Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chris Watts' Familie ermordet

1.490 Beiträge, Schlüsselwörter: Familienmord, Colorado, Chris Watts
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Chris Watts' Familie ermordet

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 18:23
@simie
dann aber hoffentlich zur Opferfamilie.

Hatte gerade den US TV Film erinnert: cries unheard-die donna yaklich story

Donna die Täterin hat der Opferfamilie aus der haft heraus versprochen nie einen TV Film zu authorisieren. Am Ende wurde es ein TV Film der die Täterin als Opfer darstellte und die Opfer verunglimpft.

die Familien der Opfer hatten einiges dagegen aber kein recht es zu unterbinden


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 18:27
@traces
danke interessant

das genau habe ich auch vermutet. siehe obiger Post.

na dann lass uns mal herausfinden wer da den film mit wessen einverständnis dreht und wer produziert. sieht ja so aus, als wenn das ganze nach canada verlagert wird oder?

dann haben sie mit sicherheit schon die besetzung für CW und Shanann unter dach und fach


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 18:34
traces schrieb:Die Rechte an einem Foto hat nach US-Recht derjenige, der den Auslöser drückte. Hat CW den Auslöser gedrückt oder seine Eltern, dann hat die Familie von Shanann daran keine Rechte. Sie könnte womöglich wegen des Hintergrunds des Falls eine Zivilklage dagegen einreichen, aber es ist unwahrscheinlich, dass es ihm untersagt werden kann, diese Fotos zu besitzen, zu verwenden bzw. Sendern anzubieten.
Richtig. Daher sprach ich ja auch von Familie. Ganz wertneutral verwendet. Und ohne Festlegung, welche Seite die Bilder zur Verfügung gestellt hatte.
Eventuell könnte es ja sogar sinnvoll sein, wenn ein eventueller Film unter Beteiligung von Shannans Familie entstehen würde. Wer weiß, was die andere Seite sonst daraus machen würde.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 18:50
@simie
Ja es bleibt zu hoffen , daß es evtl von ihrer Familie begleitet wird.
Angesichts des letzten öffentlichen Statements von Frank Rzucek wäre das wünschenswert.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 18:59
Gehören die im Video gezeigten Fotos denn zum Castingaufruf? Ich glaube, die wurden fürs Video einfach als Hintergrund eingefügt.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 19:02
Calligraphie schrieb:Ja es bleibt zu hoffen , daß es evtl von ihrer Familie begleitet wird.
Ich bin mir nicht sicher, ob man darauf "hoffen" sollte. In ihrem Interesse würde ich hoffen, dass sie es nicht tun. Und ich denke, sie werden es auch nicht tun - andernfalls macht der neuliche Auftritt von Shananns Vater keinen Sinn. Sie haben sie Erfahrung machen müssen, dass es völlig egal ist, was sie sagten, was sie erlebten und was mit ihrer Tochter und Enkelkindern passiert ist - es wird verdreht und gebasht ohne Ende. Je mehr sie teilnehmen, desto mehr Müll wird über sie ausgeschüttet. So hart es auch klingen mag: Ich würde darauf hoffen, dass CW und seine Familie an diesem Film eine Aktie haben und ihn ungestört veröffentlichen können, um nachträglich nicht nur den öffentlichen Shitstorm zu ernten, sondern auch Klagen von Weld County sowie Shananns Familie. Mit den Falschbehauptungen, mit denen die Familie agiert, ist es kein Problem, dagegen vorzugehen. Nur dafür müssen sie es in einem relevanten Rechtsraum veröffentlichen. Online Social Media ist ja derzeit leider kein relevanter Rechtsraum.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 19:06
Spencerstwin schrieb:Gehören die im Video gezeigten Fotos denn zum Castingaufruf? Ich glaube, die wurden fürs Video einfach als Hintergrund eingefügt.
Ich denke auch, dass die ZavGirl eingefügt haben dürfte. So, wie sich das Produktionsvorhaben anhört, scheint hier, wahrscheinlich eben aus rechtlichen Gründen, keine Verwendung tatsächlicher Aufnahmen sondern eine Nachstellung tatsächlicher Aufnahmen geplant zu sein (Indoor-Aufnahmen in einem Wohnzimmer, wie die Beschreibung sagt).


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 19:39
traces schrieb:Online Social Media ist ja derzeit leider kein relevanter Rechtsraum.
Das ist nun mal wirklich Blödsinn.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 19:47
@simie
simie schrieb:Das ist nun mal wirklich Blödsinn.
Sehr qualifizierter Kommentar, danke.
Wie der Vater von Shannan und sein Anwalt deutlich machten und auch in unseren deutschen Medien verfolgt werden kann, wird Social Media weder ausreichend kontrolliert noch kann Social Media zur Einhaltung von Persönlichkeitsrechten ausreichend angehalten werden. Ich hätte auch sagen können, dass Twitter, FB und Co ein "rechtsfreier" Raum sind, aber dem ist nicht so. Es gibt Rechte, die nur leider seitens dieser Institutionen nicht eingehalten werden. Da hat die internationale Judikative sowie Exekutive Nachholbedarf. Zumindest bei FB hat man ja kürzlich ein schönes Urteil errungen - das nur leider wenig wert zu sein scheint.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 19:56
@traces

Es kann gegen jede Äußerung in sozialen Medien vorgegangen werden, wenn sie der Rechtsordnung widerspreche. Dafür muss man nicht auf einen Film warten.
Also ist es tatsächlich falsch, wenn man die sozialen Medien einen rechtsfreien Raum nennt.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 20:04
simie schrieb:Es kann gegen jede Äußerung in sozialen Medien vorgegangen werden, wenn sie der Rechtsordnung widerspreche.
Joa, kann man. Hat nur in auffällig vielen Fällen wenig Effekt.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 20:32
@traces
ich habe ,( seit ich zb. zu unserem thema hier etwas selbst recherchiere) manchmal auch den Eindruck , daß besonders auf US Seiten zu diesem crime thema ein wildwuchs existiert der neben der spur ist.

sich dagegen als Opferangehörige, per gesetzesänderung zu wehren( zumindest es zu versuchen) ist schon mal eine ansage in die richtige richtung.
der fall ist präsent und da wird Familie Rzucek evtl eher Gehör finden als ein no name.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 22:16
traces schrieb:Joa, kann man. Hat nur in auffällig vielen Fällen wenig Effekt.
Das mag sogar schon leider so sein. Es ist jedoch nicht richtig, dass man beispielsweise gegen Behauptungen in einem Film vorgehen könnte, gegen die Behauptungen in sozialen Medien jedoch nicht. Und das war nun einmal deine ursprüngliche Aussage, und die ist nun einmal falsch.
Calligraphie schrieb:ich habe ,( seit ich zb. zu unserem thema hier etwas selbst recherchiere) manchmal auch den Eindruck , daß besonders auf US Seiten zu diesem crime thema ein wildwuchs existiert der neben der spur ist.
Das hängt auch mit der vergleichsweise laxeren Lage bezüglich der Persönlichkeitsrechte in den USA zusammen. Dort werden ja sogar Polizeifotos von Minderjährigen veröffentlicht. Oder auch der Punkt, dass Angeklagte vor Gericht nicht verpixelt werden müssen.
Auf der anderen Seite haben dann natürlich auch die Opfer ebensowenig Schutz.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

28.07.2019 um 23:02
simie schrieb:Das mag sogar schon leider so sein. Es ist jedoch nicht richtig, dass man beispielsweise gegen Behauptungen in einem Film vorgehen könnte, gegen die Behauptungen in sozialen Medien jedoch nicht. Und das war nun einmal deine ursprüngliche Aussage, und die ist nun einmal falsch.
Keine Ahnung, wo ich das behauptet haben soll.

Hier vielleicht?:
traces schrieb:Ich würde darauf hoffen, dass CW und seine Familie an diesem Film eine Aktie haben und ihn ungestört veröffentlichen können, um nachträglich nicht nur den öffentlichen Shitstorm zu ernten, sondern auch Klagen von Weld County sowie Shananns Familie. Mit den Falschbehauptungen, mit denen die Familie agiert, ist es kein Problem, dagegen vorzugehen. Nur dafür müssen sie es in einem relevanten Rechtsraum veröffentlichen. Online Social Media ist ja derzeit leider kein relevanter Rechtsraum.
Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass in einem Dokutainment-Format, das hier scheinbar geplant wird und eindeutige Bezüge zum Fall aufweist, wie bereits der Casting-Aufruf erkennen lässt, nachweisliche Falschbehauptungen wie z.B. über ein angebliches Straftatregister Shananns, angefangen von Betrug bis hin zu Kindesmisshandlung, rechtlich unangefochten bleiben und veröffentlicht werden kann. In Bezug auf Social Media werden diese Falschbehauptungen seit einem Jahr lanciert, auch aus dem Umfeld von CW, und unumwunden als Indiz tradiert, Shanann habe die Kinder doch umgebracht. Keiner der Autoren bzw. deren Artikel, die dies lang und breit zum Inhalt haben, wurde vom Netz genommen. Obwohl diese Falschbehauptungen als Tatsachenbeweise dargelegt werden. Dies nur als Beispiel.
Ich habe an keiner Stelle geleugnet, dass sowohl im Bereich Film als auch im Bereich Social Media rechtliche Regelungen bestehen. Allerdings scheint es der Realität eher zu entsprechen, dass im Bereich Film leichter dagegen vorgegangen werden kann, als in Social Media. Auf nichts anderes habe ich mich bezogen. Warum das so zu sein scheint, kann vielleicht mal ein anwesender Jurist erklären.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.08.2019 um 18:05
Das Interview habe ich echt noch nie gesehen. Vielleicht interessiert es noch jemanden. Es hat Untertitel, was echt gut ist. Und so ca um Minute 16 sagt Ronnie was zum "snappen" ;)
Glaubt ihr was er sagt, dass Shanann Cindy gesagt haben soll, dass ihre Mutter und der Bruder Bipolar sein sollen, so wie sie selbst auch? Ich kann mir das nur schwerlich vorstellen, dass sie Menschen, die sie offensichtlich nicht gut leiden können, so etwas privates erzählen würde

Youtube: Ronnie Watts Interview- After Chris Confesses (WITH SUBTITLES)


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.08.2019 um 20:11
@Spencerstwin
Oh, danke, diesen Mitschnitt kannte ich noch nicht.
Wirklich hart , das so zu hören . Ein Vater der sich völlig ahnungslos und recht salopp gibt.,soll man ihm das vorwerfen ? Ich weiß es nicht.,irgendetwas vermisse ich da . Trauer? Fassungslosigkeit ? Er redet , als wenn es nie eine enge Bindung an die Belange und Familie seines Sohnes gab. Evtl ist er auch so gestrickt, pragmatisch und recht einfach .
Eigentlich mag ich nichts zum Thema bipolar sagen , schon gar nicht öffentlich . Aber das was der Vater da von sich gibt kann man nicht unkommentiert stehen lassen .
In meinem engen Umfeld gibt es jemanden mit dieser Störung und zwar manisch .
Was das bedeutet und wie qualvoll das sein kann, wird jeder angehörige u Betroffene bestätigen . Bi polar umfasst ein breites Spektrum . Und Menschen die solche manischen Schübe haben , können ihre up's and Downs kaum verbergen . Himmelhoch jauchzend , zu Tode betrübt. Das bekommt man nur mit Medikation in den Griff. Ich habe nirgends in der Historie von Familie Watts gelesen, daß Shanann diesbezüglich in Behandlung war , noch weisen ihre Videos usw auf irgendetwas hin.
Evtl nutzen manche dieses Mode Wort bipolar auch gerne , wenn sie das Verhalten von anderen Personen für nicht Regel konform halten
Der arme Ronnie Schnappt was auf und fertig ist die Begründung für einen 3 nein 4 Fach Mörder. Jetzt hat Familie Watts den Grund für alles übel gefunden ." Die Familie ihrer ex Schwiegertochter ist Gaga..."

Inzwischen wissen wir , daß , zumindest was die mentale Gesundheit angeht, gerade Chris Watts nebst Vater und Mutter so einiges hätten, was man besser vor der Tat mal hätte besprechen sollen .
Der Vater und die Mutter wussten kaum etwas von ihrem Sohn. Sehr seltsam . Chriss Watts war lt seinem Vater ein pflegeleichter farbloser unterwürfiger Ehemann und Sohn .

Ich vermisse emphatie im Video , das zieht sich wie ein Faden durch diese Familie.
nächste Woche ist Jahrestag.
Wie traurig ist das alles?
Ich hoffe wir hören nichts mehr von CW's Familie.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

13.08.2019 um 13:02
Weiß jemand, warum er letztlich zugegeben hat, die Kinder auch ermordet zu haben?
Klar, wegen dem pleadeal... aber den ist er ja nur eingegangen, weil er wusste, dass er keine Chance hat und er evtl. sogar die Todesstrafe bekommen hätte. Aber wenn ihm das Bild von sich selbst so wichtig ist, warum hat er beim 2. Interview „die Wahrheit“ gesagt und ist nicht weiter dabei geblieben, dass Shanann die Kinder getötet hat und er nur wegen dem deal gestanden hat?

Btw; um diese Uhrzeit vor einem Jahr begann er langsam, den Truck zu beladen... :(


melden

Chris Watts' Familie ermordet

13.08.2019 um 13:45
@Spencerstwin

Wenn ich es korrekt auf dem Schirm habe, dann konfrontierten die Ermittler ihn in der second confession damit, dass da ein Kind im Vid zu sehen war. Ich denke nicht, dass er den Plea annahm, um der Todesstrafe zu entgehen, sondern weil er einem Prozess entgehen wollte, der ihn vor aller Augen entlarvt hätte. Nicht unbedingt als Mörder, sondern als Mensch, der berechnend und verlogen handelte. Die Autopsy-Pics hätte er durch nichts in der Welt rechtfertigen, erklären oder schmälern können. Neben den Aussagen der Bergungskräfte, die zu Wort gekommen wären, hätten Pro-Watts-Aussagen einer Cindy & Co wie banale Plattitüden gewirkt.

Ein rechtlicher Beistand hätte ihm aller Voraussicht nach dazu geraten, den Plea abzulehnen, sich dem Prozess zu stellen und sich einem neuerlichen Interview im Knast zu verweigern. Dass er es nicht tat, macht auf mich zumindest den Eindruck, dass es ihm nicht um die juristische Einordnung und Bestrafung geht, sondern um Wahrung der Deutungshoheit über seine Taten. Und das hat er geschafft. Er hätte in der second confession alles abstreiten können, denn mehr als einen Schatten sieht man auf den Vids nicht. Juristisch betrachtet wäre das gut gewesen. Moralisch und v.a. in Bezug auf die Außenwirkung betrachtet weniger. Zu leugnen hätte bedeutet, dass er sich noch weniger Freunde in der Öffentlichkeit macht, da er erwiesenermaßen nicht nur Shanann tötete, sondern ihr fremdging und - die Tötung der Kinder mal ausgeklammert - beide so inhuman entsorgte wie nur irgend möglich. Er hätte nochmal Öl ins Feuer gegossen, wenn er an seiner Behauptung festgehalten hätte. Zuzugeben, er habe die Kinder doch ermordet, ermöglichte es ihm, darzulegen, dass er zu diesem Zeitpunkt keine Schuld an ihrem Tod trug. Siehe "rage", Ausnahmezustand, Affekttat, Fremdbestimmung. Er huldigt Shanann, lässt NK und sogar seine Mutter über die Klinge springen und tut somit das, was er wahrscheinlich meint, von ihm erwartet werde, was getan werden müsse, um sich halbwegs die Anerkennung zurückzukämpfen, auf die er Wert legt.

Nicht umsonst kann er ohne Probleme darüber reden, welch ein Mister Nice-Guy er stets war, dass er Shanann geliebt habe, die Kinder liebe, noch immer ein Daddy sei, der seinen Kids was vorlese, anderen Knastis helfe, wie früher allen anderen Leuten. Aber an den Stellen, bei denen er sich selbst entlarven müsse, nämlich wann wie und unter welchen Umständen die Kids wo im Wagen gesessen haben, wird er schwammig und lenkt auf eine globale Reuigkeit ab. Andernfalls hätte er wahrscheinlich Details nennen müssen, von denen er wusste, dass Außenstehende das für grausam und kalt halten würden.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

13.08.2019 um 13:51
traces schrieb:Andernfalls hätte er wahrscheinlich Details nennen müssen, von denen er wusste, dass Außenstehende das für grausam und kalt halten würden.
Finds immer noch faszinierend, dass er es nicht für grausam hält, 45 Minuten bis zum verbringungsort zu fahren, bevor er die Kinder tötet. Aber aus der Nummer kam er ja nunmal nicht mehr raus, wenn man davon ausgeht, dass die Kinder, oder zumindest eines, lebend im Auto gesessen haben muss. Wie irre es in seinem Kopf sein muss.


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

13.08.2019 um 13:56
jup. Praktisch betrachtet ist ein Weg von 45 Minuten ja nur ein Weg. Emotional betrachtet sieht das anders aus. Daran kann man erkennen, worauf sein Fokus diesbezüglich gelegen haben dürfte.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt