Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Helga Frings?

409 Beiträge, Schlüsselwörter: Helga Frings Verschwunden

Wo ist Helga Frings?

01.08.2020 um 00:19
@ThoFra

Du hast natürlich Recht.
Wir wissen zudem nicht, ob es überhaupt verdächtige Geräusche gab, die sie veranlasst haben könnten, vor die Tür zu gehen.
Eine Entführung halte ich eigentlich für ausgeschlossen.


melden

Wo ist Helga Frings?

01.08.2020 um 00:42
@ThoFra
Ich hab mir das mal überlegt.
Bei „ verdächtigen Geräuschen“ hätte ich doch meinen Mann neben mir im Bett geweckt .
Denn die Geräusche ihrer Mitarbeiter, die Fahrzeuge kannte die bestimmt genau.
Und ein Einbrecher hätte sie doch nicht mitgenommen....


melden

Wo ist Helga Frings?

01.08.2020 um 09:15
Fritz_D1
schrieb:
Von daher denke ich das es in diese Richtung keinen Verdacht mehr gibt.
Ich bin mir nicht sicher, dass es bis heute jemals einen konkreten Verdacht gegen den Ehemann gegeben hat. Denn es scheint zu keinem Zeitpunkt objektivierbare Zweifel oder gar konkrete Nachweise gegeben zu haben, die seine Geschichte zumindest in Teilen als falsch belegt hätte. Ebensowenig gibt es aber Spuren, die den Hergang bestätigen. Wie bereits ausgeführt, es wird in "alle Richtungen" ermittelt. Das kann eine unterschiedliche Intensitt haben....

Am Ende entscheidet die Polizei, wie hart sie den Ehemann vernimmt. Niemand hindert die Polizei im Rahmen einer routinemäßigen Zeugenvernehmung auch mal kritisch zu hinterfragen oder neutral formuliert an der einen oder anderen Stelle mal genauer nachzufragen. Wir wissen nicht, ob das passiert ist. Vom Eindruck her würde ich sagen eher nein. Es scheint sich um einen gutsituierten unbescholtenen Bürger zu handeln, der glaubhaft den Eindruck erweckt, dass ihn das rätselhafte Verschwinden seiner Ehefrau ziemlich mitnimmt. Er kommt dabei aber - anders als beispielsweise Herr Bögerl mit seinen Söhnen - sehr rational - um nicht zu sagen unterkühlt - rüber, er ist in seinen Aussagen klar strukturiert und zeigt wenig Regung. Er konzentriert sich auf die Fakten, im Deutschunterrricht würde man sagen, er gibt eine Vorgangsbeschreibung ab.

Der Grad der Hartnäckigkeit eines Polizeibeamten gepaart mit ein wenig Intuition (und die hat ein routinierter Kriminalbeamter sicher) haben bestimmt schon oft darüber entschieden, inwieweit ein Verbrechen aufgedeckt und aufgeklärt werden konnte. Aber wo es kein Verbrechen gab, gibt es nichts dergleichen aufzudecken. Es würde mich schon interessieren, von welcher Abteilung der Fall bearbeitet wird. Irgendwann, wenn ein freiwilliges Untertauchen ausgeschlossen wird und man eher von einem Ableben der vermissten Person ausgeht, wird die Abteilung Kapitaldelikte mal ins Spiel kommen...

Nochmal zum Thema missglückter Einbruch, da ich ja diese Variante als unwahrscheinlich erachtet habe: Die Einbrecher können natürlich noch im frühen Vorbereitungsstadium für einen Überfall auf das Ehepaar gewesen sein, waren noch unmaskiert und sie hat einen oder mehrere erkannt oder gar gekannt. Dann wäre es ein nachvollziehbares Mordmotiv einer Verdeckungsabsicht gewesen. Trotzdem: Warum hätten sie die Leiche dann mitnehmen sollen. Einzige Variante: Sie wurde erst einmal unter Gewaltandrohung lebend mitgenommen und man entschied sich danach dazu, sie an einem anderen Ort zu "liquidieren". In diesem Fall erklären sich auch fehlende Spuren. Halte das zwar auch für nicht sehr wahrscheinlich, aber das wäre noch eine einigermaßen plausible Variante.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das gerecht?226 Beiträge