Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, NRW, Aktenzeichen Xy, Sparkasse, Remscheid, Leonie G

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 16:58
frauzimt schrieb:und Gelegenheiten, bei denen es eher doof ist, wenn viele hinstarren
Sorry, aber in den meisten Fällen denken die so weit gar nicht. Diese Klientel ist allenfalls „bauernschlau“ und normal gilt, hab ich was, zeig ich das.


melden
Anzeige

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:00
Ja aber mit nen BMW oder Daimler waren sie auch nicht mehr aufgefallen finde nicht dass es heutzutage noch auffällig ist heute fahren 19 jährige mit solchen Autos Rum ..das die nicht mit nen Bentley ,Lamborghini dort auftauchen ist klar das ist zu auffällig aber BMW ,Benz oder Audi würde schon gehen und eher passen als nen Kleinwagen wie ne Golf


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:10
E_M schrieb:bauernschlau
@E_M
Bauernschlau heisst nichts anderes als "schlau".

Ich frage mich, wie sich das mit diesem 2. Mann im Wagen verhält.
Da die Freundin angibt, den gesehen zu haben, wird er im Auto gewesen sein.
(Vielleicht sogar gefahren?)

War das nicht ein Risiko, wenn sie vorhatten das Mädchen mitzunehmen?

Mir kommt das nicht glatt vor.
Würde ein Täter nicht alleine vorfahren, das Mädchen einladen und den "Freund" dann unterwegs zusteigen lassen?
Oder die Begegnung mit dem 2. Mann würde dann beim Aussteigen erfolgen.

War er durch die Gespräche mit L. sicher, dass sie keinen Rückzieher machen würde?
Vielleicht konnte er das, weil sie ihm vollkommen vertraut hat.
Das würde ja bedeuten, dass sie sich wirklich schon annähernd 4 Wochen lang immer mal wieder getroffen haben.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:13
frauzimt schrieb:Bauernschlau heisst nichts anderes als "schlau".
Nein.
Bauernschläue ist ursprünglich eine redensartliche Umschreibung der Tatsache, dass schulisch wenig ausgebildete Personen ‚auf dem Land‘ durchaus wirksam List, Verschwiegenheit und weitsichtige Planung verbinden können
Wikipedia: Bauernschläue

Bauernschlau meint, dass durchaus ziemlich ungebildete Leute Umstände zu ihrem Vorteil nutzen oder betrügerische Straftaten einfädeln können...


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:18
@frauzimt

Das ist eigl auch was mich die ganze Zeit beschäftigt

Ich mein wenn mir mein Kumpel sagt er müsse seine 15 jährige Freundin abholen ob ich ihn fahren könnte ..den würde ich fragen ob er Fieber hat und ihm die Türe zeigen ..
Oder ich hab vlt selbst ein am Apfel und kann so ein Alters Unterschied verstehen ..

Und das mit der Zuhälter oder Loverboy Richtung hmm okay kann sein aber fahren die zu zweit vor da könnte ja dann auch ein Gesicht zuviel erkannt werden .

Irgendwie kann jedes bisschen in diesem Fall zuviele Lösungsansätze haben


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:21
Was habt ihr ein Problem mit dem „Vorfahren“, in welchem Auto auch immer? Sie ist freiwillig eingestiegen, hat sich von ihm vielleicht in die Prostitution drängen lassen... Aber: dem Typ kann man nix. Sie hat ja gegebenenfalls alles freiwillig gemacht, aus Liebe? Ich empfehle noch mal meine verlinkte Doku über „Loverboys“...


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:25
@E_M

Stimmt leider das man solche Typen nur Ran bekommt wenn von den Opfern selbst eine Aussage gegen solche Loverboys getätigt wird und das tun sie ja meist aus Angst oder Schamgefühl nicht


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:35
E_M schrieb:Bauernschlau meint, dass durchaus ziemlich ungebildete Leute Umstände zu ihrem Vorteil nutzen oder betrügerische Straftaten einfädeln können...
@E_M
Klar gibt es Leute, die ihre Schläue für Straftaten nutzen (oder den Umstand, dass das Opfer naiv ist).
Kriminelle gibt es ja überall.
Ich wohne seit einigen Jahre auf dem Land und hab erst hier begriffen, was "Bauernschläue" ist.
Das sind nicht sehr gebildete Menschen, die aber einen gesunden Menschenverstand haben und den auch nutzen. Sie lassen sich nichts vormachen, haben ihren Vorteil im Auge. Und das ist wichtig: den eigenen Vorteil wahren, - aber nicht Andere betrügen.
Mich fasziniert das schon lange und musste auch schon oft über die Dinge, die sich hier abspielen lachen.
Besonders, wenn Akademiker "aus der Stadt" vorfahren, denken, dass sie den doofen Bauern mit links in den Sack stecken können.

Vielleicht hat ja der Begriff Bauernschläue eine negative Bewertung erfahren.
Nur frage ich mich, wie ich dann die um mich herum lebenden schlauen Bauern nennen soll, die keine linken Diger drehen?
Da müsste ja dann ein neues Wort erfunden werden.
brezel38 schrieb:Und das mit der Zuhälter oder Loverboy Richtung hmm okay kann sein aber fahren die zu zweit vor da könnte ja dann auch ein Gesicht zuviel erkannt werden
Ja, ein zusätzliches Risiko.
Wenn er im Auto zu ihr gesagt hätte: Kleine Änderung. Wir müssen meinen Freund ein Stück mitnehmen, der hat heute kein Auto...
Dagegen hätte sie wohl nichts gesagt
Na ja. Wer weiss.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:40
@frauzimt
„Bauernschlau“ ist eben eine Vokabel, die nichts mit deinen persönlichen „bäuerlichen“ Bekannten zu tun haben muss.

Aber du glaubst sicher auch nicht, dass Hütchenspieler, Enkeltrickbetrüger, Sportwettenbürobetreiber oder „Loverboys“ etc. hohe akademische Abschlüsse haben?


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:42
E_M schrieb:„Bauernschlau“ ist eben eine Vokabel, die nichts mit deinen persönlichen „bäuerlichen“ Bekannten zu tun haben muss.

Aber du glaubst sicher auch nicht, dass Hütchenspieler, Enkeltrickbetrüger, Sportwettenbürobetreiber oder „Loverboys“ etc. hohe akademische Abschlüsse haben?
@E_M
Is ja gut. Du kannst den Begriff ja gerne auf die von dir genannten Berufsgruppen begrenzen.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

13.10.2018 um 17:44
frauzimt schrieb:Is ja gut. Du kannst den Begriff ja gerne auf die von dir genannten Berufsgruppen begrenzen.
Das ist nicht mein „Begriff“. Siehe Wikipedia. Es betrifft eben eine bestimmte Klientel, die Straftaten begeht, ohne dabei besonders „gebildet“ zu sein, halt nur „gewieft“...


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 06:28
Kann mir vielleicht jemand meine Fragen beantworten? Ich bekomme diesen Fall nicht aus meinem Kopf und wenn ich die ein oder andere frage nochmal stelle nehmt es mir bitte nicht übel. :) einiges finde ich jedoch passt einfach nicht zusammen...

In einigen Berichten steht, dass sie am 22.6.16 als vermisst gilt. In anderen jedoch am 23.6.16.

In einem Zeitungsbericht von 2016 steht (zitiert aushttps://rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/wo-ist-die-15-jaehrige-leonie-aus-remscheid-seit-drei-monaten-vermisst_aid-18308503 ) :
Ein anderer Bekannter will gesehen haben, wie sie an dem Tag nahe der Sparkasse an der Alleestraße in ein rotes Auto mit Kölner Kennzeichen zustieg und davonfuhr.
(Ich hoffe ich darf den link dazufügen?)

Damals hieß es, dass es auch mehrere Zeugen gab. In den Berichten von 2016 ist auch , soweit ich weis nichts von der Freundin vermerkt.

Ebenso stelle ich mir die Frage, ob die Polizei all ihre Profile auf Facebook anschaute bzw analysierte, denn es sind nicht wie zuerst angenommen 4 sondern mindestens 6.

Oder auch die Polizei mal ihren Pokémon Go Account , ja wie schreibt man das, analysierte? Denn in einem Zeitungsbericht stand auch, dass sie es sehr aktiv gespielt hat. Den Bericht finde ich leider gerade auf der Stelle nicht. Und da ich auch Pokémon Go spiele und ich mir auch dazu Sachen durchlese, bin ich auch auf etwas gestoßen was mich stutzig machte. Bis ein Tag vor ihrem verschwinden hatte sie noch ihre Pokémon Sammlung in eine Gruppe gestellt und am 18.6.16 sogar ihren Standpunkt in die Gruppe geschrieben mit Bild wo sie um 22:30 in der Stadt war, wo sie auch verschwunden ist Tage später.
Kennt sich da jemand aus und weis vielleicht ob das recherchiert wurde und ausgewertet? Oder ob man das überhaupt machen kann bei Pokémon Go?

Was mich auch wundert damals wurde nicht gesagt, dass sie ein viel älterer Mann abholte. Meiner Meinung nach glaube ich aber auch nicht , dass der Mann 35 war, aber das darf ich hier leider nicht reinstellen.

Auch das man zu ihrem verschwinden 2016 erst lange Zeit später davon erfuhr, dass wurde auch in einem Kommentar bei Akte xy gesagt, man wüsste in der Umgebung davon erst etwa drei Monate später, aber warum?

Ebenso habe ich gelesen , dass sie nicht wirklich „beliebt“ war in der Gegend von ihren ehemaligen Freunden. Und sie auch wegen ihrer ganzen Geschichte und wohl auch anderen Sachen böse betitelt worden sei.
Die Quelle darf ich hier leider auch nicht reinstellen.

Angeblich war nach ihrem verschwinden etwa ein Jahr später also 2017 sie nochmal unter ihrer Nummer erreichbar, so zeugen die sie damals anriefen weil sie ihre Nummer öffentlich hatte.
Die Seite finde ich leider gerade auch nicht mehr.

Für mich passen so einigen Sachen einfach nicht zusammen, wenn nicht sogar sehr viele Sachen.
Sobald ich die Quelle einiger Sachen finde schreiben ich die direkt hier hin.

Warum steht überall etwas anderes? Und dann so unterschiedliches?

Verbessert mich, falls ich etwas laut den Regeln falsch gemacht habe :)


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 12:15
Mich beschäftigt dieser Fall auch sehr und mir ist gerade durch nachdenken etwas aufgefallen was sich mit einem anderen Fall der auch hier ist überein stimmt.Bevor ich nun hier gegen Regeln verstosse möchte ich lieber vorher Fragen ob ich den anderen Fall hier mit involvieren darf oder nicht?Es geht darum das Leonies Handy erst nach 22 Uhr ,nachdem ihre Mutter auf Leonies Handy anrief,abgeschaltet wurde und mir will nicht in den Kopf warum erst dann.Leonie war ja sehr mit ihrem Handy aktiv und es ist ja Fakt das bis nach 22 Uhr ihr Handy noch an war.Leonie stieg gegen 16:30uhr in das Auto ein das bedeutet das Handy war daraufhin noch über 5 Std.an.In diesen 5 Std.muss doch Leonie einiges an Nachrichten und eventuell Anrufen erhalten haben da sie ja sehr aktiv mit Kontakten war.Deshalb finde ich es komisch das erst das Handy abgeschaltet wurde nachdem ihre Mutter versuchte sie zu erreichen was für mich ein Zeichen sein könnte das bewusst gewartet wurde wann sich jemand um Leonie Sorgen machte.Ob das nun von Leonie selbst kam oder dieser Unbekannte daran beteiligt ist lass ich jetzt mal im Raum stehen aber ich sehe es so das bewusst gewartet wurde.Ich hoffe nach wie vor das Leonie freiwillig irgendwo ist und es ihr gut geht und sie sich meldet wenn sie 18 Jahre alt ist und sie somit niemand mehr rumschubsen kann.Das sie sich vorher nicht meldet verwundert mich ehrlich gesagt gar nicht denn sie ist ja davor schonmal abgehaun und als sie zurück kam sah sie das sich nichts änderte also wozu sollte sie dann jetzt auf den Aufruf ihrer Tante und Mutter hören das es eine Lösung geben würde und man ihr helfen würde wenn sie sich doch blos endlich melden würde.Ich denke Leonie hat keinerlei mehr Vertrauen zur Tante und Mutter weil sie zu oft zu sehr enttäuscht worden ist und, sie wie gesagt damals als sie schon mal abgehauen ist,sah das sich nichts änderte.

@Suri20
Deine Quellen würden mich sehr interessieren!


melden
Kasparow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 15:25
Hallo,
Suri20 schrieb:In einigen Berichten steht, dass sie am 22.6.16 als vermisst gilt. In anderen jedoch am 23.6.16.
Die x/y Sendung gab auch den 23.6.2016 an, danach soll es kein Lebenszeichen mehr von ihr gegeben haben.
In erster Linie ist wohl die X/Y- Sendung bezüglich der neusten Faktenlage entscheidend, bei den Medien gibt es bedauerlicherweise zahlreiche Falschmeldungen.


melden
Kasparow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 15:36
Suri20 schrieb:Oder auch die Polizei mal ihren Pokémon Go Account , ja wie schreibt man das, analysierte? Denn in einem Zeitungsbericht stand auch, dass sie es sehr aktiv gespielt hat. Den Bericht finde ich leider gerade auf der Stelle nicht. Und da ich auch Pokémon Go spiele und ich mir auch dazu Sachen durchlese, bin ich auch auf etwas gestoßen was mich stutzig machte. Bis ein Tag vor ihrem verschwinden hatte sie noch ihre Pokémon Sammlung in eine Gruppe gestellt und am 18.6.16 sogar ihren Standpunkt in die Gruppe geschrieben mit Bild wo sie um 22:30 in der Stadt war, wo sie auch verschwunden ist Tage später.
Kennt sich da jemand aus und weis vielleicht ob das recherchiert wurde und ausgewertet? Oder ob man das überhaupt machen kann bei Pokémon Go?
Ich denke, dass die Polizei ihren Pokemon-Account bereits akribisch auswertete, obgleich dies nicht in der X/Y- Sendung ausdrücklich erwähnt wurde,
wenn du dort seltsame, gar verdächtige Beobachtungen machtest, wäre es ratsam, dies der Polizei mitzuteilen und nicht der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, denn dass die Täter mitlesen, kann man leider keinesfalls ausschließen.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 15:52
@cleo32


ich bin 100% bei dir!

Leonie ist ein fall, wo ich wirklich mal an ein freiwilliges verschwinden glaube...wer würde es ihr verdenken?....


aber dann, die lange zeit?

da bin ich nun skeptisch....ob sie noch lebt?


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 15:58
@Ventil
Ich glaube fest daran das sie noch lebt den sie ist eine starke Person die viel durchmachen musste und dadurch wurde sie stärker und stärker und sie lernte zu kämpfen.Sie hat sich trotz allem nicht unterkriegen lassen und hatte Freude am Leben laut der Aussage ihrer Freundin bei XY


melden
Kasparow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 16:00
hm, "inoffiziell" könnte man auch ein abgeschaltetes Handy orten, doch das gestaltet sich komplizierter.
"Lokalisierung des Handys im ausgeschalteten Zustand
Zu dem Thema kursieren ja jede Menge schwammige Informationen – ich selbst wusste lange Zeit gar nicht, dass es möglich ist, ein abgedrehtes Mobiltelefon zu orten. Im Krimi klappt es jedenfalls nie.

Netzbetreiber, Polizei und Big-Brother-Dienste bzw. Datensammler wie Facebook und Google hängen die Tatsache, dass es doch funktioniert, natürlich auch nicht an die große Glocke.

Offiziell kann ein ausgeschaltetes Handy nicht geortet werden!
Inoffiziell ist es dennoch möglich, wenn sich SIM-Karte und Akku im Telefon befinden. Denn mit Datenspeicher und Power ist das Telefon „aktiv“, es kann damit einfach nur nicht telefoniert, fotografiert etc. werden.
Doch für dich am wichtigsten ist vermutlich folgende Information: Es existieren etliche Schadprogramme, von welchen du vielleicht schon längst eines unwissentlich installiert hast – viele Apps haben diese im Schlepptau.

Die Software lässt dich in den Glauben, dein Handy sei ausgeschaltet, doch GPS-Funktion und die Netzverbindung bleiben dabei aufrecht.

Wenn du sicher sein möchtest, dass dich niemand auf Schritt und Tritt verfolgt, musst du dein Telefon daheim lassen. Oder du entfernst den Akku aus dem Gerät. Dann ist das Handy stromlos und keine App kann im Hintergrund laufen. Allerdings haben die meisten modernen Smartphones fest eingebaute Akkus.

Hast du damit aber kein Problem damit, wirst du zumindest rasch gefunden, wenn du verloren gehst."
Quelle: https://www.myeuro.info/kann-man-ein-handy-orten-wenn-es-aus-ist/

Ist da jemand von Euch vielleicht fachkundiger und kann darüber etwas sagen?


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 16:04
Ventil schrieb:Leonie ist ein fall, wo ich wirklich mal an ein freiwilliges verschwinden glaube...wer würde es ihr verdenken?....
aber dann, die lange zeit?

da bin ich nun skeptisch....ob sie noch lebt?
@Ventil
Was bedeutet freiwillig?
Wenn an ihrem Verschwinden maßgeblich jemand beteiligt war, der seine wahre Absichten vor Leonie verschleiert hat, ist sie in eine Falle gelaufen.

Das würde ich nicht "freiwillig" nennen. Man könnte dazu nur sagen, dass der Entführer zu dem Zeitpunkt keine Gewalt anwenden musste.

Und das hat für den Täter viele Vorteile:

Die Entführung geschieht leise und unauffällig
Das Opfer unternimmt keinen Fluchtversuch
Das Opfer wehrt sich nicht, der Täter trägt keine verräterischen Abwehrspuren davon

Und wenn dieser erste Schritt unauffällig geklappt hat, könnte er später versuchen, das Opfer emotional unter Druck zu setzen, damit es weiter still hält.

Man darf nicht vergessen, wie jung Leonie damals war.


melden
Anzeige

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

17.10.2018 um 16:21
Die Story das ein Handy auch funkt wenn es "komplett aus" ist, ist ein Ammenmärchen ala Staatsfeind Nr. 1. Es sei denn ,es wurde dahingehend manipuliert dies zu tun (Staatstrojaner und co lässt grüßen). Aber das kann ja auch jeder selber testen. Mach es aus und schau mit einem Messgerät ob sich Funkstrahlung messen lässt. Eigentlich ganz easy.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt