Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisster Adrian Lukas

564 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Österreich, 2017 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisster Adrian Lukas

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 19:51
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:Vielleicht wollte er sich irgendwo verstecken. Und ist dabei verunglückt.
Das ist möglich.

Trotzdem bin ich so naiv, dass ich meine man müsste ihn finden.
Er kann nicht so weit gekommen sein.
Falls er mit seinem Geld (bis zu € 300) mit dem Bus, Zug oder mit gemieteten Autos/Rädern etc gefahren wäre, müsste es dazu doch Videoaufzeichnungen geben.

Mich stört, dass er in 3 Jahren nicht gefunden wurde.

Wenn mein Sohn verschwinden würde, ich würde die gesamte Gegend auf den Kopf stellen.


3x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 19:53
Zitat von Frau_HFrau_H schrieb:Auch das die Kneipe nicht ausfindig gemacht wurde.
Meiner Erinnerung nach wurde nicht gesagt, dass die Kneipe nicht ausfindig gemacht wurde, sondern dass die "ungarische" Frau nicht eruiert wurde. Wahrscheinlich hat es die so auch nicht gegeben, denn Adrian Lukas sprach davon, dass sie an der Rezeption in seinem Hotel arbeitete, wo es aber nur eine deutsche Mitarbeiterin gab.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:00
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Meiner Erinnerung nach wurde nicht gesagt, dass die Kneipe nicht ausfindig gemacht wurde, sondern dass die "ungarische" Frau nicht eruiert wurde. Wahrscheinlich hat es die so auch nicht gegeben, denn Adrian Lukas sprach davon, dass sie an der Rezeption in seinem Hotel arbeitete, wo es aber nur eine deutsche Mitarbeiterin gab.
Es gab nur eine österreichische Rezeptionistin, spielt aber auch keine Rolle.

Das basiert ja nur auf den Zeugenaussagen des Vaters, im Prinzip eine Art Gedächtnisprotokoll des Telefonats, siehe Fall Frauke Liebs. Vielleicht hat der Vater auch einfach was falsch in Erinnerung gehabt oder falsch verstanden, vielleicht sagte Adrian "in einem Hotel" und nicht "in meinem Hotel", und schon verändert ein einziger Buchstabe alles. Zumal der Vater am Samstag während des Telefonats nicht wusste, dass dieses Gespräch kurze Zeit später von großer Relevanz sein wird.


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:00
Zitat von sajukokisajukoki schrieb:Mich stört, dass er in 3 Jahren nicht gefunden wurde.

Wenn mein Sohn verschwinden würde, ich würde die gesamte Gegend auf den Kopf stellen.
Tanja Gräff wurde auch erst nach 8 Jahren gefunden, 800 m von ihrem letzten gesicherten Aufenthaltsort und da gab es einer der größten Suchaktionen in Rheinland-Pfalz.

Von einer größeren Suchaktion wurde im Fall Adrian aber nichts erwähnt oder ?


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:02
Zitat von sajukokisajukoki schrieb:Trotzdem bin ich so naiv, dass ich meine man müsste ihn finden.
Er kann nicht so weit gekommen sein.
Falls er mit seinem Geld (bis zu € 300) mit dem Bus, Zug oder mit gemieteten Autos/Rädern etc gefahren wäre, müsste es dazu doch Videoaufzeichnungen geben.
Er kann auch einfach in die Berge gelaufen sein, wenn er da einen Hang hinunter gestürzt ist, kann man ihn kaum finden. Und dass die alle Videokameras Tirols ausgewertet haben, glaube ich auch nicht. Man weiß ja auch gar nicht, ob und wie lange die Aufnahmen gespeichert werden.


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:06
Zitat von sajukokisajukoki schrieb:Trotzdem bin ich so naiv, dass ich meine man müsste ihn finden.
Er kann nicht so weit gekommen sein.
Falls er mit seinem Geld (bis zu € 300) mit dem Bus, Zug oder mit gemieteten Autos/Rädern etc gefahren wäre, müsste es dazu doch Videoaufzeichnungen geben.

Mich stört, dass er in 3 Jahren nicht gefunden wurde.

Wenn mein Sohn verschwinden würde, ich würde die gesamte Gegend auf den Kopf stellen.
Oft kann man sich das nicht erklären, dass Leute nicht gefunden werden...

Zum Beispiel, wie kann eine alte und Demend kranke Frau, in Hausschuhen an einem Sonntag Vormittag bei schönstem Wetter verschwinden. Niemand hat sie gesehen. Und sie wurde bis heute nicht gefunden.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/serienstart-dunkle-spuren-das-raetselhafte-verschwinden-von-marianne-schmid/400539445


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:09
Zitat von 1cast1cast schrieb:Von einer größeren Suchaktion wurde im Fall Adrian aber nichts erwähnt oder ?
Ich habe, bis auf gestern, noch nie was von dem Fall gehört. War in Deutschland nicht in den Medien.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:20
Ich rätsle seit gestern, was das Motiv sein könnte, falls er nicht mehr am Leben ist, und er einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.

Laut TV Beitrag haben ihn andere Arbeiter "ausgelacht"

Ok, selbst wenn das so war, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Arbeiter so weit gingen, ihn mit Mord zu bedrohen bzw. Ihn gar zu ermorden. Warum?

Klar herrscht auf so Baustellen ein rauer Ton.
Aber die Arbeiter arbeiten auch unter Zeitdruck, und haben sicher Besseres zu tun als Sticheleien.

Wenn er wirklich ermordet wurde, muss er in was Arges reingeraten sein... Oder verunfallt


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:25
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:Ich habe, bis auf gestern, noch nie was von dem Fall gehört. War in Deutschland nicht in den Medien.
Ja das hat mich auch gewundert. Man findet im Internet nur wenige Artikel über den Fall, die meisten beziehen sich halt auf die XY-Sendung. Und wenn es doch ältere Artikel sind, dann nahezu alle von österreichischen Medien. Obwohl Adrian nunmal Deutscher ist.

Warum ist das so? Gerade solche kuriosen Dinge sind doch eigentlich Fälle, auf die sich die Medien stürzen.


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:33
Zitat von Frau_HFrau_H schrieb:Auch das die Kneipe nicht ausfindig gemacht wurde
Es war der Mooserwirt.

Beitrag von minavi (Seite 2)


https://www.mooserwirt.at/


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 20:43
Zitat von enidan17enidan17 schrieb:Es war der Mooserwirt.
Ich habe mir das gerade angeschaut...
Von seinem Hotel bis zu der Kneipe sind es zu Fuß 41 Minuten.
Ist er da wirklich alleine und zu Fuß hin gegangen???


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 21:05
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:Ich habe mir das gerade angeschaut...
Von seinem Hotel bis zu der Kneipe sind es zu Fuß 41 Minuten.
Ist er da wirklich alleine und zu Fuß hin gegangen???
Zu Fuß sicher nicht. Zumindest nicht alleine, da er sich ja nicht auskannte. Außerdem geht es die Hälfte des Weges (den, den Google als 41 Min Fußweg angibt) relativ steil bergauf ab Kreisverkehr Sporthaus Jennewein, das ist die alte Passstraße auf den Arlberg. An der Straße lag damals auch unsere Pension, darum kenne ich vor allem die erste Hälfte des Anstiegs sehr gut. Man könnte evtl abkürzen von der Talstation der Galzigbahn (das ist auch der Zielbereich der Weltcup Abfahrt) den Zielhang hoch. Weiß aber nicht, ob der geschotterte Zickzack-Trampelpfad (wenn es ihn noch gibt, wovon ich aber ausgehe) nachts beleuchtet ist. Vermutlich nicht, da Laternen die Natur noch mehr verschandeln würden und da im Winter ja Skipiste ist. Der Weg endete damals nahe der Apres Ski Bar Krazy Kanguruh etwas oberhalb des heutigen Mooserwirts, den es in den 90ern noch nicht gab, glaube ich.


melden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 21:06
@enidan17

Danke!! Ich hätte gedacht, dass die Kommissarin gezielt nach Zeugen aus der Kneipe fragt. Deswegen war ich irritiert, dass sie die Kneipe nicht genannt hat.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

11.03.2021 um 21:14
Zitat von Frau_HFrau_H schrieb:Danke!! Ich hätte gedacht, dass die Kommissarin gezielt nach Zeugen aus der Kneipe fragt. Deswegen war ich irritiert, dass sie die Kneipe nicht genannt hat.
Das ist auch wieder so ne Sache. Es scheint ja völlig unklar zu sein, ob es die ungarische Rezeptionistin überhaupt gegeben hat. Wieso spricht man dann nicht gezielt Gäste der Kneipe in der gestrigen Sendung an?

Ich denke, dass man viel mehr weiß, als man in der Sendung veröffentlicht hat.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 01:20
Hier noch ein Artikel
Am 21. September wurde unser Bub 35.“ Er dürfte – wie ein Facebook-Eintrag von ihm zeigt – ein bisschen in einem Gasthaus gefeiert haben. Am 24. beginnen die Probleme. „Mein Sohn berichtete von Bösartigkeiten, ihm gegenüber“, erinnert sich Richard Lukas: „Seltsam war: Er redete Polnisch. Weil er, wie er erklärte, nicht wolle, dass ihn irgendwer außer mir verstehe.“
Quelle: https://www.krone.at/2353624
Eine der letzten Nachrichten des Deutschen. In polnischer Sprache schrieb er am 25. September 2017 um 13.48 Uhr an seinen Vater: „Wenn ich in einer Stunde nicht mehr mein Telefon abhebe, bin ich gestorben.“ (Bild: zVg)
Die Adressaten sehen die Nachrichten nicht gleich; als sie um etwa 14 Uhr Adrian anrufen – läuft nur noch seine Mobilbox.
Letzte Nachricht 13.48, Rückrufversuch 14 Uhr erfolglos!
Sollte das so stimmen, müsste ziemlich zeitnah etwas passiert sein!??


3x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 02:15
Guten Morgen in die suchende Runde!
Habe zu der mysteriösen Geschichte eine ganz eigene Wahrnehmung, die hier zwar noch nicht konkret benannt wurde - sich aber in meinen Augen wie ein "Roter Faden" durch eine Reihe Eurer Gedanken zieht. Bei dem einen vielleicht bewußt - bei der anderen womöglich unbewußt. Es geht um die unbekannte ungarische "Frau", von der als einziger -veröffentlichter- Hinweis auf sie, die eilige Information diesbezüglich vom Sohn an den Vater war...

Fange mal ganz zurückhaltend an:
Zitat von xoxalbxoxalb schrieb:"Oder er ist zu dieser Frau, die er kennengelernt hat und sie hat ihn aufgenommen, ist evtl. mit ihm irgendwohin abgehauen."
Durchaus denkbar.
Zitat von Rationalist21Rationalist21 schrieb:"In Bezug auf die Frau ist auch wichtig, dass er seinem Vater sagte, dass sie Ungarin sei und in dem Hotel arbeiten würde, dort aber nur eine Österreicherin arbeitete."
Das kann durchaus auch in einem anderen Hotel - und muß nicht unbedingt eine Ungarin gewesen sein.
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:"Mich würde interessieren, ob er in der Bar wirklich mit einer Frau gesehen wurde..."
Dieses Interesse, ob er dort wirklich mit einer Frau gesehen wurde, habe ich auch...
Zitat von StallerStaller schrieb:"Vielleicht arbeitete die Ungarin auch nicht an einer Rezeption sondern in einem anderen Etablissement und das konnte er seinem Vater so auch nicht sagen."
Den aus Polen stammenden, womöglich frommen, katholischen Christenmensch hätte eine Frau -und selbst "aus einem Etablissement"- womöglich weniger schockiert, als wenn der Sohn ihn mit einer ganz anderen Wahrheit konfrontiert hätte...
Zitat von StallerStaller schrieb:"Vielleicht hat er sie aber auch nur erfunden, um seinen Vater schnell abwimmeln zu können? Der Vater hatte ja sofort Verständnis, freute sich anscheinend, dass sein Sohn eine junge Dame kennengelernt hat."
"Erfunden" um "abzuwimmeln" wohl nicht. Einen Menschen den Adrian Lukas -wo und unter welchen Umständen lassen wir mal außen vor- "kennengelernt hat", gab es. Und "erfunden" war nur ein Detail. Das Adrian Lukas aber nicht am Telefon richtigstellen mochte...
Zitat von mermaid96mermaid96 schrieb:"Man muss wissen, dass der Tourismus die wichtigste Branche in Tirol ist und die mediale Berichterstattung schon so gesteuert wird, dass Probleme unter den Tisch gekehrt bzw. das Land als für Touristen sehr attraktiv dargestellt wird. Als vor gut einem Jahr Covid in Ischgl und St. Anton ausgebrochen ist, wurde zuerst so gut wie gar nicht darüber berichtet bzw. dies als harmlos abgetan. So ähnlich läuft es auch mit Kriminalfällen ... niemand darf sich in Tirol bedroht fühlen, niemand darf es schlecht gehen, alle lieben Tirol."
"Die Tiroler sind lustig, die Tiroler sind froh...!"
Und da paßt dann womöglich auch nicht eine mysteriöse Vermißtensache in's Gesamtbild des touristischen Idylls - schon gar nicht, wenn es sich um die gemeinsam ausgeheckte "Flucht" eines "Paares" handelt.
Zitat von LaserlineLaserline schrieb:"Und geht man dann abends in eine Bar, wenn man sich von jemandem bedroht fühlt???"
Nö. Eher wenn das Gegenteil der Fall ist... 😍
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Malli schrieb:
"warum meldet sich die "Ungarin" nicht, wenn sie nichts zu verbergen hat?
Das ist eine gute Frage die auch damit erklärbar wäre dass es gar keine Frau gab.
Sondern...?
Zitat von StallerStaller schrieb:"Claus Meffert sieht das anders. Der vom Vater des Abgängigen engagierte Rechtsanwalt aus Görlitz geht davon aus, dass Lukas einem Verbrechen zum Opfer fiel. Meffert hat bereits Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Görlitz erstattet. Auch wenn sich diese Anzeige gegen unbekannte Täter richtet, nennt der Anwalt einen Namen. Den des Mannes, der nach Ansicht Mefferts für das Verschwinden von Lukas verantwortlich sein könnte. Fest steht, dass sich der Genannte Ende September 2017 ebenfalls in St. Anton aufhielt. Fest steht auch, dass sich Lukas und Mefferts Verdächtiger kannten."
Quelle: https://www.tt.com/artikel/17516787/fall-des-verschwundenen-adrian-lukas-anwalt-nennt-verdaechtigen?success=true&conv=plus&state=%7B%22loginEndpointFlags%22:%5B%5D%7D
Oho! Keine "Ungarin", keine Frau - ein Mann! Man kannte sich und der "Große Unbekannte" hielt sich Ende September 2017 auch in St.Anton auf. Na wenn das schon von einem "Organ der Rechtspflege" so mitgeteilt wird...
Zitat von StallerStaller schrieb:"Oder gibt es Begebenheiten, die man der Öffentlichkeit nicht mitteilen kann oder will."
Gewiß. Aber da setze ich jetzt mal auf den geschätzten Herrn Anwalt, der zeitnah sicherlich mit womöglichen "Begebenheiten", "Ereignissen" oder "Vorkommnissen" aufwarten wird. Und wenn es sich nur um profane "Neigungen" handeln sollte...
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:"Es scheint ja völlig unklar zu sein, ob es die ungarische Rezeptionistin überhaupt gegeben hat. Wieso spricht man dann nicht gezielt Gäste der Kneipe in der gestrigen Sendung an?"
Ist sicherlich bereits geschehen. Und die Auskünfte, welche erhofft wurden, hat es gegeben. Öffentliche Nachfragen insofern unnötig.
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:"Ich denke, dass man viel mehr weiß, als man in der Sendung veröffentlicht hat."
Was wir als erfahrene "Hobbyermittler" ja schon gewohnt sind... 😉

Bedanke mich für die Aufmerksamkeit!


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 06:56
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Letzte Nachricht 13.48, Rückrufversuch 14 Uhr erfolglos!
Sollte das so stimmen, müsste ziemlich zeitnah etwas passiert sein!??
Das sehe ich genauso. Ich gehe davon aus, dass er gar nicht bis zum Bus gekommen ist und diese Spur von den Tagen zuvor war.

Eigentlich hätte er sich freuen müssen, dass der Vater zurückrief, wo er zuvor niemanden erreichen konnte. Weshalb hielt er sich 45 Minuten in dieser Toilette auf? Gab es da wirklich jemanden, der ihn bedrohte und möglicherweise gegen seinen Willen herausholte? In so einem Fall wäre es ja klar, dass er dann nicht mehr an seine Jacke und den Zimmerschlüssel dachte.

Es wäre interessant zu wissen, was an diesem Tag auf der Baustelle für Arbeiten gemacht wurden? Oder hatte doch alles nichts mit der Baustelle zu tun sondern mit dem TV, von dem der Anwalt der Familie sprach?


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 07:08
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Letzte Nachricht 13.48, Rückrufversuch 14 Uhr erfolglos!
Sollte das so stimmen, müsste ziemlich zeitnah etwas passiert sein!??
Die Darstellung in XY war ja irgendwie komplett anders. Da machte es ja den Eindruck, als hätte der Vater die Nachricht erst am nächsten Tag gesehen und ob die Schwester zurückgerufen hat, ging aus dem Beitrag gar nicht hervor. Ebenso nicht, ob es möglicherweise noch weitere Adressaten der Nachrichten gab.
Wenn ich mich recht erinnere war auch nicht einmal die Rede davon, dass Adrian polnischer Herkunft ist und die Nachrichten auf polnisch verfasst wurden und er am Telefon polnisch sprach aus Sorge, dass ihn auf deutsch sonst jemand verstehen könne.
Das sind zwar wahrscheinlich keine kriegsentscheidenden Details aber ich verstehe nicht, warum man diese bei XY weglässt.


melden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 07:19
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Rückrufversuch 14 Uhr erfolglos!
Moment, gab es diesen Rückrufversuch um 14 Uhr überhaupt? Um diese Zeit war das Handy ausgeschaltet.

@Domino420
Du hast recht. Der Vater rief ihn erst am nächsten Morgen erfolglos zurück und fast zeitgleich klingelte dann das Handy des Vaters und Adrian`s Chef war am Apparat.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

12.03.2021 um 07:25
Zitat von StallerStaller schrieb:Moment, gab es diesen Rückrufversuch um 14 Uhr überhaupt? Um diese Zeit war das Handy ausgeschaltet.
Laut dem verlinkten Krone-Artikel ja.
Dort steht auch drin, dass er neben seinen Eltern und einer seiner Schwestern auch noch seinem besten Freund Nachrichten schrieb.
Wer ihn dann aber um 14 Uhr versuchte zurückzurufen, geht daraus nicht hervor.


1x zitiertmelden