Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Helga Frings?

409 Beiträge, Schlüsselwörter: Helga Frings Verschwunden

Wo ist Helga Frings?

30.07.2020 um 18:06
ThoFra
schrieb:
Gehe davon aus, dass diese "Angewohnheit" von Frau Frings auch nicht unbedingt ein Geheimnis gewesen sein dürfte - sicherlich wussten einige Personen davon und hätten demnach theoretisch darauf warten können, dass Frau Frings das Haus verlässt, um zu den Mitarbeitern/dem Mitarbeiter zu gehen.
Das klingt plausibel, ich glaub aber trotzdem eher nicht daran. Dann hätten diese Entführer zumindest am nächsten Tag Urlaub haben müssen, da die Leichenbeseitigung und Spurenvernichtung Zeit kostet und eine Möglichkeit die Leiche der H. F. völlig unauffällig und auf Nimmerwiedersehen komplett verschwinden zu lassen.
Evtl. erst eine "Zwischenablage" ohne Zeugen, am heran dämmernden Vormittag und evtl. dann die Leiche noch mal "umquartieren", zu einer absolut ablegenen Stelle, wo sie auch durch Zufall ( Jäger, Pilzsammler etc.) bisher nicht gefunden wurde.
Oder einbetonieren auf dem eigenen Grundstück, bzw. im eigenen Keller.
Hat bei Siegfrid Paulus nach dem Mord an der eigenen Ehefrau nicht geklappt und ist durch Nachbarn nach 5 Jahren aufgeflogen, bei Kurt Werner Wichmann hingegen dauerte sie Auffindung der Leiche seines Opfers Birgit M. unter der eigenen Garage über 25 Jahre.

Helga Frings Leiche ( ich glaube leider nicht mehr daran, dass H. F. noch lebt) könnte also durchaus noch entdeckt werden, durch Zufall, da es noch nicht so lange her ist, ihr Verschwinden.

Das Ganze hätten die Entführer jetzt mit null Gewinn und einem hohen Entdeckungsrisiko gemacht. Ich halte es für nicht sehr wahrscheinlich.
Sind Gewässer in der Nähe? Aber auch die allermeisten Wasserleichen bleiben nicht unten, selbst solche nicht, die mit Gewichten beschwert werden, da der Auftrieb durch Fäulnisgase zu stark wird.


melden

Wo ist Helga Frings?

30.07.2020 um 19:08
Rotmilan
schrieb:
Hat bei Siegfrid Paulus nach dem Mord an der eigenen Ehefrau nicht geklappt und ist durch Nachbarn nach 5 Jahren aufgeflogen,
Die Frau hieß Sigrid Paulus, ihr Ehemann hieß Gerd Paulus.
Das Helga Frings noch lebt, daran glaubt wohl niemand mehr...wenn da noch ein bißchen Gras drüber gewachsen ist, werden die Ermittlungen ganz eingestellt. Dann hilft nur noch Kommissar Zufall, oder der Fall bleibt ungeklärt. Ist ja nicht der einzige Fall, in dem es so wäre.


melden

Wo ist Helga Frings?

30.07.2020 um 19:30
Pestilenz_61
schrieb:
Die Frau hieß Sigrid Paulus, ihr Ehemann hieß Gerd Paulus.
Danke, da hab ich den Namen verwechselt, aber welcher Fall gemeint ist, ist klar.
Pestilenz_61
schrieb:
...wenn da noch ein bißchen Gras drüber gewachsen ist, werden die Ermittlungen ganz eingestellt. Dann hilft nur noch Kommissar Zufall, oder der Fall bleibt ungeklärt. Ist ja nicht der einzige Fall, in dem es so wäre.
Ja, das steht leider zu befürchten, dass sich der Vermisstenfall Helga Frings in die Reihe der über 50 Jahre alten ungeklärt vermissten Damen demnächst einreiht, wie Rosi Strohfus, Birgit Ameis u. a.

