Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

4.239 Beiträge, Schlüsselwörter: Lehrer, 2019, Pension, Passau, Armbrüste, Wittingen, ILZ

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:08
jeangreen schrieb:Ich finde, da geht es auch um Präventionsarbeit und Schuldigkeit gegenüber Angehörigen.
Aloceria schrieb:Tatsächlich wäre es zu wünschen, dass sich der gesamte Fall aufklärt, also, dass die Polizei sich dazu öffentlich äußert und Gerüchte ein Ende finden. Das wäre wirklich im Sinne von Angehörigen.
Das ist doch Heuelei. Als wäre es in der Tat so, dass Angehörige ausschließlich über Pressemitteilungen der Polizei informiert werden. Tatsächlich setzen sich zuständige Polizeibeamte oder auch Staatsanwälte persönlich (z.B. telefonisch) mit Angehörigen ins Benehmen, wenn dazu Veranlassung besteht.

Hier geht es ausschließlich um die Befriedigung von Neugier und nicht um echtes emotionales Interesse an den Gefühlen Hinterbliebener, die niemand persönlich kennt.

Der Tod eines mutmaßlichen Täters ist ein Ermittlungshindernis. Die StA (und bitte: Nicht(!) STAW) hat weder das Recht, noch die Pflicht gegen einen toten Tatverdächtigen zu ermitteln. Sobald festgestellt wird, dass es keinen (weiteren) lebenden Tatverdächtigen gibt, werden die Ermittlungen eingestellt.

Forderungen nach Aufklärung von was auch immer, sind fehl am Platz.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:12
Lichtenberg schrieb:Hier geht es ausschließlich um die Befriedigung von Neugier und nicht um echtes emotionales Interesse an den Gefühlen Hinterbliebener.
Du musst mir natürlich nicht glauben, aber ich persönlich fände es schon wichtig, dass der ganze sensationsgierige Hokus-Pokus mit Sekten, Sex und Satan zurechtgerückt wird. Torsten W hatte einen Sohn, auch Gertrud hat 2 Kinder gehabt. Sollen die in den Medien auf immer die Abkömmlinge von Mitgliedern einer "Sadomaso-Satans-Sekte" bleiben? Vielleicht wird die Wahrheit nicht 100%ig schön sein, aber zumindest haltlose, verleumnderische Behauptungen gehören beseitigt.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:15
Aloceria schrieb:Du musst mir natürlich nicht glauben (...)
Das fällt in der Tat schwer, wenn vorher gefordert wurde:
Aloceria schrieb:(...) dass die Polizei sich dazu öffentlich äußert (...)
Warum fordert Du also eine öffentliche Äußerung der Polizei, wenn es Dir nun um die Angehörigen geht?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:16
Lichtenberg schrieb:Warum fordert Du also eine öffentliche Äußerung der Polizei, wenn es Dir nun um die Angehörigen geht?
Hast Du meinen Beitrag übersehen?
Aloceria schrieb:Torsten W hatte einen Sohn, auch Gertrud hat 2 Kinder gehabt. Sollen die in den Medien auf immer die Abkömmlinge von Mitgliedern einer "Sadomaso-Satans-Sekte" bleiben? Vielleicht wird die Wahrheit nicht 100%ig schön sein, aber zumindest haltlose, verleumnderische Behauptungen gehören beseitigt.
Was ist daran unverständlich?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:17
Es gibt so viele Facetten von Leben und Zusammenleben in jeglicher Form, ohne dass dabei einer Person Schaden zugefügt würde. Auch, wenn es erstmal nicht der Norm entspricht und viele sich das nicht vorstellen können! Dennoch muss dabei nichts straffälliges entstehen, geschweigedenn ein 5-facher Tod. Natürlich lief da etwas nicht gesund ab in der Konstellation!! Wäre die Gruppe im Angelverein mit angepasstem Aussehen gewesen, gäbe es viele Beiträge hier sicher nicht.

Nochmal dazu:

https://www.rtl.de/cms/kriminalpsychologin-zum-armbrust-drama-in-passau-wahl-der-waffe-ist-nachvollziehbar-4339497.html

Youtube: UnArt Live TV - Interview Dr. Mark Benecke & Lydia Benecke, WGT Leipzig 2011


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:19
Aloceria schrieb:Was ist daran unverständlich?
Das ist natürlich nachzuvollziehen.
Aber @Lichtenberg hat Recht, das ist nicht Aufgabe der Staatsanwaltschaft und der Polizei, das in der Öffentlichkeit geradezurücken.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:20
jeangreen schrieb:Wäre die Gruppe im Angelverein mit angepasstem Aussehen gewesen, gäbe es viele Beiträge hier sicher nicht.
Genau - weil Leute die in den Angelverein, Sportverein, Briefmarkenzüchter- und Brieftaubensammlerverein gehen normalerweise nicht ihren Job kündigen, sich von ihrem Umfeld abkapseln und später kollektiven Selbstmord begehen. Daher sind die ganzen Versuche das Wesen der Gruppe um T.W. zu verharmlosen indem man sie mit anderen Freizeitvereinen gleichsetzt, auch ziemlich daneben.

Oder um es präziser auszudrücken: Wäre die Gruppe im Angelverein gewesen , hätten die Leute heute noch einen Job, ein soziales Umfeld außerhalb des Vereins und würden vielleicht sogar noch leben.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:22
@emz Da hast Du Recht. Leider liegt die Verantwortung da nicht bei der Polizei.

Aber mir vorzuwerfen, es ginge mir nicht darum, das Ansehen von Angehörigen wieder zurechtzurücken, sondern um die Befriedigung irgendeiner Sensationsgier, ist wirklich absurd. Zumal ich hier seit mehreren Wochen kaum was Anderes tue, als darauf hinzuweisen, eben nicht den größten unbelegten Klischeemüll blind zu glauben, den die Medien in ihrer Quotengier kübelweise ausschütten.
Falstaff schrieb:Genau - weil Leute die in den Angelverein, Sportverein, Briefmarkenzüchter- und Brieftaubensammlerverein gehen normalerweise nicht ihren Job kündigen, sich von ihrem Umfeld abkapseln und später kollektiven Selbstmord begehen.
Käme es vor, würden die Medien allerdings nicht sofort bei Satan, SM und Sekte landen, oder? Genau das ist es doch.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:22
Lichtenberg schrieb:Ich finde, da geht es auch um Präventionsarbeit und Schuldigkeit gegenüber Angehörigen.
Aloceria schrieb:
Tatsächlich wäre es zu wünschen, dass sich der gesamte Fall aufklärt, also, dass die Polizei sich dazu öffentlich äußert und Gerüchte ein Ende finden. Das wäre wirklich im Sinne von Angehörigen.
Das ist doch Heuelei. Als wäre es in der Tat so, dass Angehörige ausschließlich über Pressemitteilungen der Polizei informiert werden. Tatsächlich setzen sich zuständige Polizeibeamte oder auch Staatsanwälte persönlich (z.B. telefonisch) mit Angehörigen ins Benehmen, wenn dazu Veranlassung besteht.

Hier geht es ausschließlich um die Befriedigung von Neugier und nicht um echtes emotionales Interesse an den Gefühlen Hinterbliebener, die niemand persönlich kennt.
Richtig. Persönlich kennt die Familien wohl kaum jemand. Genau wie im Höxter- oder Lüdge-Fall. Und trotzdem ist es erschreckend, dass niemand es bemerkt hat!


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:23
Es hieß doch ganz klar in einem Presseartikel, dass die Eltern ihre gesammelten Erkenntnisse an die Ermittler weitergeleitet haben. Möglicherweise hatten sie dies die letzten Wochen/Monate nicht mehr getan, nachdem sie feststellen mussten, dass man ihnen entweder nicht glaubte oder keine Handhabe für eine Ermittlung sah.

Auch der Detektiv hat sicher umfangreiches Material, welches er an den RTL-Journalisten von RTL-Journalisten, den Stern-Reporter oder die Ermittler weitergeben kann/wird.

Insofern kann man davon ausgehen, dass da schon noch das ein oder andere im Nachgang offenkundig werden wird, ob nun von Ermittler- oder Presseseite.

Man muss sich halt mal etwas gedulden. Ich gehe davon aus, dass es sehr wohl Leute gibt, die sich im Anschluss der Tat bei der Familie oder dem Detektiv gemeldet haben, um irgendwelche Erkenntnisse (ob nun positiv oder negativ) über TW und die anderen Opfer mitzuteilen. Das wird man halt nicht direkt in die Welt hinausposaunen, um keine Ermittlungsarbeit zu gefährden.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:26
Zum Thema Psycho-Gruppen:
ich habe mal zur Kenntnisnahme ein paar Aspekte aus der Liste "Woran erkennt man unseriöse Angebote auf dem Psychomarkt" kopiert,
und ich sehe, dass sich in den Beschreibungen von TW und seinem nächsten Umfeld (lt. der bekannten Aussagen von ehemaligen Schülern, den Eltern, dem Vermieter ...) Deckungsgleichheiten finden lassen.
Zunehmend enge Beziehungen innerhalb der Gruppe führen gleichzeitig zu einer ausgeprägten Abhängigkeit von der Gruppe. Dagegen wird der Kontakt zu anderen Menschen, die nicht Mitglied der Gruppe sind meist bewusst deutlich reduziert oder gar ganz abgebrochen, vor allem, wenn kritische Äußerungen zu befürchten sind.
Innerhalb einiger Gruppierungen werden gezielt Wohngemeinschaften gebildet, um möglichst nur noch mit Mitgliedern der Gruppe zusammen zu sein. Wird auch noch die berufliche Tätigkeit zu Gunsten der Gruppe aufgegeben, verbringt man seine Zeit rund um die Uhr nur noch mit Gruppenangehörigen. Denkanstöße von Außen kommen auf diese Weise nicht mehr an die Einzelnen heran.

Die Gruppierung beziehungsweise deren Anführer behaupten oftmals, durch göttliche Eingebung, eigene Studien oder entsprechende Selbsterfahrung die einzig richtigen Methoden zu kennen und anzuwenden, die jedem auf seinem Weg weiterhelfen werden, ihn zur Erlösung führen werden, Krankheiten heilen können oder zu besonderen Fähigkeiten verhelfen können. Oftmals wird auch behauptet, wissenschaftliche Belege für deren Wirksamkeit zu haben, was einer fundierten Überprüfung jedoch meist nicht standhält.
Weitaus häufiger wird allerdings schon im Vorfeld argumentiert, dass solche Phänomene durch die herkömmliche Wissenschaft nicht erklärbar sind und auch niemals sein werden, weil sie ihren Ursprung auf einer anderen (spirituellen) Ebene haben.

Um den Einfluss kritischer Außenstehender auf die Gruppenmitglieder möglichst gering zu halten wird oft ein Kontaktabbruch verlangt. Familie und Freundeskreis sollen möglichst keine Beeinflussungsmöglichkeiten mehr haben, weil sie den Einzelnen nur auf seinem Weg zur Erleuchtung oder bei der Rettung der Welt behindern.
Das Ziel dieser Maßnahme ist offensichtlich. Je weniger kritische Äußerungen an das einzelne Gruppenmitglied herangetragen werden, je weniger Möglichkeiten dieser zum Informationsaustausch mit anderen Menschen hat, desto mehr wird er sich an der Gruppe orientieren.

Die Gruppe wird von einem selbsternannten Führer, Guru, Meister, Medium oder Therapeuten geleitet, der übermenschliche Fähigkeiten zu haben scheint und von dem alles - zumindest in der Gruppe – abhängt. Vielleicht versteht sich die Führungspersönlichkeit sogar als der „Messias" oder als „Gott".
Die Gruppierung wird von einer charismatischen Persönlichkeit geführt oder der Führer bzw. das Führungsgremium besitzt eher wenig Charisma und wirkt daher – vielleicht mit dem Mantel des Geheimnisvollen versehen - im Hintergrund. In anderen Fällen, in denen der Gründer der Gemeinschaft bereits verstorben ist, wird er, seine Lehre und seine Organisation oder "Kirche" idealisiert, glorifiziert und entsprechend verehrt.
Neben seinem Charisma besitzt der Gründer bzw. Leiter als wichtigste Funktion die unumstrittene Autorität. Begründet ist seine Autorität durch seine besondere Erwählung oder Befähigung.
Als heiliger Meister, Endzeitprophet und medial befähigter Visionär stützt der Führer/Leiter seine Autorität auf Gotteserfahrungen bzw. andere übersinnliche Erlebnisse und Kundgaben.
Oder er beruft sich als Gründer einer Therapie- oder Lebensbewältigungshilfe-„Schule" auf angeblich in der Praxis bewährte, wissenschaftliche oder besondere persönliche Erkenntnisse.

Die möglicherweise kritisch eingestellte Familie des einzelnen Mitglieds verkörpert gleichermaßen diese Einstellungen und muss beeinflusst und überzeugt werden; falls dies nicht gelingt, wird Kontaktabbruch bzw. –verbot durchgesetzt, da solche Angehörige oder alte Freunde angeblich nur hinderlich für die (spirituelle) Entwicklung, die Befreiung vom alten Leben, die Errettung oder den Erfolg bei den Anhängern sind.

Kritisches, logisches, rationales Denken hinsichtlich der Grundlagen der Gemeinschaft wird grundsätzlich abgelehnt.
„Denken ist: Zum Teufel beten"; „negatives Denken" muss durch „positives Denken" (im Sinne der Gemeinschaft) gelöscht werden. Differenziertes (eigenes) Bewerten ist nicht gefragt. Es ist vorgegeben, was gut und was schlecht ist, und dabei wird nach einem klaren Schwarz-Weiß-Schema strikt unterschieden (was den Mitgliedern vermeintlich Sicherheit bietet und schwierige Entscheidungen abnimmt).
Die Organisationsstrukturen konfliktträchtiger Gruppierungen zielen auf Kritikabwehr. Die Führung der Organisation wird von niemandem kritisiert oder kontrolliert.

Die Gemeinschaft als solche macht keine Fehler! Wenn einzelne Anhänger Probleme haben, liegt es an diesen selbst. Negative Erlebnisse in der Gruppierung sind dem einzelnen Mitglied zuzuschreiben.

Wenn die Gemeinschaft nicht den Durchbruch bei der Umgestaltung oder Rettung der Gesellschaft oder die Bewahrung vor negativen Entwicklungen durchsetzt, liegt es am fehlenden Vertrauen bzw. Engagement der Mitglieder. Wenn die versprochene persönliche Entwicklung oder Heilung misslingt, sind Vorgaben nicht richtig befolgt worden oder der Glaube nicht stark genug gewesen. Es wird möglicherweise der Vorwurf erhoben, dass persönliche Interessen oder der eigene Wille noch zuviel Macht über den Anhänger haben oder dass das frühere falsche Bewusstsein oder bisherige Leben noch nicht ganz abgelegt ist. Ein Teufelskreis der Abhängigkeit fordert die radikale Selbst-Aufgabe („das Ego steht noch im Weg") oder der ganze Mensch muss sich hingeben (z. B. „Lebens-Übergabe" in manchen extremen christlichen „Gemeinschaften"). Gemeinschaftsfremde Ziele, bisherige Beziehungen und Autoritäten müssen aufgegeben werden, um die versprochenen bzw. gewünschten Effekte zu erreichen. Da die vorgegebenen Ziele letztlich unerreichbar sind, droht den Anhängern auf ihrem Weg durch nicht endende Kursprogramme und spirituelle Schulungen oder beim Engagement zur Missionierung oder Veränderung der Welt eine Spirale der Selbstaufopferung. Offensichtliche Widersprüche zwischen Ideologie und Realität werden systematisch ausgeblendet oder zum Scheinproblem ungläubiger oder eigensinniger, zweifelnder Mitglieder erklärt.
https://www.blja.bayern.de/service/bibliothek/fachbeitraege/checklistesekten.php


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:43
Da fällt mir gerade auf, dass "der Herr Therapeut TW" ja noch nicht mal ein echter Therapeut sprich "Psychologe" war,
obwohl das fett auf seinen Visitenkarten stand ... hm, dann war das ja eigentlich noch unseriöser als unseriös ...


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:47
life-is-life schrieb:Da fällt mir gerade auf, dass "der Herr Therapeut TW" ja noch nicht mal ein echter Therapeut sprich "Psychologe" war,
obwohl das fett auf seinen Visitenkarten stand
Gibt es irgendwo ein Bild dieser Visitenkarte(n) zu sehen?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:50
Aloceria schrieb:Gibt es irgendwo ein Bild dieser Visitenkarte(n) zu sehen?
Bestimmt.
Ich las nur darüber, daß der Vater über die verschiedenen Visitenkarten berichtete.
Und wenn es Dir bei Deiner Nachfrage ggf. um das Wort "fett" gegangen sein sollte, nimm' es einfach im übertragenen Sinne.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:51
life-is-life schrieb:Da fällt mir gerade auf, dass "der Herr Therapeut TW" ja noch nicht mal ein echter Therapeut sprich "Psychologe" war,
obwohl das fett auf seinen Visitenkarten stand ... hm, dann war das ja eigentlich noch unseriöser als unseriös ...
Naja, der Mann dessen Name auf der Karte stand war ja vielleicht sogar Therapeut...


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:51
LillyLego schrieb:Es hieß doch ganz klar in einem Presseartikel, dass die Eltern ihre gesammelten Erkenntnisse an die Ermittler weitergeleitet haben. Möglicherweise hatten sie dies die letzten Wochen/Monate nicht mehr getan, nachdem sie feststellen mussten, dass man ihnen entweder nicht glaubte oder keine Handhabe für eine Ermittlung sah.
Doch, die Eltern von Carina haben bis kurz vor den Suiziden Meldungen an die Behörden gemacht, zuletzt ja die Anzeige wegen der Molotow-Cocktails.

Und der Detektiv ermittelte ja, außerdem war dann der RTL-Reporter eingeschaltet worden, um Beweise zu finden. Mir erscheint es eher so, als hätte in den Monaten vor den Suiziden eine Intensivierung der Aktivitäten der Eltern stattgefunden.
Die Mutter sagte ja, erst dieses Jahr im März hätte sie durch die Äußerungen des ehemaligen Vermieters Gewissheit gehabt, dass es sich bei der Gruppe um eine S/M Geschichte handelt. Daraufhin wollten sie ja dann (unter anderem) den Verein vom Sportverband ausschließen lassen (im April hatten sie den Termin dort).
Im Mai erfolgten dann die Suizide.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:54
Falstaff schrieb:life-is-life schrieb:
Da fällt mir gerade auf, dass "der Herr Therapeut TW" ja noch nicht mal ein echter Therapeut sprich "Psychologe" war,
obwohl das fett auf seinen Visitenkarten stand ... hm, dann war das ja eigentlich noch unseriöser als unseriös ...

Naja, der Mann dessen Name auf der Karte stand war ja vielleicht sogar Therapeut...
Es hieß doch, Torsten W. hätte diese Psy-Co Geschichte mit einem befreundeten Psychologen aufgezogen. Da könnten ja dann zwei Namen auf der Visitenkarte gestanden haben.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:55
maluca schrieb:Es hieß doch, Torsten W. hätte diese Psy-Co Geschichte mit einem befreundeten Psychologen aufgezogen. Da könnten ja dann zwei Namen auf der Visitenkarte gestanden haben.
Ja, eben. Deswegen wäre es interessant, die Karten mal selbst zu sehen. Da die Beschreibungen in den Medien leider nicht gerade präzise sind. Der andere Mann, der da beteiligt war, ist ja tatsächlich ausgebildeter Psychologe.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

12.06.2019 um 17:59
Ich reiche noch eben die Quelle für "die Visitenkarten" nach:
VATER: Ich fand dort das Ladegerät für das neue Handy. Und ganz viele verschiedene Visitenkarten von Torsten W.
Mit unseriösen Aufschriften wie "Camelot" und "Psychologe".
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/armbrust-fall--carinas-eltern-im-interview----sie-haette-nicht-sterben-muessen...


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt