Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Helga Frings?

1.188 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Hessen, 2019 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo ist Helga Frings?

02.01.2022 um 12:11
Zitat von ThoFraThoFra schrieb am 12.12.2021:Wenn die Angehörigen da keinen "Druck" machen, schläft die Berichterstattung über solche Fälle dann langsam nach und nach ein, kann man ja auch in anderen Fällen beobachten.
Warum sollten die auch Druck machen?


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

02.01.2022 um 18:52
Zitat von eifel49eifel49 schrieb:Warum sollten die auch Druck machen?
gute Frage...


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

02.01.2022 um 19:17
Zitat von pedipedi schrieb:gute Frage...
Warum haben andere Angehörige in anderen Fällen "Druck" gemacht. Auch wenn ich den Fall Sigrid Paulus schon oft zitiert habe, über den es einen Thread gibt...

Trotzdem emfpehle ich die Lektüre dieses Artikels:
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/familie/papa-warum-hast-du-mama-umgebracht-81058

Vorab: Damit will ich in keiner Weise suggerieren, dass es im Falle HF ähnlich zugegangen sein könnte oder einen Verdacht gegen den Ehemann erheben. Es soll nur als Beispielsfall dienen, warum Familienmitglieder erst Jahre später mehr Energie in die Aufklärung über das Schicksal eines engen Familienangehörigen investieren...

Auch das habe ich schon geschrieben: Männer sind manchmal besser im Verdrängen und Ausblenden und dem Arrangieren mit einer neuen Situation....Frauen sind öfter kompromisslos bei der Enthüllung der Wahrheit, auch wenn sie brutal sein mag...HF hat zwei Söhne....


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

03.01.2022 um 00:55
Zitat von SupertruperSupertruper schrieb am 22.12.2021:Die Frage ist halt wer könnte das anstoßen, daß das Haus nochmal Erkennungsdienstlich
durchsucht wird
Du meinst kriminaltechnisch?
Dann müsste es für die Polizei (konkrete) Anhaltspunkte geben, das Frau Frings im Hause zu Tode kam, was aber wohl nicht der Fall ist.
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:Männer sind manchmal besser im Verdrängen und Ausblenden und dem Arrangieren mit einer neuen Situation.
Das würde das für mich komische Verhalten des Ehemannes beim Interview erklären.
Kam mir sonderbar vor, aber eine Kamera lief, wer weiß, wie ein jeder dann reagiert.


melden

Wo ist Helga Frings?

03.01.2022 um 14:08
@RedRalph

Bei Birgit Meier, Netflix Miniserie "Dig Deeper", hat allerdings der Bruder alles ins Rollen gebracht.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

03.01.2022 um 14:31
Zitat von pedipedi schrieb:Bei Birgit Meier, Netflix Miniserie "Dig Deeper", hat allerdings der Bruder alles ins Rollen gebracht.
Stimmt. Daran habe ich auch gedacht....aber als LKA-Chef von Hamburg war es eben sowohl Familien- als auch Berufsehre, die ihn das schon fast zwanghaft antrieb. Es zeigt eben auch, welchen Aufwand z.T. betrieben werden muss nach Jahren, wenn die zuständige Polizei kein Interesse hat...nebenbei hat er ja wohl noch eine ganze Menge anderer Morde dadurch aufgeklärt...


melden

Wo ist Helga Frings?

07.01.2022 um 21:27
Ich wundere mich ehrlich gesagt auch darüber, dass die Familie sich offenbar nicht besonders anstrengt, den Fall in der Öffentlichkeit präsenter zu halten.

Allerdings wissen wir natürlich nicht, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Vielleicht ruft der Ehemann oder einer der Söhne einmal pro Woche bei der Polizei an, um Druck zu machen oder bei der Presse, um dort drum zu bitten, dass nochmal über den Fall berichtet wird.

Allerdings sind auch der Polizei die Hände gebunden, wenn es keine weiteren offenen Spuren gibt. Wenn alle Spuren abgearbeitet sind, wo soll die Polizei denn dann ansetzen? Zumal es offenbar keinen konkreten Hinweis gibt, dass ein Kapitaldelikt vorliegt oder HF sich in einer akuten Notlage, in der sie dringend Hilfe benötigt (einfach, weil sie jetzt schon fast 2 1/2 Jahre weg ist).
Es gibt viele Beispielen, in denen Angehörige einer vermissten Person jahrelang Himmel und Hölle in Bewegung setzen. Aber da muss man ehrlicherweise sagen, dass die Möglichkeiten für normale Bürger da sehr begrenzt sind. Selbst nach Presseberichten ist es doch eher unwahrschleinlich, dass sich daraufhin jemand meldet, der nach so langer Zeit noch eine Beobachtung mitteilen kann.

Allerdings könnte ich selbst sicher nicht einfach so weiter machen wie bisher und würde mich lieber an den kleinsten Strohhalm klammern und versuchen, auf eigene Faust zu recherchieren. Hauptsache igrendetwas tun, als so zu tun, als sei nichts gewesen.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 00:03
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Zumal es offenbar keinen konkreten Hinweis gibt, dass ein Kapitaldelikt vorliegt oder HF sich in einer akuten Notlage, in der sie dringend Hilfe benötigt (einfach, weil sie jetzt schon fast 2 1/2 Jahre weg ist).
Dass ein Kapitaldelikt wahrscheinlich ist, lässt sich praktisch nur im "Ausschlussverfahren" schlussfolgern...
Über zwei Jahre ohne jede Spur, ist doch in diesem Alter und bei geregelten Lebensverhältnissen kaum vorstellbar..
Selbstmord oder Unfall? Da sagt der Ehemann richtigerweise (schon nach 6 Monaten), dass man sie gefunden hätte.

Heißt natürlich auch, dass die Leiche gut beseitigt worden sein muss. Und das wiederum spricht für ein persönliches Motiv....und da ist das Dilemma....wenn der Ehemann die Polizei bedrängen würde, dann weiß er, dass die Ermittlungen zunächst bei ihm ansetzen müssten.

Hat er nichts damit zu tun, weiß er, dass all diese Suche sinnlos wäre....die andere Alternative ist selbsterklärend....

Es ist so eine Sache mit den Vermisstenfällen...manche bekommen mehr Aufmerksamkeit, als der Familie der vermissten Person lieb ist (Rebecca Reusch), von anderen hört man wenig...das hängt sicher auch mit dem Alter von vermissten Personen zusammen und inwieweit die "Peer Group" in Social Media-Kanälen aktiv ist...

Bei Rebecca Reusch spielen die "digitalen" Spuren eine große Rolle, davon wissen wir nichts im Fall HF bzw. nach der Darstellung des Ehemanns waren diese ja von Anfang "außen" vor...sie geht ohne Handy raus...sie ist eine erwachsene Person und so lange es in den ersten Stunden/Tagen nach dem Verschwinden keinen Hinweis auf ein Verbrechen gibt, ist es heikel, wenn die Polizei Informationen aus einem Smartphone ausliest...keine Ahnung, was da heut noch gefunden werden kann und ob HF in der digitalen Welt überhaupt nennenswerte Spuren hinterlassen hat...


2x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 00:52
In einem anderen Fall hat der Ehemann seine Frau auch im Keller einbetoniert. Erst nach Jahren als die Tochter älter war, wurde sie stutzig und der Fall wurde seitens der Polizei nochmal aufgerollt.


melden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 00:56
Hallo, ich lese schon seit längerem immer mal wieder in diesem Fall mit. Was mir z. B. aufgefallen ist:

Bei der ersten veröffentlichen Suchmeldungvom 26.07. des Polizeipräsidiums Fulda wurde folgendes geschrieben
Seit Dienstag (23.7.), gegen 23.30 Uhr wird die 63-jährige Helga Frings aus Künzell (Landkreis Fulda) vermisst. Sie hat in den Abend- oder Nachtstunden ihr Wohnhaus verlassen, seitdem fehlt von ihr jede Spur.
Bei der zweiten korrigierten Pressemeldung vom 15.08. (korrigiert mit neuem Foto) wurde auch der Text geändert:
Die Vermisste hat am Dienstagabend (23.07.) das Wohnhaus in Künzell verlassen und ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht wieder aufgetaucht
Wer Frau Frings seit Dienstagabend gesehen
Wieso wird HF seit 23.30 Uhr vermisst, wenn ihr Mann behauptet, sie lag im Bett und hat geschlafen, als er nach 00.00 Uhr ins Schlagzimmer kam? Warum wird sie schon ab Dienstag abend gesucht?

Nach den Seiten 41-47 hier, fand keine kriminaltechnische Spurensicherung im Haus oder auf dem Gelände statt. Warum nicht?
Es hätte sich ja wirklich um einen Einbruch handeln können, bei dem sie die Einbrecher überrascht hat. Schon aus diesem Grund wäre eine forensische Untersuchung des Hauses gerechtfertigt gewesen. Man hätte ja auch Spuren einer fremden Person finden können. Warum wurde das nicht getan?
Der gut befreundete Polizist untersucht das Haus. Nach 24 Stunden seine Kollegen. OK was haben sie untersucht? Wurden Überwachungskameras in Künzel in der Umgebung ausgewertet? In diesem Fall kam nichts an die Öffentlichkeit, außer diese beiden Suchmeldungen.
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:Heißt natürlich auch, dass die Leiche gut beseitigt worden sein muss. Und das wiederum spricht für ein persönliches Motiv..
Da muss ich dir recht geben. Ich finde sie noch nicht mal mehr auf der Vermisstensuch im Polizeipräsidium in Fulda oder Hessen.


https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4333842

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4349212


2x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 01:18
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Wieso wird HF seit 23.30 Uhr vermisst, wenn ihr Mann behauptet, sie lag im Bett und hat geschlafen, als er nach 00.00 Uhr ins Schlagzimmer kam? Warum wird sie schon ab Dienstag abend gesucht?
Vielleicht will man den Zeitpunkt ihres Verschwindens damit durch Zeugen verifizieren.
Sicherstellen, ob sie Dienstag Abend noch von jemandem, außer dem Ehemann, gesehen wurde ...


melden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 01:27
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:manche bekommen mehr Aufmerksamkeit, als der Familie der vermissten Person lieb ist (Rebecca Reusch)
Die haben doch durch ihre starke Medienpräsenz diese Aufmerksamkeit selbst forciert und am Laufen gehalten.


melden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 01:46
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Es hätte sich ja wirklich um einen Einbruch handeln können, bei dem sie die Einbrecher überrascht hat. Schon aus diesem Grund wäre eine forensische Untersuchung des Hauses gerechtfertigt gewesen. Man hätte ja auch Spuren einer fremden Person finden können. Warum wurde das nicht getan?
Der gut befreundete Polizist untersucht das Haus. Nach 24 Stunden seine Kollegen. OK was haben sie untersucht? Wurden Überwachungskameras in Künzel in der Umgebung ausgewertet? In diesem Fall kam nichts an die Öffentlichkeit, außer diese beiden Suchmeldungen.
Die Frage ist doch, ab welchem Zeitpunkt die Polizei überhaupt ein Kapitalverbrechen angenommen hat.

Wenn ein Ehemann nicht weiß, wo sich seine erwachsene Frau aufhällt, muss man ja nicht gleich annehmen, dass diese Opfer eines Verbrechens geworden ist. Sie kann freiwillig verschwunden sein, und sie muss weder dem Ehemann noch den Kindern Rechenschaft darüber ablegen, wann sie wohin geht und wie lange sie dort bleibt.

Sie war körperlich und geistig gesund, man musste also auch nicht direkt annehmen, dass sie dringend Hilfe benötigt oder orientierungslos in der Gegend herumirrt

Heute, nach 2 1/2 Jahren ohne Spur, ohne Geldabhebungen, Krankenkartenregistrierungen oder behördliche Ummeldungen, und ohne dass man sie bei den Suchaktionen in der Umgebung gefunden hat, liegt der erdacht auf ein Gewaltverbrechen natürlich sehr nahe. Aber ich glaube nicht, dass man das in den Tagen direkt nach dem Verschwinden schon absehen konnte. Und nach längerer Zeit sind dort kaum noch Spuren zu erwarten, weil das Haus ja die ganze Zeit weiter genutzt und bewohnt wurde.

Hinzu kommt, dass Herr Frings gleich einen befreundeten Polizisten benachrichtet hat, der mit ihm zusammen das Haus abgesucht hat. Bei allem Respekt, aber ich glaube kaum, dass der z.B. in Schränke, in irgendwelche Abstellkammern oder Rumpelecken geschaut hat. Wenn mich ein Freund bitten würde, sein Haus mit ihm zusammen nach der verschwundenen Frau abzusauchen, fände ich das ehrlich gesagt sehr seltsam. Was soll ein Polizeist denn das machen? In jeden Raum schauen und den Namen der Vermissten rufen? Gleichzeitig wird er als Freund der Familie dort nicht wie ein Spurensicherer an Fußleisten oder der Unterseite von Tischen oder Stühlen nach Blutspritzern gesucht haben oder geprüft haben, ob beide Seiten des Ehebettes in der Nacht benutzt worden sind, oder gefragt haben, wo denn die Unterwäsche der Frau ist, die sie am Vortag getragen hat, die sie beim Zubettgehen wohl ausgezogen hat und von der es fraglich ist, ob sie sie wieder angezogen hat, bevor sie das Haus verlassen hat. Diese Dinge sind eben sehr intim und gehören zum Privatbereich, in den gerade ein Freund der Familie sicher nicht eindringen will. Zumal mit einigen der Fragen ja durchaus eine Verdächtigung der engen Angehörigen impliziert wäre und man vor einem Freund ja wahrscheinlich auch nicht gleich das maximal negativste Szenario ausmalen will.

Gleichzeitig frage ich mich dann aber halt, in wie weit die Polizei sich auf diese "Untersuchung" des Hauses durch einen bedreundeten Polizisten verlassen hat.
,


3x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 01:52
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Gleichzeitig frage ich mich dann aber halt, in wie weit die Polizei sich auf diese "Untersuchung" des Hauses durch einen bedreundeten Polizisten verlassen hat.
,
Das wissen wir doch überhaupt nicht.
Und wenn es auch keinen offiziellen Tatverdächtigen gibt und die EB in „alle Richtungen“ ermitteln, was wir auch nicht wissen, kann doch keine Aussage in Stein gemeißelt sein,.
Alle Aussagen müssen dann von verschiedenen Seiten her verifiziert werden.
Und es muss abgeklärt werden, ob das alles stimmig ist.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 02:05
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Hinzu kommt, dass Herr Frings gleich einen befreundeten Polizisten benachrichtet hat, der mit ihm zusammen das Haus abgesucht hat
Die Aktion verstehe ich nicht.

Wozu ruft er einen befreundeten Polizisten an?

Das sich seine Frau weder im Haus noch auf dem Gelände befindet, wird er selbst festgestellt haben und vermutlich nichts darauf hindeutet, das Frau Frings entführt wurde oder ihr im Haus etwas zugestoßen ist.

Ansonsten würde man annehmen, das jemand die Kripo verständigt, aber keinen Freund, auch, wenn dieser bei der Polizei (als was?) arbeitet.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 10:45
Zitat von StradivariStradivari schrieb:Und es muss abgeklärt werden, ob das alles stimmig ist.
Da sind wir wieder beim grundsätzlichen Problem der Ermittlungsarbeit von Vermisstenfällen in Deutschland....die Polizei hat ein großes Ermessen hier, was sie tut oder nicht und es obliegt ihr zu bewerten,

(1) ob sie eine Gefahr für Leib und Leben einer Vermissten sieht
(2) Anhaltspunkte für eine schwere Straftat (Kapitaldelikt oder Entführung) sieht

Die Polizei kann sich auf den Standpunkt stellen, dass (1) geprüft worden ist (keine Spuren eines Unglücksfalls) und bei Punkt (2) kein Anhaltspunkt vorliegt. Es gibt aber keinen Zeitpunkt, der die Polizei verpflichtet, diese Einschätzung zu überprüfen, wenn eine Person über längere Zeit keinerlei Lebenszeichen von sich gibt.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen bei Ermittlungen in Vermisstensachen müssten reformiert werden. Es müsste auch hier eine Art "Cold Case"-Einheit beim LKA geben, die bei ungeklärten Vermisstenfällen, die unter mysteriösen Umständen stattfanden, von Amts wegen nach einer gewissen Zeit den Fall überprüfen müsste. Wenn der Fall bei der Dienststelle bleibt, wo die Vermisstenanzeige gemacht worden ist, besteht ein gewisser Interessenkonflikt, da die Dienststelle befürchten muss, bei einer späteren Neubewertung sich dem Vorwurf ausgesetzt zu sehen, am Anfang nicht gründlich genug nachgeforscht zu haben, obwohl sie dazu eine konkrete Anhaltspunkte für ein Kapitaldelikt nicht verpflichtet waren. Trotzdem würde es eben kein gutes Licht auf die Dienststelle werfen.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 15:25
Habe mir jetzt noch mal in Ruhe die wenigen Presseartikel über den Fall durchgelesen. Seit Januar 2020 werden die Artikel eigentlich nur noch kopiert und mit neuem Datum versehen.
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Die Frage ist doch, ab welchem Zeitpunkt die Polizei überhaupt ein Kapitalverbrechen angenommen hat.
Und da sehe ich den Knackpunkt. Die Polizei hat 24 Stunden nach dem Verschwinden mit der Suche begonnen. Es wurde ein Dümpel abgepumpt und ein paar Hunde einesetzt. Zusätzlich wurde eine Gruppe eingesetzt, die die Nachbarn befragten. Das war dann Donnerstags. Freitags haben noch mal 80 Personen aus Künzell die Gegend abgesucht. So - und dann?

Eine 60-jährige Frau die mit beiden Beinen im Leben steht. Eine Geschäftsfrau, Ehefrau und Mutter. Alle auch die Familie schließt einen Suizit aus. Es ist nichts bekannt über Depressionen oder andere Krankheiten. Und dann verschwindet so eine Frau Nachts aus Ihrem Haus ohne Schlüssel, Geldbeutel, Tasche, Handy ...

Natürlich muss man nicht in den ersten Tagen von einem Kapitalverbrechen ausgehen. Muss man nicht - kann man aber. Und dann wäre eine professionelle Spurensicherung im Haus und Gelände erforderlich gewesen. Auch um alles auszuschliesen.
Alle Aussagen müssen dann von verschiedenen Seiten her verifiziert werden.
Und es muss abgeklärt werden, ob das alles stimmig ist.
So sehe ich das auch. Kann dir nur zustimmen.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ansonsten würde man annehmen, das jemand die Kripo verständigt, aber keinen Freund, auch, wenn dieser bei der Polizei (als was?) arbeitet.
Das hat er ja anscheinend getan. Dort wurde ihm mitgeteilt, dass er 24 Stunden warten müsse. Darum auch erst die Suche am Donnerstag.
Zitat von RedRalphRedRalph schrieb:die Polizei hat ein großes Ermessen hier, was sie tut oder nicht und es obliegt ihr zu bewerten,
Daher sollte die Polizei dieses Ermessen auch ausschöpfen. Dazu gehört auch, so einen Fall zeitnah an eine Mordkommission abzugeben. Nichts sprach nach einer gewissen Zeit bei Frau Frings dafür, dass sie freiwillig dieses Leben aufgegeben hat.


4x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 15:35
Zitat von jeandArcjeandArc schrieb:Daher sollte die Polizei dieses Ermessen auch ausschöpfen. Dazu gehört auch, so einen Fall zeitnah an eine Mordkommission abzugeben. Nichts sprach nach einer gewissen Zeit bei Frau Frings dafür, dass sie freiwillig dieses Leben aufgegeben hat.
und ich dachte schon ich wäre die Einzige die sich hier wundert. Mit der Polizeiarbeit kenne ich mich nicht aus, aber die Familie
kann doch nicht einfach nix tun.


1x zitiertmelden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 15:36
Leider war die Zeit abgelaufen. Hier die Aussage nach 6 Monaten des Polizei-Pressesprechers
Möller räumt aber ein, dass der Fall ungewöhnlich sei. „Normalerweise tauchen Personen nach wenigen Stunden oder Tagen wieder auf. Solche Langzeitvermisstenfälle sind in der Region selten.“
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/helga-frings-seit-sechs-monaten-spurlos-verschwunden-familie-glaubt-straftat-13661721.html


melden

Wo ist Helga Frings?

08.01.2022 um 16:04
Zitat von pedipedi schrieb:Mit der Polizeiarbeit kenne ich mich nicht aus,
Ich auch nicht aber mir fällt immer wieder auf, dass manche Länder/Städte/ eben anders mit Vermisstenfällen umgehen als andere.
Meiner Meinung bräuchten wir keine neuen Gesetze oder Rahmenbedingungen, wenn die Bestehenden in ihrem rechtlichen Maße ausgeschöpft werden würden.

Wenn ein Pressesprecher der Polizei nach einem halben Jahr von einem ungewöhnlichen Fall spricht, dann finde ich das nach 2 1/2 Jahren Ungewöhnlich.


2x zitiertmelden