Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

1.616 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankfurt, Messer, 2018 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

17.05.2018 um 21:56
@Misetra
Ich fand’s lustig..!

Spontanes Allmy-Treff an der Fressgass?


2x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

17.05.2018 um 22:10
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Vielleicht will ja jemand hingehen, aber aufpassen vor dem Sexmob!
Ich habe das auch als eine Aussage mit Augenzwinkern verstanden.
Zitat von _EWK__EWK_ schrieb:Spontanes Allmy-Treff an der Fressgass?
Das ist mal eine coole Idee.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

17.05.2018 um 22:31
Zitat von _EWK__EWK_ schrieb:Spontanes Allmy-Treff an der Fressgass?
Aber vorher Döner holen, vom Geld dass man in der Gass für simples Trinken und Essen ausgibt könnte man sich 10 Bücher kaufen :alien:
Weiß einer wie es nach dem Mord mit dem anderen Restaurant aussieht das gleich da in der Querstraße liegt? Das Garibaldi gehörte ja auch dem.


1x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

17.05.2018 um 22:42
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Weiß einer wie es nach dem Mord mit dem anderen Restaurant aussieht das gleich da in der Querstraße liegt? Das Garibaldi gehörte ja auch dem.
@Sixtus66
Ich vermute, das läuft einfach weiter, scheint ja auch ganz gut zu laufen. Wenn jemand inhaftiert ist, gehen ja die Geschäfte trotzdem weiter.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

17.05.2018 um 23:48
Ich glaube, der Bericht im Sat1 Frühstücksfernsehen wurde hier noch nicht geteilt. Ich habe ihn heute zum ersten Mal gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=R1ICCtzNOOU&feature=youtu.be
Hier ist sogar konkret von Syrern die Rede. Wie wollte man das festgestellt haben?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 07:57
Ich bin mir nicht mehr sicher, dass die LAvenue Bar heute öffnet, der Countdown auf der Website scheint nicht zu funktionieren, sondern fängt immer wieder neu bei 24 h an:
http://lavenue-bar.de/
Lange kann es aber jedenfalls nicht mehr dauern, da sie so gut wie fertig ist.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 09:41
Interessant finde ich die Berichterstattung, dass die Frau, die JM das Alibi für die Tatzeit gab, nicht seine Ehefrau ist. Das eröffnet wieder die Möglichkeit, dass die Tat zur Zeit, als die Frau das Alibi gab, ihr bereits bekannt gewesen sein dürfte. Ansonsten gäbe es ja keinen Grund, ihm ein falsches Alibi zu beschaffen. Stellt sich die Frage, ob besagte (falsche) Alibi-Geberin bereits vorher wusste, dass er ein Alibi für die Tatzeit brauchte und warum.


1x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 09:50
@Anniz
Er könnte aber auch erst nach der Tat zu ihr gekommen sein.
"Die glauben das ich es war und du weißt doch das ich sowas nie machen würde. Sag doch ich war bei dir."


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 09:51
Zitat von AnnizAnniz schrieb:Interessant finde ich die Berichterstattung, dass die Frau, die JM das Alibi für die Tatzeit gab, nicht seine Ehefrau ist. Das eröffnet wieder die Möglichkeit, dass die Tat zur Zeit, als die Frau das Alibi gab, ihr bereits bekannt gewesen sein dürfte. Ansonsten gäbe es ja keinen Grund, ihm ein falsches Alibi zu beschaffen. Stellt sich die Frage, ob besagte (falsche) Alibi-Geberin bereits vorher wusste, dass er ein Alibi für die Tatzeit brauchte und warum.
@Anniz
Welche Berichterstattung meinst du? Ich habe bisher immer gelesen "Frau" oder "Ehefrau".


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:07
@XavResa

Dazu dürfte er wohl keine Zeit mehr gehabt haben, er wurde ja auf der Fressgass festgenommen und rechnete offenbar nicht ernsthaft mit der schnellen Festnahme. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er einer Frau "sicherheitshalber" mitteilt, es könne sein, dass er gegebenenfalls ein Alibi von ihr gegenüber der Polizei benötigt. Zumal es sich nicht mal um seine Ehefrau handelt.

Wie viel hat die Alibi-Geberin über die Gründe gewusst und seit wann? Stellte sie sich selbst als Alibi-Geberin für eine Aussage zur Verfügung oder wurde sie seitens der Polizei so schnell ermittelt und befragt? JM soll ja nichts gesagt haben, hat er aber etwas zu seinem Alibi gesagt und wer ihm dieses liefert? Wann kann es die Absprache zwischen JM und der Frau vorher gegeben haben? Vor der Tat? Unmittelbar danach?

@Misetra

Die FAZ weist unter dem Artikel als Anmerkung der Redaktion darauf hin, dass es sich bei der Alibi-Geberin nicht um die Ehefrau gehandelt hat wie ursprünglich berichtet, sondern um eine andere Frau. Wahrscheinlich hat das hier kaum jemand gelesen, aber ich finde die Tatsache hochinteressant.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/nach-mord-im-niddapark-geruechte-ueber-opfer-und-taeter-behindern-die-ermittlungen-15591959.html


2x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:07
@Misetra
Zuerst wurde gesagt, seine Freundin habe ihm ein Alibi gegeben in einigen Medien, dann hiess es, es war seine Frau.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:09
@Anniz
er und einige andere sind sicherlich schon befragt worden, sobald man wußte, wer die Leiche war. ich denke in diesem Zusammenhang gab es das Alibi, denn das Alibi war ja schon vor der Verhaftung offenbar gegeben worden. Verhaftet wurde er ja wegen der Blutspuren und den Handydaten und dann platze auch das Alibi.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:10
Zitat von AnnizAnniz schrieb:@Misetra

Die FAZ weist unter dem Artikel als Anmerkung der Redaktion darauf hin, dass es sich bei der Alibi-Geberin nicht um die Ehefrau gehandelt hat wie ursprünglich berichtet, sondern um eine andere Frau. Wahrscheinlich hat das hier kaum jemand gelesen, aber ich finde die Tatsache hochinteressant.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/nach-mord-im-niddapark-geruechte-ueber-opfer-und-taeter-behindern-die-er...
@Anniz
Danke für den Link. Das ist interessant.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:22
@Tussinelda

In dem Fall hätte er zu dem Zeitpunkt überhaupt kein Alibi gebraucht, nachdem man die Leiche gefunden hatte. Er wäre auch gar nicht danach gefragt worden, weil er nicht verdächtig gewesen, sondern nur allgemein befragt worden wäre, weil er die Tote kannte, wann er sie zuletzt gesehen hat usw.

Aber Hauptsache, wieder mal was geschrieben ohne Nachzudenken... Meine Fragen in dem Alibi-Zusammenhang kannst Du oben nachlesen.


3x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:34
Zitat von AnnizAnniz schrieb:In dem Fall hätte er zu dem Zeitpunkt überhaupt kein Alibi gebraucht, nachdem man die Leiche gefunden hatte. Er wäre auch gar nicht danach gefragt worden, weil er nicht verdächtig gewesen, sondern nur allgemein befragt worden wäre, weil er die Tote kannte, wann er sie zuletzt gesehen hat usw.

Aber Hauptsache, wieder mal was geschrieben ohne Nachzudenken... Meine Fragen in dem Alibi-Zusammenhang kannst Du oben nachlesen.
Zudem es in diversen Artikeln hieß, dass er gleich zum "Verdächtigenkreis" gehörte - nur warum wurde nie gesagt, ob das nur wegen der SexMob fake story war oder da schon die Sache mit Schulden bekannt war oder "man" noch andere Hinweise hatte.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 10:42
Zitat von AnnizAnniz schrieb:In dem Fall hätte er zu dem Zeitpunkt überhaupt kein Alibi gebraucht
es kann also nicht sein, dass man alle möglichen Personen befragt aus dem Umfeld des Opfers und diese auch fragt, wo sie wann waren? Weil der Mord eher nach einer Beziehungs- als einer Zufallstat aussah? Nee natürlich nicht, weil DU das ausschliesst......aber ich denke eben nicht nach, genau.....

hier, zur Erinnerung:
Wie die Polizei mitteilt, war Jan M. von Anfang an „in das Licht der Ermittler gerückt“. Doch die Ermittlungen hätten sich „schwierig gestaltet“, da M. durch seine Ehefrau „ein auf den ersten Blick glaubhaftes Alibi“ gehabt habe. Aber an der Leiche gesicherte Blutspuren, die mit M.s DNA übereinstimmten, erhärteten den Tatverdacht. Ein Blick in die Daten seines Handys zeigten zudem, dass das angebliche Alibi so nicht stimmen konnte.
http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/mord-im-niddapark-frankfurt-alibi-von-jan-m-geplatzt-a-1504651

er war also sehr wohl von Anfang an unter den Verdächtigen, somit ist es wohl nachvollziehbar, dass er nach einem Alibi gefragt wurde, dies galt ja erst einmal, BEVOR Spuren ausgewertet waren und er daraufhin festgenommen wurde, als glaubhaft......also wie gesagt, ich denke nicht nach, aber ich kann lesen und verstehen ;)


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 11:03
Youtube: FRANKFURTER JUNGS
FRANKFURTER JUNGS


Jan M. hat bei dem Clip ‚Frankfurter Jungs’ von Hassan Annouri mitgewirkt, gemeinsam mit den HA.

Das finde ich aus mehreren Gründen hochinteressant. Es zeigt, wie er sich der Öffentlichkeit gegenüber gern gezeigt hat. Es entlarvt aber auch all seine Beteuerungen, er hätte nichts mit den HA zutun.


1x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 11:10
@_EWK_

Danke für das Video. Ganz harte Jungs 💪
Warum wundert mich nicht, dass der Niko I. auch mit rumturnt? 😂


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 11:44
Beim Betrachten des Videos kommt mir echt das K....n! Für mich unvorstellbar, dass es Menschen (erwachsene Männer!?) gibt, die bei so etwas mitwirken und sich offensichtlich dabei auch noch selber gefallen. Das ist ein Menschenschlag, für den ich ernsthaft nur Ekel empfinden kann. Wie muss man aufwachsen, dass man(n) so "endet"?! Okay, off topic, sorry.

Wer auch immer für diesen Mord die Verantwortung trägt - ich hoffe, er erhält eine angemessene Strafe. Sehr leid tun mir in diesem Zusammenhang nur die Kinder von Täter und Opfer!


1x zitiertmelden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

18.05.2018 um 11:58
Wäre es überhaupt denkbar, dass Jan M. doch nicht der Täter ist? Dazu ein kleines Szenario: Er hat sich tatsächlich mit Irina im Park getroffen, es kam zum Streit und einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der Irina den Jan M. zum Beispiel gekratzt haben könnte, so dass sein Blut auf ihre Kleidung gelangte. Wutentbrannt läuft Jan M. weg und lässt Irina zurück. Diese ist ziemlich mitgenommen und sinkt auf die Bank, wo sie wenig später ihrem Mörder begegnet. Vielleicht wollte der Täter die anscheinend ohnmächtige oder schlafende Irina ihres Schmuckes und Handys berauben, sie kommt zu sich und der Täter greift zum Messer.

Warum hätte Jan M. sich bei o.g. Szenario ein Alibi verschafft – vielleicht hatte er seinen Blutverlust nicht bemerkt, falls dieser nur gering war. Womöglich war ihm auch klar, dass er wegen der Vorgeschichte (Geldverleih, Sexmob-Story und baldiger Prozess) ins Visier der Ermittler geraten würde. Vorwürfe, sie allein gelassen zu haben, kämen hinzu. Für Ermittler würde sich das höchst unglaubwürdig anhören, deshalb schildert er ihnen diese Ereignisse (noch) nicht und erst nach Abstimmung mit einem erfahrenen Strafverteidiger.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich bei Jan M. tatsächlich um Irinas Mörder handelt. Doch andere Szenarien wären ebenfalls möglich, die Kriminalgeschichte ist voller Beispiele.

Was mir nicht ins Bild passt: Als ehemaliger Fallschirmjäger dürfte Jan M. sowohl im waffenlosen Nahkampf als auch im Messerkampf ausgebildet worden sein. Sprich: Er könnte auch ohne Messer mit Würge-, Schlag- und/oder Genickbruchtechniken jemanden töten. Andererseits hätte er bei einer geplanten Tat vermutlich ein Jagd- oder Kampfmesser mit Parierstange verwendet, um nicht am Messer abzurutschen und sich selbst an der Klinge zu verletzen, was wiederum zu Blutspuren (DNA) am Tatort führt. Jeder ehemalige Fallschirmjäger kennt vermutlich dieses Verletzungsrisiko und hätte es bewusst vermieden. Ausnahmen: Affekttat und/oder Alkohol- bzw. Drogenkonsum.


2x zitiertmelden