Es scheint wirklich so, dass man bald nur noch auf Komissar Zufall oder einen zufälligen Fund der sterblichen Überreste hoffen kann.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 00:40
emz
schrieb:
Das würde ich für mehr als unwahrscheinlich erachten, um nicht zu sagen, ein Ehemann, der das weiß, wäre mir schon mal verdächtig.
Da gebe ich Dir recht, ich könnte es auch nicht von meiner Frau sagen. Aber ich weiß, wo sie ihr Nachthemd üblicherweise ablegt, wenn sie es auszieht oder wo die Wäschetonne liegt, falls es in die Wäsche kommt. Dann wäre es sicher auch am Morgen danach in einem Zweipersonenhaushalt ganz oben zu finden gewesen...
ThoFra
schrieb:
Dass diese Fragen nie gestellt worden sein sollen, kann ich mir ehrlich gesagt kaum/ nur schwerlich vorstellen.Vermute eher, dass diese Fragen zwar gestellt worden sind, die Antworten aber nicht zielführend bei der Suche nach Helga Frings weiterhelfen konnten und von daher auch nichts darüber veröffentlicht wurde.
Wir wissen es nicht...nur im Falle des "Nacktschlafens" wären die Antworten nicht zielführend, weil ein Ehemann nicht unbedingt weiß, welche Kleider fehlen. Aber wenn sie ein Nachthemd anhatte, wird ein Ehemann wissen, wo sie es üblicherweise ablegt und ob er an diese Stellen am Morgen ein Nachthemd gesehen hat. Simple Frage, simple Antwort. Bei einem Nein würde einiges dafür sprechen, dass sie im Nachthemd das Haus verlassen hat, wenn die Geschichte im Grundsatz stimmt.

Ich will weder Zweifel an der Arbeit der Polizei aussprechen noch irgendeinen Verdacht gegenüber dem Ehemann erheben: Aber man hat nicht das Gefühl, dass die Angaben des Ehemanns mal kritisch hinterfragt worden sind, sondern es erscheint, als ob ausschließlich die Version des Ehemanns die Richtung der Ermittlungen vorgibt. Daher wohl auch keine Angaben darüber, wann eine andere Person abgesehen von dem Ehemann Frau Frings nachweislich zuletzt gesehen hat. Es wäre durchaus naheliegend, dass man gezielt danach fragt, wer Helga Frings ab diesem Zeitpunkt (d.h. Zeitpunkt der letzten Sichtung durch eine andere Person als den Ehemann) gesehen hat...

Die Frage muss nicht nur ein Misstrauen gegenüber den Angaben des Ehemanns sein, es können dadurch auch Erkenntnisse gewonnen werden bzgl. eines möglichen freiwilligen Untertauchens. Denn wer ohne Handy und Schlüssel untertaucht, der kann dies wohl kaum ohne Vorbereitung getan haben....


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 02:20
RedRalph
schrieb:
Ich will weder Zweifel an der Arbeit der Polizei aussprechen noch irgendeinen Verdacht gegenüber dem Ehemann erheben: Aber man hat nicht das Gefühl, dass die Angaben des Ehemanns mal kritisch hinterfragt worden sind, sondern es erscheint, als ob ausschließlich die Version des Ehemanns die Richtung der Ermittlungen vorgibt. Daher wohl auch keine Angaben darüber, wann eine andere Person abgesehen von dem Ehemann Frau Frings nachweislich zuletzt gesehen hat. Es wäre durchaus naheliegend, dass man gezielt danach fragt, wer Helga Frings ab diesem Zeitpunkt (d.h. Zeitpunkt der letzten Sichtung durch eine andere Person als den Ehemann) gesehen hat...

Die Frage muss nicht nur ein Misstrauen gegenüber den Angaben des Ehemanns sein, es können dadurch auch Erkenntnisse gewonnen werden bzgl. eines möglichen freiwilligen Untertauchens. Denn wer ohne Handy und Schlüssel untertaucht, der kann dies wohl kaum ohne Vorbereitung getan haben....
Genau mein Gedankengang, gut formuliert und zusammengefasst!

Hat sie denn eigentlich andere Verwandte die interessiert sein könnten an der Beantwortung dieser offenen Fragen und der Aufklärung?


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 03:52
Yingyang86
schrieb:
Hat sie denn eigentlich andere Verwandte die interessiert sein könnten an der Beantwortung dieser offenen Fragen und der Aufklärung?
Helga Frings hat zwei (erwachsene) Söhne, die auch im Betrieb arbeiten, war hier im Thread ja auch bereits Thema in Bezug auf die beruflichen Aufgabenfelder der jeweiligen Familienmitglieder der Familie Frings.

Ob es sonst noch weitere Verwandte / Angehörige, abgesehen vom Ehemann und den zwei Söhnen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis, dazu wurde meiner Erinnerung nach auch nichts weiter in den Berichten / Artikeln erwähnt.
Rotmilan
schrieb:
Das Ganze hätten die Entführer jetzt mit null Gewinn und einem hohen Entdeckungsrisiko gemacht. Ich halte es für nicht sehr wahrscheinlich.
Da stimme ich Dir auf jeden Fall zu, allerdings Frage ich mich dies im Fall Maria Bögerl genauso - auch dort: hohes Risiko und null Gewinn und es wird ja vermutet, dass Frau Bögerl zum Zeitpunkt der (misslungenen) Geldübergabe bereits tot gewesen sein könnte, demnach also die Entführung praktisch von Anfang an schief gelaufen wäre, sofern man mal davon ausgeht, dass die Lösegeldforderung nicht lediglich ein Ablenkungsmanöver des/der Täter gewesen ist.

Bedeutet allerdings nicht , dass ich im Falle Helga Frings von einem derartigen Szenario überzeugt bin, halte es auch eher für unwahrscheinlich - dazu hatte ich ja bereits etwas geschrieben.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 12:01
Man kann es drehen und wenden, wie man will, irgendetwas passt nicht an der Geschichte...

Alternative 1: Sie ist im Nachthemd hinausgelaufen

Dann hatte sie wohl nur die Absicht, sich in einem engen Radius um das Haus sich zu bewegen. Dann spricht einiges dafür, dass sie die Schlüssel auch bewusst nicht mitgenommen hat. Dann ist ein Unfall unwahrscheinlich. Die Tür offen lassen und im Nachthemd über die Straße gehen? Auch ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht erscheint mir unwahrscheinlich. Irgendwelche Spuren, auch Blut auf der Straße, hätte man doch am nächsten Morgen noch gefunden, wenn so genau gesucht worden ist.

Welche Gründe könnte sie gehabt haben (in die Werkstatt rüber zu gehen, lasse ich mal bei der Konstellation außen vor)?
Frische Luft schnappen (angesichts der Bullenhitze gar nicht so abwegig). Und genau dann passiert etwas vor der Haustür? Und sie wird ohne jede Spuren "weggeschafft"?

Sie hatte eine "Verabredung"...aber ausgerechnet direkt vor der eigenen Haustür, wenn es sich um etwas handeln sollte, das der Ehemann nicht mitbekommt? Oder sie wollte alles sprichwörtlich "stehen und liegen lassen" bzw. "hinter sich lassen" und ist so, wie sie aus dem Bett kam in ein Auto gestiegen (Verabredung). Wie realistisch ist das? Das Leben schreibt die merkwürdigsten Geschichten...

Sie hat etwas vor dem Haus gehört/beobachtet und wollte sofort nachsehen, ohne an Kleidung oder Schlüssel zu denken. Das klingt am plausibelsten, aber würde sie das mitten in der Nacht tun, ohne vorher ihren Ehemann zu wecken? Sorry, die Frauen sind meist das vorsichtigere Geschlecht. Auch nicht wirklich wahrscheinlich.

Alternative 2: Sie hat sich angezogen (egal ob sie im Nachthemd oder Evakostüm geschlafen haben mag)

Das spricht dafür, dass sie vielleicht doch mehr als einen Schritt gehen wollte. Aber genau hier ist das große Fragezeichen: Wenn man sich schon die Mühe macht sich anzukleiden, vergisst man dann ausgerechnet einen Schlüssel mitzunehmen??? Oder lässt man ihn gar absichtlich zurück wegen des kurzen Wegs? Auch hier sind die Frauen üblicherweise zurecht vernünftigerweise vorsichtig. Lässt man die Tür zu seinem Haus offen, wenn man es gar nicht mehr im Blickfeld. Das Haus ist ja schon quasi am Stadtrand von Fulda, das nicht die niedrigste Kriminalitätsrate einer Mittelstadt aufweist? Habe ich meine Zweifel.... Klar, sie mag ihre Gewohnheiten gehabt haben, aber auch wenn man zur gegenüberliegenden Werkstatt läuft....

Es bleibt ein Rätsel


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 12:14
RedRalph
schrieb:
Lässt man die Tür zu seinem Haus offen,
Sie lässt die Tür offen, das ist die Aussage von ihrem Mann.

Aber muss es so gewesen sein???

Wir wissen es eben nicht.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 12:33
RedRalph
schrieb:
Sie hat etwas vor dem Haus gehört/beobachtet und wollte sofort nachsehen, ohne an Kleidung oder Schlüssel zu denken. Das klingt am plausibelsten, aber würde sie das mitten in der Nacht tun, ohne vorher ihren Ehemann zu wecken? Sorry, die Frauen sind meist das vorsichtigere Geschlecht. Auch nicht wirklich wahrscheinlich.
Das erscheint mir am Wahrscheinlichsten zu sein. Sie hört etwas Ungewöhnliches und geht raus, um nachzuschaun. Wenn's nicht gerade das spitzenbesetzte Nachthemd ist, sondern ein bequemes T-Shirt, dann kann man damit auch bedenkenlos nach draußen gehen. Sie war gewohnt, das Haus nachts zu verlassen, und das alleine. Wenn ich mal schnell rausgehe, dann kann ich entweder den Hebel an der Haustüre verschieben oder klemme einen bereitliegenden Keil dazwischen, da brauche ich doch nicht den Schlüssel mitzunehmen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es zu einer Auseinandersetzung bei einem möglichen Einbruchsversuch kam.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 13:17
emz
schrieb:
Das erscheint mir am Wahrscheinlichsten zu sein. Sie hört etwas Ungewöhnliches und geht raus, um nachzuschaun. Wenn's nicht gerade das spitzenbesetzte Nachthemd ist, sondern ein bequemes T-Shirt, dann kann man damit auch bedenkenlos nach draußen gehen. Sie war gewohnt, das Haus nachts zu verlassen, und das alleine. Wenn ich mal schnell rausgehe, dann kann ich entweder den Hebel an der Haustüre verschieben oder klemme einen bereitliegenden Keil dazwischen, da brauche ich doch nicht den Schlüssel mitzunehmen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es zu einer Auseinandersetzung bei einem möglichen Einbruchsversuch kam.
Und genau diese Möglichkeit halte ich für die so ziemlich Unwahrscheinlichste von allen....

Wenn eine Person einen oder mehrere Einbrecher überrascht und von deshalb ermordet wird, warum wird dann noch mit großem Aufwand die Leiche weggeschafft? Da ist schon einmal ein erhöhtes Entdeckungsrisiko. Und welcher Einbrecher trägt keine Handschuhe wegen Fingerabdrücken?

Und sie geht da allein mitten in der Nacht raus und weckt nicht erst den Ehemann, wenn sie eh schon Einbrecher vermutet?

Und schließlich folgendes: Ein Einbruchsversuch und anschließender Mord ohne jede Spuren an dem dann feststehenden Tatort? Keine Leiche? Keine Blutspuren? Keine Schleifspuren? Keine Einbruchsspuren an Türen oder Fenstern? Ein Profi hätte, wenn eine Tötung unvermeidlich war, sich nicht die Mühe des Wegschleppens machen müssen. Ein Amateur in der Aufregung hätte die Spuren des Wegschaffens in der Dunkelheit kaum beseitigen können....

Sorry, irgendwie ist mir diese Variante nicht wirklich schlüssig.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 13:42
RedRalph
schrieb:
Sorry, irgendwie ist mir diese Variante nicht wirklich schlüssig.
Und mir ist dein Frauenbild nicht schlüssig :D

Als es mal mitten in der Nacht gegenüber brannte, da habe ich nur noch mein Telefon geschnappt und bin ohne mir was drüberzuziehen im Nachtgewand raus und das, obwohl es bitterkalt war.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 13:59
Brand ist noch einmal etwas anderes.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Gestern nacht klingelte es um 1 Uhr (!) nachts bei uns. Ich sah durch die Videoanlae einen bärtigen Mann, den ich nicht kannte. Ich nahm aber auch nicht die Sprechanlage ab...mir war schon komisch zu Mute...später sah ich dann eine Frau aus dem Haus kommen, konnte sie aber in der Dunkelheit nicht erkennen.

Ich sah dann jemand Koffer von einem Taxi holen. Erst dann ging ich runter. War der Freund der Nachbarin und der hatte falsch geklingelt. Die Nachbarin war im Dunkeln schwer zu erkennen. Mir war die Situation mulmig, ich ging erst vorsichtig raus, als ich sicher war, dass es eher nicht gefährlich war. Meine Frau hätte mich, wenn sie wach gewesen wäre, davon abgehalten und hätte sich vergewissert, dass sie ein Telefon griffbereit hat...


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 14:08
Ich dachte mir auch gerade, das die äußeren Umstände eher nach Flucht aussehen als nach freiwilligen Verlassen. Vielleicht hatte sie Angstzustände und ist irgendwo hingelaufen und verunglückt oder es gab eine reale Bedrohung. Aber durch wen oder was. Den Ehemann möchte ich keineswegs verdächtigen. Der wird bei den Ermittlern sowieso im Brennpunkt stehen, da er der letzte war der sie gesehen hat. Von daher denke ich das es in diese Richtung keinen Verdacht mehr gibt.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 14:17
@RedRalph
Um noch ein OT dranzuhängen ...
Als mein Nachbar aus dem 2. Stock samt seinen beiden Kumpels versuchte, die Haustür einzutreten, er hatte den Hausschlüssel vergessen, da habe ich die Burschen sowas von strammstehen lassen, die haben keinen Mucks mehr gemacht.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 15:01
RedRalph
schrieb:
Und genau diese Möglichkeit halte ich für die so ziemlich Unwahrscheinlichste von allen....
Da stimme ich Dir zu, ich halte das auch für unwahrscheinlich.
RedRalph
schrieb:
Und schließlich folgendes: Ein Einbruchsversuch und anschließender Mord ohne jede Spuren an dem dann feststehenden Tatort? Keine Leiche? Keine Blutspuren? Keine Schleifspuren? Keine Einbruchsspuren an Türen oder Fenstern? Ein Profi hätte, wenn eine Tötung unvermeidlich war, sich nicht die Mühe des Wegschleppens machen müssen. Ein Amateur in der Aufregung hätte die Spuren des Wegschaffens in der Dunkelheit kaum beseitigen können....

Sorry, irgendwie ist mir diese Variante nicht wirklich schlüssig.
Es ist wohl kaum anzunehmen, dass der Ehemann, wenn es ein Einbruchsversuch gewesen wäre, nichts davon mitbekommen hat. Und wie Du Richtig schreibst, hinterlässt ein Einbruchsversuch auch Spuren. Diese hat die Polizei aber nicht gefunden und Einbrecher machen sich auch nicht die Mühe, ein evtl. beim Einbruchsversuch getötetes Opfer mit zu nehmen.
Fritz_D1
schrieb:
Ich dachte mir auch gerade, das die äußeren Umstände eher nach Flucht aussehen als nach freiwilligen Verl
Möglich, allerdings war das keine Flucht vor Einbrechern.
Fritz_D1
schrieb:
Vielleicht hatte sie Angstzustände und ist irgendwo hingelaufen und verunglückt oder es gab eine reale Bedrohung.
Sollte bei Helga Frings eine psychische Erkarnung im Sinne einer Angststörung vorliegen, wäre das sicher bekannt ( Unterlagen und Patientendaten vom Hausarzt, bzw. einem Neurologen/ Psychiater).
Patienten mit Angststörungen gibt es viele, aber plötzliches Verlassen der Wohnung/ des eigenen Hauses ist gerade kein Merkmal einer Angststörung.
Angst und Panikpatienten empfinden hingegen vor allem ihren eigenen Haushalt als sicheren Ort, weshalb viele das Haus noch nicht mal mehr zum Einkaufen verlassen können und auch nicht mehr zur Arbeit gehen können.
Sofern sie ihr Haus verlassen, kontrollieren Angstpatienten alles zuvor sehr genau und teilweise mehrfach, ob das Haus sicher verschlossen ist, kein Fenster gekippt ist und sie sind die Letzten die jemals ihre Schlüssel und ihr Handy zu Hause vergessen würden...

Wäre sie verunfallt, hätte man sie doch längst gefunden. Und von einer externen Bedrohung mitten in der Nacht, müsste auch der Ehemann etwas bemerkt haben. Ich kenne auch nicht so viele Frauen, die da nachgucken würden, ohne den Ehemann zunächst wecken. Die ganze Gendergeschichte hin und her, in so einer Situation guckt fast immer der Ehemann zuerst nach, was Sache ist.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 21:52
Fritz_D1
schrieb:
Von daher denke ich das es in diese Richtung keinen Verdacht mehr gibt.
Es wird in alle Richtungen ermittelt!
„Die Ermittlungen laufen weiter“, sagt Patrick Bug, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Osthessen. Allerdings seien die Hintergründe des Verschwindens der Frau weiter unklar: „Es gibt keine Erkenntnisse, die in eine bestimmte Richtung gehen.“
Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2020/juli/helga-frings-seit-einem-jahr-vermisst-hintergruende-weiter...


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 23:34
emz
schrieb:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass es zu einer Auseinandersetzung bei einem möglichen Einbruchsversuch kam.
Diese Variante kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, schließe mich diesbzgl meinen Vorpostern*innen an.

Natürlich hätte es sein können, dass Helga Frings ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen hat - offenbar hatte sie ja eher einen leichten Schlaf bzw war es gewohnt, auch nachts allein das Haus zu verlassen, ohne ihren Ehemann zu wecken -> nächtliches "vorbeischauen" bei den Mitarbeitern.
Zudem könnte sie sich zu Hause in - trügerischer - Sicherheit gewarnt haben.

Soweit also kann ich mir das Szenario also schon noch vorstellen.
Aber dass dann dieser "missglückte Einbruchsversuch" komplett ohne Spuren zu hinterlassen vonstatten gegangen sein soll?!
Schließe mich in diesem Punkt @RedRalph an, würde weder zu einem Amateur noch zu einem Profi passen, außerdem müsste dieser Einbrecher die Möglichkeit gehabt haben, "sehr spontan" eine Leiche so verschwinden zu lassen, dass diese zumindest für ein Jahr "komplett von der Bildfläche verschwindet" - natürlich kann dies auch - mehr oder weniger - Zufall sein, aber für sehr wahrscheinlich / vorstellbar halte ich dieses Szenario nicht.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 23:55
ThoFra
schrieb:
offenbar hatte sie ja eher einen leichten Schlaf bzw war es gewohnt, auch nachts allein das Haus zu verlassen, ohne ihren Ehemann zu wecken -> nächtliches "vorbeischauen" bei den Mitarbeitern.
Es macht jedoch einen Unterschied, warum das Haus bei Dunkelheit verlassen wird.
Trifft man auf Mitarbeiter oder möglicherweise auf unbekannte Personen aufgrund verdächtiger Geräusche.

Vielleicht hätte sie bei Letzterem doch ihren Mann geweckt.


melden

Wo ist Helga Frings?

31.07.2020 um 23:55
@ThoFra
Ich bin zwar kein Profi auf diesem Gebiet, aber zum einbrechen würde ich mir ein andres Objekt suchen, wo nicht unangemeldet mehrfach pro Nacht Mitarbeiter auf das Gelände fahren, der Eigentümer nebenan wohnt u wahrscheinlich gleich das Licht angeht wenn ich komme.
Aber möglich ist das natürlich schon .


melden

Wo ist Helga Frings?

01.08.2020 um 00:10
@borabora
Dein Einwand ist natürlich berechtigt - allerdings kennen wir Helga Frings ja nicht und bei Personen, die man nicht kennt, finde ich es immer relativ schwierig, einzuschätzen, wie sich diese in einer bestimmten Situation verhält / verhalten würde.

@Stradivari
Stimmt, das kommt auch noch hinzu.
Allenfalls die Lage am Ortsrand könnte für einen (oder mehrere) Einbrecher evtl verlockend gewesen sein - würde allerdings vermuten, dass Einbrecher das "Objekt der Begierde" vorab "auskundschaften" und dabei eigentlich aufgefallen sein müsste, dass dort auf dem Gelände auch nachts "Mitarbeiterverkehr" herrscht.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt