Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 21:53
Nala-Nyna schrieb:Wenn ich schon mal drin wäre, würd ich quasi reflexartig jede Tür aufmachen. Macht ihr das nicht, wenn ihr etwas sucht?
Ja schwer wirklich zu sagen was man tun würde. Ich hätte jetzt gedacht das Badezimmer ist oben..weiß nicht ob ich da hoch gehe, wenn ich mir nichts schlimmes denke. Weiß ja nicht wie die Dame heizt. Vielleicht sind sie auch überall gucken gegangen aus Angst wegen defekter Heizung. Gabs in Ba-Wü die letzten Monate häufiger.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 21:54
enana schrieb:Mich wundert eher, dass sie dann im Badezimmer geschaut haben. Gab es beim Betreten der Wohnung schon was auffälliges? Nachdem im Wohnzimmer. ..Küche niemand ist würde ich wieder gehen und denken der Bewohner ist viell. beim Bäcker. Nach 2 Personen würde ich nicht im Bad suchen.
Dazu kann man, mangels Informationen, noch gar nichts sagen und wir kennen die Räumlichkeiten nicht

Die Tür zum Bad könnte offen gewesen sein und man konnte es beim betreten des Hauses schon einsehen? Und und und

Es gibt da einfach zu viele Möglichkeiten, die momentan nur Spekulationen sind

Oder es war einfach so:
Nala-Nyna schrieb:Wenn ich schon mal drin wäre, würd ich quasi reflexartig jede Tür aufmachen. Macht ihr das nicht, wenn ihr etwas sucht?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 21:57
Wenn zb Schuhe des Kindes im Eingangsbereich standen wird man sehr wohl alle Zimmer durchsuchen da davon auszugehen ist, dass er nicht ohne Schuhe das Haus verlassen hätte.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 21:58
Nev82 schrieb:Dazu kann man, mangels Informationen, noch gar nichts sagen und wir kennen die Räumlichkeiten nicht

Die Tür zum Bad könnte offen gewesen sein und man konnte es beim betreten des Hauses schon einsehen? Und und und
Ja da hast du recht. Ich bin bei einem Haus einfach davon ausgegangen, dass das Bad viell im OG ist.
Aber ja bei uns in der Wohnung sieht man ja vom Flur auch ins Bad.
Waren auch nur so Gedanken.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 21:59
Hoptimistin schrieb:Wenn zb Schuhe des Kindes im Eingangsbereich standen wird man sehr wohl alle Zimmer durchsuchen da davon auszugehen ist, dass er nicht ohne Schuhe das Haus verlassen hätte.
Kopf klatsch. ...Ja daran habe ich gar nicht gedacht!


melden
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 22:30
Pipi.Strumpf schrieb:Ist es eigentlich völlig ausgeschlossen, dass der Junge nicht auch von jemand anderem erwürgt worden sein könnte?
E_M schrieb:Naja, die Polizei sprach aber davon, dass sie nach wie vor die einzige Tatverdächtige ist und dass man nicht davon ausgeht, dass noch weitere dazu kommen...
Richtig, aber dann müsste man rein theoretisch die ganze Wohnung auf DNA auch etwaiger anderer Person bereits mit Negativanzeige abgeklärt haben. Die Polizei fragt aber auch, wer die Tatverdächtige am Freitag gesehen hat und ob sie in Begleitung gesehen wurde. Demnach könnte man sich auch vorstellen, dass sie mit ihm außer Haus war oder wie @LuckyLuciano shcrieb, auch Besuch gehabt haben könnte.

Ich bleibe dabei, dass es eine weitergehende Bedeutung haben muss, dass eine 10-köpfige Ermittlungsgruppe gegründet wurde. Wenn alles so klar auf der Hand liegen würde, wie es augenscheinlich aussieht, sprich eine Tatverdächtige, ein totes Kind in ihrem Haus, Würgemale, würde eine 3-Mann-Ermittlerteam auch ausreichen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 22:39
Pipi.Strumpf schrieb:würde eine 3-Mann-Ermittlerteam auch ausreichen.
Wenn's so offensichtlich wie von dir beschrieben wäre, bräuchte man gar keine Ermittler mehr, weil der Fall durch wäre.
Da es aber eines gibt (noch dazu mit mehr als drei Leuten) sind ja augenscheinlich noch Fragen offen.
Pipi.Strumpf schrieb:Die Polizei fragt aber auch, wer die Tatverdächtige am Freitag gesehen hat und ob sie in Begleitung gesehen wurde.
Und da sind sie schon. Wobei die Frage nach der Begleitung auch Routine sein kann. Das muss nicht heißen, dass man von einer Begleitung ausgeht. Man möchte vielleicht einfach wissen, ob da wer war.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 22:49
@Nala-Nyna
@Pipi.Strumpf


Die Polizei fragt, ob sie in Begleitung des Jungen gesehen wurde und nicht einer anderen Person
Beamte der Ermittlungsgruppe Schippberg suchen nun Zeugen, die die Frau am Freitagabend (27.04.2018) in Begleitung des Jungen gesehen haben.
https://theworldnews.net/de-news/wurzburg-nach-totung-eines-7-jahrigen-jungen-wer-hat-die-tatverdachtige-zuvor-gesehen

Es wäre sinnvoll, wenn ihr die Meldungen richtig zitieren und dadurch weniger Fake-News verbreiten würdet.
Es gibt keinerlei Hinweise auf eine dritte Person!


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 23:45
Hoptimistin schrieb:In den Artikeln wird ja bereits angedeutet, dass die TV psychisch auffällig war, worauf sich meine Überlegungen stützen:
„Einer Bekannten zufolge hatte Elisabeth S. seit Längerem psychische Probleme. “
Sicher, 2009 als ihr Mann starb. Wer da nicht psychisch aus der Bahn gerät, ist vermutlich schon länger Krank gewesen.
Ich finde das einfach mal frech der Frau das heute noch anzulasten. Die Frau soll beliebt gewesen sein und soll einen großen Bekanntenkreis haben.
Wenn denn an dem was dran sein sollte, wieso sitzt sie in U-Haft und nicht in einer Klinik?!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 23:48
Sonadora schrieb:Wozu dann noch ein "10 köpfiges Ermittlungsteam"?
Um den Hergang zu klaeren. Solange die TV schweigt kann man ja nicht wissen was genau passiert ist.

Wenn man aber ueber das Motiv spekulieren will, sollte man sich aber zumindest innerhalb der uns bekannten Faktenlage bewegen, sonst ufert das ganze ins Grenzenlose aus und wir landen schliesslich bei Aliens.

Die Polizei schliesst andere Verdaechtige aus, insofern muss man wohl leider erst mal davon ausgehen, dass sie es war die das Kind erwuergt hat.

Nun war es allgemein bekannt dass sie das Kind wie ihren eigenen Enkel geliebt hat. Wenn sie mit dem Kind nicht zurecht gekommen waere, waere es ein Leichtes gewesen, die Eltern zu benachrichtigen, das kann man also schon mal mit grosser Sicherheit ausschliessen. Und Erwuergen ist schliesslich keine Tat im Affekt.

Was bleibt also noch als Erklaerungsansatz uebrig? Medikamenteneinfluss, Rache an den Eltern (aus uns unbekannten Gruenden) oder Verlustangst, bzw das Kind aus ihrer irrationalen Sicht vor 'Schlimmerem' zu bewahren? Ansonsten muesste man ja von abgrundtiefer, bodenloser Boshaftigkeit ausgehen die man bei einer aelteren Dame zunaechst mal nicht erwartet. Ausserdem, warum ist dann in den 5 Jahren davor nie etwas passiert?


melden
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 05:54
@Sonnenschein81
Wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest, in meinem Beitrag einen Satz weiterzulesen, müsstest Du mich hier nicht der "Fake News" beschuldigen, denn da steht mit ihm (ihm=Dativ, dem Jungen). Ich habe im Übrigen nicht zitiert, denn ein Zitat steht in der Regel in Anführungszeichen. Du hast allerdings Recht, dass ich es etwas allgemeiner formuliert habe, was ggf. falsch ankam, denn ich habe es nur aus meiner Erinnerung heraus formuliert und hätte vielleicht die genaue Formulierung der Pressemitteilung vor meinem Post nochmal lesen müssen. Mea culpa!

Da ich das zwischenzeitlich aber nachgeholt habe, hierzu folgende Überlegung. Wenn die Polizei nach Zeugen sucht, die die Frau am Freitagabend in Begleitung des Jungen gesehen haben und dann weiter im Text "Personen...die Hinweise über den Aufenthaltsort der Frau zwischen Freitagabend und der Rückkehr zu ihrem Wohnhaus am Samstagabend...", dann kann man mit etwas logischem Denken mMn folgende Schlussfolgerung daraus ziehen: Sie kam Samstag alleine zurück, sollten sich also keine Zeugen finden, die bestätigen könnten,, dass sie Freitagabend mit dem Jungen gemeinsam gesehen wurde und sich der Junge wohl kaum selbst getötet haben kann, er doch in dem Fall entweder alleine im Haus zurückgeblieben sein müsste oder sich zwischenzeitlich irgendwo anders befunden haben müsste, wenn er Freitagabend noch mit ihr außerhalb des Hauses gesichtet worden wäre und Samstag tot im Haus in der Badewanne aufgefunden wurde.

Da wohl keiner keiner hier vor dem Haus der Dame von Freitagabend bis Samstagabend "Wache" gehalten haben dürfte, kann man folgerichtig auch keine gesicherte Aussage darüber treffen, ob weitere Personen in dem besagten Zeitraum Zutritt zu dem Wohnhaus gehabt haben könnten. Auch kann man keine Aussage darüber treffen, ob sie - sollte sie mit dem Jungen Freitag noch weggewesen sein - mit ihm lebend oder bereits tot zurückkam. Dann wäre der Tatort eben auch nicht das Wohnhaus und es gäbe weitere ungeklärten Variablen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 10:56
Pipi.Strumpf schrieb:Da ich das zwischenzeitlich aber nachgeholt habe, hierzu folgende Überlegung. Wenn die Polizei nach Zeugen sucht, die die Frau am Freitagabend in Begleitung des Jungen gesehen haben und dann weiter im Text "Personen...die Hinweise über den Aufenthaltsort der Frau zwischen Freitagabend und der Rückkehr zu ihrem Wohnhaus am Samstagabend...", dann kann man mit etwas logischem Denken mMn folgende Schlussfolgerung daraus ziehen: Sie kam Samstag alleine zurück, sollten sich also keine Zeugen finden, die bestätigen könnten,, dass sie Freitagabend mit dem Jungen gemeinsam gesehen wurde und sich der Junge wohl kaum selbst getötet haben kann, er doch in dem Fall entweder alleine im Haus zurückgeblieben sein müsste oder sich zwischenzeitlich irgendwo anders befunden haben müsste, wenn er Freitagabend noch mit ihr außerhalb des Hauses gesichtet worden wäre und Samstag tot im Haus in der Badewanne aufgefunden wurde.
Warum so kompliziert? Man sucht Zeugen, die die Leihoma mit dem Jungen Freitag gesehen haben. Meine simple Conclusio ist die, dass man wissen will, ob es Stunden vorher bereits Auffälligkeiten im Verhalten von ES gab, zB dass sie betrunken oder benommen wirkte, dass sie mit dem Jungen stritt, überfordert wirkte, vielleicht sogar aggressiv. Nach wie vor wird kein weiterer TV gesucht, also ist es rein spekulativ eine 3. Person mit einzubringen.


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 11:28
Ebba11 schrieb:Erkennbar scheint die TV z.Zt. aber nicht psychisch beeinträchtigt zu sein, sprich, sie ist vermutlich schuldfähig, sonst säße sie nämlich nicht in U-Haft, sondern wäre einstweilig untergebracht. Heutzutage kommt man i.d.R. schon bei Annahme einer vermindertern Schuldfähigkeit während der eigentlichen Tat nicht in ein Untersuchungsgefängnis.
Ja, das sehe ich auch so!
Ebba11 schrieb:Wirklich verwunderlich m.Mn. nach, weil was kann eine ältere Frau zu so etwas hinreißen? Sie hat ihn ja dem Vernehmen nach erwürgt, das empfinde ich persönlich schon als sehr böse, wenn man vermeintlich geistig zurechnungsfähig ist.
Es fällt mir auch schwer, mir so etwas Schreckliches vorzustellen.
Vllt. war sie ja schon zur Tatzeit betrunken, eventuell stand sie noch zusätzlich unter Einfluss von Medikamenten.
Viele ältere Menschen, müssen ja regelmäßig Medikamente einnehmen (Herz, etc..), da kann es im Zusammenhang mit Alkohol auch zu Wechselwirkungen kommen..
Mglw. wäre sie dann auch nicht voll zurechnungsfähig gewesen?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 11:50
Es steht doch gar nicht fest, dass sie überhaupt betrunken war. Vielleicht ist sie Diabetikerin und war unterzuckert. Da wirken Menschen auch, als wären sie sturzbetrunken, obwohl sie stocknüchtern sind. Es gibt bestimmt noch viele andere Gründe, warum jemand betrunken wirken kann, obwohl er es nicht ist.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 11:54
Wie aber hat sie sich dann unbemerkt am Samstagmorgen aus ihrem Haus entfernt, bevor der Vater des Jungen auftauchte zur Abholung ?

Das hat dann der Nachbar nicht mitbekommen ? Gibt es da einen Hinterausgang, damit er dies nicht sehen konnte ?

Zu dem Zeitpunkt hätte sie doch noch genauso gut mit dem Auto wegfahren können, dann wäre nach dem Fahrzeug gefahndet worden.

Ich bezweifle, ob sie die Nacht überhaupt zu Hause war....

Könnte es nicht sein, sie ist irgendwo in fröhlicher Runde versumpft, es wurde immer später, sodass ihr jemand angeboten hat, den Jungen nach Hause und ins Bett zu bringen ?

Dieser Jemand hätte auch am morgen die Übergabe machen können mit den Worten "Oma musste kurz weg '', ohne dass die Eltern was bemerkt hätten, ja, wäre nichts passiert ?

Weiter möchte ich da jetzt auch nicht spekulieren, in ihrer Haut stecken, wenn es so in etwa gewesen wäre ....


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 11:59
bellady schrieb:Könnte es nicht sein, sie ist irgendwo in fröhlicher Runde versumpft, es wurde immer später, sodass ihr jemand angeboten hat, den Jungen nach Hause und ins Bett zu bringen ?
Fuer mich waere ja die These von einer dritten Person grundsaetzlich auch viel plausibler, da haette man es einfacher sich ein Motiv vorzustellen.

Was mich aber dabei skeptisch macht ist die Tatsache dass die Polizei einen dritten Verdaechtigen so kategorisch ausschliesst.

Da kann man normalerweise schon davon ausgehen, dass sie das aus gutem Grund tun, die machen dass ja nicht zum ersten Mal, wenn die so etwas verlauten lassen ist das auch meistens richtig.


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 12:26
hopkirk schrieb:Es steht doch gar nicht fest, dass sie überhaupt betrunken war. Vielleicht ist sie Diabetikerin und war unterzuckert. Da wirken Menschen auch, als wären sie sturzbetrunken, obwohl sie stocknüchtern sind. Es gibt bestimmt noch viele andere Gründe, warum jemand betrunken wirken kann, obwohl er es nicht ist.
Es wurde so in den Medien veröffentlicht!
Ich habe hier versucht eine Erklärung zu finden, weshalb man ein Kind tötet. Vllt. könntest ja Du mal erläutern, weshalb sie den Jungen erwürgt hat?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 12:38
Indina schrieb:Vllt. könntest ja Du mal erläutern, weshalb sie den Jungen erwürgt hat?
warum soll hopkirk "erläutern" warum die Frau den Jungen erwürgt hat?
Sie war nicht dabei.
Erläutern kann das höchstens die TV selber.

Es ist schon richtig pressenachrichten mit Distanz zu lesen.
Es wurde geschrieben, - aber nicht alles muss stimmen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 12:46
frauzimt schrieb:warum soll hopkirk "erläutern" warum die Frau den Jungen erwürgt hat?
Weil sie alles in Frage stellt, aber keine Alternativen liefert, da ist die Frage von Indina schon durchaus berechtigt.

Natuerlich koennen sich Menschen in gewissen Ausnahmesituationen aehnlich verhalten als waeren sie betrunken, aber wie hoch ist denn hier die Wahrscheinlichkeit fuer ein solches Szenarium? Man kennt sich ja in der Nachbarschaft und kann das sicher schon einigermassen gut einschaetzen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

07.05.2018 um 12:53
Indina schrieb:Es wurde so in den Medien veröffentlicht!
nein, in den Medien wurde veröffentlicht, wie eine Zeugin den Zustand beurteilte.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge