Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

2.648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Getötet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 17:01
@inextenso
Hab mir die Bilder nochmal angeschaut - die Leiche wurde - Vorausgesetzt die Angaben in der Zeitung waren korrekt –an einer anderen Stelle gefunden, als von dir angenommen. Wie schätzt du die Lage unter diesen Bedingungen ein? War es deiner Meinung nach möglich, die Leiche überhaupt an dieser Stelle unbemerkt verstecken zu können?


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 17:03
Und was ich nicht auch gerade frage: gilt es denn als gesichert, dass Melanie sich dort Sonnen wollte – also hat sie dies sicher Freunden gegenüber geäußert?
Oder hat man erst einfach angenommen, weil sie immer dorthin ging und letztendlich ihre Leiche dann dort gefunden wurde.
Dann wäre nämlich auch das Szenario , dass sie an einer anderen Stelle ermordet wurde und nachts dort abgelegt wurde denkbar.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 17:10
@hoptimistin: Also der eingetragene Fundort auf deiner Skizze ist schon extrem nah an der belebten Stelle dran, das ist mmn echt fast unmöglich da zu dieser Tageszeit einfach so umgebracht zu werden, dann muss sie schon extrem überraschend gepackt und ruhiggestellt worden sein. Weiter hinten (wie auf der Skizze von Inextenso) ist es dann noch eher möglich.

Zu deiner anderen Frage: Es ist jetzt extrem spekuliert, aber ich vermute, dass es nicht gesichert ist. Immerhin versucht die Polizei ja gerade noch über Fragen herauszufinden wo genau sie saß bzw. ob sie jemand dort gesehen hat und ob jemand bei ihr war. Und sie haben ihre Wohnung versiegelt und suchen auch in dem Bereich ihrer Straße. - Das heißt doch auf jeden Fall, dass sie zumindest noch nichts ausschließen.

Ich weiß, die meisten gehen hier von einer Zufallstat aus, ich eigentlich auch, aber was wie gesagt extrem komisch ist: die Örtlichkeit, verbunden mit der Tatzeit. Das macht mich echt stutzig.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 18:39
Zitat von hoptimistinhoptimistin schrieb: darin ist der angebliche Fundort eingetragen.
Ja, das ist ne andere Stelle. Soweit ich mich erinnere, hieß es aber sie wurde bei den Garagen gefunden. Da vorne in diesem Gebüsch sind jedenfalls keine Garagen, die fangen erst weiter hinten an. Das kann man auf meinem google Bild ganz gut erkennen. Jetzt, wo Du es ansprichst, sind Zeichnung und Aussage etwas widersprüchlich, wobei wir natürlich nicht wissen, welche Infos die Kripo an die Presse gegeben hat. Können wir hier auch nicht klären. Ich würde von "bei den Garagen" ausgehen, denn da vorne ist man noch in Sichtweite der Passanten. Wie Du auf dem Bild erkennen kannst, macht der Weg an der S-Bahnböschung einen Knick, da hinten ist man viel ungestörter, keine direkte Blickachse.
Zitat von hoptimistinhoptimistin schrieb:War es deiner Meinung nach möglich, die Leiche überhaupt an dieser Stelle unbemerkt verstecken zu können?
Prinzipiell ist natürlich nicht auszuschließen, dass die Leiche nachts dort abgelegt wurde. Der Täter hätte sie von der Wegeinmündung Dolomitenstr./Esplanade bis dorthin verbringen müssen, wegen der Poller. Das Risiko, dabei beobachtet zu werden, war auf jeden Fall vorhanden, da auch abends und nachts dort Menschen unterwegs sind, zumal am Wochenende in einer warmen Sommernacht. Auf jeden Fall hätte es schnell gehen müssen und insofern ist durchaus denkbar, dass er das erste beste größere Gehölz/Gebüsch gewählt hat. Nicht zu vergessen, ist es abseits des beleuchteten Weges dort ziemlich finster. Möglicherweise wurde dabei die Mütze verloren und nicht wieder gefunden? Fragt sich aber dennoch, warum der Täter die Leiche zu diesem Platz hätte bringen sollen? Mit einem PKW hätte er sie zügig - Pankow bietet sich ja geradezu an - im Berliner Umland ablegen können, was der deutlich bessere Plan gewesen wäre. Es sei denn natürlich, der Täter wäre nicht mobil, wobei dann der Transport der Leiche zur der Fundstelle wiederum neue Fragen aufwerfen würde. MMn alles viel zu kompliziert, deswegen tendiere ich vorerst zu einem Tatgeschehen vor Ort.
Zitat von hoptimistinhoptimistin schrieb: gilt es denn als gesichert, dass Melanie sich dort Sonnen wollte
Nein, ich glaube Sonnenbaden ist kein gesicherter Fakt, sondern eine mögliche Hypothese unter vielen. Das Thema kam (meine ich) hier im Forum auf. Es werden ja immer noch ZeugInnen gesucht, um die letzten Stunden in Melanies Leben zu rekonstruieren. Ich hatte nur das Foto gesehen und dachte, dass man sich am Kirschblütenweg wegen all der Bäume doch kaum sonnen können wird. Daher mein Hinweis auf einen alternativen Platz, der zudem deutlich näher am Fundort liegt und von mir und anderen früher auch genutzt wurde.
Zitat von BarreBarre schrieb:Super Beitrag. Ich geh da voll mit dir mit.
Danke :-). Schön, dann sind wir schon mal zwei :-).
Zitat von BarreBarre schrieb:ich saß immer auf dem Abschnitt bei dieser T-Kreuzung
Ja, stimmt, da hat man das Geschehen noch im Blick, sitzt nicht ganz so abseits aber doch nicht mitten auf dem Präsentierteller. Hinter diesen Garagen, da ist es schon ganz schön unübersichtlich. Allein wär ich da auch nicht hin. Ist aber schon lange her, dass ich dort gewohnt habe. Hat sich vieles verändert, angefangen bei den Bäumen, die inzwischen groß sind :-). Bornholm II hab ich immer sehr gemocht, auch wenn es da abends im Herbst und Winter grenzwertig war, weil kaum eine Menschenseele unterwegs. Aber irgendwie musste man ja nach hause kommen :-).
Zitat von BarreBarre schrieb:Ich weiß, die meisten gehen hier von einer Zufallstat aus, ich eigentlich auch, aber was wie gesagt extrem komisch ist: die Örtlichkeit, verbunden mit der Tatzeit. Das macht mich echt stutzig.
Ich tendiere auch eher zu einer Zufallstat, könnte mir auch vorstellen, dass Opfer und Täter sich lose gekannt haben. Da wir nichts über die Todesursache wissen, sind hier den Spekulationen Tür und Tor geöffnet. Vorstellbar wäre für mich angesichts von Ort und Zeit neben anderen hier schon diskutierten Möglichkeiten auch ein Unfall mit Todesfolge.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 20:06
In dem Bericht,den @hoptimistin
heute Mittag gepostet hat,heißt es,daß es noch unklar sei,ob M. alleine oder in Begleitung im Park war.
Im gleichen Bericht steht auch, daß Zeugen ausgesagt haben, daß M. sich dort oft gesonnt habe.

Mir kommt das durch Lesen dieses Berichtes nicht so vor,ob die Ermittler wirklich sicher seien,daß M. sich an diesem Tag überhaupt im Park aufgehalten hat.

Ich bin mir gerade nicht sicher,wurde diese Kaffeehol-Nachricht gesagt oder geschrieben von ihr?

Wenn diese Nachricht,daß sie sich einen Kaffee holen wollte,geschrieben war,könnte dann nicht vielleicht möglich sein,daß, wie auch @Barre
bereits schrieb,die Nachricht gefaked war?
Daß sie den Park vielleicht an dem Tag gar nicht betreten hat?

Ein User hier schrieb,daß die Wohnung noch versiegelt wäre und in ihrer Straße noch Ermittlungen laufen, das würde doch dazu passen,oder?
Ebenso,wie es nur hieß,daß ihre persönlichen Sachen zuhause waren.
Auch ihr Handy (über das evtl. die Nachricht ging)?

Ich denke bei diesem Fall irgendwie an den Fall Nadine E. aus Ludwigsburg,die angeblich schnell ein Brot holen war und deren Auto (und später auch sie )gefunden wurde.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:12
@all
Weiß man, in welcher Straße sie gewohnt hat?


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:17
Bergener Str.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:17
Ja, in der Bergener Straße...

@whitelight: An Ludwigsburg und Nadine musste ich auch denken. Ich hab zu der Zeit als das mit Nadine passiert ist zufällig für einen Job noch in Ludwigsburg gewohnt und genau diesen Fall damals auch sehr verfolgt. Gibt schon einige Parallelen.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:31
kann man überhaupt auch in der nähe ein kaffee kaufen?


2x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:33
hatte sie wohnungsschlüssel dabei oder waren die auch zuhause?


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:34
@der3teraum
Bitte lies dir doch den Thread durch oder benutze die Suchfunktion. Das wurde alles schon ausgiebigst diskutiert


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:48
Hallo zusammen. Wenn sie wirklich geplant hatte zum Sonnenbaden in den Park zu gehen, würde es mich wundern, wenn sie keine Decke oder zumindest ein Handtuch bei sich gehabt hätte. Es wird ja davon ausgegangen, dass sie sich zum Sonnen auf eine Wiese gesetzt hat. Und die wenigsten würden sich wohl direkt, ohne Unterlage, auf’s Gras setzen/legen. Nur mit einem leichten Sommerkleidchen bekleidet, kann das schnell ungemütlich werden.
Da ja aber nichts bekannt ist, dass eine Decke oder Ähnliches gefunden wurde, würde das für mich entweder bedeuten, dass
a) der Täter, alles was Melanie am Tatort zurückgelassen haben könnte, mitgenommen hat um Spuren zu verwischen. Allerdings wäre es dann verwunderlich, dass er seine eigene Kappe verliert.
b) sie zwar vorhatte, in den Park zu gehen, aber sich dort nicht länger aufhalten wollte. Also eher, sich einfach ein bisschen die Beine vertreten und an die frische Luft kommen und dann wieder nach Hause weiter arbeiten oder was auch immer. Dafür spricht auch, dass keine persönlichen Gegenstände zu fehlen scheinen. In dem Fall trägt man einfach nicht viel bei sich, wozu auch.
c) sie sich mit jemandem dort getroffen hat, den sie auf irgendeine Art und Weise kannte. Und es hieß dann, “Treffpunkt ist an der Wiese xy, ich warte dann da auf dich. Bring uns doch nen Kaffee mit”. Glaube ich persönlich aber eher nicht.
Für mich spricht einiges dafür, dass sie wirklich nur kurz raus wollte und gegen ein ausgiebiges Sonnenbad.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:49
Hatte sie ihr Handy dabei ?


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 21:53
Zitat von seneca22seneca22 schrieb:Hatte sie ihr Handy dabei ?
Nein. Und das wurde hier auch schon diskutiert. Bitte nutzt doch die Suchfunktion. Es macht doch keinen Sinn, wenn immer wieder alles neu aufgerollt wird


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:00
Ich gehe ja davon aus, das M. gesehen wurde.

https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-pankow-polizei-zeugenaufruf-fahndung-mord-kleid-muetze-von-taeter-exhibitionist-616279

Aber wenn ich falsch liege:
Gehen wir davon aus, dass die Ortskundigen hier recht haben und um die fragliche Zeit viele Personen dort anzutreffen sind, stellt sich doch folgende Frage: Warum wurde M. nicht gesehen? Wenn es da so belebt ist, müsste sie doch jemandem aufgefallen sein?

Weiß jemand von euch, wie die Pol auf die Tatzeit 16 bis 19 Uhr kommt? Wenn sie wirklich von keinem gesehen wurde und die Leiche in derart schlechtem Zustand war, dass nicht mal mehr die Todesart festzustellen war? Sorry, wenn ich was überlesen haben sollte.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:04
@Sonnenschein81: Danke, ich hatte den Thread durchsucht, und das Handy war ein paar Mal thematisiert.Allerdings so, dass nach wie vor nicht klar war, ob sie es nun bei sich hatte oder nicht. Ob es zu den in der Wohnung verbliebenen Gegenständen zählte, weiß man doch nicht (sicher), oder ?


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:11
@inextenso
@Barre

Über den Tathergang wie ihr ihn vermutet würde ich übereinstimmen.

An dem Hang ist es einfach viel ruhiger und der Wildwuchs bedeutend stärker als er auf den Bildern zu sehen ist. Besonders in der Nähe der Garagen und an deren Rückseite entlang.

Ich war schon am überlegen den Weg selbst abzufotografieren. Bilder von der Presse geben nur den vorderen Bereich wieder. Andere Bilder die veröffentlicht werden stammen von Google und wurden zu einer anderen Jahreszeit aufgenommen.

Zumindest ist das meine Vermutung. Und eine andere Jahreszeit gibt ein etwas verzehrtes Bild von den jetzigen Gegebenheiten Vorort.


3x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:16
Zitat von DoroBeDoroBe schrieb:Ich war schon am überlegen den Weg selbst abzufotografieren.
Das wäre sehr nett von dir. Oder du filmst den Weg mit dem Handy und lädst diesen hoch.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:18
Zitat von seneca22seneca22 schrieb:Danke, ich hatte den Thread durchsucht, und das Handy war ein paar Mal thematisiert.Allerdings so, dass nach wie vor nicht klar war, ob sie es nun bei sich hatte oder nicht. Ob es zu den in der Wohnung verbliebenen Gegenständen zählte, weiß man doch nicht (sicher), oder ?
Sorry, ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das Handy zuhause lag. Ich dachte, ich hätte es hier gelesen. Habe mich scheinbar getäuscht. Nix für ungut.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

03.06.2018 um 22:22
@DoroBe
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Das wäre sehr nett von dir. Oder du filmst den Weg mit dem Handy und lädst diesen hoch.
Wobei ich nicht weiß, wie das nach den neuen Datenschutzbestimmungen aussieht, wenn da irgendwelche Leute drauf sind.


1x zitiertmelden