Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

14.05.2018 um 21:47
E_M schrieb:Es tut mir leid, dass die junge Frau so grausam sterben musste.
Mir auch. Auch wegen ihrer Kinder. Hab gelesen, das sind Zwillinge.

Ich versteh immer-noch-nicht, warum das alles notwendig gewesen sein soll.


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

14.05.2018 um 21:47
Tussinelda schrieb:dass sie Verbindungen ins Rotlichtmilieu gehabt haben soll, dann sagt das was aus?
Was verstehst Du denn unter Verbindungen ins Rotlichtmilieu? Es liegt doch auf der Hand, dass die meisten (wenn nicht alle) davon ausgehen, dass sie in diesem irgendwie "tätig" Aber wie ist man in dem Milieu als 29jährige Frauen tätig? Was machen sie genau?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

14.05.2018 um 21:49
@Jewllzz
was ist los? ich habe "Verbindungen" ins Rotlichtmilieu, weil ich da Leute kenne. Und fertig. Bin ich deshalb da tätig? Dürfen Menschen aus dem Rotlichtmilieu keine Freunde/bekannte außerhalb des Milieus haben? Sind die da reingeboren und haben nie andere Menschen kennengelernt, haben Familie etc?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

14.05.2018 um 21:54
Tussinelda schrieb:was ist los? ich habe "Verbindungen" ins Rotlichtmilieu, weil ich da Leute kenne.
weshalb so eine aggressive Antwort auf eine harmlose Frage? Du bist doch nicht die Einzige die womöglich manche aus dem Milieu kennt, oder?

Vielleicht gibt es hier auch Menschen die sowohl Täter als auch Opfer kannten?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

14.05.2018 um 21:58
Jewllzz schrieb: Es liegt doch auf der Hand, dass die meisten (wenn nicht alle) davon ausgehen, dass sie in diesem irgendwie "tätig" Aber wie ist man in dem Milieu als 29jährige Frauen tätig? Was machen sie genau?
Och, da ginge auch einiges anderes, zB Frauen anwerben, Parties organisieren, Lokalitäten anmieten, zwischen verschiedenen Interessengruppen vermitteln, sei es dass Konten oder kleine Unternehmen zur Verfügung gestellt werden oder auch einfach nur über die entsprechenden Kontakte verfügen und Leute miteinander bekannt gemacht werden. Dass sie Kontakte in diese Kreise hatte, haben wir tatsächlich jetzt oft gelesen und es gibt kaum einen Grund, davon auszugehen dass es nicht so war. Es gibt aber auch keinen Grund, direkt anzunehmen, dass sie da einschlägig tätig gewesen ist und, aus Gründen der Pietät wäre das auch taktlos.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 11:45
Bevor es hier weiter geht:

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln

Diese lesen sich alle noch mal in Ruhe durch!

Lasst bitte Facebook, Instagram und sonstige social media Accounts in der Diskussion außen vor. Es ist in der Krimirubrik nicht gestattet. Zudem fördert es die Verbreitung von Gerüchten, die hier dann irgendwann als Fakt dargestellt werden.

Desweiteren verfallt in Zukunft nicht wieder in den Chat Modus, spart euch Einzeiler und Mehrfachposts im Minutentakt.

Die Diskussion hier ist leider auf den letzten Seiten sehr aus dem Ruder gelaufen. Bis alle die Regeln verinnerlicht haben, bleibt sie auch erst mal noch für kurze Zeit zu.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 20:49
https://www.extratipp.com/frankfurt/29-jaehrige-frankfurt-brutal-niedergestochen-polizei-tote-keine-unbekannte-9854746.h...

Es fehlen der Schmuck, das Smartphone und die Tatwaffe.

Irina A. wurde mit mehreren Messerstichen getötet.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 21:12
@Nussknacker13
jap, so weit waren wir schon....nur leider war anderes offenbar interessanter......
Beitrag von Tussinelda, Seite 47

Ich gehe mal davon aus, dass es bei Mord bleiben wird, wenn er angeklagt wird.......auch wenn "Habgier" vielleicht nicht der perfekte Ansatz ist, aber Mordmerkmale gibt es ja mehr als nur Habgier........


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 21:53
http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/nach-mord-im-niddapark-geruechte-ueber-opfer-und-taeter-behindern-die-ermi...

Hier noch ein Bericht, der gut zusammengefasst hat, was im Moment in Frankfurt los ist. Aber auch in den sozialen Medien. Das hat weder sie noch ihre Familie verdient.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:06
@_EWK_
das sehe ich ganz genauso.....klar wird getratscht und Gerüchte erzählt, aber wenn es einen gewissen Rahmen sprengt, dann sollte man sich echt überlegen, warum man diesen Rahmen denn unbedingt sprengen will und was das über einen selbst aussagt. Zeugen sind doch jetzt schon beeinflusst durch die teilweise unausgewogene Berichterstattung, man kann nur froh und dankbar sein, dass es hier keine Jury gibt im Prozess.........

ich zitiere mal aus dem link
Fast eine Woche danach sorgt der Mord an der aus Moldau stammenden Frau, die aber schon seit Jahren in Frankfurt lebte, für Entsetzen – aber auch für immer mehr Spekulationen. Sowohl sie als auch der mutmaßliche Täter, der Gastronom Jan M., hatten einen riesigen Bekanntenkreis. Nicht nur im Milieu des Frankfurter Nachtlebens, sondern auch in durchaus bürgerlichen Kreisen. Jeder will etwas beisteuern zum „Mordfall des Jahrzehnts“, was der Polizei einerseits bei ihren Ermittlungen helfen kann, andererseits aber auch bei ihrer Arbeit bremst.

„Das hilft uns nicht weiter“
Eine Polizeisprecherin sagte gestern, es sei generell gut, wenn Hinweise aus der Bevölkerung an die Ermittler herangetragen würden. Allerdings sei es „kontraproduktiv, wenn es sich bloß um Spekulationen handele“. Außer Gerüchten über den mutmaßlichen Täter werden inzwischen auch Geschichten über die Familie des Opfers verbreitet. Dass sie in Moldau der Organisierten Kriminalität nachgehen soll, ist nur eine Variante. Eine andere, dass sich die Familienmitglieder nun „hochemotionalisiert“ in Frankfurt aufhielten und mehr oder weniger „unzurechnungsfähig“ seien.


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:18
@Tussinelda
Wirklich sehr traurig, vor allem, weil sie wahrscheinlich ohne diese elende Lüge noch leben würde. Sie hätten sich sicherlich wegen des Darlehens gestritten, aber die Situation ist m.E. nur wegen des bevorstehenden Verfahrens eskaliert. Sie hatte ein Druckmittel in der Hand, damit kam er nicht klar. Bin gespannt, ob ermittelt werden kann, ob er Helfer hatte.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:19
@_EWK_
naja, ob es nur oder überhaupt das Verfahren war, das wage ich noch zu bezweifeln......wieso sollte er Helfer gehabt haben? In welcher Form denn?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:25
Guten Abend,

Ich verfolgte bisher nur das Thema hier. Wohne 2 km Luftlinie vom Tatort entfernt.

Gestern war ich auch am Tatort, nachdem der große Trubel vom Wochenende vorbei war.

Es stimmt, beide sind in Frankfurt recht bekannt, bzw wenn man sie nicht selber kannte, dann kennt man sie über zwei Ecken.
Und dass letzten Endes er sie wahrscheinlich getötet hat, das kommt einem wie ein schlechter Film vor.

Angehörige beider Seiten schlagen, noch verbal, sehr aggressiv um sich und die Emotionen kochen hoch.

Es ist ganz furchtbar, was da passiert ist und etwas Schreckliches muss zwischen ihnen gestanden haben.


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:27
@Tussinelda
Angefangen damit, dass er sich vielleicht Unterstützung mitgenommen hatte, oder dass ihn jemand von dort abgeholt hat. Er muss blutüberströmt gewesen sein und wir wissen nicht, ob sie nicht sogar gemeinsam zum Park gefahren sind. Schließlich haben beide im Westend gewohnt, waren also fast Nachbar. Dann hätte er abgeholt werden müssen, denn ins Taxi mit all dem Blut hätte er nicht steigen können.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:33
@_EWK_
Er wird mit dem Auto dagewesen sein und bei/nach der Dämmerung sieht man Blut auch nicht mehr sofern man nicht direkt neben einem steht und genau hinschaut. Und Mord heißt nicht dass man blutüberströmt ist, das Blut spritzt nicht immer so extrem wie mans in Filmen oft sieht.


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:36
@Sixtus66
Das bedeutete aber Spuren in seinem Wagen. Gab’s dazu schon etwas? Oder aber er war mit dem Motorrad da, dann aber eher ohne Hund.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:36
Nein, der hat sie schnell ins Gebüsch, nach Hause gefahren, Messer abgespült, desinfiziert und zurück in den Messerblock gestellt. Die Klamotten in die Waschmaschine, dem Hund noch zu Fressen gegeben und schlafen gegangen. Und darauf gehofft, dass sich schnell ein anderer Verdächtiger findet. Irgendwie unlogisch.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:37
Ich halte hier Totschlag im Affekt für etwas wahrscheinlicher als Mord, auch wenn gleich mehrere Mordmerkmale passend erscheinen. Mir liegt es fern, dem Opfer eine (mögliche) Mitschuld anzuspekulieren. Absolut unangebracht sind solche Gründe wie zB, dass sie teils selbst schuld ist, weil sie sich evtl. bewusst in der "Halbwelt" bewegte etc.

Jedoch ist im vermutl. Tatablauf bisher von einem Streit die Rede und da wäre eine Provokation oder Bedrohung (zB Androhung rechtlicher Schritte oder Preisgabe von Insiderwissen) seitens des Opfers ja durchaus nicht undenkbar, wenngleich ein reaktives Motiv (zB unkontrollierte Wut / Zorn) selbstverständlich keine Tötung rechtfertigt, wohl aber ggfs. Totschlag anstatt Mord.

Hier ein Video vom Tat- und Fundort an den Bänken:

Youtube: Tatortvideo 2

Die einzige Verdeckungshandlung war offenbar die, dass er eine Entdeckung aus der Ferne verhindern wollte, falls das Opfer nicht selbst die paar Meter bis zur Wiese gekommen ist. Zudem hatte JM offensichtlich sein Handy eingeschaltet und ihm müsste auch klar gewesen sein, dass es vermutl. Zeugen gibt, die die beiden zusammen gesehen haben.

Das sieht mir bislang alles eher so aus, als hätte JM selbst nicht damit gerechnet, dass das Treffen so endet, wie bekannt. Und ich halte es weiterhin für nicht unwahrscheinlich, dass das Treffen (auch) mit der Sex-Mob-Sache zusammenhing.


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:40
@Sector7
Ich bin in allen Punkten bei Dir. Dann müsste/dürfte er aber nicht schweigen. Das macht keinen Sinn.


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

15.05.2018 um 22:41
Marlene76 schrieb: und etwas Schreckliches muss zwischen ihnen gestanden haben.
das denke ich auch! und es kann in keinem Fall "nur" ein Betrag in einem "niedrig 5stelligen Bereich" gewesen sein! das es "Helfer" gab, glaube ich nicht. ich denke schon, dass die aktuellen Anschuldigungen größtenteils der Wahrheit entsprechen. Aber im bislang angenommenen Motiv, meine ich, liegt nicht der Schlüssel. Alleine die Habgier, die Schulden, der Schmuck, reicht meiner Meinung nach nicht aus. da MUSS mehr sein. die Sex-Mob-Sache halte ich für abgeschlossen.

Im Übrigen finde ich die Beiträge von @Tussinelda teilweise aggressiv - muss das denn so sein?


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt