Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 1995, Kirmes, Elke, Sandker, Sögel, Stoppelfeld

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 09:14
Es wurde gesagt, dass sie noch versucht hat zu fliehen, jedoch vom Täter eingeholt wurde. Es wurde nicht gesagt, ab welchem Punkt oder wie weit sie floh. Ich denke also eher nicht, dass sie selbst durch das Gebüsch (und den Graben - wenn ich das richtig sehe?) lief, sondern sie dorthin unfreiwillig verbracht wurde. Die weitere Spur ins Feld hinein wäre für mich ein recht logischer Fluchtweg. Erstens läuft man in Panik und Angst wohl einfach nur von der Gefahr (dem Täter) weg. Zweitens war es nach 1 Uhr nachts und entsprechend dunkel. Ich denke, dass man da halbwegs orientierungslos auf diesem Feld ist und nicht mal unbedingt sagen kann, in welcher Richtung die Straße liegt, sofern nicht gerade ein Auto vorbei fährt.

Ein weiterer Gedankengang, der sich gerade beim Betrachten der Bilder bei mir entwickelt, ist der:
Sie floh evtl. nicht von der Straße ins Feld hinein, sondern genau anders herum. Das wäre eine plausible Erklärung für die Fahrzeugspur, sollte sie tatrelevant sein.
Möglicher Ablauf: Elke stieg bei jemandem zu oder wurde in ein Auto gezerrt. Der Täter fuhr auf dieses Feld, im Verlauf gelang es Elke aus dem Auto zu entkommen und in Richtung der Straße zu laufen. An irgendeiner Stelle wurde sie jedoch eingeholt. Der Täter kehrte nach der Tat zu seinem Fahrzeug zurück und fuhr davon.
Sofern die Stelle, an der auf den Bildern die Polizisten in weißen Overalls zu sehen sind, der definitive Fundort der Leiche ist, hat sich dieses Szenario aber wohl schon wieder erledigt. Ich konnte hierzu keine genauen Angaben finden.

Weiterhin kann ich nicht erkennen, wo diese Fahrzeugspur hinführt, hat da jemand vielleicht eine Ahnung? Wenn ich das richtig sehe, verläuft die Spur ja nur in eine Richtung - von dem Feldweg kommend ins Feld hinein... und dann? Auf den anderen Bildern vom Tatort bzw. der direkten Umgebung sehe ich da nur ein weiteres Feld.

Persönlich glaube ich allerdings, dass diese Fahrzeugspur, obwohl sie markiert wurde, nichts mit dem Fall zu tun hat. Denn im vorderen Bereich des Feldes an der Straße gibt es weitere solcher Spuren und ich denke, dass diese von landwirtschaftl. Fahrzeugen stammen.


melden
Anzeige

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 10:52
Minara schrieb:Weiterhin kann ich nicht erkennen, wo diese Fahrzeugspur hinführt, hat da jemand vielleicht eine Ahnung? Wenn ich das richtig sehe, verläuft die Spur ja nur in eine Richtung - von dem Feldweg kommend ins Feld hinein... und dann? Auf den anderen Bildern vom Tatort bzw. der direkten Umgebung sehe ich da nur ein weiteres Feld.

Persönlich glaube ich allerdings, dass diese Fahrzeugspur, obwohl sie markiert wurde, nichts mit dem Fall zu tun hat. Denn im vorderen Bereich des Feldes an der Straße gibt es weitere solcher Spuren und ich denke, dass diese von landwirtschaftl. Fahrzeugen stammen.
so sehe ich das auch. Ich habe hin und her überlegt, aber die Fahrzeugspuren im vorderen Bereich lassen mich auch eher an eine Nichtbeteiligung mit diesem Fall denken. Ich weiß ja nicht zu welchem Zeitpunkt die Bilder entstanden sind. Es sieht mir hier nach Spurensicherung aus. Wurde Elke vielleicht vor den Fotos schon abtransportiert. Ich kann zumindest nicht erkennen, ob sie da noch liegt. Ad hoc weiß ich nicht wer sie gefunden hat. Ist der 'Finder' vielleicht aufs Feld gefahren? Oder waren die Spuren eben schon vorher da?!


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 11:42
Melonenchili schrieb:Ad hoc weiß ich nicht wer sie gefunden hat. Ist der 'Finder' vielleicht aufs Feld gefahren? Oder waren die Spuren eben schon vorher da?!
"Nachbarn entdeckten die junge Frau am darauf folgenden Nachmittag, unweit ihres Wohnhauses, erdrosselt in einem Stoppelfeld." https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/3852917

Dass die Fahrzeugspur von dem/den möglichen Findern stammt, habe ich mir auch schon gedacht, aber sie führt nach dem Fundort weiter geradeaus und nicht gleich zurück zum Ursprung - also auf den Weg, woher sie stammen. Möglich dass sie auch einen großen Bogen machen, das ist auf den Fotos nicht ersichtlich.
Die Fahrzeugspur könnte daher, auch wenn sie auffällig nah am Fundort vorbeiführt, schon früher da gewesen und landwirtschaftlichen Ursprungs sein. Fraglich ist, ob ein normaler PKW auf dem Stoppelfeld zur Zeit der Tat fahren konnte - wenn es nass und matschig gewesen wäre, wäre das Risiko hoch stecken zu bleiben - sofern man kein geländegängiges Fahrzeug besitzt.
Wenn sie aber vom Täter stammen und er mit seinem Fahrzeug derartige Spuren auf dem Feld hinterlässt, warum lässt er sein Opfer dann liegen und nimmt es nicht mit, um es irgendwo anders abzulegen?

Sehe ich das richtig, dass sie erst durch das Gebüsch rannte, dann eine Biegung nach rechts und später etwas links weiter ins Feld lief? Sie wurde verfolgt und vielleicht kam der Täter von links oder hat ihr diesbezüglich den Weg abgeschnitten - denn sonst wäre sie doch weiter nach links gelaufen um näher nach Hause bzw. zu den näher liegenden Häusern zu kommen?


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 12:43
Ein Fall den ich schon seit dem Auffindetag beschäftigt.
Es gab immer mal Vermutungen / Anschuldigungen gegen verschiedene Personen.
Aber letztendlich alles nichts gewesen.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 12:53
Es wird aber auch gesagt, dass der Fundort auch der Tatort war, also mitten im Feld.
Und für mich klang das auch so, dass sie dorthin geflohen war und dort eingeholt wurde.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 12:57
T68 schrieb:Sehe ich das richtig, dass sie erst durch das Gebüsch rannte, dann eine Biegung nach rechts und später etwas links weiter ins Feld lief?
Ja so sieht es für mich auch aus. Furchtbare Vorstellung im Dunklen durch das Gebüsch auf ein Stoppelfeld zu laufen. Da kann man sich nirgends verstecken. Aber es ist m. E. Gut möglich das der Täter von links kam bzw. Ihr den Weg abschnitt


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 13:02
Kleiner Nachtrag. Die Straße scheint nicht beleuchtet zu sein. Falls nicht Vollmond war muss es sehr dunkel gewesen sein. Vermutlich wurde sie schon vorher vetfolgt oder jmd wusste, dass sie den Weg geht.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 13:32
Melonenchili schrieb:Falls nicht Vollmond war muss es sehr dunkel gewesen sein.
Dies habe ich auch schon oben zur Sprache gebracht. Daher kann ich mir kaum vorstellen, dass man da noch gezielt schauen konnte, wo man hin läuft.
In der Nacht auf den 22.08.1995 war laut Mondkalender übrigens abnehmender Mond.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 13:33
Ja der Weg ist stock dunkel ! und zu der Uhrzeit kommt dir dort auch selten jemand entgegen. das ist fast mitten im nirgendwo gewesen.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 17:00
@RALEXS
Kommst du aus der Gegend? Du scheinst dich etwas besser auszukennen.
Vielleicht ist sie ins dunkle Feld hineingelaufen, weil sie dachte, dahin kann er sie nicht verfolgen. Und vielleicht hat sie deshalb den Haken nach rechts geschlagen, weg von ihm, in die entgegensetzte Richtung, falls er noch mit dem Auto in Fahrtrichtung stand.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 17:08
Habe gerade noch einen Link gefunden.

https://www.google.com/amp/s/www.noz.de/lokales/soegel/artikel/1012778/soegel-polizei-rollt-mordfall-elke-sandker-neu-au...
Wie unsere Redaktion damals unter Berufung auf Angaben der Polizei berichtete, hatte sich Elke Sandker zwischen 0.30 und 1 Uhr in der Nähe der Cafeteria „Joy“ an der Sigiltrastraße von ihrer Clique verabschiedet. Danach verlor sich ihre Spur. Offenbar begegnete sie auf dem Weg nach Hause ihrem Mörder.

Am nächsten Morgen wurde die junge Frau zu Hause vermisst. Eltern, Geschwistern und Bekannte machten sich auf die Suche. Am Nachmittag desselben Tages entdeckten Nachbarn die Tote von einer Straße aus etwa 30 Meter entfernt auf einem Stoppelfeld in der Gemarkung Waldhöfe. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin für den Abend eine Obduktion im Gerichtsmedizinischen Institut in Oldenburg an. Dort stellte sich heraus, dass die junge Frau erdrosselt worden ist. Unklar blieb zunächst, ob die 24-Jährige einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen ist.
Es blieb zunächst unklar, ob es ein Sexualverbrechen war. Es wird aber nicht erwähnt, ob es nun eins war oder nicht.
Die Ermittler hatten versucht, den den exakten Ablauf des Abends so genau wie möglich zu rekonstruieren. Wie sich dabei herausstellte, war ein junger Mann aus der Clique von Elke Sandker wegen einer Beinverletzung auf Gehhilfen angewiesen. Er wurde von einem Freund huckepack genommen. Nahe einer Verkehrsinsel auf der Sigiltrastraße stürzte das Duo. Die Polizei glaubte damals, dass dieser Vorfall von Gästen des „Joy“ beobachtet worden ist, weil sie die Szene offensichtlich mit Gelächter quittierten.
Die Frage ist, wie hier Zeugenaussagen den Fall betreffend hätten weiterhelfen können. Also was den Sturz betrifft.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 18:25
Rotkäppchen schrieb:Die Frage ist, wie hier Zeugenaussagen den Fall betreffend hätten weiterhelfen können
Vermutlich konnte bis heute nicht vollständig geklärt werden wer sich in dieser Nacht alles im Joy aufgehalten hatte. Diese Begebenheit mit dem Sturz könnte Zeugen helfen sich zu erinnern dass sie auch dort waren und sich diese dann bei der Polizei melden um möglicherweise noch andere Zeugen benennen die sich bis heute noch nicht gemeldet haben.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 18:40
@Cyenita
Ja, das kann natürlich sein.
Zumindest scheiden wohl alle Bekannten, die an dem Abend dabei waren und mit denen Elke sich sonst so umgab, aus.
Ich denke trotzdem, dass sie ihn kannte.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 19:01
Für mich kommt auch in betracht, dass sie in der Entäuschung die sie gerade erlebt hat alleine losgelaufen ist. Einfach weg und keinen mehr sehen.

An der Werlter Straße /Lienbusch zwischen dem Ortsausgang und dem Fundort befindet sich noch eine kleine Anzahl von Häusern/Bauernhöfe. Ist über diese Örtlichkeit etwas bekannnt? Wurden die Bewohner befragt/überprüft? Fand dort an diesem Abend eine Feier mit Gästen statt? Das Opfer muss allein oder in Begleitung dort vorbei gekommen sein. Es ist nur wenige Meter vom Fundort entfernt, hat man dort in der Nacht Wahrnehmungen gemacht?


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 19:12
Cyenita schrieb:Für mich kommt auch in betracht, dass sie in der Entäuschung die sie gerade erlebt hat alleine losgelaufen ist. Einfach weg und keinen mehr sehen.
Das kann ich mir auch vorstellen. Auch wenn sie sonst ja wohl eher ängstlich war, war sie möglicherweise so aufgewühlt, dass ihr das egal war.
Cyenita schrieb:Das Opfer muss allein oder in Begleitung dort vorbei gekommen sein. Es ist nur wenige Meter vom Fundort entfernt, hat man dort in der Nacht Wahrnehmungen gemacht?
Elke war wohl recht bekannt. Ich gehe davon aus, dass man dort fragte, ob jemand was mitbekommen hat. Schließlich waren es die nächsten Häuser.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 22:19
@Rotkäppchen
Rotkäppchen schrieb:Es blieb zunächst unklar, ob es ein Sexualverbrechen war. Es wird aber nicht erwähnt, ob es nun eins war oder nicht.
Hier steht, dass es definitiv kein Sexualdelikt war:

https://www.pressreader.com/germany/ems-zeitung/20180614/281535111698108

Fest steht: Es war kein Sexualdelikt

Das schließt aber natürlich nicht aus, dass der Übergriff ursprünglich sexuell motiviert war, das Sexualdelikt aus welchen Gründen auch immer aber nicht vollendet wurde und deshalb als solches nicht nachweisbar war.

Als letzte Konsequenz ist ein DNA Reihentest angedacht. Im Artikel werden Bedenken hinsichtlich des Umfangs geäußert: Auf welche Region sollte der Test beschränkt werden? Die Kirmes, die Sandker in besagter Nacht besuchte, hatte ein großes Einzugsgebiet.

Nach meinem Gefühl kommt der Täter aus der Umgebung des Tatorts (Sögel/Waldhöfe), es wäre also schon mal ein guter Anfang, den Reihentest auf diesen Bereich zu konzentrieren.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

28.11.2018 um 22:27
@nephilimfield
Vielen Dank für diesen Link!
Prima, jetzt fehlt nur noch etwas über die Autospuren im Feld...


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

02.12.2018 um 12:26
Vielleicht traf sie zufällig einen Bekannten (verheiratet, Kinder etc.), der die Abfuhr ihres Schwarms mitbekommen hat, oder sie erzählte ihm das. Sie war traurig und enttäuscht, möglicherweise hatte er für ihre Sorgen ein offenes Ohr und er bot an, sie nach Hause zu bringen (zu Fuß oder mit dem Auto). Es kann sein, dass sie wütend wurde, nachdem er ihr sexuelle Avancen gemacht hat und vielleicht hat sie ihm auch gedroht ihn auffliegen zu lassen (es kann der Ehemann einer Freundin/Bekannten gewesen sein). Er bekommt Wut und Panik und erdrosselt sie, damit sie schweigt.


melden

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

02.12.2018 um 15:22
@Tinana
Ob es nun der Mann/Partner einer Bekannten war, sei dahingestellt. Aber dass jemand ihre Situation ausnutzte, sie tröstete und Annäherungsversuche machen wollte, daran habe ich auch schon gedacht.
Aber vom Gefühl her passt für mich da was nicht so ganz, ich kann nur nicht genau sagen, was.
Vielleicht die Verfolgung des Opfers. Irgendwie sieht es so aus als habe er sie gezielt töten wollen. Aber das ist wie gesagt nur so ein Gefühl.


melden
Anzeige

Tod im Stoppelfeld - Mordfall Elke Sandker 1995

02.12.2018 um 16:12
@Rotkäppchen
Es ist ja auch möglich, dass ein Verehrer seine Chance nutzen wollte, als sie von ihrem Schwarm abgewiesen wurde. Er wollte sie nach Hause begleiten und offenbarte seine Gefühle für sie. Sie hat ihn vielleicht schroff abgewiesen und dann ist es eskaliert. Auch eine Möglichkeit...


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer260 Beiträge