Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Helga Frings?

1.188 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Hessen, 2019 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 00:32
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:Vieles betont er überdeutlich, ohne dass ein Zusammenhang zum Verschwinden von HF sichtbar ist.
Das empfinde ich auch so und erinnert mich an den "fröhlichen oder lustigen Mädelsabend" und "Pizza mit Käserand"
im Falle Rebecca Reusch.

Im Falle Frings hört es sich fast wie eine Rechtfertigung an, was er alles an Belanglosem erzählt, finde ich u. macht ein freiwilliges Verschwinden von Frau Frings eher unwahrscheinlich.


melden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 00:42
https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2021/juli/weiter-keine-spur-helga-frings-seit-zwei-jahren-vermisst.html

Jedes Jahr zum Todestag bringt die osthessen-Zeitung einen Bericht zum Vermisstentag von Helga Frings . Er unterscheidet sich nicht groß von dem letzen Bericht 2020, außer dass der Pressesprecher der Polizei gewechselt hat. Die Aussage ist die gleiche, wortwörtlich! Traurig


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 00:47
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Die Aussage ist die gleiche, wortwörtlich! Traurig
Ja, das empfinde ich auch so. Ein paar hingeschmierte, pflichtbewusste Worte, weil es sich an einem Jahrestag so gehört. Außerdem kann der Redakteur mit wenig Aufwand ein Artikelchen raushauen, in dem der den Artikel vom letzen Jahr einmal abtippt, es gibt ja eh nichts neues zu berichten. Und ansonsten geht alle seinen normalen Lauf....


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 01:04
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Der Freund hätte ja auch seinen Kollegen die Dringlichkeit der Suche näher bringen können?
Hm... viel mehr als Herr Frings kann er seinen Kollegen auch nicht sagen, wobei ich nicht mehr weiss, ob Herr Frings die Polizei überhaupt angerufen hat u. danach seinen Freund oder erst seinen Freund u. dann die Polizei.

Solange es keinen Hinweis auf ein Verbrechen gibt u. die Wahrscheinlichkeit, das Frau Frings freiwillig verschwunden sein kann, gibt es keine aufwändigen, kriminaltechnischen Untersuchungen, vermute ich mal.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 01:42
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:https://osthessen-news.de/n11634011/was-geschah-mit-helga-frings-ehefrau-und-mutter-noch-immer-vermisst.html
vom 29.05.20
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Die Polizei erklärt Bernd Frings am Morgen, dass 24 Stunden vergehen müssen, bevor er seine Frau als vermisst melden kann. Solange will er aber nicht warten. Mit einem befreundeten Polizisten, erzählt er, habe er das Betriebs- und das Privatgrundstück abgesucht.
Nach Ablauf der 24 Stunden setzt die Polizei Spürhunde ein, Polizeitaucher suchen in einem nahegelegenen Teich nach der vermissten Ehefrau und Mutter
Zitat von boraboraborabora schrieb:ob Herr Frings die Polizei überhaupt angerufen hat u. danach seinen Freund oder erst seinen Freund u. dann die Polizei.
Siehe meinen Post auf der letzten Seite.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Solange es keinen Hinweis auf ein Verbrechen gibt u. die Wahrscheinlichkeit, das Frau Frings freiwillig verschwunden sein kann
Das ist Ermessenssache der Polizeibeamten wie sie es sehen. Hatten wir aber jetzt auch schon die letzten 2 Seiten. Sory möchte dich nicht angehen. Aber ich bin kein Mensch der gerne spekuliert. Darum tue ich mich etwas schwer smile.
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Ja, das empfinde ich auch so. Ein paar hingeschmierte, pflichtbewusste Worte
So ist es, traurig aber war. Und dann kommt aber immer die Frage: Warum kommen seit 2 1/2 Jahren so wenig Informationen aus dieser Behörde. Warum wurde in diesem Fall nicht weiterermittelt. Ist das keine berechtigte Frage?


2x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 08:02
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:So ist es, traurig aber war. Und dann kommt aber immer die Frage: Warum kommen seit 2 1/2 Jahren so wenig Informationen aus dieser Behörde. Warum wurde in diesem Fall nicht weiterermittelt. Ist das keine berechtigte Frage?
Das ist eine sehr berechtigte Frage und macht einen traurig.


melden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 08:04
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Wußte es nicht, habe es mir aber fast gedacht. Kommst du aus der Gegend?
Ja, ich komme aus der Gegend


melden

Wo ist Helga Frings?

09.01.2022 um 16:28
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Das ist Ermessenssache der Polizeibeamten wie sie es sehen. Hatten wir aber jetzt auch schon die letzten 2 Seiten. Sory möchte dich nicht angehen. Aber ich bin kein Mensch der gerne spekuliert. Darum tue ich mich etwas schwer smile.
Sicher ist es das.
Aber auch Sinn derartiger Fälle, zu überlegen, was passiert sein könnte.


melden

Wo ist Helga Frings?

11.01.2022 um 21:08
@borabora
Ich möchte dir natürlich noch gerne antworten. Es war zeitlich ein wenig problematisch.

Natürlich sind wir hier zum überlegen. Habe in den letzten Tagen den ganzen Thread gelesen. Und habe zu meiner Schande festgestellt, dass @Rotmilan eigentlich fast das gleiche geschrieben hat wie ich. Und das was ich noch an Überlegungen einbringen wollte, hat er eigentlich auch schon alles vorgebracht. Sory dafür.

Es gibt ja nur 4 Möglichkeiten:
- Selbstmord, den die Familie selbst ausschließt.
- Einbruch, der schief läuft, Leiche wird mitgenommen - Warum? Ohne Einspruchspuren?
- Mit Liebhaber über alle Berge ohne Ausweis, Geld, Kleidung etc. Traut ihr die Familie das zu? Wurde daher mit Handbremse ermittelt? Wenn nicht, hätte eben von Anfang an das große Besteck rausgeholt werden müssen. Schon aus dem Grund, um die Famile zu entlasten. Da kann auch die Familie darauf bestehen, wirklich alles zu untersuchen.
- ...

Aber man kann sich ja auch Fragen, warum wurde am Anfang nicht das Haus, Grundstück und Werkstätten nicht "aufwändiger" untersucht? Warum hält sich die Polizei so bedeckt? Nach einem halben Jahr gibt man einen Kommentar, dass der Fall ungewöhnlich ist? Keine Presse fragt nach. Wo sind die Familie, die Freunde die Auskunft wollen über den Fortschritt der Ermittlungen? Dass sich eine Kripo am Anfang zurückhält, dass sie die Ermittlungen nicht gefährden wollen, alles verständlich, aber...

Ich führe mal hier 2 Fälle an: Laura Perselle/Neumair. Da verschwindet ein Ehepaar. Eine Vermisstenzeige wird am nächsten Tag aufgegeben, ein Tag später wird die Umgebung abgesucht, ein Tag darauf wird das Haus, der Garten, die Wohnung forensisch untersucht.

Ein atueller Fall in Frankreich "Delphin Jubillar" : eine Frau verschwindet mitten in der Nacht aus dem Haus, sie wird von ihrem Mann am nächsten Tag als vermisst gemeldet. Das Haus wird am zweiten Tag forensich auf den Kopf gestellt.

Man hätte ja auch im Haus (Computer, Handy, schriftliche Verweise), in der Firma (Computer, Firmenhand etc) Hinweise für ein freiwilliges verlassen finden können.

Aber wie ich oben schon schrieb, @Rotmilan hat sich anscheinend die gleichen Fragen gestellt.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

11.01.2022 um 21:21
Beide von Dir genannten Fälle kenne ich nicht, @jeandArc

Vermutlich gab es hierbei gewisse Anhaltspunkte, das die Polizei so reagiert hat, anders als im Falle Frings.
Denn es werden auch nicht alle Details zu den Fällen offenbart, eben nur ein kleiner Teil dessen.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

12.01.2022 um 00:47
@borabora
Laura Perselli und Peter Neumaier findest du hier bei Allmystery. Die Anhaltspunkte, wenn man den Fall kennt, waren nicht viel anders. Ich respektiere und achte deine Beiträge die ich bisher hier gelesen habe.

Deshalb habe ich einige Schwierigkeiten, deinen letzen Satz zu verstehen. Er steht in keinem Kontex zu dem was ich in meinem letzen Beitrag geschrieben habe.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Denn es werden auch nicht alle Details zu den Fällen offenbart, eben nur ein kleiner Teil dessen.
Dass nicht alle Details veröffentlicht werden, ist mir bekannt. Wenn es nur ein kleiner Teil gewesen wäre, wäre das schon sehr viel. Ich habe alle Zeitungsartikel jetzt mal zu dem Fall gelesen (es war eine überschaubare Anzahl) die mir im Netz angezeigt wurden. Es ist einfach nur unfassbar.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

12.01.2022 um 01:01
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Deshalb habe ich einige Schwierigkeiten, deinen letzen Satz zu verstehen. Er steht in keinem Kontex zu dem was ich in meinem letzen Beitrag geschrieben habe.
Verstehe ich, auch, da ich inhaltlich nicht auf alles eingegangen bin.
Wie schon gesagt, warum die Polizei in beiden von Dir benannten Fällen anders reagiert hat, darüber kann man nur Vermutungen anstellen.
Ich schaue mir die beiden Fälle mal an.


melden

Wo ist Helga Frings?

13.01.2022 um 01:18
Mein Bauchgefühl sagt mir ,das man noch umfangreicher und intensiver Haus ,Hof und Umgebung absuchen hätte sollen


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

13.01.2022 um 09:08
Zitat von vermutungvermutung schrieb:Mein Bauchgefühl sagt mir ,das man noch umfangreicher und intensiver Haus ,Hof und Umgebung absuchen hätte sollen
so sieht es aus


melden

Wo ist Helga Frings?

13.01.2022 um 13:51
https://www.hessenschau.de/panorama/vermisster-bensheimer-neue-spurensuche-nach-ueber-fuenf-jahren---toetungsdelikt-vermutet,vermisster-bensheim-100.html

Diesen Artikel über einen anderen Vermisstenfall aus Hessen stelle ich hier ein, weil er doch ein paar Rückschlüsse auf die Ermittlungsarbeit der Polizei zulässt:

1) Hier wird der Fall nach 5 Jahren noch einmal öffentlichkeitswirksam aufgerollt. Ursache dafür, dass der Fall nach 5 Jahren aufgerollt wird sind aber nicht, dass es neue Erkenntnisse gibt, sondern jetzt ist man sich sicher, dass alle anderen Optionen außer einem Kapitalverbrechen ausscheiden. 5 Jahre ohne ein Lebenszeichen sprechen schließen für die Polizei freiwilliges Untertauchen aus, im Falle eines Suizids hätte man die Leiche gefunden, auf einen Unglücksfall wird erst gar nicht eingegangen

2) Die Kripo hat zwar keine neuen Infos, aber sie hat Infos veröffentlicht, die aus ermittlungstaktischen Gründen erst einmal zurückgehalten worden sind (vor allem den Anruf in der Kneipe).

Ich hoffe, wir müssen im Fall HF nicht 5 Jahre warten, bis die Ermittlungen mit Hochtouren aufgenommen werden...ich verstehe nicht, warum 5 Jahre gewartet worden sind. Vielleicht gibt es im HF auch noch Infos, die aus ermittlungstaktischen Gründen zurück gehalten worden sind. Ob die Polizei den Anrufer damals ermitteln durfte und dies speichern durfte, ist fraglich. Auch dieser Fall zeigt trotz allem die Schwächen der Rechtslage in Deutschland bei Vermisstenfällen erwachsener Personen...und hier gab es ja deutlich mehr verdächtige Spuren als im Fall HF (Auffindesituation des Autos z.B.)


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

13.01.2022 um 14:29
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:Auch dieser Fall zeigt trotz allem die Schwächen der Rechtslage in Deutschland bei Vermisstenfällen erwachsener Personen...
Ich denke nicht, dass das eine Schwäche der Rechtslage ist, sondern dass die rechtlichen Rahmenbedingungen so richtig sind, wie sie sind. Man muss halt bedenken, dass sich der weit überwiegende Anteil der Vermisstenfälle mit Erwachsenen in relativ kurzer Zeit klärt und dass es sich eben meist um ein freiwillges Verschwinden (meist nur für ein paar Tage, weil jemand eine Auszeit braucht) handelt. Das die Vermissten Opfer eines Verbrechens geworden sind ist die abolute Ausnahme. Und für diese wenigen Ausnahmen würde man das Recht auf Selbstbestimmtheit all der anderen einschränken.

Im Prinzip gilt dieses Recht auf Selbstbestimmtheit selbst für Menschen, die einen Suizid begehen wollen. Natürlich ist die Situation der Angehörigen, die nicht wissen, was mit dem Menschen passiert ist und die keine Leiche zum bestatten haben, oft fast unerträglich. Aber das Recht der Angehörigen auf dieses Wissen wiegt weniger stark als das Recht jedes Einzelnen, selber zu entscheiden, wo er sich aufhält, ob er weiter leben möchte und wen er davon wissen lassen möchte.

Außerdem sehe ich es auch so, dass die Polizei auch aus finanziellen Gesichtspunkten nicht in jedem Vermisstenfall (der sich ja in der weit überwiegenden Anzahl von Fällen in den nächsten Tagen oder Wochen von selbst lösen wird), das volle Programm mit Suchtrupps mit Hundertschaften, kriminaltechnischer Spurensicherung und Öffentlichkeitsfahndung fahren kann. Die Kosten für solche Einsätze, an denen ja zig Personen oft über Tage mobilisiert sind, sind echt immens. Und in Bezug auf die Öffentlichkeitsfahnung möchte ein freiwillig abgetauchter sicher nicht, dass sein Bild an jeder Zeitung zu sehen und sein Name in jeder Nachrichtensendung des lokalen Radiosenders zu hören ist.

Natürlich blockiert diese Rechtslage die Polizei in den Fällen, in denen wirklich ein Kapitaldelikt vorliegt. Aber auch da hat sie einen gewissen Ermessenspielraum, je nachdem wie sich die Lebenssituation, aus der heraus der Vermisste verschwunden ist, darstellt. Oft kann man ja schon unmittelbar nach dem Verschwinden erkennen, dass der- oder diejenige in Gefahr ist. Und dann stehen der Polizei auch gleich am ersten Tag (und nicht erst wie hier vom Ehemann behauptet nach 24 h) alle möglichen Maßnahmen zur Verfügung.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

13.01.2022 um 16:50
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Ich denke nicht, dass das eine Schwäche der Rechtslage ist, sondern dass die rechtlichen Rahmenbedingungen so richtig sind, wie sie sind.
Sagen wir mal so, im internationalen Benchmarking gibt es sicher Länder, in denen üblicherweise deutlich proaktiver von den Ermittlungsbehörden vorgegangen wird. Fälle, in denen sich Angehörige oder Ermittlungsbehörden anderer Länder wundern, warum die deutschen Polizeibehörden so zögerlich agieren, wenn ausländische Staatsangehörige in Deutschland spurlos verschwinden, gibt es immer mal wieder (siehe der Fall Louise Kerton).

Das Problem in Deutschland ist: Das Ermessen der Ermittlungsbehörde hängt doch auch damit zusammen, dass oftmals in vergleichbaren Fällen die Aktivitäten der Behörden ganz unterschiedlich sind. Ich habe im Fall Petra Sch. den Eindruck, dass da deutlich mehr läuft als im Fall HF bei ähnlich gelagerter Ausgangslage. Das ist doch auch nicht wirklich optimal.

Ein weiteres Problem: Zuständig ist die Polizeidienststelle am Wohnsitz....auch wenn die/der Vermisste zuletzt an einem ganz anderen Ort gesehen worden ist (siehe Fall Martin Bach, wo die Polizei in Schleswig-Holstein ermitteln musste, was in Hagen geschah und dort wieder Amtshilfe benötigt)

Die Polizei kann interne Verwaltungsrichtlinien aufstellen und Kriterien aufstellen, wann beim Verschwinden eines Erwachsenen intensivere Ermittlungen zu machen sind und ggfls. kriminaltechnische Untersuchungen zu machen sind.

Außerdem: Man muss nicht nach 5 Stunden das "Große Orchester" aufspielen, aber man muss auch nicht 5 Jahre warten. Man kann sicher nach 2 Wochen noch viele Spuren sichern...

Und es gibt einfach Fälle, die sind so mysteriös, dass sie möglichst frühzeitig gründlich untersucht werden sollten. HF würde ich dazu zählen.


melden

Wo ist Helga Frings?

14.01.2022 um 05:09
@xSeelchenx

In manchen Fällen ist es wirklich auch so, dass die Kinder aktiv werden. Die Verwandtschaft nicht loslässt. Bei einem anderen Fall wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Danach wurde nochmal anders ermittelt. Das kann doch jeder bei der Polizei stellen, soweit ich das richtig verstanden habe. Ich weiß nicht wie bei H.F ermittelt wurde und es ob da auch was bringt.


melden