Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 08:26
@E_M
OK, ich korrigiere mich: nicht "Konsum" sondern "Missbrauch". Das ist schon ne andere Hausnummer, ja? Danke, durch Deinen Hinweis habe ich gesehen, dass ich nachlässig im Kommentar war. Also: Missbrauch ist das Wort.


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 10:01
Egi schrieb:Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich bei Jan M. tatsächlich um Irinas Mörder handelt. Doch andere Szenarien wären ebenfalls möglich, die Kriminalgeschichte ist voller Beispiele.
@Egi
Ja, zum Beispiel, dass es da noch einen zweiten Tatbeteiligten gibt, der Jan M. in irgendeiner Form geholfen hat, beispielsweise beim Entsorgen der Tatwaffe. Interessant ist auch, dass das Treffen an einem der beiden Tage vereinbart wurde, an denen die Gaststätte zu hatte. Normalerweise wären da abends relativ viele Menschen gewesen. Das sieht schon danach aus, dass der TV etwas vorgehabt haben könnte. Wo hat er sich umgezogen? Seine Kleidung muss blutig gewesen sein. Es ist abends noch relativ lange hell. Ich bin nicht so optimistisch, dass die Tatwaffe gefunden wird. Es gab unendlich viele Möglichkeiten, sie zu entsorgen.
Auffällig ist, wie viele Menschen bereit sind, für Jan M. zu lügen: Irina A. bei der Sexmob-Geschichte, die Kellner im Lokal bei der Sexmob-Geschichte, seine Freundin mit dem falschen Alibi für die Tatzeit. Wer jetzt noch? Das dürfte die Ermittlungen nicht eben leicht machen. Dass seine Angestellten nicht gegen ihn aufmucken und dann ggfs. lügen, kann ich nachvollziehen, weil sie Angst um ihren Job haben mussten, wenn sie nicht mitspielen würden.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 10:10
@Misetra
nein, denn die Gaststätte schliesst so oder so um 19 Uhr.

Und wenn das Treffen um 20 Uhr war, dann ist es nicht mehr so lange hell und im Hellen hat er sie sicherlich nicht umgebracht, nicht an der Hundewiese, das wäre bemerkt worden.

Welche Kellner haben denn für ihn gelogen, außer dem Opfer? Die wären dann ja auch angeklagt, da habe ich aber nix von gelesen, kannst Du das mal bitte zitieren?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 10:27
@Tussinelda
nein, denn die Gaststätte schliesst so oder so um 19 Uhr.
Gilt das mit 19 Uhr auch für den Sommergarten? Ich habe schon zwei Quellen in Google gefunden, wo bis 22 Uhr angegeben wird. Klar, könnte sein, dass das veraltet ist.
Welche Kellner haben denn für ihn gelogen, außer dem Opfer? Die wären dann ja auch angeklagt, da habe ich aber nix von gelesen, kannst Du das mal bitte zitieren?
Die Namen liegen uns hier nicht vor. Das geht aber aus der Berichterstattung zum Sexmob hervor und kann dort verifiziert werden. Auch mehrere Kellner haben den Sexmob bestätigt. Wenn jeder, der lügt, angeklagt würde, da hätten die Gerichte viel zu tun. Das ändert aber nichts an den Tatsachen.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 10:53
@Misetra
hat Jan M. das erzählt, dass Kellner dies bestätigten oder haben Kellner dies tatsächlich bestätigt? Bei Letzterem wären sie angeklagt, denn dann hätten sie ja auch zumindest beim Vortäuschen einer Straftat geholfen......wenn Du das behauptest, dann musst Du das auch verifizieren und nicht ich mir mühsam raussuchen, das weißt Du aber auch.


Mir ist noch nicht aufgefallen, dass die Gaststätte geschlossen hat, aber der Biergarten nicht, verstehe ich auch nicht so ganz, ist ja ein Betrieb.

Es ist aber egal, sie hatte komplett geschlossen, trotzdem werden da, so lange es hell war, auch Menschen gewesen sein, es war herrliches Wetter, da sind Kleingärtner, Spaziergänger, Fahrradfahrer. Aber die wären dort auch nicht mehr im Dunklen und wenn, dann würden sie nicht sonderlich viel sehen.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 14:35
Tussinelda schrieb:Frauen-Mord im Frankfurter Park
heute um 10:53
@Misetra
hat Jan M. das erzählt, dass Kellner dies bestätigten oder haben Kellner dies tatsächlich bestätigt? Bei Letzterem wären sie angeklagt, denn dann hätten sie ja auch zumindest beim Vortäuschen einer Straftat geholfen......wenn Du das behauptest, dann musst Du das auch verifizieren und nicht ich mir mühsam raussuchen, das weißt Du aber auch.
@Tussinelda
Es gibt verschiedene Quellen. Hier in dem Bild-Blog werden zwei Mitarbeiter erwähnt, die gegenüber der Bild als "Zeugen" aufgetreten sind.
http://www.bildblog.de/86448/bild-fuettert-rechte-hetzer-mit-sex-mob-geruecht/
Dein Kommentar zeigt mir, dass du nicht weißt, wie Gerichte arbeiten. Die Mitarbeiter, die bestätigt haben, dass da ein Sexmob war, werden sobald vor Gericht aufgerollt wird, als Zeugen geladen werden. Sie werden darauf hingewiesen, dass sie die Wahrheit sagen müssen. Jetzt können sie genau das selbe sagen wie damals gegenüber der Polizei oder auch etwas anderes. Sollte ihre Aussage vor Gericht sich als Falschaussage herausstellen, können sie hart bestraft werden. Details z. B. hier:
Für die Falschaussage ist folgende Strafe in § 153 StGB geregelt: Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.
https://www.anwalt.org/falschaussage/
Etwaige Betroffene sollten sich rechtzeitig einen Anwalt nehmen und beraten lassen.
Tussinelda schrieb:Mir ist noch nicht aufgefallen, dass die Gaststätte geschlossen hat, aber der Biergarten nicht, verstehe ich auch nicht so ganz, ist ja ein Betrieb.
Offensichtlich willst du mich missverstehen. Gaststätten mit Außenbewirtschaftung haben oft längere Öffnungszeiten, wenn es warm genug ist, dass der Garten geöffnet wird. Darum ging es. Wie gesagt, es gibt verschiedene Quellen in Google, wo die Öffnungszeiten dieses Lokals bis 22 Uhr ausgewiesen sind. Falls es jemand genau wissen will, kann das einfach durch einen Anruf oder eine E-Mail erledigt werden.


melden
_EWK_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 14:41
@Tussinelda

https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Panorama-2/Nach-dem-Mord-an-Irina-A-Prozesstermin-um-Fake-Sex-Mob-aufgehob...

Noch immer sei Jan M. dringend tatverdächtig, er soll Irina A. im Niddapark ermordet haben. seine Blutspuren und entsprechende Daten seines Handys würden diese Annahme untermauern. Ob der Mordfall überhaupt mit dem anstehenden Prozess zu tun habe, sei noch Gegenstand der Untersuchungen. Ebenso, ob noch eine weitere Person bei der Tat anwesend gewesen sein könnte, entsprechende Gerüchte kursieren derzeit. Es gibt noch viel klären im Mordfall Irina A.

Hier z. B. wird erwähnt, dass u.a. auch die Anwesenheit anderer Personen bei der Tat untersucht wird. Eigentlich ja auch eine Selbstverständlichkeit.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 14:59
@Misetra
mir reicht, dass ich da regelmäßig vorbeilaufe und da abends nix ist.......

und erkläre mir doch mal, wieso diese "Kellner" nirgends auftauchen? Jan M. hat von ihnen gesprochen damals, das wurde aufgegriffen, es gab keine diesbezüglichen Aussagen die bekannt wären, somit wenn die Kellner als Zeugen geladen worden wären, dann um zu bezeugen, was im Lokal wirklich stattfand.
Und nein, ich weiß natürlich wieder mal nix,besonders nicht, wie Gerichte arbeiten :D aber Du weißt, dass Irina angeklagt wird, die die Aussage bezeugt, als Opfer, aber Kellner, die dies angeblich auch gemacht haben (man nur nix von ihnen je gesehen oder gehört hat), also behauptet haben, dass da ein Sexmob gewesen sein soll, die werden natürlich "nur" als Zeugen vernommen nachdem ja klar war, dass es keinen gab. Jaja :D weitere Zeugen, die Jan M genannt hat sind damals schon zurückgerudert, es gibt nämlich niemanden außer Jan M. und IA, die das so aussagten.

@_EWK_
ja natürlich, es wäre ja auch mehr als nachlässig, dies nicht zu tun. Nur haben die Untersuchungen wohl bisher nix entsprechendes ergeben, denn es wird nach niemandem sonst (unseres Wissens) gesucht oder sonst jemand verdächtigt. Auch hat die Staatsanwaltschaft oder Polizei nix dergleichen verlauten lassen. Weshalb ich davon ausgehe, dass er alleine da war und sie auch allein getötet hat.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 15:08
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es gab keine diesbezüglichen Aussagen die bekannt wären, somit wenn die Kellner als Zeugen geladen worden wären, dann um zu bezeugen, was im Lokal wirklich stattfand.
Doch, zum Beispiel die zwei, die in dem Bild-Blog-Link, den ich vorhin geteilt habe, genannt wurden.

Weißt du, wer alles als Zeuge für den 8. Juni geladen war oder künftig geladen sein wird? Wenn ja, warum und woher weißt du das? Da wüsstest du mehr als alle anderen hier.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 16:31
Misetra schrieb:Doch, zum Beispiel die zwei, die in dem Bild-Blog-Link, den ich vorhin geteilt habe, genannt wurden.
Das will ich mir doch mal genauer anschaun, was da steht ;) :
Dann meldeten sich aber Jan Mai und Irina A., die Hauptzeugen in Stefan Schlagenhaufers Text. Dazu kommen zwei Angestellte von Mai. Und es gebe laut „Bild“ noch „Informationen“, die alles unterstützen:
Da diese "Informationen" als Fake entlarvt wurden, sei es gestattet, die Existenz besagter zwei Angestellten ebenso einzuordnen.

Im Fall einer Verurteilung von Jan M. wird man die Sex Mob Geschichte wohl nicht mehr weiterverfolgen.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 16:42
emz schrieb:Da diese "Informationen" als Fake entlarvt wurden, sei es gestattet, die Existenz besagter zwei Angestellten ebenso einzuordnen
@emz

Das verstehe ich nicht, muss es aber auch nicht verstehen.
emz schrieb:Im Fall einer Verurteilung von Jan M. wird man die Sex Mob Geschichte wohl nicht mehr weiterverfolgen.
Aus mehr als einem Zeitungsartikel geht hervor, dass seitens des Gerichts noch nicht entschieden wurde, wie mit der Sexmob-Geschichte umgegangen wird. Das hängt auch damit zusammen, ob sie im Zusammenhang mit dem Mord eine Rolle spielte, was derzeit noch nicht geklärt ist.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 16:49
@E_M
ja
Beitrag von Tussinelda, Seite 53

@emz
genau so ist es.....es gibt nirgends eine Aussage von den "2 Angestellten", denn hätten sie das Gleiche behauptet wie Jan M. und IA, dann wären sie keine "Zeugen", denn das sind ja Jan M. und IA auch nicht , was diesen Prozess betraf, sondern dann wären sie Beteiligte am Vortäuschen einer Straftat......deshalb ruderten jegliche Personen, die auch nur im Entferntesten auf den Zug aufgesprungen waren, ja auch sofort zurück als es aufflog.......aber das will man ja nicht verstehen......bzw. ich weiß ja nicht, wie Gerichte arbeiten :D echt amüsant hier
Misetra schrieb:Weißt du, wer alles als Zeuge für den 8. Juni geladen war oder künftig geladen sein wird? Wenn ja, warum und woher weißt du das? Da wüsstest du mehr als alle anderen hier.
ich schrieb WENN, wie kommst Du also darauf, dass ich wüßte, wer als Zeuge geladen wurde? Es ist auch unerheblich, denn dann handelt es sich ja nicht um Personen, die auch Beihilfe zur Vortäuschung einer Straftat geleistet hätten, sonst wären sie ja auch angeklagt.......und wer angeklagt wurde ist ja bekannt
Misetra schrieb:Das hängt auch damit zusammen, ob sie im Zusammenhang mit dem Mord eine Rolle spielte, was derzeit noch nicht geklärt ist.
und das steht wo? Es handelt sich um 2 verschiedene Prozesse, der Sexmobprozess wurde zurückgestellt, da ihm eine Anklage wegen einer gravierenderen Straftat droht, Du hast es selbst gepostet
Beitrag von Misetra, Seite 52

nur steht das, was Du gerade geschrieben hast und ich zitiert habe, da nicht.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 16:58
Das ist genau mein Eindruck, den ich auch vom First In zum Beispiel hatte, Bussi Bussi Schickeria, Sehen und Gesehen werden, vorzugsweise mit Herrn JM
Jan Mais Lokal Garibaldi in der Kleinen Hochstraße an der Freßgass´ gehört ganz gewiss nicht zu den besten Lokalen der Stadt, aber zu den Bekanntesten. Dieses Pizza-Pasta-Panoptikum ist ein Phänomen: Alle rennen hin und niemand weiß, warum. Am Essen, dem Wein oder dem Service kann es nicht liegen. Es sieht ganz danach aus, dass die Gäste wegen der Gäste kommen und sich gegenseitig furchtbar interessant finden.
Auszug aus:
http://www.fienholdbiss.de/aktuelles/der-gastro-investor-jan-mai/


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 17:05
Misetra schrieb:Gilt das mit 19 Uhr auch für den Sommergarten? Ich habe schon zwei Quellen in Google gefunden, wo bis 22 Uhr angegeben wird. Klar, könnte sein, dass das veraltet ist.
Das ist ja auch egal ob die Gaststätte "Niddapark" an Nicht-Dienstagen im Sommer länger auf hat als 19 Uhr oder nicht, weil der Tatabend war eben ein Dienstagabend und dienstags hat sie Ruhetag. Nicht nur für Google und Facebook, sondern voll "real"
„Wir können dazu nichts sagen, wir haben dienstags Ruhetag“, sagte der Inhaber des Restaurants „Niddapark“ gestern.
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Mord-in-Frankfurt-Warum-musste-Irina-A-sterben;art675,2986737

Natürlich kann sich in einer geschlossen Gaststätte mit offen zugänglichem Biergarten, trotzdem jemand auf eine Sitzbank setzen, wenn die Wirtschaft eigentlich geschlossen ist. Ich denk das sollte man ausdiskutieren. Aber was hilft das eigentlich bei dem Fall?

Ist jedenfalls eine schmucklose, schlichte Wirtschaft mit Holzbänken niedrigen Preisen, ohne Schnickschnack.
Nicht so das Umfeld, das Opfer&Täter bis zu diesem Dienstagabend im Mai bevorzugt haben.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 17:15
Misetra schrieb:Aus mehr als einem Zeitungsartikel geht hervor, dass seitens des Gerichts noch nicht entschieden wurde, wie mit der Sexmob-Geschichte umgegangen wird.
Deshalb schrieb ich ja auch: "Im Fall einer Verurteilung von Jan M. wird man die Sex Mob Geschichte wohl nicht mehr weiterverfolgen."
Misetra schrieb:Das hängt auch damit zusammen, ob sie [die Sexmob-Geschichte] im Zusammenhang mit dem Mord eine Rolle spielte,
Die Geschichte mag ein Motiv sein, setzt aber keine Verurteilung voraus, um bei einer möglichen Anklage wegen Mordes eine Rolle zu spielen.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 17:47
ghouta schrieb:Misetra schrieb:
Gilt das mit 19 Uhr auch für den Sommergarten? Ich habe schon zwei Quellen in Google gefunden, wo bis 22 Uhr angegeben wird. Klar, könnte sein, dass das veraltet ist.
Das ist ja auch egal ob die Gaststätte "Niddapark" an Nicht-Dienstagen im Sommer länger auf hat als 19 Uhr oder nicht, weil der Tatabend war eben ein Dienstagabend und dienstags hat sie Ruhetag. Nicht nur für Google und Facebook, sondern voll "real
@ghouta
Es war nicht meine Intention, seitenlang zu diskutieren, ob das Lokal nun 19 Uhr oder 22 Uhr schließt, sondern ich habe aus der Tatsache, dass die Verabredung an einem Tag erfolgte, wo das Lokal geschlossen war, abgeleitet, dass ganz bewusst ein solcher Tag gewählt wurde, um möglichst ungestört zu sein. Auch, wenn das Lokal um 19 Uhr schließt, sind deshalb noch lange nicht alle Mitarbeiter weg, sondern man hat dann noch ein- bis zwei Stunden vor Ort zu tun. Mehr hatte ich dazu nicht zu sagen, und ich werde das jetzt auch nicht mehr weiter diskutieren. Andere können das gerne tun, wenn sie dazu Lust haben.


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

19.05.2018 um 17:53
Aber es war doch Ruhetag? Dann war doch sowieso kein Publikum zu erwarten? Jedenfalls nicht von der „Niddapark Gastronomie“...


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt