Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

2.648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Getötet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 10:15
@Loveme100
Klar. In unseren Nachbarländern hätten sie das schon längst gemacht. Ist aber in D politisch nicht erwüscht der Polizei zu helfen.

http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/nach-den-sexualmorden-was-eine-dna-analyse-kann-und-was-sie-darf--129935568.html


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 10:34
@Loveme100
@Dill
@tuctuctuc
@Berlinoise
@elli.fant06


Bevor hier jetzt das nächste Off-Topic anfängt, diskutiert eure Meinungen dazu bitte hier:

Detaillierte DNA-Analyse sinnvoll für die Tätersuche?


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:03
Zitat von lolo2803lolo2803 schrieb: Jüngste Medienberichte, dass Melanie R. erwürgt worden sei, bestätigt die Berliner Polizei nicht. Ob es ein sexuelles Motiv gab, sei zum jetzigen Ermittlungsstand ebenfalls unklar. Allerdings wurden Hautrückstände des mutmaßlichen Täters unter den Fingernägeln des Opfers entdeckt – eine DNA-Spur gibt es also immerhin. Außerdem müsse der Täter deutliche Kratzspuren an den Unterarmen haben.

Damit ist die Tötungsart wieder offen.
Schon merkwürdig, dass die Tötungsart wieder offen ist...

Manchmal ist es ja so, dass zeitnahe Berichte zu Vorfällen authentischer sind als spätere, wenn sich Gerüchte über Tötungsart, Tötungsgrund mit veröffentlichten bzw. zurückgehaltenen Ermittlungsergebnissen vermischen.

Gerade fand ich einen Bericht mit einer Information vom 29.5. (falls sie denn stimmt), die wohl bisher noch nicht erörtert wurde. Die BZ schreibt auf einer Seite (link folgt) über Melanie R. und endet mit einem Bericht über den erstochenen Gastwirt aus Spandau.

Hier wird kein Zusammenhang hergestellt, allerdings wissen wir bei Melanie bisher nichts über die Todesursache ("Täterwissen") und über das Motiv (Raub- oder Sexualdelikt) auch nicht. So gesehen, könnten beide Opfer (theoretisch) gleichermaßen sowohl erstochen als auch einem Raubmord zum Opfer gefallen sein. Der Angriff auf den Gastwirt erfolgte nur 1 Tag später...

Dies zunächst nur als Gedanke nebenbei, aber was mir in dem Artikel der BZ auffiel, ist folgende Passage:

ZITAT: „Freunde der Toten hatten am Sonnabend eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgegeben, nachdem sie die 30-Jährige Zuhause nicht antrafen und telefonisch nicht erreichten. Den Ermittlern berichteten sie, dass sie Melanie R. am Freitagabend zuletzt gesehen hatten. Anschließend sei die Frau wie so oft durch die Kleingartenanlage Bornholm II spaziert.“ – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/30537192 ©2018

Demnach hätten die Freunde Melanie am (frühen?) Freitagabend zuletzt gesehen (um ca. 16:20 Uhr hatte sie ja noch einen Post abgesetzt, zu ihrem Termin war sie nicht mehr erschienen.)

Wenn es stimmt, dass Melanie nur schnell Kaffee holen wollte, dann hatte sie vermutlich auch eine Geldbörse bzw.Täschchen und Schlüssel dabei, über das Handy ist nichts bekannt. (Kürzlich wurde eine Schlossherrin wegen 50 EUR und Handy ermordet). In der Kleingartenanlage müsste sie dem Bericht nach noch gesehen worden sein. Wie sie an den späteren Fundort gelangte, ist nicht bekannt.

Frage: Gibt es denn Informationen über eine mögliche Verbindung zu beiden Mordfällen oder ist das ein völlig abwegiger Gedanke…?


3x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:09
Entweder ist der Bericht der Berliner Zeitung völlig an den Fakten vorbei oder ungenau geschrieben.. Man sollte eigentlich die Redaktion kontaktieren, weil das wären ja seit Tagen ganz neue Fakten.
Versteh nicht, warum im redaktionellen Teil solche ungeprüften Beiträge freigegeben werden.
Oder es gibt tatsächlich Neuigkeiten?

Ob es einen Bezug zum Gastwirtgibt, kann von den Usern doch keiner sagen, wissen wir nicht.
Und wer was glaubt hier, ist auch unwichtig.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:10
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:ZITAT: „Freunde der Toten hatten am Sonnabend eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgegeben, nachdem sie die 30-Jährige Zuhause nicht antrafen und telefonisch nicht erreichten. Den Ermittlern berichteten sie, dass sie Melanie R. am Freitagabend zuletzt gesehen hatten. Anschließend sei die Frau wie so oft durch die Kleingartenanlage Bornholm II spaziert.“ – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/30537192 ©2018
Wie ich in meiner eigenen Zeit als Mitarbeiter einer Nachrichtenagentur erfahren durfte, darf meine keine allzuhohe Erwartung an die Geanuigkeit von Details in Pressetexten haben, bei Nachrichtenagenturen ist das anders, weil diese ungeprüft übernommen werden dürfen. Ich würde nach den anderen Pressetexten nicht von einem direkten Kontakt am Freitag vor dem Mord sondern in telefonischer Form ausgehen. Zumindest besteht hier ein Widerspruch.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:17
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb: (Kürzlich wurde eine Schlossherrin wegen 50 EUR und Handy ermordet)
Das kann man nicht so resümieren. Die Täter erhoffen sich wahrscheinlich mehr Beute.
Allerdings wird die philosophische Frage "Was ist ein Menschenleben wert", die Täter nicht umtreiben. Weder vor der Tat, noch danach.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:17
Zitat von lolo2803lolo2803 schrieb:Wie ich in meiner eigenen Zeit als Mitarbeiter einer Nachrichtenagentur erfahren durfte, darf meine keine allzuhohe Erwartung an die Geanuigkeit von Details in Pressetexten haben...
danke, das hatte ich schon vermutet. Aber seltsam, dass tagelang die Meldung, M. sei erwürgt worden, unwidersprochen durch sämtliche Medien ging.

So gesehen ist es also möglich, dass es Parallelen zwischen beiden "Vorfällen" gibt, die Ermittlungen sind sicher noch in vollem Gange...


2x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:22
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Aber seltsam, dass tagelang die Meldung, M. sei erstochen worden, unwidersprochen durch sämtliche Medien ging.
wo ging das denn durch die Medien?


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:23
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wo ging das denn durch die Medien?
Sorry, hatte mich verschrieben, es gemerkt und meinen Beitrag prompt editiert (erwürgt sollte es heißen)


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:25
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:danke, das hatte ich schon vermutet. Aber seltsam, dass tagelang die Meldung, M. sei erwürgt worden, unwidersprochen durch sämtliche Medien ging.
Dieser Meldung wurde auch bis jetzt nicht widersprochen, die Polizei hat die Tötungsart nur nicht bestätigt, das ist ein großer Unterschied.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:25
@Chiara77
die schreiben eben "soll" erwürgt worden sein....warum sollte die Polizei jedem Artikel widersprechen, der irgendwas verbreitet? Die Polizei äussert sich so und dann, wie und wann es nötig ist. Die haben anderes zu tun


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:28
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Schon merkwürdig, dass die Tötungsart wieder offen ist...
Sowohl Bild als auch BZ brichten von erwürgen lt. ihren eigenen Quellen. Nur weil die Polizei das nicht bestätigen will heiß das nicht das die Information völliger Mist ist. Zeitungen leben ja auch davon das sie inoffiziellle Quellen haben. Ich würde mich eher wundern wenn heraus kommt das das Opfer nicht durch Gewalt gegen den Hals gestorben ist.

Was auffällt das die Polizei nicht nach Handtasche \ Handy sucht. Ev. versucht man ein Handy zu orten oder es war doch kein Raub.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:44
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Dieser Meldung wurde auch bis jetzt nicht widersprochen, die Polizei hat die Tötungsart nur nicht bestätigt, das ist ein großer Unterschied.
In der Nachrichtenagentur hätten wir dann aber die Meldung zür Tötungsart zurück gezogen, eine Zeitung tut dies in der Regel nicht. Die BZ hat ihre Quelle zum Erwürgen ja leider nicht genau benannt.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 12:58
Zitat von tuctuctuctuctuctuc schrieb:Was auffällt das die Polizei nicht nach Handtasche \ Handy sucht. Ev. versucht man ein Handy zu orten oder es war doch kein Raub.
Wenn dem so ist, dann passt das gut zum aktuellen Kommunikationsverhalten der Polizei, das dem Täter nur wenige Infomationen über das Wissen der Polizeit liefert und damit wenig Reaktionsmöglichkeiten.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 15:36
Ich hätte jetzt gerne mal gewusst, warum das Thema "pinkeln gehen" (sorry für die Formulierung) hier nicht weiter verfolgt wird. Sollte sie wirklich an dem Hang gesessen sein und ein Buch gelesen oder Sonstiges getan haben - was spricht dagegen, dass sie einfach mal musste, den Weg zu ihrer Wohnung nicht einschlagen wollte (warum auch - hätte ich genause gemacht), sich deswegen in die Büsche schlug und der Täter, der sie womöglich schon längere Zeit beobachtete, dort in den Büschen zuschlug?


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 15:38
Zitat von lolo2803lolo2803 schrieb:Wenn dem so ist, dann passt das gut zum aktuellen Kommunikationsverhalten der Polizei, das dem Täter nur wenige Infomationen über das Wissen der Polizeit liefert und damit wenig Reaktionsmöglichkeiten.
Ich denke, dass die Poli die Informationen von ihm haben wollen wenn sie ihn haben!

Die werden wohl zur Zeit das Feld von innen nach aussen abgrasen.
Da im Moment alles im Fluss ist brauchen sie unsere Unterstützung nicht, deswegen geht es uns nichts an wie sie zu Tode gekommen ist.
Spielt aber im Augenblick auch keine große Rolle.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 15:48
Kommt drauf an. Wenn die Kenntnis der Todesursache für die Ermittlungen hilfreich sein könnte, würde die Polizei vermutlich gezielt danach fragen. Rein hypothetisch und nur als Beispiel: Wäre z.B. ein längeres Messer und eine seltene Stichtechnik verwendet worden, könnte das den Kreis der Verdächtigen stark eingrenzen.


1x zitiertmelden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 15:51
Zitat von EgiEgi schrieb:Beispiel: Wäre z.B. ein längeres Messer und eine seltene Stichtechnik verwendet worden, könnte das den Kreis der verdächtigen stark eingrenzen
Stimmt, aber so wie es ausschaut scheint zur Zeit kein Messer gesucht zu werden.
Somit müssen wir uns mit den wenigen tatsächliche Fakten zufrieden geben.


melden

Mord an Melanie R. (30), Berlin - Täter verurteilt

08.06.2018 um 16:17
Als Mann ist wildpinkeln einfach, als Frau geh ich zu Hause vor dem Rausgehen und beim nächsten Bedarf zurück nach Hause, wenn es nur ein paar hundert Meter sind.
Aber bestimmt hocke ich mich nicht in so einer belebten Gegend ins Gebüsch, wo auch viele Hunde rumlaufen und -pinkeln.


2x zitiertmelden