Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.687 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 12:45
@all

Den Beleuchter halte ich für unwahrscheinlich. Ich weiss nicht, wer es schon
gepostet hatte, aber im Stall und auch im Stadel müssen Vorrichtungen gewesen sein, um
Petroleumlampen aufzuhängen. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß im Winter zwei
Leute nötig waren um eine Kuh zu melken, der Beleuchter und der Melker. Eher wurden eine
oder mehrere Lampen aufgehängt und dann gemolken.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 13:02
@Race
Ich sehe es eigentlich auch so. Ein weiterer Täter hätte irgendwann plaudernkönnen, vielleicht hätte er auch seinen Tatbeitrag klein geredet und dem anderen dengrößeren Anteil zugeschoben. Allerdings sind verschiedene Kreise auch nie intensivbefragt worden. Aber da ist dann auch noch die Sache mit dem Gewissen. Die Täter habengroße Schuld auf sich geladen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie Menschen solche Tatüberhaupt verarbeiten können und wie sich mehrere Täter zukünftig dann untereinanderverhalten, wenn sie durch eine derartige Tat verbunden sind. Die müssen sich doch dannwohl völlig aus dem Weg gegangen sein, schon um nicht an die Tat erinnert zu werden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 13:34
Hat wer die Dokumentation die vom ZDF über Hinterkaifeck gedreht wurde und könnte mirdavon evtl. eine Kopie zusenden? Wäre wirklich nett :).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 13:43
Ja, bitte, hatte auch schon angefragt..Unkosten werden erstattet. DANKE

FILMgesucht !!!!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 14:27
Hallo, ich bin neu hier. Habe natürlich schon fast alle Eintragungen gelesen. Michinteressiert dieses Thema unwarscheinlich. Also ich glaube ganz fest, daß es nur einTäter war. Er war ja schon Tage vor dem Mord auf dem Hof. Und die Grubers hatten ja einenHund. Normalerweise, wenn ein Fremder in den Stadel eindringt, kann ich mir denken, daßder Hund wie wild bellt. Also muß der Mörder dem Hund bekannt gewesen sein. Ich nehme an,daß es sich beim Mörder um das frühere "Herrchen" handelt. Nur so kann ich mir daserklären.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 14:27
@alle bzw. Besucher der DK-freitagsveranstaltung am 22. juni in Ingolstadt:
*******************************************************
gelegenheit, eine schonaufgeworfene, aber bislang nicht konkret beantwortete frage zu klaeren, durch eingespraech mit Kurt Hieber selbst :

woher hat Er "sein"Hinterkaifeck-sterbebildchen, das er schon in seiner 1991-dokumentation gezeigt hat ?? etwa aus den "kirchlichen kreisen" von Waidhofen, wie anderweitig geschrieben wurde, oder hatte er gar damals schon kontakt mit herrn R. (oder dessen familie) ausHagelstadt, der erst neuerdings (im mai-2006) aus seinem privatbesitz so einHK-sterbebildchen in der lokalen presse vorstellte !

--- das verwirrende istjedoch, das auf den bisher veroeffentlichten abbildungen jeweils die gleichen (manuellen)schriftlichen ergaenzungen zu sehen sind. ( u.a. in gabelsberger steno etc.. )
---und zwei solche identische "originale" aus verschiedener herkunft sind wohl eher nichtlogisch ! --- versehen mit derart privaten handschriftlichen kommentaren duerfte es wohlnur EIN spezifisches sterbebild-exemplar geben !

p.s.: nicht vergessen,nachfragen wegen sicherheitskopie (scan) eines bildes von Lorenz S. ( sollte ebenfallsnoch im besitz von Herrn Hieber sein )

p.s.: falls der erbe von ludwig Heckeranwesend ist, naemlich herr Leitner, dann waere dies die beste gelegenheit, ganz hoeflichbeim ihm nachzufragen, ob es noch handschriftliche notizen vvon herr Hecker selbst, dieaufschluss ueber die konkreten basis-informationen gibt, aus denen er dann seineartikelserie im jahr 1951 abgeleitet hat. NUR diese notizen koennten uns weiterhelfen,in den div. fragen, inwiefern die eine oder andere episode rein dichterischer freiheit entspringt , oder eben doch nicht !?

**********
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 16:02
@Bernie

Ich habe gerade beide Sterbebildchen miteinander verglichen (Film undHagelstadt). Sie weisen tatsächlich die gleiche Beschriftung in der identischen Anordungder Worte auf.
Ob es nun das selbe Bildchen ist, kann ich nicht mit letzterSicherheit sagen. Dazu müsste man beide Bilder nebeneinander legen und dannvergleichen.
Den Gedanken, dass vom gleichen "Autor" mehrere Sterbebildchen mitZusätzen "verziert" worden sein könnten, finde ich nicht uninteressant. Ein bischengeschmacklose Propaganda, auch über den Tod der Verstorbenen hinaus (vielleicht ausklerikalen Kreisen), könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass der Herrgott doch dierechte Hand am rechten Platz hatte...
Reine Spekulation.

Die Ergebnisse derProjektgruppe (TZ v. 18.06.07) in allen Ehren. Doch die Erkenntnis, dass es sich ummehrere Täter gehandelt haben könnte, muss m. E. rein spekulativer Natur sein und nichtdas Ergebnis von kollektiver Ermittlungsarbeit.
Ich selbst will nicht ausschliessen,dass es sich um mehrere Täter gehandelt haben könnte (aus vorwiegend anderen Gründen),aber den Beweis für mehrere Täter an der Beleuchtungfrage festzumachen, halte ich fürsehr gewagt.
Letzlich ist es nicht zu ermitteln, welche Helligkeitsverhältnisse imStall vorherrschten, wieviele Lampen dort brannten und wo diese positioniert waren.
Zumindest einer der Morde muss im Futtergang in der unmittelbaren Nähe zum Durchgangin den Stadel verübt worden sein. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es auch beibrennenden Lampen, die vorwiegend für das Melken der Kühe eher mittig im Futtergang/evtl.Stallmitte (je nach Bauweise-Säulen?) positioniert waren, nicht der hellste Flecken imStall gewesen sein kann.
Aufzulösen ist diese offene Frage keinesfalls.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 16:06
@Bernie

Das Waidhofener Sterbebildchen (Hieber-Film) stammt nach Aussage desdamaligen Pfarrers aus einem Kirchenbuch der Waidhofener Kirche. Gab es doch mehrere(beinahe) identische Bildchen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 16:44
@oldschool70,
schon im mai 2006 hatte ich im damals noch zur verfuegung stehendenGaestebuch auf der HP von Alois S. dahingehend spekuliert, dass das in Hagelstadtpublizierte Sterbebildchen ( im besitz von herrn R. ) von einem Pfarrer selbstzusaetzlich beschriftet wurde, und zwar absichtlich in steno (nicht alles), damit dieseprivaten notizen nicht sofort ins auge fallen.
da das bildchen selbst aus demdortigen kirchlichen umfeld in Hagelstadt stammt, ist diese vermutung nicht abwegig.

darueberhinaus dachte ich an die moeglichkeit, dass hier eine beichte ( auf demsterbebett ?) abgenommen wurde, und der Beichtling
selbst das bild mitgebrachthatte. stand er/sie also im engen zusammenhang mit HK selbst ?? war der pfarrer daroberschuettert,
und seine diskreten (steno) anmerkungen deshalb darauf vermerkt, unddas bildchen in einem buch versteckt, zur wahrung des beicht-
geheimnisses. in einembuch wurde dieses bildchen schliesslich auch bei umbauarbeiten an einer kirche gefunden!!

oder hat sich gar ein Pfarrer ( aus waidhofen ?? ) selbst einem "mitbruder" anvertraut, den er moeglichwerweise von frueher kannte, - priesterseminar -,
umdiese unsaeglich enorme last seines wissen ueber die mutmasslichen taeter von HKK ( resp.tatmotiv und mitwisserschaften) einfach auf zwei schultern zu verteilen ??
einedurchaus menschliche reaktion, um einfach diesen enormen emotionalen druck etwasabzulassen, bevor man "durchdreht" !

rein hypothetisch:
hat sich damals derbeichtvater eine handschriftliche "kopie" angefertigt, von dem sterbebildchen, das derbeichtling ( auch pfarrer ) mitgebracht hatte ?? --- eine erklaerung, warum zwei rechtaehnlich aussehende originale mit ihren manuellen kommentaren existieren ??

anmerkung fuer Neulinge: der gebrauch von steno wie bsp. in der form der sog.Gabelsberger kurzschrift war damals meist nur in sog. gebildeten kreisen
anzutreffen.eine praktische methode, gerade auch fuer verwaltungsleute, um viele informationenschnell und auch vertraulich zu fixieren. aber auch manche Dichter schrieben ihre werkein steno. ( bsp: Erich Kaestner )

**************
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 17:41
@sarafin7,
nun hast Du doch schon ein paar aussagefaehige infos zu diesem ebenfallsunaufgeklaerten MORDFALL ROMBACH zusammen ! ich denke, auch dieses verbrechen ist eswert, der oeffentlichkeit wieder ins gedaechtnis gerufen zu werden !!
und esmuessten doch noch mehr zeitzeugen vom april 1945 am leben sein, als im falleHinterkaifeck !
- klar, auch hier koennte noch was bewegt werden !!

immoment denke ich mal, dass da ein paar alte "rechnungen" aus der nazizeit "beglichen"wurden, oder aus rache (verrat von versteckten nazis an die neuen herren im land ?? ) eine famile "ausradiert" wurde !!
dies auch als warnung an andere nahestehendenleute, die womoeglich was wussten oder ahnten !
-- die wirren der endzeit des WK-IIwurden oft fuer so eine tat schamlos ausgenuetzt !
-- interessant wieder einmal, dassanscheinend im umfeld gar niemand etwas zu wissen schien, oder zumindest bebachtet hatte! ( angst ?? )
-- kollektives nix-wissen ? ! -- kennen wir doch von hier !

********************************************************
OK, @sarafin7, Du hastauf diesen Rombach-fall hier als erster hingewiesen, warum also nicht einen eigenenROMBACH-Thread dazu in ALLMYSTERY eroeffnen, und diese thematik von hier rausverlagern, da der HK-thread gerade fuer einstieger ( aber auch fuer "insider" ) eh schonunuebersichtlich bzw. sehr komplex geworden ist !! also nur "MUT" !

und ichdenke doch, dass ich dann von zeit zu zeit bei dem "rombach-fall" vorbeischauen wuerde!!
******************
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 18:02
@Bernie

Es ist gar nicht so abwegig, wenn man spekuliert, dass die Bildchen dasErgebnis einer Beichte sein könnten. Zuerst die Beichte eines Einheimischen, die PfarrerHaas abgenommen hat, während er selbst sich dann einem befreundeten Pfarrer vonausserhalb anvertraut hat. Pfarrer sind sehr akribische "Niederschreiber" und standenfrüher in regem Schriftverkehr untereinander.
Diese Beichte müsste aber sehr bald nachdem Verbrechen stattgefunden haben, denn m. W. war die Gabelsberger Kurzschriftvarianteschon zum Zeitpunkt des Verbrechens veraltet. Das genaue Datum weiss ich nicht mehr, aberschon zu Beginn der 1920er Jahre wurde von der Gabelsberger auf die Einheitskurzschriftumgestellt. Meiner Grosstante (JG 1908) wurde in ihrer Ausbildung schon dieEinheitskurzschrift beigebracht.
Pfarrer Haas, der sicher noch mit der GabelsbergerKurzschrift gross geworden ist, würde vom Alter her gesehen, in diese Theorie gut passen.
Fehlte nicht auch in den Akten ein Protokoll, in dem es um Pfarrer Haas ging?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 18:25
@oldschool @Bernie

Soweit ich das sehe ist doch nur ein kleines Wort inGabelsberger Kurzschrift geschrieben, nämlich das Wort "wegen". Die anderen Worte sindSütterlin und das konnte damals jeder schreiben.

Mir will aber nicht in den Kopf,dass auf beiden Bildchen etwas Gleiches steht. Das Bildchen im Hieber-Film (1991) musszuerst dagewesen sein. Ist es denkbar, dass jemand sich über den frommen Text derBildchen geärgert hat und mehrere mit verunglimpfenden Worten "verziert" hat, um zuzeigen, dass die Hinterkaifecker schlecht waren. Auf diese Weise sollte dann auch nochdas Andenken verunglimpft werden. Vielleicht hat der Täter die Worte geschrieben?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 20:03
@AngRa

Das wäre die andere Möglichkeit, auf die ich eingangs hinweisen wollte. DieGleichheit der Bilder beinhaltet m. E. etwas von Vervielfältigung, Verunglimpfung undPropaganda im weitesten Sinne. Es ist richtig, nur das Wort "wegen" ist in GabelsbergerKurzschrift geschrieben, alle anderen Wörter in deutscher Schrift (Sütterlin). Abertrotzdem ist gerade dieses eine Wort in Kurzschrift ein Hinweis dafür, dass dass derVerfasser ein gewandter Schreiber war, der aus gebildeten Kreisen stammte. Ich glaube,wir haben uns diesbezüglich schon einmal hier unterhalten, ich vermute, dass derSchreiber anhand des Schriftbildes ein Geistlicher gewesen ist.
Die Idee mit derBeichte finde ich aber auch nicht schlecht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 20:19
@Bernstein

Übrigens Bernie, das mit dem: in Dubio Pro Laurentio ...

köstlicher Scherz, zum schepp lachen!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 20:24
Vielleicht noch nicht gesehen ???Wenn doch schon vorhandenSorry...http://www.zeitdiagnose.de/datenbank/hinterkaifeck.php


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 20:26
Das mit den Bildchen will mir nicht in den Kopf. Ich bin jetzt gerade soweit, dass ichdenke, dass die Hinterkaifecker vielleicht gar nicht so verhasst waren. Da passen aberirgendwie die Worte auf den Bildchen nicht zu. Wenn man sich die Worte von Pfarrer Haasauf dem Friedhof ins Gedächtnis ruft: Der Herr gedenkt als Bluträcher ihrer. Dann siehtes so aus, als wenn er die Morde auch sehr verurteilt hat und keinerlei Verständnis füreine solche Tat aufbringt, sie auch in keiner Weise als gerechtfertigt ansieht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 21:48
@oldschool
15-köpfigen Projektgruppe von angehenden Kommissaren (PolizeischuleFFB), die den Fall anhand der alten Akten und modernen Methoden noch einmal neuaufgerollt hätten. (...) zu folgenden Erkenntnissen gekommen:
-Die Ofer dürften denTäter gekannt haben
-Dessen Wut richtete sich vor allem gegen die HoferbinViktoria
-Das Verbrechen war kein Raubmord, sondern eine Beziehungstat
-Der Täterdürfte einen Helfer gehabt haben.
Das Gros der Arbeit sei aber noch geheimeVerschlussache.
Sehr bemerkenswerte Aktion. Da hat wohl ein schlauerPolizeiausbilder mit dem Leuschner ein Bierchen getrunken. Die sind dann gemeinsam hierim Forum a bisserl gesurft und haben anschließend daraus eine kleine PM zusammengetippt.
Nee, im Ernst, wenn diese 4 Spiegelstriche die Ergebnisse einer
Zitat von oldschool70oldschool70 schrieb:15-köpfigen Projektgruppe von angehenden Kommissaren
sein sollen, dann istdas eben leider sehr dürftig und bringt keinerlei Erkenntnisgewinn. Auf diese geheimenVerschlusssachen bin ich ebenfalls sehr gespannt. Wahrscheinlich handelt es sich dabei umdie restlichen 3.446 Beiträge aus diesem Forum, die die 15-köpfige Projektgruppe erst inder zweiten Jahreshälfte 2009 abschließend ausgewertet haben wird;-)

Zum 4. Punkt"Mittäter" hatte ich schon vor längerer Zeit geschrieben, dass ich das auch für nichtganz unwahrscheinlich halte. Dass selbstverständlich die frühzeitige Aufdeckung der Tatdurch Gewissenserleichterung des Mittäters oder Mitwissers erleichtert würde, somit dieNichtaufklärung quasi für den Einzeltäter spricht, greift nur insofern, als dann derMittäter oder Mitwisser die Tat auch ein Weilchen selbst überlebt haben muss. Wenn aberdieser nach der Tat selbst zum Opfer geworden wäre, dann ist dieses Risiko frühzeitigerledigt.

D. h., kann sich von euch jemand vorstellen, dass sich einFamilienmitglied der Grubers (oder gar die frisch eingetroffene Magd) aktiv an der Tatbeteiligt hat, um am Ende schließlich selbst umgebracht zu werden? Das wäre jedenfallseine mögliche Erklärung für die gründliche Ausführung und die Nichtaufdeckung bei zweiTätern.

Desweiteren finde ich auch, dass das Thema der diversen Geldtransferseiner näheren Untersuchung wirklich würdig wäre.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 22:43
@golch

Die Ermittler rechnen als feste Größe in jedem Fall, daß sichein
Mittäter outet, sozusagen sein Gewissen erleichtert.
Mein Post vor einigenBeiträgen, wegen einem Unfall vor ein paar
Monaten.
Diese Belastung hälteigentlich niemand stand.
Dies sollten angehende Kommissare wissen, oder eswird
ihnen gelehrt werden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.06.2007 um 23:41
ja huch ....

da muss ich doch glatt den golch in seinen behauptungen was diesegruppe angeht um zurückhaltung bitten .

das was du hier schreibst ist eineunterstellung, der wirklich untersten schublade ! *find*


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.06.2007 um 00:03
@style
... aber leider doch wahr! Oder wo siehst du hier die neuen Erkenntnisse derAzubi SoKo FFB ???


melden