Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 09:35
Und warum lässt deiner Meinung nach die Informationspolitik zu wünschen übrig? Weil die Sensationsgier der Öffentlichkeit unbedingt befriedigt werden muss?

Was, wenn es keine Neuigkeiten gibt und die Frau immer noch schweigt, die Eltern immer noch trauern und das Kind nach wie vor tot ist? Dann gibt es nichts Neues, das veröffentlicht werden könnte.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 09:47
MadamMim schrieb:Und warum lässt deiner Meinung nach die Informationspolitik zu wünschen übrig?
Ich kann mir keine schlimmere Tat vorstellen als ein kleines Kind zu erwürgen. Da könnte man wenigstens mal eine Pressekonferenz erwarten um zumindest mal ein paar grundsätzliche Erkenntnisse bekanntzugeben, wie das bei anderen Fallen auch üblich ist. Oder zumindest eine Zeitleiste. Aber die Öffentlichkeit bei so einem schrecklichen Fall komplett im Dunkeln zu lassen finde ich absolut nicht angemessen. Was sollen denn jetzt die vielen Eltern machen die ihr Kind ab und zu mal bei jemandem Bekannten lassen? Ständig in Angst leben dass das gleiche passieren kann? Oder das Kind gar niemandem mehr überlassen? Da wären ein paar Ansatzpunkte zumindest hilfreich.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 10:04
@passato
häh? Was haben denn jetzt andere Bekannte von irgendwelchen Eltern mit irgendwas zu tun?

Man will hier seine Neugierde befriedigt wissen, sonst nichts. Wenn es nichts zu berichten gibt, dann gibt es nichts zu berichten.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 10:20
passato schrieb:Was sollen denn jetzt die vielen Eltern machen die ihr Kind ab und zu mal bei jemandem Bekannten lassen? Ständig in Angst leben dass das gleiche passieren kann? Oder das Kind gar niemandem mehr überlassen?
Also alles was recht ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es irgendwelche Eltern gibt, die angst haben, es könnte ihnen Ähnliches wiederfahren, und deshalb das Kind Niemandem überlassen. Das wäre ja so, wie wenn man sein Kind nicht mehr ins Einkaufszentrum lassen würde, weil man befürchtet, dass wieder ein durchgeknallter Amokschütze dort rumrennt Teenies erschießt. Also komm mir nicht mit so laschen Erklärungsversuchen. Neugierig bist du und sonst nix. Das kann man ja auch zugeben und nicht so einen Stuss schreiben


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 10:25
passato schrieb:Ich finde die Informationspolitik in diesem Fall lässt wirklich sehr zu wünschen übrig.

Man könnte ja wenigstens der Öffentlichkeit mal eine kleinen Statusupdate geben, aber da ist nur das grosse Schweigen im Walde. Ich finde das der Schwere der Tat nicht angemessen
Habe mir jetzt erst mal angesehen, was heißt "Informationspolitik". Dazu sagt uns Google:
In·for·ma·ti·ons·po·li·tik
Informatiónspolitik/
Substantiv, feminin [die]
bewusste Beeinflussung der Öffentlichkeit durch Verbreiten bzw. Zurückhalten bestimmter Informationen
Damit halte ich den Begriff in diesem Zusammenhang für eine etwas überzogene Behauptung.

Es geht nicht um die Schwere der Tat, die eine Veröffentlichung von Details reguliert. Ein Blick in das geltende Presserecht mag das verdeutlichen:
http://www.presserecht.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=27
§ 4 Informationsrecht der Presse. (1) Die Behörden sind verpflichtet, den Vertretern der Presse die der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgabe dienenden Auskünfte zu erteilen.

(2) Auskünfte können verweigert werden, soweit

- hierdurch die sachgemäße Durchführung eines schwebenden Verfahrens vereitelt, erschwert,
. verzögert oder gefährdet werden könnte oder,
- Vorschriften über die Geheimhaltung entgegenstehen oder
- ein überwiegendes öffentliches oder schutzwürdiges privates Interesse verletzt würde oder
- ihr Umfang das zumutbare Maß überschreitet.
Die Pressefreiheit wird deutlich eingeschränkt in Absatz 2 des Artikels 5 GG
Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 11:38
Sonnenschein81 schrieb:Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es irgendwelche Eltern gibt, die angst haben, es könnte ihnen Ähnliches wiederfahren, und deshalb das Kind Niemandem überlassen. Das wäre ja so, wie wenn man sein Kind nicht mehr ins Einkaufszentrum lassen würde, weil man befürchtet, dass wieder ein durchgeknallter Amokschütze dort rumrennt Teenies erschießt. Also komm mir nicht mit so laschen Erklärungsversuchen. Neugierig bist du und sonst nix. Das kann man ja auch zugeben und nicht so einen Stuss schreiben
Nicht nur das. Selbst wenn irgendwelche Leute nun Angst hätten, ihr Kind bei Bekannten zu lassen, würde ihnen diese Angst wohl kaum dadurch genommen, daß die Polizei in einer PK vermeldet - das und das ist in diesem Fall Ermittlungsstand. Als wenn dadurch ihrem Kind woanders nix mehr passieren könnte... das ist doch völliger Quatsch.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 13:09
Sonnenschein81 schrieb:Neugierig bist du und sonst nix. Das kann man ja auch zugeben und nicht so einen Stuss schreiben
Ich verbitte mir solche Beleidigungen angesichts eines solch tragischen Themas.

Vor allem von jemand wie dir der ständig hier nur den unglaublichsten Stuss verzapft.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.06.2018 um 13:20
Spart euch nun euer persönliches OT und auch die Senationsgier.

Wenn die Polizei Neuigkeiten hat, dann wird sie diese veröffentlichen und wenn nicht, dann nicht.
Niemand hier hat einen Anspruch darauf haarklein über alles informiert zu werden und es müssen dafür auch keine Gründe erfunden werden.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

28.06.2018 um 11:57
"Sensationsgier"...ist das nicht was mich antreibt, sondern NUR das blanke Unverständnis wie es zu so einer Tat kommen konnte!

Schade.....


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

28.06.2018 um 12:08
@Minimalist

Das werden wir alle noch früh genug erfahren, wenn es zu einem Prozess kommt.
Vielleicht ist zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht geklärt, wie genau es zu der Tat kam.
Üben wir uns also erst mal in Geduld, bis die Fakten offengelegt sind.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

29.06.2018 um 21:45
Ganz schlimme Sache!
Ich bin selbst Mutter eines Sohnes, daher sehr interessiert wie die ganze Sache ausgeht! Es macht mir Angst wenn ich lese das einem Kind so etwas schreckliches passiert ist, vor allem in der Obhut einer Person die die Eltern gut kannten und der sie vertrauten!

Ich hab jetzt den ganzen Thread durch und mir alles zu Gemüte geführt was dazu im Netz zu finden war und bin erschüttert! Aber noch mehr erschüttert bin ich über die Art und Weise wie hier miteinander umgegangen wird, es geht um ein totes Kind und hier wird nur drüber gestritten welches Szenario von wem auch immer ausgedacht völliger Stuss ist! Man kann die Meinung anderer akzeptieren ohne diese zu teilen, da muss man nicht unhöflich und pampig werden, finde ich!

Nichts für ungut!

Und zum Thema:

Meiner Meinung nach muß die TV nicht zwangsläufig die Täterin sein aber wenn sie nichts zu verbergen hat könnte sie auch sagen was sich abgespielt hat!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 14:16
ja, so sehe ich das auch, aber vielleicht schützt sie jemanden?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 14:56
Minimalist schrieb:aber vielleicht schützt sie jemanden?
Wie kommst du denn auf diese Idee?

Du weißt schon, was in unseren Krimiregeln steht, was wir uns verkneifen sollen?
wilde Spekulationen, ..., ohne dafür sprechende Indizien und Anhaltspunkte


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 15:05
emz schrieb: Minimalist schrieb:
aber vielleicht schützt sie jemanden?

Wie kommst du denn auf diese Idee?

Du weißt schon, was in unseren Krimiregeln steht, was wir uns verkneifen sollen?

wilde Spekulationen, ..., ohne dafür sprechende Indizien und Anhaltspunkte
Aber der Gedanke ist doch naheliegend.

Ein Verdächtiger schweigt, weil er sich- oder ihm Nahestehende- nicht belasten will.
Auch ein Geständnis wird von den Ermittlern nicht ungeprüft geglaubt.

In diesem Fall ist es so, dass wir nicht wissen, ob die TV tatsächlich immer noch schweigt.
Es wird zur Zeit nicht berichtet.

Ich bin mir vollkommen sicher, dass der Fall geklärt werden wird.
Man muss abwarten.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 15:14
MadamMim schrieb am 16.06.2018:Was, wenn es keine Neuigkeiten gibt und die Frau immer noch schweigt, die Eltern immer noch trauern und das Kind nach wie vor tot ist? Dann gibt es nichts Neues, das veröffentlicht werden könnte.
Das ist ja, wenigstens aus Sicht der Eltern, das Dilemma, darf man so sagen?
Ich denke mal, das ihnen an schneller Aufklärung des Falles gelegen ist.

Hat also mit Sensationsgier nichts zu tun, wenn sich Leute wundern, das der Fall immer noch nicht aufgeklärt worden ist.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 15:40
Das Kind wurde vor zwei Monaten getötet. Da können wir nicht unbedingt erwarten, dass schon alles geklärt wurde. Auch wenn den Eltern daran gelegen sein mag, viel wichtiger ist doch, dass sich die Ermittler die Zeit nehmen, ihre Arbeit zuverlässig zu erledigen. Wenn wir uns andere Kriminalfälle ansehen, sollte uns klar sein, dass eben alles seine Zeit dauert und Zeiten der Stille zwischen Festnahme und Anklageerhebung ganz normal sind.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 15:59
borabora schrieb:Das ist ja, wenigstens aus Sicht der Eltern, das Dilemma, darf man so sagen?
Ich denke mal, das ihnen an schneller Aufklärung des Falles gelegen ist.
@borabora
Da du die Frage stellst...

Ich kann es dir nicht sagen.

Ich denke, es ist den Eltern daran gelegen, dass der Verantwortliche ermittelt wird.
Das Kind wurde ja nicht verschleppt und man weiss nicht von wem.
So ein Zustand ist nicht aushaltbar.
Eine TV wurde festgenommen. Das ist für die Eltern eine Last weniger.

Aber ob Eltern eine schnelle Anklage und Verurteilung wünschen? Glaube ich nicht.
Angehörigen wird während eines Prozesses viel abverlangt. Sie müssen gefasst sein und starke Nerven haben.
Von daher könnte ich mir vorstellen, dass sie vielleicht für den Prozess noch nicht bereit sind.
Sie werden weniger den Wunsch nach Schnelligkeit haben- sondern den nach genauer Aufklärung.

Sie möchten wissen was passiert- und warum- ihr Kind gestorben ist.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 16:11
frauzimt schrieb:Sie möchten wissen was passiert- und warum- ihr Kind gestorben ist.
Eben. Das geht aber leider nicht ohne Prozess, in dem das geklärt wird u. der sich möglicher weise noch (lange) raus zögern kann.

So lange werden die Eltern keine Klarheit bekommen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 16:21
borabora schrieb: frauzimt schrieb:
Sie möchten wissen was passiert- und warum- ihr Kind gestorben ist.

Eben. Das geht aber leider nicht ohne Prozess, in dem das geklärt wird u. der sich möglicher weise noch (lange) raus zögern kann.

So lange werden die Eltern keine Klarheit bekommen.
Genau darum geht es.
Die Frage war ja, ob die Eltern aufs Tempo drücken würden, wenn sie könnten, um diese Klarheit schnell zu bekommen.

Ich glaube nicht, weil Trauer ihre Zeit dauert. Trauer kann nicht abgekürzt werden.
Ein schnell angesetzter Prozess hilft den Eltern nicht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

01.07.2018 um 16:36
@frauzimt

Ich denke, man kann nichts pauschalisieren u. wenn die Eltern schnell(er) Klarheit bekommen würden, könnten sie dennoch trauern.
Das Eine schließt das Andere doch nicht aus.

Je länger es dauert, desto weniger könnten sie bereit sein, dem Prozess beizuwohnen.

Wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kann keiner beeinflussen.


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge