb:Übrigens: Heute ab 11 Uhr werden Taucher Kanäle und Gewässer in Hamburg durchsuchen, im Rahmen einer jährlichen Aufräumaktion in Hamburg, bei der sich letztes Jahr 20 Taucher beteiligten. Zumindest eine Chance, vielleicht irgendeinen Hinweis zu Liam zu finden.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article174757843/Taucher-beteiligen-sich-an-Aktion-Hamburg-raeumt-auf.html
Sind die Strecken / Gebiete bekannt in denen die freiwilligen Taucher die Aufräumaktion
durchgeführt haben?


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 18:54
Zitat von Mr.SunshineMr.Sunshine schrieb:Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst
heute um 12:11
@Misetra Du täuscht dich. Die (3) Bilder die als die letzten von Liam gelten und aus einer Überwachungskamera stammen, sind die von einer Überwachungskamera von G+J.
@Mr. Sunshine. Wahrscheinlich hast du Recht. Durch einige Zeitungsberichte ist bei mir der Eindruck entstanden, dass die verbreiteten Aufnahmen von einem anderen Gebäude in der Nähe stammen (ich glaube, es war die Kirche).


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 18:54
Das findet in den Kanälen meistens in der Innenstadt statt, steht auch in dem Link so
Ergänzend zu Aufräumarbeiten von Stadtreinigung und Einwohnern an Land sollen so auch Kanäle und Nebenarme der Alster von Unrat befreit werden. 
An Land wird das so ziemlich in der ganzen Stadt gemacht, Schulen beteiligen sich auch daran.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 19:04
Zitat von JonamiJonami schrieb:Misetra schrieb:
Ich finde nach wie vor, dass es auffallend ist, dass die beiden keinerlei Ähnlichkeit haben
Wieso findest du das auffallend? Und was hat das mit dem Verschwinden von Liam zu tun?
@Jonami: Ich bezog mich auf das Bild von den beiden, das @Wüstensonne geteilt hat sowie auf @Samu1970, der im Zusammenhang mit den Videoaufzeichnungen meinte, dass die beiden Brüder sich so ähnlich sehen und die Aufnahmen auf der Überwachungskamera eher dem Bruder ähnlich sehen. Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich der Meinung bin, dass sie keinesfalls ähnlich aussehen und verwechselt werden könnten. Im Übrigen sehe ich bei dem Mann auf den Kamera-Aufnahmen auch keine große Ähnlichkeit mit Liam.
Mit Liams Verschwinden hat die nicht vorhandene Ähnlichkeit selbstverständlich nichts zu tun.


1x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 19:50
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Im Übrigen sehe ich bei dem Mann auf den Kamera-Aufnahmen auch keine große Ähnlichkeit mit Liam.
Das müssen wir auch nicht

Liams Bruder hat ihn identifiziert, das sollte uns reichen


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

21.03.2018 um 20:49
Morgen früh fahre ich nach Buxtehude um von dort aus dann mit einem Zug weiter zu fahren. DIeser hält unter anderem auch in Harsefeld. Wenn gewünscht, nur damit der ein oder andere einen Eindruck davon bekommt, könnte ich Fotos von Buxtehude machen? Zumindest vom Bahnhof und dem Kiosk in dem er gewesen sein soll. Durch Harsefeld fahr ich nur durch und aus dem Zug heraus Bilder vom Bahnhof zu machen ist glaub ich weniger sinnvoll.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

22.03.2018 um 21:54
Ist jemand öfter mal bei Gruner + Jahr in der Nähe? Ich weiß nicht, wo diese Feuerwehrleiter sein soll, die Liam betreten hat. Sie soll ja an einem Nebeneingang sein, davon gibt es aber nur wenige.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

22.03.2018 um 22:34
@marct
Ja, ich. Aber wohl erst wieder Sonntag. Willst du ein Foto?


1x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

23.03.2018 um 05:29
Beim Thema Feuerleiter fallen mir wieder die krassen Streitthemen der letzten Seiten ein.

Zum einen er wollte die Feuerleiter hoch, also war sein Ziel, auf ein Dach zu kommen und er ist von dort oben verunglückt. Eher nein. Dass er die Feuerleiter hoch wollte, zeugt eher davon, wie desorientiert er war - nicht dass er Pläne hatte auf ein Dach zu kommen. Wenn man wirklich volltrunken ist, dann fasst man keine Pläne, die über das hier und jetzt hinausgehen. Das sind dann oft nicht rational erklärbare ad hoc Entwcheidungen.

Das heißt also leider, dass man aufgrund der Feuerleiter nicht auf den Dächern suchen sollte, sondern, schließt man aufgrund der irrationalen Entscheidung eine Feuerleiter erklimmen zu wollen, auf den Intoxikationszustand von Liam, es anzunehmen ist, dass er noch weitere solche Entscheidungen getroffen haben könnte, die, wie in den letzten Aussagen der Polizei vermutet, zu einem Unglück geführt haben könnten.

Zudem die vermutete Allmacht der Pathologie. Wenn jemand schwankend am Ufer eines eiskalten Gewässers steht und einen leichten Schubs bekommt, dann kann das am Ende kein Gerichtsmediziner der Welt nachweisen. Dann müsste ja jeder kleine Rempler in der Bahn oder eine freundschaftliche Umarmung in der Kneipe nachzuweisen sein. Nicht, dass ich glaube, dass im vorliegenden Fall ein solches Verbrechen vorliegt. Der Thread wurde einfach zeitweise aufgrund einer Vermutung zu einer Grundsatzdiskussion, bei der alle aneinander vorbeigeredet haben.

Man sollte sich also einerseits keine Denkverbote erteilen, andererseits aber auch respektvoll mit Aussagen umgehen, deren Meinung man nicht teilt.


3x zitiertmelden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

23.03.2018 um 06:10
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Wenn jemand schwankend am Ufer eines eiskalten Gewässers steht und einen leichten Schubs bekommt, dann kann das am Ende kein Gerichtsmediziner der Welt nachweisen.
Toller Beitrag zu einem ernsten Thema @inFamous

Der Schubs einer betrunkenen Person ins Wasser während der eisigen Wintermonate st in Zeiten von DNA-Analysen und zig weiteren Instrumenten der modernen Polizeiarbeit die Variante mit dem geringsten Entdeckungsrisiko. Das heißt nicht, dass Liam einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, es schließt es aber auch nicht kategorisch aus.

Gäbe es derzeit in Deutschland so einen Serienmörder, so wäre dies sicherlich ein nahezu perfektes Verbrechen. Tauchen die Leichen auf, so gibt es keine Anzeichen von Fremdverschulden. Auch alle anderen Maßnahmen bei einem mutmaßlichen Tötungsdelikt laufen nicht an, da die Person ja erstmal nur vermisst wird.

Trotzdem bleibt das natürlich auch nur Spekulation. Ein Unfall ist wahrscheinlicher.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

23.03.2018 um 06:55
Bezugnehmend auf den freiwilligen Einsatz der Taucher für 'Hamburg-räumt-auf'
habe ich mir mal rausgesucht wo die Aktion stattgefunden hat.

Ich habe nur Berichte über den Einsatz am Isebekkanal (sehr weit weg vom Hafen) gefunden.
Vielleicht war die Aktion ja auch in anderen Gebieten?

https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/hamburg-raeumt-auf-tauchen-im-isebekkanal/

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburg-raeumt-auf-auch-unter-Wasser,stadtreinigung212.html

http://www.radiohamburg.de/Nachrichten/Hamburg-aktuell/Hamburg-regional/2018/Maerz/Taucher-bergen-Muellschaetze-am-Isebekkanal


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

23.03.2018 um 07:21
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Zudem die vermutete Allmacht der Pathologie. Wenn jemand schwankend am Ufer eines eiskalten Gewässers steht und einen leichten Schubs bekommt, dann kann das am Ende kein Gerichtsmediziner der Welt nachweisen. Dann müsste ja jeder kleine Rempler in der Bahn oder eine freundschaftliche Umarmung in der Kneipe nachzuweisen sein. Nicht, dass ich glaube, dass im vorliegenden Fall ein solches Verbrechen vorliegt
Danke, danke, danke! Es ist schön eine ganze Weile her, dass ich genau DAS hier "in den Raum warf" und mir ziemliche Angriffe, Maßregelungen und abstruse Ideen vorwerfen lassen musste.
Zitat von RotkäppchenRotkäppchen schrieb am 07.03.2018:Was ich mich immer bei Wasserunfällen frage, ist:

Wenn eine Leiche schon Wochen lang im Wasser gelegen hat, welche Fremdeinwirkungen wären noch feststellbar? Klar, wenn Knochen beschädigt wurden. Was ist mit Medikamenten? Vergiftungen?
Angenommen, es gab Streit, jemand wurde überfallen und ins Wasser gestoßen? Ohne Zeugen dürfte das doch kaum noch nachvollziehbar sein, oder?
Wenn ich an Veit R. Denke, der zwischen zwei Wagons der KVB in Köln fiel oder gestoßen wurde. Wenn dies schon nicht eindeutig ist, was mag dann bei angeblichen Wasserunfällen alles nicht ans Tageslicht kommen, wenn man keine Abschiedsbriefe hat bzw keine suizidalen Absichten vorab naheliegen?
Vom 7.3.
@inFamous
Danke, dass du das aufgreift. Das bedeutet ja nicht, dass es so gewesen sein muss. Ich denke nur, wenn man jemanden im Wasser findet, ist es schwer, z.B. einen Schubser nachzuweisen oder überhaupt zu erkennen.
Naja, hier ist es wohl am Wichtigsten, dass Liam überhaupt gefunden wird.


melden

Liam Colgan - Schotte seit 10.02.2018 nach Jungesellenabschied vermisst

23.03.2018 um 12:50
Zitat von NuxeNuxe schrieb:Ja, ich. Aber wohl erst wieder Sonntag. Willst du ein Foto?
Wenn Du eine Feuerwehrleiter findest an einem G+J-Nebeneingang, dann sehr gerne... Das Einzige, was ich kenne, ist eine Art Außentreppe, die man evtl. als Feuerwehrtreppe bezeichnen könnte, etwas weiter neben dem Haupteingang.
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Wenn man wirklich volltrunken ist, dann fasst man keine Pläne, die über das hier und jetzt hinausgehen.
Lies bitte diesen Artikel hier, du findest unzählige weitere, die hier auch schon verlinkt wurden. Betrunkene machen keinen reinen "random walk", jedenfalls sieht das von außen mehr so aus, Sie können durchaus Pläne schmieden und teilweise oder ganz umsetzen, auch wenn die Motivation oft nicht nachvollziehbar ist. Ich verweise außerdem nochmals darauf, dass sich bei G+J ein Aussichtsturm befindet, den man ein paar Meter von der Stelle entfernt, an der Liam das G+J-Gelände über die Autozufahrt betreten hat, gut sehen kann. Und man sollte wenn, dann nicht nur auf den Dächern suchen, sondern eher in Öffnungen, Untiefen, Schornsteinen usw., die sich auf diesen Dächern befinden. Wobei die Suche in Wasserkanälen für mich Priorität hätte, da weiterhin wahrscheinlicher.


1x zitiertmelden