Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisster Adrian Lukas

564 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Österreich, 2017 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisster Adrian Lukas

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:12
Zitat von puntanortepuntanorte schrieb:Ja, und? Was ist der Fehler Deiner Meinung nach?
Der Fehler ist, dass er nicht ohne Hilfe in sein Hotelzimmer gekommen sein kann - da ja der Zimmerschlüssel auf der Baustelle lag!

Ist er aber aber mit Hilfe in sein Zimmer gekommen, dann muss ihn jemand gesehen und mit ihm interagiert haben.
Dann gibt es Zeugen dafür! Auch für den Zustand, in dem er sich befand.

Wo sind diese Zeugen?


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:18
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Ist er aber aber mit Hilfe in sein Zimmer gekommen, dann muss ihn jemand gesehen und mit ihm interagiert haben.
Dann gibt es Zeugen dafür! Auch für den Zustand, in dem er sich befand.

Wo sind diese Zeugen?
Und zwar muss es nicht nur "irgendwelche Hotelgäste" als Zeugen geben, sondern es muss ihn ja jemand vom zu der Zeit anwesenden Hotelpersonal ins Zimmer gelassen haben. Und es wird ja nicht 10x am Tag vorkommen, dass ein Gast ins Zimmer gelassen werden muss weil er seinen Schlüssel vergessen hat. Zumal ja direkt am nächsten Tag agiert wurde, sodass sich derjenige doch noch zwingend daran erinnern muss.

Die ganze Sache stinkt doch zum Himmel.


2x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:18
@Lady.Sherlock
Aber es gab doch Zeugen, die ihn im Hotel gesehen haben oder nicht? Ich schau mir jetzt noch einmal den xy Beitrag an. Langsam brauchen wir hier einen Faktencheck oder Themenwiki 😎


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:21
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Und zwar muss es nicht nur "irgendwelche Hotelgäste" als Zeugen geben, sondern es muss ihn ja jemand vom zu der Zeit anwesenden Hotelpersonal ins Zimmer gelassen haben. Und es wird ja nicht 10x am Tag vorkommen, dass ein Gast ins Zimmer gelassen werden muss weil er seinen Schlüssel vergessen hat. Zumal ja direkt am nächsten Tag agiert wurde, sodass sich derjenige doch noch zwingend daran erinnern muss.
Genau das Personal meinte ich mit "Zeugen".
Man erinnert sich doch daran, dass ein Bauarbeiter in seiner Arbeitskluft mitten am Tag kommt und in sein Zimmer gelassen werden will!
Stimmt! Story passt hinten und vorn nicht!


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:42
Zitat von StallerStaller schrieb:Der Schlüssel war in der Jacke auf der Baustelle, das Handy im Hotelzimmer.
Adrians Handy lag nicht danach in seinem Zimmer!!! Das wurde NIRGENDS behauptet, weder im XY Beitrag noch in irgendeinem Zeitungsartikel. Das haben viele einfach falsch verstanden bzw. wurde hier erfunden.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 15:58
Ich klinke mich mal in die Diskussion mit ein.

Könnte mir gut vorstellen, dass AL´s Vater am Telefon das mit der Ungarin falsch verstanden hat.

Vielleicht meinte AL, dass die Ungarin nicht an der Hotelrezeption arbeitete sondern hinter dem Tresen an der Bar oder vor dem Tressen auch eine Kneipenbesucherin.

Es würde meiner Meinung auch absolut keinen Sinn machen, weshalb eine Hotelangestelle mit einem Gast in eine Kneipe gehen würde.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:29
Mich stören an diesem Fall so einige Sachen.
Der xy Film weicht sehr ab von Div. Zeitungsartikel und dem Interview mit den Eltern im Korne Beitrag.
In einem Zeitungsartikel wir gesagt er hätte im Nasserreiter Hof gewohnt, was ja hier als Fakt angenommen wid. Auf allen Fotos zeigt der Punkt aber auf eine benachbarte Pension. Die Eltern sagen er hätte in einem 3 Sterne Haus gewohnt. Das Hotel aber hat 4,5 Sterne. Die Pension hat 3. Auch die Baustelle ... auf den Fotos zeigt der Punkt auf diese Mountan Hotel, die Eltern sprechen von einer Garage in einem Hotel wo sie Rohre verlegen sollten. Im Film wird eine Großbaustelle gezeigt, und dort soll der Deutsche Kleinhandwerker mit einem ungelernten Helfer die Installation durchgeführt haben? Ich bin aus dem selben Fach und sage never ever!
Hier stimmt so einiges nicht zusammen.


3x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:33
Habe mir den Beitrag auch nochmal angeschaut...
Da erzählt er ja noch seinem Papa, dass ihn die Männer auf eine andere Baustelle bringen wollen.
Wie kommt er denn auf so was???
Er ist Hilfsarbeiter. Und arbeitet somit immer mit seinem Chef zusammen. Ich finde die Aussage etwas komisch...

Mich würde auch noch interessieren, von wem er den Tipp mit der Kneipe hat? In dem Beitrag hört es sich ja so an, als ihn die Frau dahin mitgenommen hat.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:33
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Im Film wird eine Großbaustelle gezeigt, und dort soll der Deutsche Kleinhandwerker mit einem ungelernten Helfer die Installation durchgeführt haben?
Das darf man denke ich nicht so ernst nehmen, die haben eben auf der nächstgelegen Baustelle gedreht. Die Filme sind ja auch meist recht günstig produziert und sicher nicht an Originalschauplätzen.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:36
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Im Film wird eine Großbaustelle gezeigt, und dort soll der Deutsche Kleinhandwerker mit einem ungelernten Helfer die Installation durchgeführt haben?
sein eigentlicher Beruf war ja Masseur so wie ich das verstanden hab.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:41
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Fazit: Er hatte das Handy bei sich auf der Baustelle. Das Handy liegt später im Zimmer - obwohl er keinen Schlüssel bei sich hatte.
Wenn das wirklich so ist und nicht nur auf einer fehlerhaften Darstellung in den Medien beruht, dann ist das natürlich krass. Die Tiroler Tageszeitung berichtet ja auch, dass Adrians Vater einen Anwalt beauftragt hat, der offenbar eine Strafanzeige gestellt hat:
Drei Jahre nach dem Verschwinden des deutschen Arbeiters aus St. Anton ist der Fall weiterhin ungeklärt. Zumindest offiziell – laut Landeskriminalamt liegen keine konkreten Hinweise zum Schicksal des 35-jährigen Physiotherapeuten aus Görlitz im Osten Deutschlands vor. Ein Bergunfall sei ebenso wenig ausgeschlossen wie ein Verbrechen. Dass der Mann einfach untergetaucht ist, sei ebenfalls möglich.

Claus Meffert sieht das anders. Der vom Vater des Abgängigen engagierte Rechtsanwalt aus Görlitz geht davon aus, dass Lukas einem Verbrechen zum Opfer fiel. Meffert hat bereits Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Görlitz erstattet. Auch wenn sich diese Anzeige gegen unbekannte Täter richtet, nennt der Anwalt einen Namen. Den des Mannes, der nach Ansicht Mefferts für das Verschwinden von Lukas verantwortlich sein könnte. Fest steht, dass sich der Genannte Ende September 2017 ebenfalls in St. Anton aufhielt. Fest steht auch, dass sich Lukas und Mefferts Verdächtiger kannten.
Quelle: TT vom 06.11.2020

Es wird kein Name genannt, aber es dürfte klar sein, wer gemeint ist.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:41
Adrian war arbeitslos, sein Vater hat ihm den Job vermittelt. Im Film wird diese Vermittlung recht einvernehmlich dargestellt. Ggfls. ging es eher in die Richtung "Zwang" sonst keine (finanzielle-) Unterstützung mehr. Adrian äußert von Anfang an sich nicht wirklich in der Lage zu sehen die Anforderungen zu meistern, den Vater scheint dies nicht zu beeindrucken. Auch als Adrian nach Ankunft auf der Baustelle schildert die Arbeit sei mühselig interessiert dies seine Schwester nicht. Er steigert seine Aussage, er ist jetzt nicht mehr nur überfordert mit der Arbeit, sondern wird auch von dubiosen Typen beobachtet/ gemoppt was auch immer. Auch hier nur die kühle Aussage des Vaters "ja du bist ein Mann klär das". Adrian legt wieder einen oben drauf und schreibt (sehr überzogen) wo er beerdigt werden möchte. Meiner Meinung nach eher ein Akt um Mitleid zu erhalten, nicht aber die Reaktion in einer akuten Gefahren- oder Panksituation. Hier würde man nicht über sein Grab philosophieren sondern versuchen aktiv etwas an der Situation zu ändern. Keiner der Angehörigen reagiert. Das wirkt als seien sie sich einig "der Adrian soll sich jetzt mal nicht so anstellen und ein Mann sein". Früher hatte er schon mal Angstzustände. Eventuell hatte er eher schon immer andere Ausreden um nicht arbeiten zu müssen oder Aufmerksamkeit zu bekommen? Denn wenn er doch wirklich unter Angstzuständen leidet/litt und die Angehörigen wissen um diesen Umstand, warum geht man nicht früher auf ihn ein? Es wirkt als sei er mit seiner Masche dieses mal auf Granit gestoßen und als er merkte auf diese Art ist nichts mehr zu machen ist er um der Gesamtsituation (Druck von seiten des Vaters) zu entgehen untergetaucht. Eventuell mit dieser Frau, denn das Feiern klappte ja scheinbar besser als das Arbeiten.
Wäre nur eine Vermutung. Möchte natürlich nichts unterstellen.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 16:48
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Fazit: Er hatte das Handy bei sich auf der Baustelle. Das Handy liegt später im Zimmer - obwohl er keinen Schlüssel bei sich hatte.
Finde den Fehler.
Adrians Handy lag nicht danach in seinem Zimmer!!! Das wurde NIRGENDS behauptet, weder im XY Beitrag noch in irgendeinem Zeitungsartikel. Das haben viele einfach falsch verstanden bzw. wurde hier erfunden.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:07
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Und zwar muss es nicht nur "irgendwelche Hotelgäste" als Zeugen geben, sondern es muss ihn ja jemand vom zu der Zeit anwesenden Hotelpersonal ins Zimmer gelassen haben. Und es wird ja nicht 10x am Tag vorkommen, dass ein Gast ins Zimmer gelassen werden muss weil er seinen Schlüssel vergessen hat. Zumal ja direkt am nächsten Tag agiert wurde, sodass sich derjenige doch noch zwingend daran erinnern muss.
Rein theoretisch könnte es sein, dass besagte Ungarin (noch) in seinem Zimmer auf ihn wartete und ihn hereinliess.
Wenn es denn die Frau wirklich gab! Falls ja, könnte es auch sein, dass sie sich (in der Fremdsprache deutsch) unklar ausgedrückt hat, in welchem Hotel sie arbeitet. Wenn schon das Wirtshaus 40min-Fussweg weit weg war, kämen bestimmt mehrere Hotels infrage.
Von Bekannten weiss ich, dass die Ungarn zwar auch Facebook, häufiger aber "Viber" nutzen. Könnte man im Nachhinein feststellen, ob Adrian sich bei Viber anmeldete, um unkomplizierter mit seiner neuen Bekannten kommunizieren zu können?

Trotzdem nochmal meine Frage: Wer hat gesehen, dass Adrian am Montag die Baustelle verliess?


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:22
Ich hab mir gerade nochmal den XY-Beitrag angeguckt.

In der Tiroler Tageszeitung sagt die Schwester, dass ihr Bruder gerne verreist ist. Im Filmbeitrag sagt der Vater "... dann kommst du mal wenigstens raus aus Görlitz". Dort wird auch gesagt, dass er vorher noch nie in Österreich war.
Die Schwester sprach in dem Interview auch von (völlig unrealistischen) 70€/Stunde, im Film wird von 20€ gesprochen.

Im Filmbeitrag sagt Adrian eindeutig, die ominöse Ungarin würde in SEINEM Hotel an der Rezeption arbeiten.

Zum Verbleib seines Handys wird im Filmbeitrag NICHTS gesagt. Sein Chef habe nur die Jacke mit dem Hotelschlüssel auf der Baustelle gefunden. Den Vater ruft der Chef dann von seinem eigenen Handy an.

Die Kommissarin betont, dass niemand bestätigen konnte, dass es Gewaltandrohungen auf der Baustelle gab. Zumindest wurden dafür keine Zeugen gefunden.
Sie sagt, dass sich das Handy bis ca. 14 Uhr im örtlichen Netz befand, und dass ein Hund seine Fährte bis zum Busterminal aufnahm.


Screenshot 20210312-173648 Samsung InterOriginal anzeigen (0,4 MB)


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:38
Das mit dem Handy hatte ich falsch verstanden. Das lag nicht in seinem Hotelzimmer. Der Vater versuchte am nächsten Morgen Adrian anzurufen und kurz darauf klingelte das Handy des Vaters und der Chef war dran und erklärte, dass er sich mit Adrian`s Schlüssel aus der Jacke Zugang zum Hotelzimmer verschafft hätte.

In einem Artikel stand etwas, dass Adrian noch im Hotel gesehen wurde. Das wurde aber nie offiziell bestätigt. Sein Handy ging um ca. 14 Uhr aus dem Netz und um ca. 13.45 Uhr soll er die Baustelle verlassen haben. Da frage ich mich eben, ob er überhaupt bis zur Bushaltestelle gekommen ist, denn wenn er in einen Bus gestiegen wäre, hätte er weiterhin sein Handy benutzen können. Die Spur, die zur Bushaltestelle führte, halte ich für eine Spur eines vorhergehenden Tages.

Adrian soll 45 Minuten in dieser Toilette gesessen haben. Wegen den Magenschmerzen oder aus Angst? Bei Letzerem frage ich mich dann, weshalb er sich ausgerechnet nach diesen 45 MInuten wieder herausgewagt haben soll. Ich schließe deshalb nicht aus, dass er unfreiwillig aus dem Toilette geholt wurde.

Seine Aussage, dass er auf eine andere Baustelle gebracht werden soll, verstehe ich nicht ganz. Hat man denn andere Arbeiter bzw. den Chef danach gefragt? Hätte man ihn tatsächlich ohne Jacke und Hotelschlüssel dorthin gebracht und wenn ja, was wäre das für eine Baustelle gewesen? Baustelle für immer?


2x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:39
Die "Fährte" bezeichnet aber nicht eine Gruchsspur, die hinterlassen wird, wenn Adrian per Auto abtransportiert wurde, oder?
(Wie im Fall der Suche nach Rebecca Reusch - entlang der Autobahn)


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:41
Tag24.de hat gerade auch noch einen Artikel rausgebracht, der quasi nochmal eine schriftliche Dokumentation des XY-Filmes ist:

https://www.google.de/amp/s/www.tag24.de/amp/unterhaltung/tv/aktenzeichen-xy/papa-ich-weiss-nicht-ob-ich-heute-ueberlebe-was-ist-mit-dem-vermissten-adrian-lukas-aus-goerlitz-passiert-1876353
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:auf den Fotos zeigt der Punkt auf diese Mountan Hotel,
Dies wird auch so in dem Artikel geschrieben, dass es die Baustelle des heutigen "Mountain Spa Residences" war.
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:Mich würde auch noch interessieren, von wem er den Tipp mit der Kneipe hat? In dem Beitrag hört es sich ja so an, als ihn die Frau dahin mitgenommen hat.
Das wird in dem Film nicht gesagt, finde ich. Wobei er den Tipp ja irgendwo her haben muss, die Kneipe ist ja quasi am anderen Ende des Ortes, da kommt man ohne Ortskenntnisse ja nicht "einfach so" drauf, dort mal hinzugehen. Schade, dass zu diesem Kneipenbesuch so wenig bekannt ist.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:43
Zitat von StallerStaller schrieb:Adrian soll 45 Minuten in dieser Toilette gesessen haben. Wegen den Magenschmerzen oder aus Angst?
Ich vermute, dass seine Angst die Ursache für den Magenschmerzen waren....

@Mr.maschaun
Sehe ich alles ähnlich. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass er sich selbst suzidiert hat (auch wenn ich mir ein anderes Ende) wünsche. Das er ausgerechnet seiner Familie und seinem besten Freund schrieb, war vielleicht eine Art Abschied oder er wollte Aufmerksamkeit. Wenn ich mich bedroht fühle gehe ich zur Polizei. Er war ja nicht in einem Land, wo er der Sprache nicht mächtig war.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 17:46
Ich möchte mal wissen, ob die Drohgeste "Kehle durchschneiden" echt war, also von einem weiteren Zeugen so ausgesagt wurde. Falls ja, dann könnte es doch sein, dass diese Arbeiter gesehen haben, dass er die Baustelle verlassen hat. Vielleicht ist ihm einer nachgegangen und hat ihn irgendwo überfallen und getötet. Danach könnte er auf der Baustelle "entsorgt" worden sein. Sowas bietet sich ja direkt an. Ob die Polizei diese Möglichkeit in Betracht gezogen hat und die Baustelle mit einem Leichenspürhund abgesucht hat?
Der Täter oder ein Mitwisser könnte Adrians Handy ins Hotelzimmer gelegt haben und den Schlüssel zurück zur Baustelle gelegt haben. Eine weitere Möglichkeit ist, dass er eben mit dieser Frau weg ist, die er kennengelernt hatte. Gegeben muss es sie haben, denn sonst hätte er nicht so begeistert seinem Vater am Telefon davon erzählt.


1x zitiertmelden