Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mutter und Tochter aus München verschwunden

1.695 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Mutter, München + 2 weitere

Mutter und Tochter aus München verschwunden

29.10.2019 um 18:24
Zitat von Katinka1971Katinka1971 schrieb:Das kann der Täter oder der Finder gewesen sein.
Aber nur, wenn der Inhaftierte nicht der Täter ist.
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Ist denn noch mehr gelöscht worden als die Profilbilder bei WhatsApp?
Bislang ging es um das Profilbild der Tochter. Hast Infos zum Profilbild der Mutter?


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

30.10.2019 um 05:43
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Wer bitte schreibt, dass der Vater in Untersuchungshaft sitzt? Wenn geschrieben wurde, dass evtl. der Vater die Änderung bei WA beantragt hat, dann ist damit der Vater von Tatiana gemeint, der niemals tatverdächtig war.
Aha, dann habe ich wohl was im falschen Kontext gelesen. Sorry.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

18.01.2020 um 12:03
Ende Februar soll Anklage erhoben werden:

https://www.focus.de/panorama/welt/verriet-sich-roman-h-bei-telefongespraech-kripo-stellt-leichensuche-ein-schon-bald-so...


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

19.01.2020 um 15:33
Es wird damit gerechnet steht im Bericht. Ob es sich noch verzögert weiß man nicht. Es liest sich aber so, als wollte man den Fall jetzt schnell abschließen. Wenn sich der Tatverdacht erhärtet hat, wird sicher noch was gefunden worden sein um ihn zu erhärten.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

19.01.2020 um 15:49
Zitat von sundrasundra schrieb:Es wird damit gerechnet steht im Bericht. Ob es sich noch verzögert weiß man nicht. Es liest sich aber so, als wollte man den Fall jetzt schnell abschließen. Wenn sich der Tatverdacht erhärtet hat, wird sicher noch was gefunden worden sein um ihn zu erhärten.
Irgendwo stand neulich nochmal, dass die Teppiche die im Stadtwäldchen gefunden wurden mit dem Blut der Opfer durchtränkt waren. Wenn man feststellen konnte dass die beiden die Wohnung nicht mehr lebend verlassen haben und der Tatverdächtige der letzte war der mit den Frauen alleine in der Wohnung war, dann wird das hoffentlich reichen für eine Verurteilung - auch ohne Leichen.

Wie ein Mörder einerseits so geschickt sein kann zwei Leichen unauffindbar verschwinden zu lassen andererseits aber dann so dämlich ist die blutigen Teppiche in einem Wäldchen in Tatortnähe abzulegen, werden wir wohl leider nie erfahren.

Der Fall zeigt wieder mal dass es gar nicht so schwer zu sein scheint Leichen so verschwinden zu lassen, dass sie im Rahmen einer systematischen Suche nicht gefunden werden. Und das obwohl der Tatverdächtige allem Augenschein nach völlig unvorbereitet mit dieser schwierigen Aufgabe fertig werden muss.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 01:45
Vielleicht waren die entsprechenden Kontakte vorhanden, die halfen die Leichen verschwinden zu lassen und die Wohnung musste er aber noch selbst in Ordnung bringen.
Normalerweise eher ungewöhnlich, aber in diesem Fall könnte ich es mir sogar vorstellen..
Dann stehen die Chancen leider schlecht, dass die beiden je gefunden und ordentlich bestattet werden können :(

Aber wie so oft, wieder mal schwer alles in Einklang zu bringen.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 08:18
@Falstaff
Warscheinlich wurden die Leichen, wie schon im Forum diskutiert, über den Müllcontainer entsorgt.
Das ist definitiv die schnellste und beste Art die Leichen loszuwerden, sofern natürlich alles glatt läuft und nicht im Vorfeld die Leichen entdeckt werden. Ansonsten wird der Müll ja recht schnell in der Verbrennungsanlage verbrannt.


2x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 08:22
Zitat von Julia2890Julia2890 schrieb:Warscheinlich wurden die Leichen, wie schon im Forum diskutiert, über den Müllcontainer entsorgt.
Das ist definitiv die schnellste und beste Art die Leichen loszuwerden, sofern natürlich alles glatt läuft und nicht im Vorfeld die Leichen entdeckt werden. Ansonsten wird der Müll ja recht schnell in der Verbrennungsanlage verbrannt.
Ja, das ist gut möglich - aber warum hat er dann die Teppiche nicht auf dieselbe problemlose Art entsorgt? Warum hat er nicht die Leichen in die ohnehin bereits blutigen Teppiche eingewickelt und dann alles auf einmal entsorgt?

Die Teppiche im Park abzulegen war eine riesengroße, für mich unerklärliche Dummheit.


2x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 11:12
@Falstaff: ja, das ist tatsächlich eine gute Frage. Ich kann mir das rational auch nicht erklären. Außer, dass er den Teppich vielleicht total vergessen hatte und erst im Nachgang entsorgt hat. Vorstellen kann ich mir das jetzt auch nicht wirklich, aber auch ich hab in manchen Situationen schon Dinge gemacht, die ich dann nicht mehr nachvollziehen konnte. Es reicht schon hirnlos den Schlüssel stecken lassen oder sowas :D
Und diese Situation, in der er sich befunden hat, war mehr als nur ein Ausnahmezustand. Demnach ist da tatsächlich viel möglich.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 15:08
Zitat von Julia2890Julia2890 schrieb:Warscheinlich wurden die Leichen, wie schon im Forum diskutiert, über den Müllcontainer entsorgt.
Das ist definitiv die schnellste und beste Art die Leichen loszuwerden, sofern natürlich alles glatt läuft und nicht im Vorfeld die Leichen entdeckt werden. Ansonsten wird der Müll ja recht schnell in der Verbrennungsanlage verbrannt.
Meine von Anfang an bevorzugte Theorie
Zitat von FalstaffFalstaff schrieb:Ja, das ist gut möglich - aber warum hat er dann die Teppiche nicht auf dieselbe problemlose Art entsorgt? Warum hat er nicht die Leichen in die ohnehin bereits blutigen Teppiche eingewickelt und dann alles auf einmal entsorgt?

Die Teppiche im Park abzulegen war eine riesengroße, für mich unerklärliche Dummheit.
Zitat von Julia2890Julia2890 schrieb:@Falstaff: ja, das ist tatsächlich eine gute Frage. Ich kann mir das rational auch nicht erklären. Außer, dass er den Teppich vielleicht total vergessen hatte und erst im Nachgang entsorgt hat. Vorstellen kann ich mir das jetzt auch nicht wirklich, aber auch ich hab in manchen Situationen schon Dinge gemacht, die ich dann nicht mehr nachvollziehen konnte. Es reicht schon hirnlos den Schlüssel stecken lassen oder sowas :D
Und diese Situation, in der er sich befunden hat, war mehr als nur ein Ausnahmezustand. Demnach ist da tatsächlich viel möglich.
Das ist eine vernünftige Erklärung. Vor allem scheint mir der Typ auch nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein. Seine einzige Möglichkeit ist es, nun zu schweigen. Und das tut er. Solange der die Klappe hält und sich nicht wie andere Blitzbirnen ins Verderben plappert wie AD, BT, MM glaube ich, der kommt damit davon. Entweder ein Freispuruch aus Mangel an Beweisen oder höchstens Totschlag. Tragisch.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 15:55
Zitat von CharlizeCharlize schrieb:Das ist eine vernünftige Erklärung. Vor allem scheint mir der Typ auch nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein. Seine einzige Möglichkeit ist es, nun zu schweigen. Und das tut er. Solange der die Klappe hält und sich nicht wie andere Blitzbirnen ins Verderben plappert wie AD, BT, MM glaube ich, der kommt damit davon. Entweder ein Freispuruch aus Mangel an Beweisen oder höchstens Totschlag. Tragisch.
Das ist unlogisch. Wenn er verurteilt wird, dann sicher wegen Mordes. Zwei tote Menschen und Totschlag ist mMn sehr schwierig unter einen Hut zu bringen. Die Todeszeitpunkte wird man möglicherweise aufgrund der Handysignale ganz gut bestimmen können. Darum halte ich eine Verurteilung wegen Totschlags für sehr unwahrscheinlich. Ich bin mir sicher, er wird wegen Mordes einsitzen.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 16:15
Die Anklage könnte auf beides lauten:

Totschlag zum Nachteil der Mutter - getötet im Streit
Mord zum Nachteil der Tochter - Verdeckung einer Straftat


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 16:26
Zitat von marloncmarlonc schrieb:Das ist unlogisch. Wenn er verurteilt wird, dann sicher wegen Mordes. Zwei tote Menschen und Totschlag ist mMn sehr schwierig unter einen Hut zu bringen. Die Todeszeitpunkte wird man möglicherweise aufgrund der Handysignale ganz gut bestimmen können. Darum halte ich eine Verurteilung wegen Totschlags für sehr unwahrscheinlich. Ich bin mir sicher, er wird wegen Mordes einsitzen.
Warum? Die Verteidigung könnte sich berufen auf beiderseitigen Totoschlags oder darauf, dass ihm selbst nichts nachgewiesen werden kann. Wir alle wissen, dass er sie umgebracht und die Leichen unaufbringbar verbracht hat. Ist es ihm wirklich nachzuweisen? Ich hoffe es. Es wird ein Indizienprozessn werden (wobei dann auch wieder die designierten Indizienprozess-Zweifler auf der Matte stehen).


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 16:30
Zitat von FalstaffFalstaff schrieb:Die Teppiche im Park abzulegen war eine riesengroße, für mich unerklärliche Dummheit.
Allerdings. Wahrscheinlich war er so beschäftigt die Beiden verschwinden zu lassen, dass er das nicht bedachte und erst im Nachhinein bemerkt hat, in Panik geraten ist und im Wald, Park entsorgt hat. Unbedacht und nur schnell weg damit. Kann mir nicht vorstellen, dass er lange vorher nachgedacht hat, wie er das mit den Teppichen macht und wo. Das wird vermutlich nach der Verbringung passiert sein. Die Polizei hat aber sicher da schon Alles abgesucht in naher und weiter Umgebung der Fundstelle.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 16:35
Zitat von emzemz schrieb:Totschlag zum Nachteil der Mutter - getötet im Streit
Mord zum Nachteil der Tochter - Verdeckung einer Straftat
Klar. So sieht das jeder vernünftige Mensch. Ob die Gesetzeslage da zustimmen kann, wenn Jemand einfach nur schweigt - das ist die Frage


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 20:52
Hab's nochmal rausgesucht. So ist es ganz korrekt in den Medien formuliert.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article226550027/Vater-festgenommen-Mutter-Tochter-weiter-vermisst-Grosseinsatz-im...
Der Haftbefehl lautet auf „Totschlag in Tatmehrheit mit Mord“. Die Beamten gehen davon aus, dass der Deutsch-Russe zuerst seine Frau (41) erschlug und dann die Tochter (16) tötete, um die Tat zu verschleiern.
Wie die Anklage aussieht, wird man sehen.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.01.2020 um 21:35
Zitat von CharlizeCharlize schrieb:Wir alle wissen, dass er sie umgebracht und die Leichen unaufbringbar verbracht hat.
Wissen wir eben nicht. Es ist nur die Vermutung der ermittelnden Behörden und der Staatsanwaltschaft. Ob diese Vermutung auch vor Gericht beweisbar ist, steht auf einem anderen Blatt.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

21.01.2020 um 08:37
Zitat von TombowTombow schrieb:Es ist nur die Vermutung der ermittelnden Behörden und der Staatsanwaltschaft.
Hier haben wir schon ein bisschen mehr als nur eine Vermutung, hier besteht besteht durchaus ein Verdacht.

https://www.juraforum.de/lexikon/verdacht
Verdacht bzw. Tatverdacht ist ein Begriff aus dem deutschen Strafverfahrensrecht und bedeutet dort, dass Strafverfolgungsorgane aufgrund tatsächlicher Anhaltspunkte (Indizien) und nach kriminalistischer Erfahrung es für möglich halten, dass eine Straftat begangen worden ist.
Ohne einen dringenden Tatverdacht säße der Mann nämlich nicht in der Untersuchungshaft.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

21.01.2020 um 08:42
Zitat von emzemz schrieb:Ohne einen dringenden Tatverdacht säße der Mann nämlich nicht in der Untersuchungshaft.
Absolut richtig! Der oder die Anwälte würden dann auch "ein Fass" aufmachen vom Feinsten.
Ich sag nur Teppiche im Wald mit Blutspuren der Vermissten.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

21.01.2020 um 08:55
Es ist anzunehmen, dass in der Wohnung Spuren gefunden wurden, die Rückschlüsse auf einen Tatverlauf zulassen, der darauf hinweist, dass zunächst die Mutter und danach die Tochter getötet wurden.


1x zitiertmelden