Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laura Perselli und Peter Neumair

1.845 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Italien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Laura Perselli und Peter Neumair

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 08:18
Die Etsch wird nun nochmal 1 Woche lang abgesucht. Dafür werden die spezialisierten Taucher der Carabinieri eingesetzt. Sollte der Körper in der Etsch liegen, werden sie ihn finden...


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 08:22
Weiß jemand wie tief der Staudamm in Mori ist ? Ich finde nichts.


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 11:51
Zitat von PaterBrownPaterBrown schrieb:Weiß jemand wie tief der Staudamm in Mori ist ? Ich finde nichts.
Ich finde leider auch nichts dazu. Der Staudamm auf dem Ritten ist jedenfalls ca. 50 Meter tief, ich nehme an, der in Mori wird auch in etwa so tief sein.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 12:39
Anbei ein Link welcher den Staubereich bei Mori zeigt. So tief scheint es dort nicht zu sein.
Youtube: Enel - Diga di Mori sull'Adige
Enel - Diga di Mori sull'Adige



melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 13:03
Gibt es Aufnahmen wo er am 5.1 am Morgen hingefahren ist (RItten ja aber welche Strecke) ?
Es gibt zwei Strassen zum Ritten und die Hunde wollten eigentlich Richtung Sarntal. Dort gibt es jede menge Möglichkeiten an der alten Strasse die einen steilen Abgrund hat. Und es liegt sehr nahe an der Wohnung .......


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 13:18
Die neue Suche nach Peter Neumairs Körper hat begonnen. Es ist traurig, bei so etwas Erfolg wünschen zu müssen - und dennoch ist es so!
Gesucht werden soll vor allem an Stellen, wo ein Körper hängen bleiben könnte.

Einige hier glauben, dass Peter Neumairs Körper auch an einer ganz anderen Stelle verbracht sein worden könnte.
Dafür spricht möglicherweise das seltsame Verhalten der Hunde.
War Peter Neumairs Körper weiterhin im Auto und wurde doch erst am nächsten Tag verbracht?
Das würde erklären, weshalb die Fährte die Hunde wieder an das Wohnhaus führte.

Ich bin mir hier wirklich nicht sicher.
So halte ich für möglich, dass der Körper an einer ungünstigen Stelle in der Etsch hängen blieb -
oder aber irgendeinen Steilhang herunter geworfen wurde.


https://www.stol.it/video/media/etsch-spezialeinheit-nimmt-suche-nach-peter-neumair-auf


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 13:27
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Einige hier glauben, dass Peter Neumairs Körper auch an einer ganz anderen Stelle verbracht sein worden könnte.
Das wäre zumindest nicht auszuschließen. Wird denn bisher ausschließlich in der Etsch gesucht?


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 13:39
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Das wäre zumindest nicht auszuschließen. Wird denn bisher ausschließlich in der Etsch gesucht?
Nein. Sie haben auch am Ritten an einer Schlucht gesucht.

Aber die Ermittler waren sich wegen des Bluts am Inneren der Brückenumrandung sicher und wegen seiner Stiefel und der Jacke, die
in der Etsch gefunden wurden.

Es kann immerhin aber doch eine falsche Fährte sein.

Es ist erwiesen (Kamera), dass Benno einen Tag nach dem Verschwinden der Eltern um 8 Uhr morgens in Richtung Ritten fuhr.
Kurz nach 13 Uhr war er wieder zu Hause.
Abzüglich einer Stunde Fahrzeit (zwei mal ca 30 min) hatte er an dem Tag vier Stunden Zeit.
Nur um ein paar Beweise (Tatwerkzeug, Handtücher, Lappen) wegzuwerfen, ist das eine Menge Zeit.
Die er wie genutzt hat?


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 14:23
Wenn die Leichen im Auto transportiert wurden, hätten doch die Leichenspürhunde angegeben, oder? Vielleicht wurde dazu schon geschrieben, habe es nicht mehr präsent. Oder ist das die Geschichte mit dem Reinigungsmittel, welches vom TV gekauft wurde? Ich nehme an, dass die Ermittler doch sehr konkrete Hinweise haben, wo P.N. zu suchen ist. Bei einem solch immensen Aufwand. Vielleicht haben sie bereits mehr Informationen vom TV diesbezüglich?


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 14:29
@Flurina
Das eben ist ja die schwierige Frage. Es soll wohl so sein, daß bei "frischen Leichen" noch kein für Hunde riechbarer Zustand eintritt.
Er könnte sie beide im Auto kurz nach der Tat abtransportiert haben.
Er könnte sie aber auch getrennt,
an verschieden Orten verbracht haben. Einmal Abends und am nächsten Morgen.
Deswegen das Reinigungsmittel.
Aber das ist Spekulation.
Natürlich gilt die Unschuldsvermutung....


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 14:52
@Lady.Sherlock
danke aber die Kameras haben gefilmt welche Strecke er genommen hat? Ich befürchte eben ev. die Strecke Richtung Sarnta,l hier ein Video von der alten Strasse. Dort hätte er genug Möglichkeiten gefunden.... Quellle: Youtube: Die alte Sarner Straße (Dezember 2016)
Die alte Sarner Straße (Dezember 2016)



2x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 15:22
Zitat von tromp347tromp347 schrieb:danke aber die Kameras haben gefilmt welche Strecke er genommen hat? Ich befürchte eben ev. die Strecke Richtung Sarnta,l hier ein Video von der alten Strasse. Dort hätte er genug Möglichkeiten gefunden..
Ja - danke - sieht aus als gäbe es dort einige Möglichkeiten.

Wie gesagt - irgendwie halte ich beides für möglich - Etsch oder ein solcher Abgrund.
Vielleicht hätte man parallel suchen sollen - aber das ist Zeit- und Personal mäßig ein riesiger und teurer Aufwand.

Ob die Zeiten, die die Freundin M. aus Auer angab, wirklich stimmen (von 22.20 bis 5 Uhr morgens), weiß man ja auch nicht.
Nur, wenn es dazu noch irgendwo Kamera-Aufzeichnungen gibt.
Z.B von der Wegfahrt aus Auer. (Die Ermittler wissen das sicher längst.)
Ja - die Ausgangssperre - ich weiß. Aber hält sich jemand, der mutmaßlich die Eltern ermordet hat, dann an so etwas? Wenn so viel auf dem Spiel steht?
Und die Ermittlungen gegen diese Freundin sind auch immer noch nicht nieder gelegt, las ich vor ein paar Tagen.

Wie viel Zeit Benno wirklich hatte, wissen wir nicht.
Auch nicht, was er in der Zeit nach 13 Uhr, wo die Nachbarn ihn zu Hause antrafen, gemacht hat.
Am 5. Januar, meine ich.
Er hatte möglicherweise viel mehr Zeit, die Leichen und Tatwerkzeuge zu verbringen, als wir hier annehmen.


2x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 15:43
Zitat von tromp347tromp347 schrieb:danke aber die Kameras haben gefilmt welche Strecke er genommen hat? Ich befürchte eben ev. die Strecke Richtung Sarnta,l hier ein Video von der alten Strasse. Dort hätte er genug Möglichkeiten gefunden.
ich dachte im thread wurde eine konkret Brücke genannt, an der (außenseits) Blutspuren des Vaters gefunden wurden?


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 16:09
@tromp347
wann sollte er Richtung Sarntal gefahren sein? Noch am Abend oder am nächsten Morgen? Ich denke die Ermittler konnten seine Fahrten mittels Handyortung und Kameras relativ gut nachverfolgen...


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 16:33
Zitat von tromp347tromp347 schrieb:Gibt es Aufnahmen wo er am 5.1 am Morgen hingefahren ist (RItten ja aber welche Strecke) ?
Es gibt zwei Strassen zum Ritten und die Hunde wollten eigentlich Richtung Sarntal. Dort gibt es jede menge Möglichkeiten an der alten Strasse die einen steilen Abgrund hat. Und es liegt sehr nahe an der Wohnung .......
"Die Hunde wollten eigentlich Richtung Sarntal" ? Woher hast du die Info?
Sollten 3 Hundeführer versagt haben und die Hunde von der wirklichen Spur abgebracht haben??
DAS glaube ich nicht.

Bei einem Hundeführer - okay. Nicht aber bei drei Hundeführern.

Im Übrigen denke ich, dass er den Vater ganz woanders entsorgt hat.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 16:45
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Wie viel Zeit Benno wirklich hatte, wissen wir nicht.
Auch nicht, was er in der Zeit nach 13 Uhr, wo die Nachbarn ihn zu Hause antrafen, gemacht hat.
Am 5. Januar, meine ich.
Er hatte möglicherweise viel mehr Zeit, die Leichen und Tatwerkzeuge zu verbringen, als wir hier annehmen.
Genau das befürchte ich auch :( . Obwohl er ja eh schon am nächsten Morgen genug Zeit hatte.
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Ob die Zeiten, die die Freundin M. aus Auer angab, wirklich stimmen (von 22.20 bis 5 Uhr morgens), weiß man ja auch n
Auch das ist fraglich. allerdings aufgrund ihrer Kooperationsbereitschaft mit den Ermittlern hoffe ich doch, dass sie die Wahrheit gesagt hat.

@tromp347 danke für das Vid.
Da würde sich schon die eine oder andere Möglichkeit finden sich einer Leiche zu entledigen.
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Aber die Ermittler waren sich wegen des Bluts am Inneren der Brückenumrandung sicher und wegen seiner Stiefel und der Jacke, die
in der Etsch gefunden wurden.

Es kann immerhin aber doch eine falsche Fährte sein.
Diesen Eindruck hatte ich ja schon anfangs, zitiere mich mal selbst vom 06.02:
Zitat von Ed_KemperEd_Kemper schrieb am 06.02.2021:Von Tag 1 des Falles drängte sich mir nämlich ein anderer Gedanke auf.
Für mich passte nämlich alles zu gut.
Die Blutspuren an der Brücke, BN's Pause am fischerteich, das Waschen der Klamotten, sein Aufbruch um 5:00 Uhr am nächsten Morgen und Fahrt zum Ritten, der Kauf des Wasserstoffperoxids usw.
Subtil hatte ich den Eindruck, dass dies gelegte Trugspuren waren und die Leichen an eine ganz andere Stelle verbracht wurden, die keiner auf dem Schirm hat.
Das wirkte auf mich damals schon arg dilletantisch um wahr zu sein.
Ich bin wirklich gespannt ob, sich das getrennte Verbringen seiner Eltern und die Trugspur bewahrheiten.
Zitat von PaterBrownPaterBrown schrieb:Natürlich gilt die Unschuldsvermutung....
Zitat von PaterBrownPaterBrown schrieb am 16.02.2021:Ich kann dieses ewige Gesäusel über diese Unschuldsvermutung nicht mehr ertragen.
Wir reden hier nicht über 2 oder mehr Tatverdächtige.
Quelle:



War das Thema nicht vom Tisch (auf allgemeinem Wunsch) ? ;)


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 16:45
Für mich bleibt das Töten seiner Mutter immer noch in dem Rahmen, dass sie es "nicht für gut befand, was Benno getan hatte" - ganz konträr zu seiner Erwartungshaltung, von ihr geschützt zu werden.

Ich bin wirklich überzeugt, dass er die Mutter über den Tod des Vaters informierte und dann, nachdem die Mutter nicht die so oft gestellte Beschützerrolle einnahm, handelte.

Ich denke auch, dass die Spuren von Benno gelegt worden sind - ich merkte es bereits vor Tagen an. Der Vater liegt vermutlich ganz woanders.


1x zitiertmelden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 17:09
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Für mich bleibt das Töten seiner Mutter immer noch in dem Rahmen, dass sie es "nicht für gut befand, was Benno getan hatte" - ganz konträr zu seiner Erwartungshaltung, von ihr geschützt zu werden.
Wie kommst du darauf?

Woran machst du das fest?

Also ich kann dir da absolut nicht folgen, deshalb würde mich dein Gedankengang sehr interessieren.

Auch die Formulierung "dass sie es nicht gut befand" lässt mich ziemlich ratlos zurück.

Event. habe ich ja iwas nicht mitbekommen ?


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 18:03
@Cuchulain
Ich habe das auch irgendwo gelesen. Meine Vermutung war es aber schon vorher, wenn man sich in die Lage des TV setzt der auf so wenig wie möglich Kontrollen treffen möchte und sich am schnellst möglichen der Leiche entledigt ist das die schnellste, sicherste Möglichkeit.
Von der Runkelsteinerstr ca 10 Minuten entfernt. Wann? Gute Frage denke aber gleich um 8 Uhr wenn er auf dem Weg zum Ritten war. Es gibt dort die alte Strasse da gibt es keinen Verkehr.


melden

Laura Perselli und Peter Neumair

20.02.2021 um 18:12
Bezüglich dieser drei Suchhunde: diese sind ja zwei Tage nach dem Verschwinden des Paares eingesetzt worden. Damals ging man ja noch von einem Unfall aus. Können diese Hunde nicht einfach ihre Spuren von vor dem Verschwinden gerochen haben? Sie waren ja sehr oft und lange spazieren.


melden