Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

3.706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2019, Kinderpornographie, Verdacht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 18:04
@Analyst
Ja seine Differenzierung meint “ein bisschen” sexuelle Gewalt an Kindern ist halt nicht so schlimm. Und da widerspreche ich entschieden. Es ist mir auch völlig wumpe ob ein Kind dadurch traumatisiert ist oder nicht (wenngleich es oft Jahrzehnte dauert bis man das überhaupt weiss wegen der bekannten Verdrängungsmechanismen)


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 18:13
Thomas Fischers Argumentation hat System, das was er zum Fall Metzelder schreibt passt so ins Bild

Hier eine sehr gute Analyse:

https://ifgbsg.org/stimmungsmache-gegen-ein-besseres-sexualstrafrecht/


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 18:27
@cejar
Es ist völlig okay sich über diese Sache zu empören. Jeder, der menschlich fühlt, darf seine Emotionen dazu empfinden. Es ist ja schön, wie sehr der Artikel rational, sachlich und juristisch die Sache betrachtet. Woher will der Autor eigentlich wissen, ob und wann die Seele eines Kindes/Menschen verletzt ist? Will er beurteilen, ob das nur bei schwerwiegenden Delikte der Fall ist? Das ist sehr anmaßend.
Niemand sollte seine Emotionen bei diesem Thema unterdrücken sollen oder dafür belächelt werden, wie zb die Richterin in diesem Spiegel Artikel. Sexualisierte Gewalt hat so viele Facetten.
Der Fall CM ist nur das Ventil für die Empörung.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 19:11
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Dass Menschen wie Fischer mal zur Besinnung aufrufen und die rechtlichen Sachverhalte klar stellen, ist da - unabhängig vom Thema - mehr als notwendig. Das tat er völlig zu Recht in Bezug auf die "me too" Kampagne und das tat er genauso berechtigt in bezug auf den Umgang mit den Metzelder Ermittlungen.
Richtig. Thomas Fischer ist ein Aufklärer und Kritiker. Ihm geht es darum, Menschen die Funktionsweise von Recht und Justiz zu erläutern. Zugleich kritisiert er gerne Journalisten oder Politiker, die falsch berichten oder falsche Erwartungen an Recht und Justiz stellen. Er relativiert, wo Emotionen den Diskurs beherrschen. Pointiert und manchmal polemisch. Er rüttelt genauso auf, wo schreiendes Unrecht ungesühnt bleibt, weil es sich außerhalb des Fokus des medialen Diskurses befindet. Er hält uns einen Spiegel vor.

Ihm geht es nie um eine Relativierung des Leids von Opfern von Straftaten. Aber er verdeutlicht, dass Strafrecht und Richter nur eingeschränkt in der Lage sind, die Erwartungen von Opfern zu erfüllen. Weil es eben rechtsstaatliche Prinzipien zu beachten gilt, ohne die wir geradewegs ins Mittelalter steuern würden.

Im Fall Metzelder verdeutlicht er, dass es sich um eine Bagatellstraftat handelt. Ja, Bagatelle im Strafkatalog des StGB. Er benennt die voraussichtliche Strafe, die sich gewaltig von der unterscheidet, die beispielsweise im Fall Lüdge verhängt worden ist (da kritisiert er mitnichten das Urteil, sondern die unsachliche Berichterstattung). Eine Bagatelle, die völlig überzogen im Zentrum der Berichterstattung steht. Prominenter hin oder her. Es scheint, als ob der Pädophile - egal ob als Kinderpornokonsument oder -produzent - der "Gottseibeiuns" des 21. Jahrhunderts ist. Völlig egal, ob Metzelder sich strafbar gemacht hat. Er ist bereits Opfer der öffentlichen Geilheit.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 19:29
Zitat von AngelLostAngelLost schrieb:Du hast aber schon auch die widerlichen Parts gelesen?
Zitat von AngelLostAngelLost schrieb:Ja seine Differenzierung meint “ein bisschen” sexuelle Gewalt an Kindern ist halt nicht so schlimm. Und da widerspreche ich entschieden. Es ist mir auch völlig wumpe ob ein Kind dadurch traumatisiert ist oder nicht (wenngleich es oft Jahrzehnte dauert bis man das überhaupt weiss wegen der bekannten Verdrängungsmechanismen)
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Es ist völlig okay sich über diese Sache zu empören. Jeder, der menschlich fühlt, darf seine Emotionen dazu empfinden. Es ist ja schön, wie sehr der Artikel rational, sachlich und juristisch die Sache betrachtet. Woher will der Autor eigentlich wissen, ob und wann die Seele eines Kindes/Menschen verletzt ist? Will er beurteilen, ob das nur bei schwerwiegenden Delikte der Fall ist? Das ist sehr anmaßend. Niemand sollte seine Emotionen bei diesem Thema unterdrücken sollen oder dafür belächelt werden, wie zb die Richterin in diesem Spiegel Artikel. Sexualisierte Gewalt hat so viele Facetten.Der Fall CM ist nur das Ventil für die Empörung.
Thomas Fischer spricht davon - meiner Meinung nach völlig zu Recht - das die Justiz sachlich und nicht emotional zu bewerten und sich zu äußern hat.

Und ja, natürlich muss man auch bei diesen Straftaten differenzieren, wobei die Hysterie ja immer wieder zu spüren ist, wenn das Wort Kind darin vorkommt. Natürlich ist es anders zu beurteilen, ob jemand ein Nacktfoto eines Kindes von einem FKK Strand bei sich auf dem Rechner hat und sich daran aufgeilt oder ein Kind vergewaltigt. Moralisch ist beides absolut verwerflich, strafrechtlich ist die Schädigung des jeweiligen Kindes komplett anders zu beurteilen, und darauf weist Thomas Fischer hin.
Ebenso ist es ein Problem wenn ein 14 Jähriger Junge mit seiner 13 jährigen Freundin einvernehmlichen Sex hat - was durch die aktuelle Frühsexualisierung durchaus vorkommt. Auch hier haben wir obwohl es strafrechtlich Kindesmissbrauch ist eine ganz andere Situation.

Es muss also natürlich Abstufungen innerhalb des Tatbestandes geben, und natürlich wird es bei der Traumatisierung der 13 Jährigen, die einvernehmlichen Sex mit ihrem 14 jährigen Freund hatte Unterschiede zu der Traumatisierung einer 13 Jährigen, die von einem 45 jährigen vergewaltigt wurde geben.

Heutzutage die Gesellschaft extrem hellhörig wenn ein Kind betroffen ist, dabei fast gleichgültig wenn das Opfer kein Kind mehr ist. Ich persönlich finde eine Vergewaltigung gleich schlimm, egal ob das Opfer 14 oder 24 ist. Bei Kindern nun immer wieder die extreme Betroffenheit wiedergeben, während bei der gleichen Tat dies bei Erwachsenen diese Betroffenheit nicht gezeigt wird, das ist in meinen Augeninkonsequent, und sollte einem Gericht nicht passieren.

Aber genau deshalb ist diese Kolumne auch so wichtig - im ersten Teil um die Vorverurteilung wie jetzt im Fall von CM mal zu für sich selbst innerlich zu überprüfen, ob man eventuell doch zu schnell emotional auf eine Sache einsteigt ohne dass tatsächlich Fakten auf dem Tisch liegen. Und im zweiten Teil um zu verstehen, das es doch einen Unterschied macht, zumindest strafrechtlich, ob man eventuell Nacktbilder eines FKK Strandes oder einer tatsächlichen sexuellen Handlung hatte und man auch deswegen auf Fakten warten muss, um die tatsächliche strafrechtliche Relevanz zu beurteilen.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

14.09.2019 um 19:42
Zitat von MissLingenMissLingen schrieb:Nach Bunte-Informationen (Donnerstagsausgabe) sind auf den Fotos keine Personen aus dem Umfeld Metzelders abgebildet. Die 15 Aufnahmen sollen zwischen dem 10. und 13. August verschickt worden sein.
Das haben die ermittelnden Behörden aber schnell festgestellt...
-------------------------------------------------------------------
Das auf den Fotos Personen aus CM's persönlichen Umfeld darunter sein könnten, davon bin ich mal nicht ausgegangen.
MMn. sind das KiPo Fotos von einschlägigen Pädophilen-Seiten, vermutlich auch aus dem Ausland...

Danke @AngelLost das Du die schönsten Stellen von T.F. aus dem Artikel gepostet hast...
Ich konnte sein überhebliches Geschreibe nicht mehr zu Ende lesen...

Den Fall von Chantal kannte ich nicht...Super Tipps, schreien, kratzen, beißen, wenn man unter Schock steht, funktioniert das nun mal nicht. Es soll ja auch helfen, wenn man eine Armlänge Abstand hält...
Ein „Nein“ sollte ausreichen...Leider gibt es auch Männer die anscheinend vorübergehend taub sind...
Vermutlich war Hr. C.M. es auch, ansonsten hätte er nicht weitere Fotos per WA an seine Freundin geschickt...


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 00:17
Zitat von MissWexfordMissWexford schrieb:Danke @AngelLost das Du die schönsten Stellen von T.F. aus dem Artikel gepostet hast...
Ich konnte sein überhebliches Geschreibe nicht mehr zu Ende lesen...
Ich brauchte tatsächlich auch drei Anläufe um durchzukommen


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 00:24
Zitat von aeroaero schrieb:@Chse79

Wenn du da anderer meinung bist dann belege das bitte.
Ähm, wie bitte soll ich denn "meine Meinung" dazu belegen, außer es mit meinem Ausführungen zu unterfüttern.
Zumal ich gerade, ohne ein Zitat, gar nicht genau weiß, was da genau gemeint ist?!

MfG


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 00:47
Zitat von AnalystAnalyst schrieb:Tlw. habe ich den Eindruck, dass jeder Mann, der in einem Fall von Kinderpornographie nicht von vornherein „Schwanz ab“ fordert, selbst in ein ungutes Licht gestellt wird.
Es gibt aber auch heutzutage ein denken in unserer gesellschaft, welches so verhaftet ist in diesem denken, ein kind und (eine fast immer) männliche person die man beide nicht kennt "damit" in verbindung zu bringen, das man das zitat fast schon als ist so ansehen kann.

Meine mutter erzählte noch davon wie sie als kind unter 10 jahre arglos mit dem zug von NRW nach Bayern gefahren ist ohne das man damals an dieses thema gedacht hat, und auch nichts passiert ist.

Natürlich gab es das immer schon das kinder entführt und schlimmeres wurden.

Gleichzeitig sagte meine mutter aber, das sie sich nicht vorstellen könnte ein kind im selben alter heutzutage auch alleine fahren zu lassen.

Und wenn ich ein kind hätte würde ich genauso denken.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 01:01
Zitat von Chse79Chse79 schrieb:Ähm, wie bitte soll ich denn "meine Meinung" dazu belegen, außer es mit meinem Ausführungen zu unterfüttern.
Zumal ich gerade, ohne ein Zitat, gar nicht genau weiß, was da genau gemeint ist?!
@Chse79

Sry., hab das erst jetzt gesehen.

Gemeint war das du das dann bitte belegen sollst das Metzelder die fotos an mehreren tagen verschickt hat.

Du hast ja gesehen,
@aero
Nach Bunte-Informationen (Donnerstagsausgabe) sind auf den Fotos keine Personen aus dem Umfeld Metzelders abgebildet. Die 15 Aufnahmen sollen zwischen dem 10. und 13. August verschickt worden sein.
https://www.google.de/amp/s/www.tz.de/sport/fussball/christoph-metzelder-ermittlungen-wegen-15-fotos-was-sieht-man-darau...
andere haben es mit der "Bunte" (die im jet-set ihre größe hat) versucht, aber da warte ich doch noch lieber die ergebnisse der ermittler bzw. staatsanwaltschaft ab.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 01:34
@aero
Deswegen hatte ich eingangs geschrieben, dass viel Raum für Spekulationen bleibt, zu we kg Fakten bekannt sind.
Auf mich wirkt es einfach unplausibel, dass man so viel Risiko geht, praktisch alles verlieren kann, aber die Motivation dazu lediglich "Dominanz" gegenüber einer weiteren Person sein soll. Darüber würde ja spekuliert, darauf bezog ich mich.
Warten wir mal ab was da, hoffentlich zeitnah, offiziell bekanntgegeben wird.
Grds würde ich davon ausgehen, gerade bei solchen etwaigen sexuellen Neigungen, dass Vorsicht bei solch einem Thema oberstes Gebot ist. Gerade als Person der Öffentlichkeit, gerade bei dem Background eines CM, gerade wenn man finanziell sehr viele Möglichkeiten hat. Ob nun 15 Bilder an einem Tag verschickt wurden, oder über mehrere Tage verteilt.
Ich versuche da lediglich eine gewisse Logik walten zu lassen, mag vielleicht falsch sein.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 03:11
Zitat von aeroaero schrieb:andere haben es mit der "Bunte" (die im jet-set ihre größe hat) versucht, aber da warte ich doch noch lieber die ergebnisse der ermittler bzw. staatsanwaltschaft ab.
Ist im Endeffekt auch die einzig richtige Herangehensweise.

Für Metzelder wird die Sache auch bei vollständiger Entlastung einen großen Karriereknick bedeuten. Nachdem er ja bereits medienwirksam von der Polizei abgeführt wurde - und BILD-Reporter bereits vor der Polizei in Hennef aufschlugen - wird er immer weiter demontiert.
Die Zeitungen titeln "Erneuter Rückschlag: DFL beendet Zusammenarbeit mit Metzelder". Und da man ja Schlagzeilen haben möchte, wird erst im Artikel selbst lesbar, das die Zusammenarbeit nicht beendet ist, sondern nach Rücksprache mit dem Metztelder-Management bis auf Weiteres ruht.
Das bedeutet effektiv, das Metzelder während des Ermittlungsverfahrens zwar auf freiem Fuß ist, und auch arbeiten könnte - man darauf aber bewusst verzichtet.

Hört sich natürlich viel besser an, wenn man es so formuliert, das da jede Zusammenarbeit für immer und ewig aufgekündigt wurde, sowas lesen auch mehr Menschen. Irgendwelche Online-Magazine wissen auch schon, das die Ex-Freundin von Ermittlern vernommen wurde - und die Wahrheit sagt (laut Ermittlern). Sowas sind dann Dinge, die während eines Ermittlungsverfahrens nicht nach außen dringen. Aber man weiß das. Oder tut so, als wüsste man es. Auch das bringt Leser.

CM engagiert sich seit langer, langer Zeit beim TuS Haltern, hat dort entsprechend auch viel Kontakt zu Minderjährigen. Glaubt hier wirklich einer, das würde bei vollständiger Entlastung in der Zukunft auch noch so sein? Für die Eltern, gerade die Mütter, wird er immer der sein, der "ganz bestimmt" was mit Kindern hatte "oder so". Dieses Stigma wird er nie wieder los. Metzelder arbeitete an seiner Lizenz zum Fußballlehrer. Ein Lehrgang, den man macht, um Profi-Mannschaften trainieren zu können. Welcher Verein wird denn einen Trainer einstellen, "der ja vielleicht doch mal irgendwie"...?

Und ganz vorne, auf dem Schlachtross des tapferen Anführers, sitzen wieder die "Journalisten" der BILD - wie immer. Die selbe "Zeitung", die wochenlang titelt "SCHON WIEDER ASYLBEWERBER!", und drei Tage später in großen Lettern fragt "Woher kommt der Hass gegen Flüchtlinge?". Ein Schmierenblatt, das sich windet, wie eine Schlange.

Hier lässt der Chefredakteur der BILD, Julian Reichelt, immer wieder durchblicken, das die Zeitung vor der Polizei Bescheid wusste. Man redet von "staatsbürgerlicher Pflicht" wenn es darum ginge, die Polizei zu informieren oder Quellen zu raten, ihre Kenntnis über Straftaten der Polizei zu melden.

Keine Ahnung wie andere das sehen, aber für mich stellt sich dann die Frage: Wieso rennt die Quelle zuerst zur BILD, statt zur Polizei? Wer war die Quelle? Man könnte ja annehmen, die Ex-Freundin war die Quelle. Der BILDblog wird auch ins Spiel gebracht. Möglich natürlich, das dieser die Quelle war. Aber der muss seine Informationen ja auch von irgendwo haben. Geht man weit genug zurück, landet man bei zwei möglichen Ursprungsquellen: Metzelder, oder seine Ex-Freundin.

Metzelder wird ja kaum selber irgendwo hingerannt sein, mit den Fingern geschnippst und gebrüllt haben "Ich weiß was! Ich weiß was!"
Wer bleibt dann noch übrig? Und welche Motive könnte derjenige haben, statt zur Polizei lieber zu einer Redaktion zu rennen, die der Klatschpresse zuzurechnen ist?
Über die Motive möchte ich hier nicht mutmaßen. Die würden unweigerlich darin münden, hier nicht gewünschte Spekulationen in eine bestimmte Richtung zu äußern.

Ich empfehle übrigens wirklich, den Link in diesem Beitrag mal durchzulesen. Jedem Menschen mit einem IQ über Raumtemperatur wird da wohl auffallen, wie sehr sich dieser "Journalist" um klare Antworten windet. Das ist einfach nur beschämend, wenn solche Menschen eine Zeitung produzieren, die auch noch von mehr als nur 2 Leuten gelesen wird.

Ich kann kaum glauben, das ich dieses Schundblatt vor 10, 11 Jahren sogar selber halbwegs oft gelesen habe.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 10:12
Es gab hier eine Diskussion darüber, ob es möglich ist, im Internet auf kinderpornographische Inhalte zu stoßen ohne danach gesucht zu haben. Hierzu habe ich einen interessanten Artikel gefunden. Es gab da wohl bei einigen Suchmaschinen Probleme.

Ungefilterte Ergebnisse gibt es bei Suchmaschinen schon lange nicht mehr: Ob Google, Bing oder auch Yahoo – alle sind sie dazu verpflichtet, gewisse Inhalte auszublenden. Nun stellt sich aber heraus, dass einer der großen Anbieter ordentlich gepatzt hat – und das noch dazu in einem besonders sensiblen Bereich.

Microsofts Bing hat seinen Nutzern nicht nur die Suche nach Kinderpornografie ermöglicht, zum Teil wurden solche Ergebnisse sogar vorgeschlagen.


https://www.google.com/amp/s/www.derstandard.de/story/2000095940053/microsofts-bing-half-bei-suche-nach-kinderpornografie%3famplified=True


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 10:28
Zitat von catiacatia schrieb:Es gab hier eine Diskussion darüber, ob es möglich ist, im Internet auf kinderpornographische Inhalte zu stoßen ohne danach gesucht zu haben. Hierzu habe ich einen interessanten Artikel gefunden. Es gab da wohl bei einigen Suchmaschinen Probleme.
Bei mir passierte das bei einer social Media App, die ich seit vielen Jahren sehr gerne verwende:
Eine Zeit lang war es dort katastrophal Sexbilder verseucht. Es wurden dabei Hashtags benutzt, die rein gar nichts damit zu tun hatten. Wenn du also nach #baby gesucht hast, nur um ein Beispiel zunennen, dann bist du überflutet worden damit. Und es waren dann halt nicht immer nur harmlose Sachen und es wurden viele Hashtags verwendet, die oft aufgerufen werden.
Es gab natürlich Beschwerden. Ob es was gebracht hat, k.A., ich habe meinen Aufenthalt dort sehr beschränkt.

Ich hoffe, diese Erklärung kann so stehen bleiben, da sie ja OT ist.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

15.09.2019 um 10:47
aero schrieb (Beitrag gelöscht):Was mich auch ein wenig wundert ist, das sonst zur aufklärung auch schon mal schnell eine Pk von seiten der polizei abgehalten wird, aber in diesem fall, wo auch viel ansehen und eine zukunft (CM) von abhängen, von allen seiten so geschwiegen wird.
Das habe ich mir auch schon gedacht.
Wahrscheinlich hat die Anwaltschaft von CM den Medien einen Maulkorb verpasst.
Seitens der Polizei kann ich mir vorstellen, daß die vorläufigen Ermittlungsergebnisse darauf hindeuten, das von CM keine direkte Gefahr ausging/ausgeht, weil er vielleicht "nur" konsumiert hat. Klar, auch das ist strafbar und ein NoGo.
Im Gegensatz zu Edathie ist CM aus meiner Sicht keineswegs so prominent.


melden