Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:31
Summet schrieb:Oder haben sie Elisa nicht als Führer anerkannt?
Ich bezweifle, dass einer meiner Hunde mich als gröfaz anerkennt. Ich bin eher die Mama für alle. Oder der Knecht. Wie man es nimmt. Bei uns sind das wie Kinder, auch unsere Kinder wachsen mit ihnen auf. Daher trainieren wir sie auch nicht, an Bäumen Herumzugängen, sondern das wienerle nicht aus der Hand zu klauen.


melden
Anzeige

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:32
Summet schrieb:Das sieht aus als würden die Hunde ziehen, wenn sie trainiert waren, waren sie dann nicht Leinenführig? Oder haben sie Elisa nicht als Führer anerkannt? Manchmal macht der Hundeführer eine Menge aus, der gleiche Hund kann sich bei zwei Personen ganz anders Verhalten.
Vermutlich war es das Problem.

Ist mir vor Jahren passiert: Komme aus dem Haus, eine ca. 18-jährige Frau wird von einem Dobermann durch die Gegend gezerrt. Habe nur ruhig mit dem Hund geredet, und schon war er lammfromm. Die Tiere spüren, ob man Angst vor ihnen hat bzw. Erfahrung im Umgang mit Hunden.
PitBull33 schrieb:Da muss ich dir leider widersprechen. Jagdhunde werden sehr wohl auf Blutspuren, fachlich heißt das "Schweißfährte", ausgebildet. Natürlich nicht auf Menschenblut, ABER auf Tierblut!
War mal mit einem professionallen (jagdlichen) Nachsucheführer und seinem Hannoveraner Schweißhund unterwegs. Der lebte bei ihm im Haushalt mit der Familie. Aber wehe, wenn er ein Wildschwein verfolgte und stellte.
Frühlingshaft schrieb:Und malinois werden wo oft als Gebrauchshund gehalten?
Malinois, Belgischer Schäferhund, wird z.B. auch oft von der deutschen Polizei verwendet. Diese Tiere haben nicht das Problem mit dem Hüftgelenk wie die Deutschen Schäferhunde mit den kurzen Hinterbeinen. Übrigens, in Ostdeutschland (DDR) war der Rassestandard anders, die Schäferhunde besaßen hier einen geraden Rücken. Der weiter oben von mir erwähnte kräftige Rüde entsprach so einer ostdeutschen Zuchtlinie.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:33
Darüber hinaus hätten Untersuchungen der Jagdhunde durch einen Tierarzt keine Hinweise darauf ergeben, dass sie die Frau gebissen hätten …
https://www.bz-berlin.de/welt/schwangere-franzoesin-nicht-von-jagdhunden-totgebissen
Egi schrieb:Lässt sich vermutlich anhand der Bissmuster (Kieferform, Zahnabstände, Zahndicke, Eindringtiefe) auch ohne DNA feststellen.
Auf mich wirkt der Artikel so, als beruhe diese Aussage tatsächlich nur auf der Untersuchung der Hunde.
Da frage ich mich dann ernsthaft wie so eine Untersuchung abgelaufen sein soll. Ebenfalls frage ich mich, wieso man nicht besser alle Hunde auf DNA von Elisa im Maul untersucht hätte. Aber vielleicht ist das auch nicht vielversprechend, weil die zu schnell zersetzt wäre.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:43
So wie es im Moment aussieht, gibt es keinerlei neue Erkenntnisse, die DNA Auswertungen sind laut Aussagen abgeschlossen aber werden nicht öffentlich gemacht, was auch immer das zu bedeuten hat!?

Kann natürlich sein, dass man weiterführende Tests in die USA schicken muss, das dauert dann etwas länger...
oder aber man ermittelt in ganz andere Richtungen!


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:45
PitBull33 schrieb:So wie es im Moment aussieht, gibt es keinerlei neue Erkenntnisse, die DNA Auswertungen sind laut Aussagen abgeschlossen aber werden nicht öffentlich gemacht, was auch immer das zu bedeuten hat!?
Vielleicht will man den geplanten Trauermarsch am kommenden Wochenende abwarten. Wäre für die Familie von Elisa ja schon schlimm, wenn bekannt gegeben wird, dass ihre geliebten „Babies“ es waren...


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 13:52
@Frühlingshaft: Meines Wissens wurde der Malinoishalter noch nicht ausfindig gemacht. Der Vorfall mit dem/den Malinois war etwa eine Stunde vor ihrem Tod. Ihre Nachricht hat sich auch nicht besorgt sondern eher verärgert über den/die nicht angeleinten Hunde angehört.

Sollte sie auf eben diesen Hundehalter noch einmal getroffen sein? Falls ja, warum haben der/die Malinois dann nicht schon bei der ersten Begegnung "zugeschlagen"??

Hast du eine Quelle darüber, dass man den Malihalter gefunden hat?

Und mal ehrlich, WELCHER Hundehalter schaut ruhig zu, wenn er Zeuge eines Überfalles von Hunden auf einen Menschen wird?

Und da wären wir wieder beim Thema Vorsatz!?


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:07
PitBull33 schrieb:doch zum Glück hätte sie nur Chivas bei sich und nicht die anderen, denn sonst hätte es ein "Gemetzele" gegeben..."
PitBull33 schrieb:hätte von bedrohlichen Hunden gesprochen und dass sie Curtis nicht mehr halten könne. Er hätte wohl zu ihr gesagt, dass sie ihn loslassen soll und dass er kommen würde..
PitBull33 schrieb:weil sein Hund sehr gefährlich sei und er nicht wisse ob er noch an der Leine wäre...
Hervorhebungen von mir eingefügt.

Das hört sich für mich so an, als wäre Elisa evtl mit der Situation überfordert gewesen bzw evtl auch mit dem Hund ihres Lebensgefährten.
Diesen kannte sie ja auch noch nicht allzu lange, wie ich es hier im Thread und in den verschiedenen Artikeln verstanden habe!?
PitBull33 schrieb:Und nein, an streunende Hunde oder gar Wölfe glaube ich nicht. Der Wald war nicht so groß, dass streunende Hunde nicht schon längst jemandem aufgefallen wären.
Glaube auch nicht an die 'Streuner-Hypothese', hatte auch schon geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass diese vollkommen unbemerkt geblieben wären.
Gerade Jäger achten durchaus auch auf streunende Hunde, sie dürfen diese - m E leider - sogar im Zweifelsfall erschießen.
Wie das in Frankreich gesetzlich aussieht, weiß ich nicht.
Frühlingshaft schrieb:Als sogenannter Kampfhundebesitzer finde ich die pauschalen Vorverurteilungen bzw Vorurteile einfach nur zum k*****.
Geht mir ebenso, habe selbst über Jahre hinweg 'Listenhunde' gehalten und nie schlechte Erfahrungen gemacht, meine Hunde kamen allerdings auch von einer befreundeten Züchterin, wo ich genau wusste, wie die Welpen aufgewachsen sind, wie die Hündinnen gehalten werden usw.
Frühlingshaft schrieb:Ganz ehrlich, so kamen auch schon Pferdebesitzer zu Tode, die ihre Tiere bis zum äußersten gefoltert hatten.
Frühlingshaft schrieb:Daraus abzuleiten, dass alle Pferde der Rasse Hannoveraner gefährlich sind, ist doch Schwachsinn.
Um als Pferdebesitzer durch sein Pferd zu Tode zu kommen, muss man dieses nicht ('bis zum äußersten') foltern, da reichen meist unglückliche Umstände, der Aspekt, dass es sich bei Pferden um Fluchttiere handelt, spielt dabei nicht selten eine (entscheidene) Rolle.
Könnte dafür viele Beispiele aus meiner jahrzehntelangen praktischen Erfahrung nennen, aber hier geht es ja um Hunde und nicht um Pferde.
Frühlingshaft schrieb:Im Moment ist übrigens auch Paarungszeit der Wildsau, übrigens ein äußert gefährliches Tier in dieser Jahreszeit, was auf Hunde aggressiv reagiert.
Stimmt, dieser Aspekt sollte m E nicht vernachlässigt werden, anderseits gehe ich davon aus, dass das Verletztungsmuster schon eindeutige Rückschlüsse darauf zulässt, ob die Verletzungen/Bisse durch Wildschwein(e) oder Hund(e) verursacht worden sind.
marlonc schrieb:Wieso sollte die Erziehung der Jagdhunde so einen komplett anderen Effekt gehabt haben, wie die Erziehung, die Elisa und ihr Freund bei ihren Hunden angewendet haben?
Grundsätzlich m E ein berechtigter Einwand, wobei sich das übliche Training von Jagdhunden schon etwas von dem Training unterscheidet, dass wohl zumindest Elisas Lebensgefährte mit seinen Hunden betrieb.
Summet schrieb:Manchmal macht der Hundeführer eine Menge aus, der gleiche Hund kann sich bei zwei Personen ganz anders Verhalten.
Stimmt.
Hatte ja auch schon zu bedenken gegeben, dass Elisa die Hunde ihres Lebensgefährten ja wohl auch noch nicht allzu lange kannte.
Egi schrieb:Die Tiere spüren, ob man Angst vor ihnen hat bzw. Erfahrung im Umgang mit Hunden.
Wobei Elisa ja selbst einen Hund hielt, in ihrer (Herkunfts-?)Familie soll es auch einen Hund geben, von daher würde ich ihr durchaus Erfahrung im Umgang mit Hunden bescheinigen.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:10
ThoFra schrieb:Um als Pferdebesitzer durch sein Pferd zu Tode zu kommen, muss man dieses nicht ('bis zum äußersten') foltern, da reichen meist unglückliche Umstände, der Aspekt, dass es sich bei Pferden um Fluchttiere handelt, spielt dabei nicht selten eine (entscheidene) Rolle.
Könnte
In dem von mir verlinkten Artikel hat das Pferd absichtlich getötet bzw angegriffen. Dass ein Unfall damit nicht vergleichbar ist, habe ich vorausgesetzt. aber hier geht es ja auch nicht um einen Unfall, sondern einen vermutlichen Angriff.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:12
ThoFra schrieb:von daher würde ich ihr durchaus Erfahrung im Umgang mit Hunden bescheinigen.
Naja, aber sie sagte auch, ICE ist ihr Bebi, sie die Mama und knutschte und knuddelte ihn auch ebenso. Kann bei ihrem Hund gut gehen, bei anderen nicht? Glaube nicht, dass das der Autorität beiträgt? Hundebesitzer sind hier gefragt...


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:13
@E_M
Ich wüsste gar nicht, dass man seine Hunde anders behandeln kann. Bin so aufgewachsen, nie was passiert. Hunde: Schäferhund, rotti, Boxer, staff, Bulldog, Schnauzer und Opas Dackel


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:17
@Frühlingshaft
Das waren aber eure. Ich würde anderer Leute Hunde nicht einfach abknutschen, man weiß doch nicht, wie die Hunde das aufnehmen? Gefallen lassen vielleicht, als Chef akzeptieren vielleicht nicht? Scheinbar hatte sie ja auch Schwierigkeiten, seine Hunde unter Kontrolle zu halten, so dass sie sie auch nur einzeln
ausführte.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:20
Frühlingshaft schrieb:In dem von mir verlinkten Artikel hat das Pferd absichtlich getötet bzw angegriffen
Wobei derartige Fälle äußerst selten sind, mir ist in knapp vier Jahrzehnten beruflichen und privaten täglichen Umgangs mit Pferden kein einziger Fall bekannt, aber ist hier wohl definitiv off topic, sollten daher thematisch zum Todesfall Elisa Pilarski zurückkommen.
E_M schrieb:ICE ist ihr Bebi, sie die Mama und knutschte und knuddelte ihn auch ebenso. Kann bei ihrem Hund gut gehen, bei anderen nicht? Glaube nicht, dass das der Autorität beiträgt? Hundebesitzer sind hier gefragt...
Würde nicht sagen, dass ein liebevoller Umgang mit dem Hund (automatisch) die Autorität des Halters untergräbt/beeinträchtigt.
Konsequenz ist m E das A und O, z B nicht heute dem Hund etwas erlauben/'durchgehen lassen', was man morgen verbietet.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:22
@E_M
Ich dachte, dass ICE ihr Hund war. Weißt du, mit Hunden dieser Art/Rassen wird halt auch viel angegeben und oft tragen diese Hunde auf Bildern auch die prolligsten Halsbänder und die Besitzer meist Jogginganzug. Männer die Arme vor der Brust verschränkt. So kommen die zwei bei mir rüber. Aber ist ja nur mein Eindruck.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:25
@Frühlingshaft
Ja, ICE ist ihr Hund. Curtis und die anderen seine. Aber mit denen war sie ja auch so schmusig, vielleicht kannten die das so nicht? Aber egal, zu viel OT.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:26
E_M schrieb:Ich würde anderer Leute Hunde nicht einfach abknutschen, man weiß doch nicht, wie die Hunde das aufnehmen? Gefallen lassen vielleicht, als Chef akzeptieren vielleicht nicht? Scheinbar hatte sie ja auch Schwierigkeiten, seine Hunde unter Kontrolle zu halten, so dass sie sie auch nur einzeln
ausführte.
E_M schrieb:sie sagte auch, ICE ist ihr Bebi, sie die Mama und knutschte und knuddelte ihn auch ebenso
Hervorhebungen von mir eingefügt.

Wie Du selbst schriebst, bezog sich dieses Verhalten Elisas doch wohl auf ICE, der, so wie ich es verstanden habe, ihr eigener Hund war.
Wir wissen ja nicht, wie sie mit den Hunden ihres Lebensgefährten umging.
Habe es allerdings auch in verschiedenen Artikeln so verstanden/herausgelesen, dass Elisa evtl mit den Hunden des Lebensgefährten nicht (gut) zurechtkam/evtl überfordert war.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:31
Meiner Meinung nach "vermenschlichte" Elisa die Hunde zu sehr. Bei etwas kritischerer Distanz zum Thema behält man stets im Hinterkopf, dass jeder Hund– egal ob groß oder klein – als Abkömmling des Wolfes ein domestiziertes Raubtier darstellt.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:32
ThoFra schrieb:Wir wissen ja nicht, wie sie mit den Hunden ihres Lebensgefährten umging.
923E25AC-1BD9-4768-8E55-DCC087E6664D

https://www.animals24-7.org/2019/11/25/pit-bull-or-hunting-hounds-who-killed-elisa-pilarski-unborn-child-enzo/


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:50
@E_M

Ein interessanter Kommentar unter dem von Dir verlinkten Beitrag:
Being French myself, I have been following the case from the very beginning. It is important to note that the owner Christophe had a video of Curtis (on FB) tearing apart the front bumper of a car. The video was shot after Christophe ran the dog first, then was too tired to continue by foot and had the dog running alongside his car on a country road. After they stopped, the dog still had so much energy , he attacked the car. On the FB comments to the right, he also said Curtis once attacked the tire of a car and mentioned “his dog isn’t all there”. The video has been taken down since. Their dogs are also trained at biting lures and releasing which is forbidden in France for their specific breed. The French police have not released Curtis, who is still at the pound for evaluation 2 weeks later.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:52
@Egi
Ja, habe ich gesehen. Drum sagte ich ja, dass Curtis womöglich nicht so ganz aggressionsfrei war?

Oder durch das harte Training so gepusht, dass er sich irgendwie abreagieren musste? Da kenne ich mich aber nicht aus...


melden
Anzeige

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

04.12.2019 um 14:56
"his dog isn’t all there” könnte man auch übersetzen als "sein Hund ist nicht ganz dicht". Kommt natürlich auf die Englischkenntnisse des Franzosen an. Vielleicht war es anders gemeint.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt