Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chris Watts' Familie ermordet

1.687 Beiträge, Schlüsselwörter: Familienmord, Thrive, Colorado, Chris Watts, Le-Vel
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Chris Watts' Familie ermordet

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 21:51
@Spencerstwin

Sag mal, da fällt mir ein:
War es nicht tatsächlich so, dass die StA Teile des Autopsy Reports unter Verschluss hielt, um Shanann nicht zu blamen? Es kam im Rahmen der Alkoholwert-Debatte damals auf, die sich öffentlich entspann. Rourke gab daraufhin bekannt, wie sich der Alk-Wert erklärt, dass Parts des Berichts aber darüber hinaus unter Verschluss bleiben.

Ist es nicht möglich, dass in beiden Kindern Oxy gefunden wurde - exakt DAS Medikament, das Shanann auf Grund ihrer Schmerzsymptomatik einnahm und das deswegen im Haushalt vorhanden war? Ist es nicht möglich, dass die StA dieses Ergebnis unter Verschluss hielt um eben nicht den öffentlichen Eindruck zu nähren, Shanann habe es den Kindern womöglich verabreicht?
Kann es sein, dass das tatsächlich ein großer Punkt im Plea Deal war, dass sich BEIDE Seiten darauf abstimmten, dass Oxy nicht erwähnt wird nach dem Motto: Wenn ich zugebe, die Morde begangen zu haben (u.U. auch mittels Oxy) und ich dafür nur lebenslänglich bekomme, dann haltet ihr unter Verschluss dass Oxy eine Rolle spielte und es nicht Shanann war, die Oxy verabreichte, sondern ich^^

Es gibt einen Part im o.g. Vid, in dem Cadle CW fragte, weswegen er das, was er ihr erzählte, nicht den Agents erzählte. CW habe geantwortet, dass er "überrascht" worden sei von ihnen, als sie ihm die Möglichkeit anboten, dass Shanann ja die Kids getötet haben könnte und er nach der zweiten Confession sauer auf die Agents war, weil ihm da klar wurde, sie haben ihn ausgetrickst. Wenn man sich das vor Augen hält, dann ist ein Narzisst, der ausgetrickst wurde, sauer und wird exakt diesen Agents einen mitgeben wollen. Exakt DAS tut er jetzt im Rahmen seiner dritten Confession. Er out-smarted sie. Er zeigt mit seiner jetzigen Confession einerseits: seht her! Ich bin sowas von ehrlich und: ich gebe ein Detail preis, von dem niemand in der Öffentlichkeit wusste, dass es das gibt. Aber: Ich gebe nur zu, es Shanann gegeben zu haben. Wenn jetzt Druck von Journalisten entsteht, diesen sealed Report einsehen zu können, dann werden sie dort aber nur zu lesen bekommen, dass Oxy in den Kindern war - nicht aber in Shanann. Dann werden Fragen aufkommen, nämlich: wie kommt ein Medikament, das Shanann gehörte, in die Kinder? Und sie werden anfangen, sich zu wundern. Kann es sein, dass seine erste Aussage doch stimmte? Wollte er die ganze Zeit über Shanann decken, weil SIE den Kids Oxy verabreichte?

Ich werde wahrscheinlich wirklich bald paranoid, aber wenn derlei Fragen in der Öffentlichkeit aufkämen, hätte die StA ein Problem: Sie kann erstens nicht nachweisen, WER den Kids Oxy verabreichte und sie kann - gebunden an den Plea - keine öffentlichen Aussagen zum Thema Oxy treffen. Andernfalls könnte der Bruch des Pleas diesbezüglich womöglich ein neues Verfahren initiieren. So oder so ist das Thema Oxy aber geneigt, Restzweifel in der Öffentlichkeit zu säen. Wenn die richtigen Leute mit der richtigen Frage um die Ecke kommen und in die Fallen tappen, die er hier scheinbar grad auszulegen versucht. Denn einen Haken hat der ganze Fall von Anfang an: Man kann ihm die Tötung Shananns nachweisen sowie die Verbringung der Kinder. Aber es gibt lediglich Indizien zur Art ihres Todes. Aber keinen Nachweis, von wem und womit sie tatsächlich getötet wurden^^


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 22:02
Und schon haben wir nen Erklärung, warum jetzt all das. Warum er das nun alles zugibt. Ich fürchte, du bist nicht paranoid... das ist genial... traue ich ihm Genialität zu?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 22:13
Spencerstwin schrieb:traue ich ihm Genialität zu?
Ich hoffe nicht, denn ich halte ihn auch nicht für genial. Er ist nur ein Narzisst. Und der denkt zweckgebunden. Genial ist das nicht, aber es ist ungewohnt für Menschen, die über Empathie verfügen. Nie im Leben würde man auf solche Gedankengänge kommen, weil sie viel zu krude sind. Wahrscheinlich hat man deswegen manchmal den Eindruck, solche Leute wären ein Genius. Vielleicht ist das auch der Grund, weswegen keiner von diesem furchtbaren Fall loskommt, v.a. seine Fans so vehement an seine Unschuld glauben, weil man einfach nicht glauben kann, dass er sowas aus einem solchen Grund je tun/ sagen würde. Da fiele es deutlich leichter, alternative Dinge zu glauben, wie z.B. Shanann war's vielleicht ja doch! Das wäre leichter logisch nachzuvollziehen, als seine womöglich völlig verquere komplexe Gedanken- bzw. Zielrichtung.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 22:30
...und noch was tritt zutage, wenn man sich mal die Wahrnehmungsgewohnheiten von Menschen vor Augen hält:

Wenn die Faktenlage sagen würde: 1 Frau händisch erwürgt, 2 Kinder mit Oxy im Körper, am ehesten erstickt, keine äußeren Verletzungen, außer bei Bella, dann würde man sehen: 2 unterschiedliche Tötungsarten, davon eine offensiv und zwei defensiv. Eine, die eher Männer bevorzugen (Erwürgen) und eine, die eher Frauen bevorzugen (Tabletten).
Würde zumindest ausreichen, um in den Unbelehrbaren Restzweifel zu säen.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 22:31
WTF!!!
Das ist alles so furchtbar! Ich kann nicht glauben dass er das so geplant hat. Dafür ist er nicht klug genug. Irgendjemand muss ihn dahingehend beraten bzw unterstützen!
traces schrieb:Andernfalls könnte der Bruch des Pleas diesbezüglich womöglich ein neues Verfahren initiieren.
Trotz seiner Geständnisse? Meint ihr er würde das Risiko eingehen?
traces schrieb:Sie kann erstens nicht nachweisen, WER den Kids Oxy verabreichte und sie kann - gebunden an den Plea - keine öffentlichen Aussagen zum Thema Oxy treffen.
Könnte da nicht die kurze Halbwertszeit gegen eine Gabe durch Shannan sprechen? Sprich: sie kam nachgewiesenerweise gegen 2h nach Hause vs. Rückstände von Oxy in den Mädels...


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 22:57
ringelnatz schrieb:Trotz seiner Geständnisse? Meint ihr er würde das Risiko eingehen?
Nun ja, es wäre die Chance auf einen Prozess MIT Jury. Cindy Watts hat gut begriffen, weswegen es wichtig gewesen wäre "his day in court" zu haben. In der Jury sitzt Fußvolk. Und DAS fällt das Urteil. Bemühen wir mal den stets zitierten O.J.Simpson Prozess. Da hat eine Jury aus Sympathiegründen für seine Freilassung plädiert. Trotz forensischer Belege. Ich denke, Cindy zumindest weiß sehr genau, dass man mit Sympathie punkten kann sowie mit Restzweifeln und einem Victim-Blaming. Würde ein CW im Falle eines Prozesses in einer vierten Confession sagen, dass alle Confessions zuvor gelogen waren, aber er nur Shanann schützen wollte, dann wäre es am DA, ihm ALLE Taten nachweisen zu müssen. Können sie das? Rein faktisch m.W. nein. Lediglich der Mord an Shanann wäre vollständig beweisbar. Aber dann wäre die Frage, WARUM ermordete er sie? Könnte es nicht tatsächlich im Affekt passiert sein? Und dann würden wir einen Gutachter-Prozess erleben wie bei Jodie Arias. Seine Biographie würde in den Ohren einer Jury klingen, als sei da ein armer schüchterner Mensch einfach ausgetickt. Und sie würden sich bestärkt fühlen, wenn sie hören, wie Shanann-Basher unter Eid aussagen, wie "bossy" sie war. Selbst eine ihrer Freundinnen hatte es ihr in einer SMS geschrieben.

Man darf nicht vergessen, dass für einen Trial nur Jury-Member ausgewählt werden, die von dem Fall nichts gehört haben. Wer keine Gelegenheit hat, sich mit all diesen Hintergründen zu befassen, erhält vor Gericht womöglich ein vollkommen anderes Bild, als das wir bislang erlangen konnten.

Aber wie gesagt, ich will nicht unken. Es besteht noch immer die Möglichkeit, dass ich hier nen Teufel an die Wand male, den es gar nicht gibt.
ringelnatz schrieb:Könnte da nicht die kurze Halbwertszeit gegen eine Gabe durch Shannan sprechen? Sprich: sie kam nachgewiesenerweise gegen 2h nach Hause vs. Rückstände von Oxy in den Mädels...
Ja, könnte, aber um diesen Punkt zu klären, müsste man wissen, WANN der Todeszeitpunkt von Shanann war. Und den kann man nicht klar genug eingrenzen^^
Gut möglich, dass es einen Grund hat, weswegen es CW wichtig war, in seinen Confessions einen angeblichen Streit einzubauen, der dann ja auch für einen angeblichen Todeszeitpunkt sorgt, der von ihm eher gegen Morgen, statt gegen Mitternacht verortet wird.
Die andere Sache ist: wenn eines der Kinder wieder erwachte und sogar rumlief, was angesichts des Vid-Materials ja erwiesen scheint, dann dürfte das Oxy in diesem Kind bereits weitgehend abgebaut sein. Gut möglich also, dass man nur in Cece Oxy finden könnte, aber nicht in Bella. Vielleicht auch ein Grund, weswegen er sie nicht erwürgte oder lebendig in den Tank warf, sondern sie erstickte.

Keine Ahnung. Ich glaube, ich höre jetzt besser auf. ich seh schon Gespenster ;)


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 23:08
Spencerstwin schrieb:Hm, warum? Hab ich n Denkfehler? Ich dachte, der Todeszeitpunkt konnte aufgrund des Zustandes der Leichen nicht so recht eindeutig angegeben werden? Also dass man nicht sagen könnte, irgendwann zwischen 01 uhr nachts und 07 uhr morgens...?
Sorry, das hab ich ganz überlesen. Ich muss es nochmal raussuchen. Mir war wie "Nacht von 12 auf 13.8." - also gegen / um Mitternacht. Wenn er beide gegen 6 Uhr getötet haben wöllte, wäre das zumindest eine recht deutliche Abweichung - vorausgesetzt, das, was ich in Erinnerung habe, ist korrekt. Ich muss nochmal nachsehen, danke für den Hinweis!


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 23:42
@traces
Ich musste wirklich mehrfach lesen , was hier so schlüssig von dir/ euch kombiniert wurde.
Bei mir dauert es immer einen Moment, bis der soggn Groschen fällt.
CW ist kein Genie aber er hat so eine Art Bauernschläue.
Er hat gezielt und geplant von Tag 1 seit der ersten confessions. Nicht die EB haben ihn ausgetrickst , sondern der Typ hat sehr schnell begriffen was zu tun ist . Nach dem plea Deal muss er das geplant haben. Fehlinfos zu streuen im März 2019 als ersten Schritt in Richtung Neuaufnahme vom Prozess.
Er hat also in 3/2019 bewusst mit den EB "gespielt"? Um dann mit der Autorin weiterzumachen .
Würde es euch wundern , wenn bereits ein neues RA Team hinter den Kulissen die Messer wetzt für ihn ?
(Und auch das Buch von Mutter Watts ist kein Zufall zu diesem Zeitpunkt. Sie hat von Anfang an, gegen den plea Deal gewettert und Shanann unterstellt die Kinder getötet zu haben. )
RA' e Werden bezahlt durch Einkünfte aus Buchverkauf usw. Oder rechte an weiteren Filmen .
Ich suche mal morgen noch den Part raus , wo die Autorin sich zu diesem Aspekt geäußert hat.
Sinngemäß hieß es da, CW erhofft sich haftverkürzung , durch Neuauflage vom Prozess.
Man könnte wirklich meinen , dass man langsam paranoid wird , bei so viel Info und neuer Entwicklung .
Aber eigentlich , ist alles, was er jetzt vom Stapel lässt nur logisch.
anscheinend übertrifft die Realität unsere anfängliche Phantasie bei weitem .
Warten wir ab, bisher ist vieles von dem eingetreten was hier vermutet und kombiniert wurde.

Mir tun langsam die Ermittler leid, die immer noch an den Folgen der Ermittlungen leiden und nun erfahren, wie sehr er manipuliert hat.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

08.10.2019 um 23:58
...mich macht das auch langsam verrückt.

Mich triggern einfach seine ganzen Andeutungen an, die er jetzt macht. Und ich frage mich, ob und was das zu bedeuten hat.

Er konzentriert sich auf 4 Themen:

- Oxy - von wem er es habe, werde er mit ins Grab nehmen
- alle Autopsy-Ergebnisse
- NK und böse Dinge, die er mit ihr erlebt, aber mit ins Grab nehmen werde
- Das Böse, das von ihm Besitz ergriffen habe und ihn zu den Taten trieb

Mit der beabsichtigten Fehlgeburt lenkt er davon ab, nicht nur das Baby nicht haben zu wollen, sondern die komplett Familie.
Mit Oxy bringt er ein Medikament ein, das Shanann gehörte und ein Detail, das bislang nicht veröffentlicht wurden.
Mit NK streckt er den Finger auf sie aus, die habe ihn manipuliert - gleichzeitig triggert er sie, indem er sagt, er liebe sie noch immer und macht Andeutungen, dass er vermute, Inkognito-Karten von ihr im Knast zu erhalten (Cadle äußert übrigens, dass CW Säckeweise Fanpost erhält und darunter sowas wie eine Freundin hat^^)
Der gibt hier jedem eine mit: seiner Mutter, Shanann, NK, dem DA, den Agents .....ein kranker Typ.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 07:35
@traces
Genau wie du es analysierst. CW schlägt gerade um sich .diffizil legt er eine Spur zu jedem . Etwas Schuld bei seiner Frau, etwas bei Mutti , etwas mystisches hält er sich offen gegen NK . Einiges gegen die EB .
Natürlich will er NK aus ihrem Versteck locken . Sie ignoriert ihn . Wie du sagtest , Ignoranz ist seine größte Bestrafung . Deshalb das Getöse zur Zeit. Er will, dass NK aus der Deckung kommt.
Das mit den Postkarten unter diversen Namen habe ich auch gelesen.
Unwahrscheinlich, dass sich NK noch jemals mit ihm abgibt. Sie wird täglich beten, dass er sie nie mehr erwähnt.
Ich glaube fest daran, dass er sogar noch weiter auspacken möchte.
Er möchte danach gefragt werden , er beginnt sein Spielchen . Nun kann er entscheiden wo er die Strippe zieht.
Als nächstes kündigt er mit Sicherheit ne Hochzeit an oder die Wahrheit über sein Elternhaus. Oder eine News über Shanann . NK wird er derzeit nicht direkt belasten, das hat noch Zeit für ihn. Zuallererst will er sie manipulieren, damit sich zumindest ihr RA oder zB ihr Vater mal äußert.
Provokation um weiter zu spielen .


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 08:12
traces schrieb:Es gibt einen Part im o.g. Vid, in dem Cadle CW fragte, weswegen er das, was er ihr erzählte, nicht den Agents erzählte. CW habe geantwortet, dass er "überrascht" worden sei von ihnen, als sie ihm die Möglichkeit anboten, dass Shanann ja die Kids getötet haben könnte und er nach der zweiten Confession sauer auf die Agents war, weil ihm da klar wurde, sie haben ihn ausgetrickst
Nochmal zurück auf Anfang: mir war so, als wäre diese Aussage von ihm das erste Mal seinem Vater gegenüber in dem Verhörraum getätigt worden - und sein Vater ist auch sofort darauf angesprungen. Gab es diese Aussage schon vorher gegenüber den Ermittlern? Ich hatte es so abgespeichert, das dieses Vater-Sohn-Gespräch der Beginn der Kampagne „ich tötete sie weil sie mir meine Kinder nahm“ war. Habe ich eine Erinnerungslücke?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 08:43
traces schrieb:CW habe geantwortet, dass er "überrascht" worden sei von ihnen, als sie ihm die Möglichkeit anboten, dass Shanann ja die Kids getötet haben könnte und er nach der zweiten Confession sauer auf die Agents war, weil ihm da klar wurde, sie haben ihn ausgetrickst.
Ist das eigentlich unabhängig belegt, dass die Ermittler diese Variante "anboten"? Wenn nicht sind alle darauf aufbauenden Überlegungen hinfällig außer vielleicht die, dass er gegen die Ermittler austeilen wollte. Da muss man dann aber auch nicht so kompliziert denken, denn die Rache könnte ja dann ganz einfach in der Unterstellung bestehen, die Ermittler hätten ihm "angeboten" dass Shannan die Kinder getötet habe.

Solange diese Behauptung aber nicht durch Aufzeichnungen von Verhören belegt werden kann liegt es viel näher, dass CW sich von dem niederträchtigen Versuch seine Frau auch noch des Mordes zu bezichtigen reinwaschen will, indem er das auf die Ermittler schiebt.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 13:41
traces schrieb:Ich hoffe nicht, denn ich halte ihn auch nicht für genial.
Nee eben, ich auch nicht. Du hast wahrscheinlich recht. Das ganze ist so fernab des Möglichen für nicht-pathologische Menschen, dass es genial erscheint, wie er das nun möglicherweise versucht einzufädeln
traces schrieb:Wenn die Faktenlage sagen würde: 1 Frau händisch erwürgt, 2 Kinder mit Oxy im Körper, am ehesten erstickt, keine äußeren Verletzungen, außer bei Bella, dann würde man sehen: 2 unterschiedliche Tötungsarten, davon eine offensiv und zwei defensiv. Eine, die eher Männer bevorzugen (Erwürgen) und eine, die eher Frauen bevorzugen (Tabletten).
Würde zumindest ausreichen, um in den Unbelehrbaren Restzweifel zu säen.
Oh shit. Danke, du hast gerade mein Fragezeichen in ein Ausrufezeichen verwandelt. Wobei da ein neues aufploppt; warum sagt er, ihm kam die Idee, Shanann hätte die Kinder umgebracht, dann erst, als die Ermittler ihm das anboten? Wenn das doch im Grunde sein Notfallplan, falls die Leichen gefunden werden? Oder meinst du das anders?
traces schrieb:die von dem Fall nichts gehört haben.
Wer soll das sein :D
traces schrieb:Oxy - von wem er es habe, werde er mit ins Grab nehmen
SHIT!!!! shiiiiit! Weißt du was? Plunder hat n Video hochgeladen mit ner Audioaufnahme, wo CW sagen soll, dass die Medis Shanann gehört haben und im Schrank standen. Natürlich weiß ich nicht, ob das so wirklich stimmt, ich finde die Stimme nicht 100% eindeutig. ABER, es passt doch dazu, dass er letztlich behaupten möchte, Shanann beschützt zu haben? Sein Wunsch, Shanann zu beschützen ist SO groß, dass er das mit ins Grab nimmt. So kann er hinterher seine gute Absicht noch untermauern!!!
Falstaff schrieb:Ist das eigentlich unabhängig belegt, dass die Ermittler diese Variante "anboten"?
Es gibt ja die Originalvideos von den Verhören und die Ermittler bringen dies von sich aus als erstes zur Sprache


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 19:52
Spencerstwin schrieb:Wobei da ein neues aufploppt; warum sagt er, ihm kam die Idee, Shanann hätte die Kinder umgebracht, dann erst, als die Ermittler ihm das anboten? Wenn das doch im Grunde sein Notfallplan, falls die Leichen gefunden werden? Oder meinst du das anders?
Ich weiß es auch nicht. Und ich weiß auch nicht, ob er überhaupt einen Plan hatte oder verfolgte, da bin ich mittlerweile echt überfragt. Ich schildere jetzt einfach mal die Dinge, die in mir so aufploppten, seit der Fall existiert:

CW hat sich Zeit seines Lebens defensiv verhalten. Von ihm selbst kam nix, sondern er wartete immer nur auf den Startschuss, der von anderen Menschen kommen musste. Er RE-agierte immer nur. Musste er auch, da seine Lebensstrategie Anpassung heißt. Er geht mit dem Flow, er arbeitet mit dem, was ihm an die Hand gegeben wird und er stellt sich einfach nur drauf ein, wohl wissend, dass er auf Startschüsse, also Aktionen anderer angewiesen ist, da er andernfalls nicht weiß, wie und worauf er sich bei ihnen einstellen muss, um von ihnen als glaubwürdig gesehen zu werden.

Auch bei den Agents ging er mit dem Flow und er fuhr eine ähnliche Strategie wie jetzt. Leugnen, nee, ich wars nicht, ich weiß auch nicht, ich weiß nicht, ich bin totaaaal ehrlich und ich bin unsicher und ich weiß auch nicht. Von seiner Mutter hat er gelernt, dass man Macht über Menschen erhalten kann, indem man sie an sich abarbeiten lässt. Sie bohrte, machte und tat - aber CW blieb ihr gegenüber immer verschlossen. Er weiß also, dass wenn er mauert, er umso interessanter für Menschen wird. Das verfing bei Shanann, das verfing bei NK und das verfing bei allen seinen Fans. Oh, der arme verschlossene CW. Tammy Lee fiel auch nicht gleich mit der Tür ins Haus und beschuldigte Shanann, sondern fragte ihn zunächst, ob er vielleicht jemanden schützen wolle. Ob er aus diesem Grund so mauere. Coder fragte und bohrte, ob es Scham, Last oder sonstwas sei, weswegen er mauere. Beide bohrten, was er denn brauche, um die schlimme Wahrheit zu äußern. Beide gingen also auf die übliche Weise vor: den Typen in seinen Bedürfnissen abholen. Ist auch korrekt - bei normalen Menschen. Da spielen Bedürfnisse eine zentrale Rolle. Aber bei einem Narzissten ist es anders. Der schweigt nicht, weil er Bedürfnisse hat, sondern Zwecke verfolgt. Er lebt davon, dass andere ihm tiefe Beweggründe unterstellen. Also bohrt man danach. Es ist eine Frage der Zeit, bis sie dann mit Angeboten um die Ecke kommen, aus denen man dann auswählen kann. CW hat von seiner Mutter gelernt, dass das nur eine Frage der Zeit ist. Und so viel Zeit, die er mit den Agents verbrachte und sich nahm, um zu leugnen, zeigt es mir, dass er die Arschruhe weghatte, zu warten was da kommt und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit Andeutungen um die Ecke zu kommen.

Mit seiner Legende, die er ganz zu Beginn sponn, nämlich dass Shanann abgehauen sei, hat er ja den Fokus gleich suggestiv gelenkt: aha, Ehefrau haut ab. Kinder sind weg. Dadurch, dass die Kids weg sind, können sie nur bei der Mutter sein, denn eine Mutter lässt ihre Kids nie allein zurück. Dass Leichen gefunden werden, dürfte für CW als unmöglich angesehen haben, daher dürfte er damit gerechnet haben, dass die Ermittler glauben würden, dass wenn überhaupt ein Verbrechen vorliegt, es von ihr begangen wurde. Denn: eine Mutter lässt ihre Kids niemals allein zurück. Wenn die Mutter also verzweifelt ist, weil sie ohne die Beziehung nicht mehr leben will, wird sie aller Voraussicht nach ihre Kinder mitnehmen - entweder in ein neues Leben oder in den Tod.

Er dürfte diese Arschruhe zu Beginn der Vernehmungen gehabt haben, weil er davon ausging, dass alle Welt glaubt, dass er ein lieber bescheidener Mensch sei und dass es keinen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der ihm je etwas Negatives anhängen würde. Und ich bin der festen Meinung, dass er nicht daran glaubte, dass Agents eher den Fakten vertrauen, als ihm.

Als die um die Ecke bogen mit GPS und NKs Messages wurde es eng. Da war er in Erklärungsnot. Kein Wunder also, dass er dann anfängt, zu verhandeln und Angebote anhört und checkt, ob eines dabei ist, das ihm mehr Handlungsspielraum verschafft, als sein Leugnen.

Jetzt sieht das schon anders aus. Aktuell macht und tut und bemüht er sich - er ist AKTIV. Er investiert jede Menge Zeit und Gedanken - für mich ein Zeichen dafür, dass er umgedacht hat. Im Knast hat er Unmengen an Zeit, um sich zu fragen, was er tun kann, um jeden, der ihn im Ermittlungsverlauf kränkte, einen mitzugeben. Er ist nicht sauer, dass die Ermittler ihm die Shanann-did-it-Variante anboten. Sondern er ist sauer, weil er es ihnen als ernstgemeint abnahm, später, bei der 2nd Confession (also dem Spontanbesuch der Ermittler) jedoch feststellen musste, dass sie ihn in die Pfanne gehauen haben. Erst DA hat er begriffen, dass nicht ER das Spiel im Griff hatte, sondern SIE die Deutungshoheit die ganze Zeit hatten. Und DIE holt er sich jetzt wieder zurück.
Spencerstwin schrieb:Wer soll das sein :D
:D :D DAS hab ich mich auch gefragt, in dem Moment, als ich den Satz schrieb^^ :D :D


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 20:02
traces schrieb:CW hat sich Zeit seines Lebens defensiv verhalten. Von ihm selbst kam nix, sondern er wartete immer nur auf den Startschuss, der von anderen Menschen kommen musste. Er RE-agierte immer nur. Musste er auch, da seine Lebensstrategie Anpassung heißt. Er geht mit dem Flow, er arbeitet mit dem, was ihm an die Hand gegeben wird und er stellt sich einfach nur drauf ein, wohl wissend, dass er auf Startschüsse, also Aktionen anderer angewiesen ist, da er andernfalls nicht weiß, wie und worauf er sich bei ihnen einstellen muss, um von ihnen als glaubwürdig gesehen zu werden.
Das ist korrekt, umso verwunderlicher, dass er die Tötung von sich auch geplant hat. Ich glaube eher weniger an eine Mittäterin im direkten Sinne. Wäre extrem interessant zu wissen, inwiefern er Gespräche mit Cindy geführt hat in der Zeit der Planung... Von NK wissen wir ja, dass es für sie ernster wurde und er die Sache klären sollte. Ob das genügt hat als Startschuss oder ob da noch viel mehr dran ist?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 20:11
Spencerstwin schrieb:Das ist korrekt, umso verwunderlicher, dass er die Tötung von sich auch geplant hat. Ich glaube eher weniger an eine Mittäterin im direkten Sinne.
Spannend, spannend! Meine Gedanken gehen in die gleiche Richtung. Ich will NK jetzt nicht blamen oder ihr Mitschuld unterstellen, keineswegs. Aber ihr Verhalten war schon "leading". Ich meine, ohne, dass es ihr bewusst gewesen sein dürfte, hat sie ihn wahrscheinlich mit Ideen (aus Sicht CWs!) versorgt:

- wir haben keine "firsts" (CW: dann sollte ich für ein neues, unbeschriebenes Feld sorgen, das wir bestellen können, ohne Altlasten, ohne Vergangenheit)

- I'll always Play the second fiddl (CW: also sollte ich dafür sorgen, dass es neben NK niemals eine neben oder gar über ihr gibt - was Shanann jedoch zeitlebens wäre, ganz einfach weil sie die Mutter seiner Kinder ist)

- du wirst die niemals verlassen (CW: ich sollte Shanann also doppelt und totsicher verlassen, so endgültig wie nur möglich)

- das Haus ist mir viel zu groß (CW: also sollte ich NK mit Einfachheit und Country-Charme bezirzen)

- Ich will dir einen Jungen schenken (CW: damit es das erste und einzige Kind ist, sollte ich seinen Nebenbuhler ausschalten)

- ich glaube an Karma (wir sind seelenverwandt) (CW: ich sollte unsere Seelenverwandtschaft, Bestimmung und sonstigen Zauber hervorkehren und ihr zeigen, wie wenig seelenverwandt ich mit Shanann bin, also alles leugnen, wovon ich in der Ehe mit Shanann profitierte)

- fix this! (CW: upps, ich muss Nägel mit Köpfen machen, keine Kompromisse)

etc.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 20:23
P.S.:

und ganz wichtig: er benutzte damals wie heute NK als Rechtfertigungsgrundlage für sein Handeln. Aus seiner Sicht mag sie ihm "Ideen" geliefert haben, die er aber nur benutzte, um seine eigenen Zwecke vor sich selbst zu rechtfertigen. Hauptsache ER trägt keine Schuld. Sind ja immer nur die Anderen, die sein Hirn vernebelten. Die Wahrheit dürfte wohl eher sein, dass CW bereits eigene Ideen hatte, die er glaubte in NKs Äußerungen wiederzuerkennen. NK spielt da keine Rolle.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 20:38
@traces
Ein Mann der im Alter von 33 Jahren sagt, er hätte nun sein Soul Mate gefunden , das deutet tatsächlich darauf hin, dass er nur rudimentär entwickelt ist, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht.
Als ob er eine Transformation erlebt hat oder Erleuchtung. Der Urknall für ihn. Alles was er bis dahin hatte , wurde quasi sofort komplett gestrichen. Er muss sein ganzes Leben bis zur Begegnung mit NK als Generalprobe ansehen. Das Erwachen durch NK?
Ich sehe es so : NK sagte bzw machte Druck , CW interpretierte. Viele Frauen in ihrer Situation , setzen ihre Partner ( Lover ) so unter Druck , um für sich Klarheit zu bekommen. wie es die Autorin sagte: " entscheide etwas , tu was, am besten noch gestern"
Gerne erinnere ich nochmal die Szene mit dem Ehering und Pfandleihe. Das war schon mal so respektlos und herablassend von beiden . Sie waren zu dem Zeitpunkt schon Verbündete im Geist. Soul mates .


Was meinst du persönlich, warum er seinen RA'en vor dem plea Deal das Heft aus der Hand nahm und entschied, hier ist Schluss, ich bekenne mich ?

Ich selbst werde den Gedanken nicht los, dass er bereits jetzt Rechtsbeistand in Anspruch nimmt, der ihn in die richtige Richtung lenkt . Richtung Verfahrensfehler oder so etwas. All das , was er jetzt so streut an Schnipseln , fühlt sich für mich so an . Evtl hat man ihm im Hintergrund schon geraten , die Dinge so zu lenken.

Ich sehe bisher nichts , null bereuen , Trauer oder Bedauern an ihm. Nur ein paar Kroko Tränen wenn er das Stimmchen seiner Tochter hört oder Deeply feelings für NK oder die Autorin formuliert. Von Liebe zu seiner Mutter zB oder Verlust was sein komplettes Leben betrifft finde ich nirgends etwas. Ist so etwas möglich. Normalerweise müsste er doch nach einem Jahr eine Art back slash haben oder in eine schwere depri fallen , angesichts der Zelle und Trostlosigkeit.
Meinst du , er fühlt sich recht wohl , umgeben von den Briefen und Zuspruch von vielen Seiten ?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.10.2019 um 22:14
In one letter in her book, Watts writes to Shanann and his daughters directly. Cadle recalled that she had to point out to him that he never once apologized for taking their lives.

'[The letter] was more about what it was doing to him that they were gone. It was almost like they had died in an accident instead of the fact that he had murdered them,' she said.

'Later on the phone, I asked why he did not say he was sorry.

'Christopher said, 'Oh, I didn't say I was sorry?'

'I said, you've never said you're sorry in any of these letters. I think the public is going to notice that. And I asked him - are you sorry that you killed them?

'He said, 'Well I'm sorry. I can put that in a letter and you can insert it into the other letters.'

'He didn't realize.'

Das sagt doch schon alles!
Meiner Meinung nach plant er nicht eiskalt / genial, sondern er folgt intuitiv seiner "kranken" Weltanschauung.
Wie @traces schon sagte, das können wir (Gott sei Dank) wahrscheinlich nicht nachvollziehen.
Ich hoffe nur, dass es irgendjemand mit juristischer oder ermittlungstechnischer Erfahrung kann!!


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

10.10.2019 um 01:21
huhu sorry wenn ich mich auch mal wieder melde :)

Ich habe inzwischen diese letters gelesen und daraufhin nochmal das Interwiew, das ich nur in Etappen lesen kann und noch nicht fertig gelesen habe. Ich hatte zuvor die Interviews nur gehört und da verschluckt sich mal der ein oder andere Satz.

Ich bin jetzt bei dem Teil, wo Papa reinkam und er ihn auch noch voll-lügt. Das ist echt heftiger Tobak.

Wenn überhaupt ein Buch, dann hätte mMn ein tiefenpsychologisch-fundiertes Buch Sinn ergeben, das seine Aussagen und alles zwischen und neben den Zeilen analysiert. Denn da steckt mMn so wahnsinnig viel drin, dass es evtl. langfristig für die "Gesellschaft" hilfreich (gewesen) wäre, denn "Narzissten" sind überall. CW ist meiner Ansicht nach übrigens sehr wohl ein Genie auf seine Art :(

-> Bin noch nicht fertig mit Lesen übrigens und nochmal sorry für die Einmischung :)


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge