Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

2.099 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, Trampen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 18:47
Zitat von devlyndevlyn schrieb:Verstehe, du meinst, es muss nicht das Grundstück in der Carlotastraße oder Am Riedekamp sein. Darf ich denn fragen, ob du auch (altersmäßig) die Schauburg kennst? Wäre interessant zu wissen, wie es dort damals wirklich zu ging. Wenn ich dir zu neugierig bin, sage es ruhig.
Nein ich nicht das war vor meiner Zeit...aber meine Eltern,Tanten,Onkels usw....da war immer Volles Haus....richtig voll...und wenn man mal nicht erwischt werden sollte...weil man evt noch zu jung war oder irgend etwas anderes war es auch möglich sich durch das Toilettenfenster raus zu flüchten....ja die waren in dem Alter alle nicht sehr brav ….oder wie auch immer man sich das so vorstellt. Nur ich glaube das das früher garnicht als so schlimm empfunden wurde solange die Familie davon nix mitbekommen hat. Jeder seiner Arbeit nachgegangen ist und niemand vom rechten Weg abkam....mal von Zuhause davon schleichen...länger in der Disco bleiben als erlaubt....mal lügen das man bei der Freundin schläft um dann beim Freund zu schlafen oder auf ner Party dabei sein zu können.....das doch alles kein Hexenwerk und haben bestimmt die meisten gemacht so wie heute auch....und Elke hatte ja sogar die perfekte Ausrede mit der Übernachtung auf der Arbeit
Zitat von RotkäppchenRotkäppchen schrieb:Warum gegen ihren Willen, wenn sie dich mitgenommen werden wollte?
ich denke einfach man steigt nicht bei jedem ein...wenn jemand seltsam wirkt oder zu aufdringlich ist..ich habe nur überlegt wieso irgendwem in gerade diesem Bereich der Straße etwas aufgefallen sein könnte ...was auch noch mit einer Beschreibung eines Fahrzeuges zusammen passt nach all den Jahren. Das merkt man sich ja nicht wenn eine Frau zügig in ein Auto einsteigt...deswegen


2x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 18:51
Zitat von CallipsoCallipso schrieb:Nein ich nicht das war vor meiner Zeit...aber meine Eltern,Tanten,Onkels usw....da war immer Volles Haus....richtig voll...und wenn man mal nicht erwischt werden sollte..
Worauf beziehst du dich?
Was war vor deiner Zeit? Und wo war immer volles Haus?


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 18:56
Hab da gerade noch was gefunden.
Das meine ich z.B. mit auffällig.
Gut, es ist ja nicht vom Mustang die Rede. Den musste man sich auch erstmal leisten können.
Aber an schwarze Motorhauben, besonders bei orangefarbenen Autos, erinnere ich mich gut.
Aber um seinem Traum näher zu kommen, könnte man sein Auto dementsprechend lackiert haben.

Ist jetzt aber nur ein Beispiel. Nur eine Idee.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 18:58
20181120 190011Original anzeigen (0,6 MB)


Sorry, jetzt mit Anhang.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 19:47
@Rotkäppchen

Also in dem Auto sollte man besser keine Leiche transportieren.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 19:51
@Callipso
Es ist aber zumindest eine breite Bundesstrasse und es muss dort, wo sie über den Schienenstrang führt, eine Böschung raufgehen. So eine Überführung über eine Zugstrecke ist doch alleweil 5 m über den Schienen. Ganz sicher ist in dieser Ecke eine Böschung. Ich komm nicht.t los von dieser Böschung, weil schon so oft an solchen Stellen Opfer lagen und trotz intensiver Suche nicht gefunden wurden,erst später mal durch Zufall.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:04
@Hathora
also wie das in Richtung B6 ist weis ich nicht....aber die Carlotastraße führte ohne irgendetwas über die Bahnschienen hinüber zum Werk.

@Jules1978
da war kein Zaun oder?


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:12
@Callipso
Nein, dort ist kein Zaun.. nichts abgesperrt ,frei frei frei.
@Hathora
Das ist unsere Umgehungsstraße,und mitten im Stadtgebiet führt dort keine Böschung rauf... ich mache Dir zeitnah nochmal Fotos...


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:14
Ich kann gerade nicht ganz folgen...
Warum die Frage nach einem Zaun?
@Callipso

Sorry, stehe etwas auf dem Schlauch.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:26
@Rotkäppchen
damit Hathora sich das Gelände etwas besser vorstellen kann...es ist halt eine Fläche ohne auf und ab


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:27
@Callipso
Ja ok, aber das ist JETZT.
Wie war es damals?
Weiß das denn jemand?


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:27
@Jules1978
Wie ist es dann an der Stelle, wo die Strasse die Schienen kreuzt? Ist da eine Ampel wie ich es von Holland her kenne? Man sieht doch ganz deutlich, dass die Strasse über die Schienen verläuft. Also kein beschränkter Bahnübergang. Dass die Schienen auf ebenem Niveau laufen wissen wir. Also muss die Strasse ansteigen und nach der Überführung wieder abfallen. Und dann muss in dieser Ecke eine Böschung sein.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:28
Aber die Umgehungsstraße gab es doch vor 50 Jahren noch nicht, oder? Und mir geht es darum, ob es auf dem Gelände möglich war oder noch ist - trotz Glasfabrik und Sonntagsarbeit - jemanden unauffällig verschwinden zu lassen.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:31
carlotastraße info

So das hatte ich schon mal verlinkt...da seht ihr die Häuser und die Bebauung der Straße...da Sieht man auch das es garnicht so ein weiter Weg ist finde ich....


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:33
@devlyn
Ich bin sicher, dass man dort in einer Ecke einen Menschen verschwinden lassen kann. Man müsste mal wissen, wie es 1969 dort war. Wenn da schon die Wohnhäuser, die dort standen, weg waren, dann gab es vielleicht noch Hohlräume von den ehemaligen Kellern oder so.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:36
Wenn es einen konkreten Hinweis auf die Carlotastraße gab, dürfte sich ja sicherlich dort bald etwas tun.
Es hieß ja, es gab einen Hinweis auf ein Grundstück.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:42
Für NRW gab es mal (oder gibt es noch) eine Seite mit Luftbildaufnahmen. Unter anderem auch historische Luftbildaufnahmen. Evtl. findet man so etwas auch für Niedersachsen.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:45
ich weis nicht wie ich das Bild hier einsetzen kann aber in der Begründung für das Schallgutachten von 1982 sieht man das die bebauten Bereiche der Carlotar str teilweise noch vorhanden sind..
stadtarchiv


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:46
@Hathora
Die Straße hört schlichtweg kurz vor den Schienen auf...da ist keine Absperrung,nichts! Und eine Ampel schonmal gar nicht. Macht ja auch keinen Sinn denn man kommt ja nicht rüber. Es geht da ca. nen Meter runter,wie ne große Stufe quasi .
Die gesamte Carlotastraße ist ja nur 300 Max 400m lang.
Sicherlich würden sie da zeitnah suchen wenn’s denn dort ein Grundstück gewesen sein soll,aber das kann ich mir immernoch nicht vorstellen.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

20.11.2018 um 20:47
@Callipso
Tolle Recherche über diese Glasmachersiedlung. Danke. Das sind sehr informative Fakten. Ich sehe, dass die Carlotastrasse noch von der Bremer Strasse gekreuzt wird. Ich stelle mir vor, die Carlotastrasse rein, in der Bremer Strasse rechts abbiegen und dann ist dort Brachland oder Heide. Was bedeuten die Stricheln in dem Gebiet? Büsche oder Gras?
Das sah also um die Jahrhundertwende so aus. Aber wie war's 1969, nach zwei Weltkriegen? Gab es die Siedlung noch oder nur in Teilen?
Könnte bitte mal jemand vor Ort einen älteren Angehörigen fragen? Wäre sehr nett


melden