Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

2.071 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Spanien, Leipzig, 2018, LKW, Trampen, Marokko, Amberg, Sophia L

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 08:22
Frau.N.Zimmer schrieb:Gerade als Politiker, kann man sich doch für eine Stärkung der Polizei einsetzen. Mehr Kameras, mehr Überwachung, mehr Streifenwagen etc.
Was aber nützt das alles, wenn es nicht in Bewegung gebracht wird ? Wenn Ignoranz, Zuständigskeitswirrwarr und den Angehörigen nicht zuhören, alle Maßnahmen verhindern ? Familie und Freunde haben sehr viel getan, vlt. durch Kontakte auch mehr tun können, als andere , aber es gibt nunmal Ermittlungen, die nur die Polizei durchführen kann und ein Hexenwerk mit riesigem Personalaufwand sind solche heute wirklich nicht mehr.


melden
Anzeige

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 08:43
seli schrieb:aber es gibt nunmal Ermittlungen, die nur die Polizei durchführen kann und ein Hexenwerk mit riesigem Personalaufwand sind solche heute wirklich nicht mehr.
Und speziell in diesem Fall? Wie hätte die Polizei diese Tat verhindern können? Darum geht es dem Bruder doch, oder nicht?

Was genau,das in den Händen der Polizei lag, hätte den Tod der Frau verhindert?

Oft sind Privatpersonen schneller weil sie sich nicht um Datenschutz kümmern.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 09:27
Frau.N.Zimmer schrieb:auchhier schrieb:
Die Angehörigen hatten sicher noch einen Fünkchen Hoffnung, der Schwester vielleicht noch rechtzeitig helfen zu können, wenn der LKW gefunden, also wenn gehandelt wird.
Wie denn? Wenn die Frau , wie angenommen, auf dem Parkplatz in Oberfranken ums Leben kam? Da wurde sie doch noch gar nicht vermisst, oder? Oder, gibt es jetzt eine genaue und andere Todeszeit?
Hoffnung @Frau.N.Zimmer
@auchhier schrieb: Die Angehörigen hatten sicher noch einen Fünkchen Hoffnung

Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, fehlt dir ein Stück Lebenserfahrung.
Jeder hofft in dieser situation. Du hoffst sogar noch, wenn du die todesnachricht bekommst, dass eine verwechslung vorliegt. (So stark ist die hoffnung)

Man könnte jetzt sagen, man versteht die Angehörigen, aber da lässt sich nicht ändern. Unser system ist gut, so wie es ist. Oder man nimmt den fall als anlass, sachlich auf den fall zu schauen und hinterfragen, ob etwas optimiert werden könnte.

Das heisst ja nicht, dass man den beamten persönliches versagen vorwirft.
Wenn hier persönliches versagen einzelner vorliegen würde, wäre das system an sich ja perfekt. Dann hätten die angehörigen eine dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht und würden nicht mehr öffentlich darüber sprechen.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 09:35
frauzimt schrieb:Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, fehlt dir ein Stück Lebenserfahrung.
Danke, für deine Bewertung :D Nach deiner Lebenserfahrung frage ich jetzt nicht :)

Hoffnung - hat jetzt mit Polizeiarbeit zu tun?
frauzimt schrieb: Oder man nimmt den fall als anlass, sachlich auf den fall zu schauen und hinterfragen, ob etwas optimiert werden könnte.
Genau meine Rede :) Was hat die Polizei wirklich versäumt und was kann man tun um die Polizeiarbeit zu optimieren? Das vermisse ich. Ohne konstruktive Vorschläge, kommt es wie eine Abrechnung in einem Einzelfall bei mir an. Und was soll das bitte bringen?


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 10:44
Das ist die Fortsetzung der Diskussion, wie sie schon lief.

Der Vorwurf an die Polizei ist nicht und kann gar nicht sein, dass diese Sophias Tod hätte verhindern können. Denn Sophia starb ja schon kurz nach dem Eisteigen in den LKW, als sie von den Angehörigen noch gar nicht vermisst wurde, diese sich also auch noch gar nicht an die Polizei gewandt hatten. Niemand hatte zum vermuteten Tatzeitpunktberhaupt gewusst, in welches Auto Sophia eingestiegen war

Der Vorwurf des Bruders ging immer schon in die Richtung, dass erstens der Täter eher hätte gefasst werden können und zweitens die Angehörigen nach ihrer Vermisstenanzeige durch Teile der Polizei unsäglich behandelt worden seien.

Der Bruder hat in der Presse geäußert, dass der jetzige TV sich, wenn die Angehörigen sich nicht selbst in die Verfolgung eingemischt hätten, sogar noch nach Marokko hätte absetzen können.

Ob letzteres haltbar ist, kann man bezweifeln, wenn spätestens am Montag nach der Vermisstenanzeige europaweite Fahndungsmaßnahmen nach dem inzwischen bekannten LKW u.a. Per GPS angelaufen wären. Die Fähren von Spanien nach Marokko wären sicher überwacht worden. Die Frage ist auch, ob der TV den LKW, um Spuren zu verwischen, letztlich nur deshalb angezündet hat, weil er durch den eingenmächtigen Anruf der Angehörigen bei ihm vorgewarnt war. Darüber kann man halt trefflich streiten.

Es bleibt die Kommunikation und die Zusammenarbeit der Polizei mit den Angehörigen. Wenn da etwas zu verbessern ist, kann der traurige Fall sicher ein Anlass sein, tätig zu werden, vielleicht auch zu erreichen, dass die Polizei personalmäßig verstärkt, fortwährend geschult und mit Sachmitteln besser ausgestattet wird.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 11:33
Andante schrieb:Der Vorwurf an die Polizei ist nicht und kann gar nicht sein, dass diese Sophias Tod hätte verhindern können.[...] [
!!! Dieser Vorwurf wurde in der Sendung auch nicht geäußert und sollte dem Bruder auch nicht in den Mund gelegt werden.
Danke für den Beitrag und dass Du das noch einmal klargestellt hast.

Ohne das Engagement der Familie und Freunde hätte man Sophia eventuell niemals gefunden, und dann hätten wir hier vielleicht einen weiteren ungeklärten mysteriösen Vermisstenfall.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 17:01
Vielleicht sollte man Beamten nicht nur in Bezug auf Vorschriften, Rechtmässigkeit usw. schulen, sondern auf eine gewisse Intuition.
Wenn ein Vater kommt und sagt, dass er weiß dass Sophia sich auf jeden Fall gemeldet hätte, vielleicht einfach mehr auf den einzelnen eingehen, den vermissten Menschen einzuschätzen lernen, wie auch immer.
Jeder Fall ist individuell.
Sophias Bruder hat Recht wenn er da sein Vertrauen verloren hat, wenn man sich den Ablauf anhört.
Es geht ihm auch gar nicht darum - so wie ich das herausgehört habe - dass man Sophia hätte retten können, sondern dass dies ev. ein Vermisstenfall geworden wäre und die Angehörigen mit ihrer Verzweiflung und Sorge allein gelassen worden sind.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:25
@Frau.N.Zimmer
Vielleicht hilft es, wenn du dir den Beitrag anschaust. Er geht nicht lange. Jeder in der Runde hat Unverständnis geäußert hinsichtlich der Art und Weise, wie die Polizei die Familie behandelt hat. Bis heute besteht Funkstille zwischen der Polizei und der Familie.
auchhier schrieb:
Die Angehörigen hatten sicher noch einen Fünkchen Hoffnung, der Schwester vielleicht noch rechtzeitig helfen zu können, wenn der LKW gefunden, also wenn gehandelt wird.<<
Das war übrigens - muss ich zugeben - eine Interpretation meinerseits. Am Ende seines Gespräches meinte der Bruder eher: hätten sie nicht selbst privat so schnell agiert und den Fahrer ausfindig gemacht, wahrscheinlich hätte man in ewiger Ungewissheit leben müssen, was mit Sophia passiert ist, die Leiche von ihr wäre höchstwahrscheinlich nie gefunden worden. D.h. der Fahrer hätte dann alle Zeit gehabt, sie und alle Spuren verschwinden zu lassen. Er war ja quasi schon fast auf der Fähre nach Marokko. Dann hätte die Familie damit leben müssen, in Ungewissheit zu bleiben, nie zu wissen, was mit der Tochter/Schwester geschah und wo sie abgelegt wurde. Der Bruder hat in der Sendung betont, dass er mit Freunden und der Familie genau aus diesem Grund so schnell agieren wollten.
Ohne das Engagement der Familie und Freunde hätte man Sophia eventuell niemals gefunden, und dann hätten wir hier vielleicht einen weiteren ungeklärten mysteriösen Vermisstenfall.
Ja, genau darum ging es dem Bruder. Das hat er so in der Sendung geäußert.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:32
Oft sind Privatpersonen schneller weil sie sich nicht um Datenschutz kümmern.
Kann man in dem Fall so nicht sagen. Die Polizei hätte das alles genauso schnell herausgefunden, wollte es halt nicht. Das muss man schon so sagen.
Auch kann ich keine Datenschutzverletzung des Bruders erkennen. In der Sendung erklärt er genau, wie der Ablauf war. Er hat weder Videobänder von der Raststätte zu sehen bekommen, noch sonst welche vom Datenschutz geschützte Daten einsehen können.
Er hat einfach Plakate gedruckt und aufgehängt, auf die sich ein polnischer Fahrer meldete, der ihm sagen konnte, dass Sophia in einen marokkanischen LKW gestiegen ist.
Auch die marokkanische Spedition gab ihm keinerlei Daten heraus. Letztlich rief der Fahrer (der mutmaßliche Täter) zurück.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:34
Die Frage ist halt ob die Polizei das wirklich könnte, im individuellen Einzelfall, klingt das sehr zwingend, bei Zehntausenden von Vermisstenfällen jedes Jahr dann aber doch eher theoretisch.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:39
Die Frage ist halt ob die Polizei das wirklich könnte, im individuellen Einzelfall, klingt das sehr zwingend, bei Zehntausenden von Vermisstenfällen jedes Jahr dann aber doch eher theoretisch.
Es geht ja hier spezifisch um diesen einen Fall und wie in diesem spezifischen Fall die Dinge abgelaufen sind. Nach der Schilderung des Bruder muss man einfach sagen, ja die Polizei hätte in diesem Fall anders handeln können. Und selbst wenn sie es wie geschehen nicht tat, dann hätte sie immer noch im Nachhinein anders mit der Familie kommunizieren können. Der Bruder beschreibt die Reaktion des Pressesprechers der sächsischen Polizei auf seinen offenen Brief. Die hat er als pure Beleidigung bzw. Schlag ins Gesicht empfunden.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:43
@Frau.N.Zimmer
Und speziell in diesem Fall? Wie hätte die Polizei diese Tat verhindern können? Darum geht es dem Bruder doch, oder nicht?
Wie gesagt, darum ging/geht es dem Bruder in keinster Weise. Das war mein Fehler, dass hier so darzustellen. Sein Interview dauert keine 20 Minuten, am besten du schaust es dir an. Auch am Anfang der Sendung kommt er schon kurz zu Wort, aber das eigentlich Interview beginnt ungefähr ab der 22. Minute.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 19:46
auchhier schrieb:Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden
heute um 19:39
Die Frage ist halt ob die Polizei das wirklich könnte, im individuellen Einzelfall, klingt das sehr zwingend, bei Zehntausenden von Vermisstenfällen jedes Jahr dann aber doch eher theoretisch.
Es geht ja hier spezifisch um diesen einen Fall und wie in diesem spezifischen Fall die Dinge abgelaufen sind.
Sag ich ja darum geht es hier, auch. Aber eben nicht nur.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

21.10.2018 um 23:55
auchhier schrieb:wahrscheinlich hätte man in ewiger Ungewissheit leben müssen, was mit Sophia passiert ist, die Leiche von ihr wäre höchstwahrscheinlich nie gefunden worden. D.h. der Fahrer hätte dann alle Zeit gehabt, sie und alle Spuren verschwinden zu lassen. Er war ja quasi schon fast auf der Fähre nach Marokko. Dann hätte die Familie damit leben müssen, in Ungewissheit zu bleiben, nie zu wissen, was mit der Tochter/Schwester geschah und wo sie abgelegt wurde.
Das halte ich jetzt für etwas übertrieben. Denn am Montag nach Sophias Verschwinden sind die Fahndungsmaßnahmen angelaufen, man kann hier im Thread die Fahndungsplakate der Polizei dazu anschauen, und der LKW wurde verfolgt. Die spanischen Behörden wurden um Mithilfe bei der Fahndung gebeten.

Unstrittig ist der Fahrer dann auch in Spanien festgenommen worden, leider nicht in einem unbeschädigten LKW, der die Spurensuche und Überführung des TV vielleicht erleichtert und zeitlich nicht so ausgedehnt hätte, wie das dann aufgrund des vorsätzlich in Brand gelegten LKW geschehen ist. Zu diesem Brand ist es mE nur gekommen, weil der TV durch die Privatrecherche der Familie vorgewarnt war.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 00:23
Denn am Montag nach Sophias Verschwinden sind die Fahndungsmaßnahmen angelaufen, man kann hier im Thread die Fahndungsplakate der Polizei dazu anschauen, und der LKW wurde verfolgt. Die spanischen Behörden wurden um Mithilfe bei der Fahndung gebeten.
Angelaufen dank des Drucks der Familie. Die ganze Geschichte wäre wahrscheinlich gar nicht bzw. lange nicht ermittelt worden, wenn die Familie nicht von Tag 1 an Druck gemacht und Fakten geschaffen hätte.

Ein anderer Punkt, den der Bruder auch anspricht. Sophia wurde direkt nach Auffinden in Spanien identifiziert, allein anhand des Fotos von ihr. Die Familie wusste sofort Bescheid, nicht erst nach Wochen, als der DNA-Abgleich stand. Das war ja hier auch Diskussionsthema im Faden, wenn ich mich richtig erinnere.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 00:41
auchhier schrieb:Ein anderer Punkt, den der Bruder auch anspricht. Sophia wurde direkt nach Auffinden in Spanien identifiziert, allein anhand des Fotos von ihr.
Die im LKW gefundene Leiche war erheblich verbrannt. Eine Identifizierung aufgrund des Aussehens war gar nicht möglich.

Der Bruder hatte sich via Öffentlichkeit ja auch über die spanischen Behörden beschwert, die nach seiner Meinung erstens viel zu langsam ermittelt und zweitens dankend auf seine Anwesenheit bei der Identifizierung der Leiche verzichtet und stattdessen auf einem DNA-Abgleich bestanden haben.

Man kann es empörend finden, dass Ermittler, deutsche wie spanische, nicht alles eins zu eins so gemacht haben, wie es der Bruder für richtig befindet. Man darf auch gerne glauben, dass der TV niemals gefasst worden wäre, wenn es die Recherchen der Familie nicht gegeben hätte. Andererseits muss man aber auch mal hinterfragen, ob alle beteiligten Ermittler, deutsche wie spanische, wirklich solche Totalversager sind, wie sie in den Erzählungen des Bruders erscheinen.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 06:57
@Sillyrama
Sillyrama schrieb: Dieser Vorwurf wurde in der Sendung auch nicht geäußert und sollte dem Bruder auch nicht in den Mund gelegt werden.
Danke für den Beitrag und dass Du das noch einmal klargestellt hast.
Entschuldigung. Folgender Beitrag von @auchhier las sich , für mich, so als hätte die Polizei die Frau noch retten können. Denn inzwischen weiss man ja, wenn man vom Tatort Oberfranken ausgeht, dass die Hoffnung leider vergeblich war.
Die Angehörigen hatten sicher noch einen Fünkchen Hoffnung, der Schwester vielleicht noch rechtzeitig helfen zu können, wenn der LKW gefunden, also wenn gehandelt wird. Wie muss man sich fühlen, wenn die Polizei nichts unternimmt in so einem Fall - da hätte ich auch Hassgefühle.
Beitrag von auchhier, Seite 107


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 08:05
Andante schrieb:Der Bruder hatte sich via Öffentlichkeit ja auch über die spanischen Behörden beschwert, die nach seiner Meinung erstens viel zu langsam ermittelt und zweitens dankend auf seine Anwesenheit bei der Identifizierung der Leiche verzichtet und stattdessen auf einem DNA-Abgleich bestanden haben.
Was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist, da ein DNA Abgleich mittlerweile zum Standard Procedere gehört, auch bei weniger entstellten Opfern. Ich kann die vernichtende Kritik an den Behörden aber generell nicht verstehen.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 08:55
Photographer73 schrieb:Was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist, da ein DNA Abgleich mittlerweile zum Standard Procedere gehört, auch bei weniger entstellten Opfern.
Das ist doch auch in Deutschland so. Ich hab mal eine Doku über Polizeiarbeit gesehen, dort wurde gesagt, dass es Identifizierung von Opfern, durch andere Personen, nur noch in Krimis gibt. Man muss das, Gott sei Dank, keinem Angehörigen mehr zumuten.


melden
Anzeige

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

22.10.2018 um 10:17
@Andante
Die im LKW gefundene Leiche war erheblich verbrannt. Eine Identifizierung aufgrund des Aussehens war gar nicht möglich.
Irgendwie faszinierend, dass User hier mehr wissen als der Bruder des Opfers. Sophia war laut Bruder nicht erheblich verbrannt u. eine Identifizierung anhand eines Fotos erfolgte, die Familie wusste vom Moment des Auffindens, dass es Sophia war. Die Sendung ist hier immer noch verlinkt, vielleicht ist es hilfreich, mal reinzuschauen?
Über die lange Zeit des DNA-Abgleiches war die Familie verständlicherweise nicht glücklich. Auch konnten sie Sophia erst jetzt im September beerdigen, also mehrere Monate später.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt