Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 08:53
@Badesalz,
diesbezüglich kann ich ja @kcefiak selbst kontakten, der müsste es ja wohl am besten wissen, wie das "damals" mit der Fuchsjagd in Gröbern war -- 1x / 2x ? - ;-)
*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 09:48
@Bernstein

Wichtig ist ohnehin nur, wie sich Tochter und Schwester jenseits des/der "Kriminalbeamten" zum Bild geäußert haben - und zwar nahezu von Anfang an.

Wußtest Du durch eigene Kontakte von der klaren Aussage, die Schwester habe keines der Kinder identifizieren können? Weshalb hast Du das gegebenenfalls nicht veröffentlicht?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 10:06
Leute, das ganze Nachkarteln bringt doch nichts ein. Der Fall ist klar, das Foto stand bereits 4 Jahre im Netz, bevor es auf einem Dachboden "im Nachlass gesichtet" wurde. Das ist Bullshit und sehr enttäuschend. Aber so etwas kommt halt vor. Schließlich sind wir im Hobby- und Amateurbereich unterwegs. Teilweise durchaus ambitioniert vielleicht, aber Scherz und Dollerei sind eben unvermeidliche Begleiter.

Hat doch keiner irgendwelchen Schaden genommen, abgesehen von der auf das Bild verschwendeten Zeit. Irgendwelche Schulmädchen aus Pommern wurden für bestimmte Schuldmädchen aus Bayern gehalten. Es gibt Schlimmeres.

Das Foto ist weg, auch wenn sich einige immer noch nicht davon trennen können. Und irgendwelche Leute werden auch noch in Jahren das Bild rausziehen, diesen Hintergrund ignorieren, und die Erforschung der Personen darauf erneut starten. Motto: Könnte es nicht doch sein, dass der Mann auf dem Stuhl der Karl Gabriel ist ?


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 11:55
@AngRa,
Dann soll es also dabei bleiben, dass diejenigen, die etwas wissen, schweigen.
Sie werden vermutlich ihre Gründe haben.
@zilch,
Aber so etwas kommt halt vor.
Leider nicht nur im Hobby- und Amateuerbereich, dort aber öfters, weil hier eben nicht die strengen Kriterien echter Wissenschaft angelegt werden, [was aber jeder, der auf einem Wissensgebiet ernst genommen werden möchte, tun sollte] das fängt beim inkorrekten oder gar-nicht Zitieren an und hört beim Verweigern des Erbringes eines Beweises auf.
Hat doch keiner irgendwelchen Schaden genomment
Ich seh das anders. Es hat, wie in solchen Fällen oft, der Glaubwürdigkeit der Sache und dem Vertrauen untereinander geschadet. Es führt jetzt schon wieder zu emotionalen Schlammschlachten und zu perfiden Unterstellungen (@schimmelchen´s und @maschenbauer´s Gesundheitsprobleme werden als Folge der Angelegenheit dargestellt - sowas mag man denken [und selbst dann ist es Blödsinn, da hier Ursache und Wirkung verdreht werden], aber anständigerweise sagt man das nicht, und schon gar nicht, wenn man nicht - wie ebenfalls so oft - den geringsten Beweis dafür hat. Oder @Badesalz, kennst Du die medizinische Geschichte der beiden? Wenn ja, dürftest Du ohnedies nicht darüber reden).

@all,

solche Probleme lassen sich halt aufgrund der Art und Weise, wie Menschen Wissen und Erkenntnise erwerben, nicht gänzlich verhindern, denn die meisten müssen sich eben auf "Forschungsergebnisse" anderer verlassen, es sei denn, sie möchten immer wieder alleine von vorne anfangen. Daher ist die Übernahme anderer Leute Erkenntnis, neben den eigenen schon vorhandenen Erfahrungen und Wissen, in den meisten Fällen Vertrauenssache.

Allerdings gibt es natürlich Methoden, den nicht aktiv Forschenden die Möglichkeit zu geben, einiges oder alles nachzuprüfen. Das nennt man Transperenz und es bedeutet, dass der Forscher die Pflicht hat, immer seine Ideen, Thesen, Methoden, Quellen, Fakten und Ergebnisse für jedermann einsehbar offen zu legen. So offen, dass andere dieselben Methoden und Quellen benützen und zum selben Ergebnis gelangen können.

Dazu kommt, dass diese Präsentationen neutral und sachlich sein müssen. Persönliche Aversionen oer Agendas haben da nichts zu suchen.

Nur hapert es hier leider massenhaft an diesen hehren wissenschaftlichen Prinzipien, was meist damit los geht, dass jemand, der zB einen Fund macht oder einen Zeugen auftut, sofort nachschiebt: "Ich kann aber meine Quelle / meinen Zeugen nicht nennen, denn die wollen nicht belästig werden."

BINGO!!! Was da oberflächlich nach Rücksichtsnahme klingt, ist das genaue Gegenteil von Transparenz. Mit diesen Floskeln sind Lug und Trug Tür und Tör geöffnet. So verständlich es auch klingen mag, aber Ergebnisse aus ungenannten Quellen und Gechichten von Zeugen, die sich ihrer existentiellen Überprüfbarkeit entziehen, sind nicht für die Wissenschaft, sondern für die Tonne.

Somit liegt es aber in jedermann´s Eigenverantwortung, zu entscheiden, ob "Forscher" auch tatsächlich anständig arbeiten, sachlich argumentieren und offen alle Fakten präsentieren. Der Wissenswütige sollte sich auch nicht genieren, dieses korrekte Vorgehen einzufordern.

Und sollte ein Forschungsergebnis diesen Kriterien nicht entsprechen, und sollte sich vor allem der "Forschende" standhaft weigern, seine Quellen zu nennen und seine Beweise (vor allem als Originale) vorzulegen, dann gibt es nur mehr eines: forget it!




... oder wie heißt es so schön? Ich traue nur Ergebnissen, die ich auch selbst gefälscht habe :)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 11:55
@Badesalz,
mit der Familie Fuchs hatte bis zu diesem Tage noch keinen direkten oder indirekten Kontakt, ausser einem gelegentlichen "Grüss Gott".
War zwar öfters dort anwesend, als diese Leute jedoch bis obenhin voll im Spargelstress standen. Das war somit nicht der Zeitpunkt für HK-Gespräche.

Wenn ich von diesen Vermutungen, wie Du sie jetzt äusserst, über Drittpersonen oder Forengeflüstere gehört haben sollte (führe kein Logbuch) , dann wäre dies kein Anlass gewesen, derartige Gerüchte selbst nochmals in den Foren zu wiederholen, zu kolportieren, zu kommentieren, ohne sie wirklich persönlich und in Ruhe verifiziert zu haben.

Wenn ein, nicht nur von mir, sehr geschätzter HK-Kollege wie @kcefiak, diese Befragung(en) bei Familie F. gemacht hat, dann kann ich den von ihm weitergegebenen Ergebnissen trauen, unbedingt !

p.s.: die spezielle Anfrage läuft noch ...

p.s.s: Deine Schuldzuweisung wegen den traurigen Ereignissen, was Sabine und Ulli betrifft, allein und global auf Haui abzuwälzen, ist weit überzogen, unfair, und kann aus menschlicher Sicht gar nicht gerecht beurteilt werden.
Spiele hier bitte nicht Gott und Richter, zumal Du Dich damals auch nicht gerade als notorischer Friedensapostel geoutet hast.

Wir wollen aber jetzt diese alte vermaledeite Brotsuppe nicht noch einmal hochkochen, denn diese Schlacke isst gewiss Keiner mehr.

Dass der alte Forenzoff ( und resultierende Split ! ) gerade @schimmelchen sehr weh getan, und sicherlich auch geschadet hat, in einer Phase, wo es Ihr gesundheitlich eh schon nicht mehr gut ging, es grosse weitere Belastungen für Sie gab, weiss ich aus den Kontakten mit Ihr nur zu gut. Ihr Tod traf Uns hart.

@maschenbauer seinerseits hatte da wohl ein etwas dickeres Fell, wenngleich es Ihn auch enttäuscht hatte, sehr betrübte, was da eine Zeitlang in den Foren abging. Dies ist meine Einschätzung. Andere, die ihm näher standen, können das besser beurteilen. Ich traf ihn nochmals in W. anlässlich des 90. Jahrestages von HK. Sein Tod kurz danach, ebenfalls ein Schock.

Wir haben es nun GEMEINSAM überwunden, deswegen muss jetzt niemand mehr irgendwelche Freundschaften heucheln, noch weniger aber bitte Feindschaften kultivieren.

*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 11:56
@zilch
Zitat von zilchzilch schrieb:Leute, das ganze Nachkarteln bringt doch nichts ein.
Du hast zwar recht, aber darum geht es nicht und darum ging es nie...

Dieser Verdacht war meinerseits von Anfang an da... erst mal lesen, was so kommt, dachte ich. Und ich hatte recht.

Wir wollen doch hoffen, dass Jeder, der hier auf Haui rum kloppt´, auch das ist, was er vorgibt zu sein...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 13:26
Wenn die userbezogenen Anfeindungen hier weitergehen, wird das Konsequenzen haben. Zurück zum Thema!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:10
@AngRa ,
Zitat von AngRaAngRa schrieb:@stalinstadt
Das ist ein äußerst uncooles Ergebnis.
Kann ich aus Deiner Sicht verstehen, begeistert bin ich auch nicht.
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Dann soll es also dabei bleiben, dass diejenigen, die etwas wissen, schweigen.
Haui vermutet, das egal was oder wo er sich jetzt dazu äußert, ihm aus der Erfahrung von 2009 die Sachverhalte in den Fingern umgedreht werden und es wieder ein riesen Theater gibt. Rückblickend kann ich seine Haltung hier gut nachvollziehen, ich würde mir das auch nicht antun.

Zumal ihm massiv vorgehalten wird, nicht nur das Foto, sondern auch das Gespräch mit Sonjas Oma wäre eine reine Erfindung von ihm. Das Gespräch war nicht erfunden, es hat stattgefunden und er war persönlich anwesend, hat die Einzelheiten aufgezeichnet und veröffentlicht. Der "Lohn" dafür war die Wortschöpfung "Omologie". Wie so etwas auf jemanden wirkt, der glaubt sein Bestes zu tun soll gemäß Badesalz' gestriger Aufforderung tatsächlich jeder für sich selbst entscheiden.

Das Foto hingegen wurde nicht in seinem Beisein "gefunden". Er war dabei, als diese Kiste in den umfangreichen Nachlassdingen entdeckt wurde, aber nicht bei der Durchsicht selbiger. In ihr befanden sich nicht nur Fotos, sondern auch Tagebücher, Haushaltsbücher, Briefe. Erst am folgenden Tag bekam er die Nachricht, das etwas gefunden wurde. Warum und aus welcher Intention er dann DIESES Bild per mail bekam, dafür gibt es keine Erklärung und wird es auch keine mehr geben.

Er ist selbst froh, das sich die Herkunft des Bildes geklärt hat und wenn man die Dinge sauber nachvollzieht wird man denke ich mal nirgends einen Hinweis darauf finden, er hätte behauptet, das dies ohne Zweifel eine Waidhofener Schulklasse von 1921 ist.

@Badesalz' Anmerkungen zu möglichen Niederschlägen auf die Gesundheit ist doch gar nicht so falsch, nur war sie unvollständig. Haui berichtete Anfang 2010 von genau den gleichen Dingen und führte dies ebenso mitursächlich auf die Diskreditierungen zurück, denen er von verschiedenen Usern ausgesetzt war.

Insofern sehe ich schlussendlich genügend gute Gründe für seine Befürchtung, sich heute am Ende des Tages erneut in einer solchen Mühle wiederzufinden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:13
@stalinstadt

Ich kann vollauf verstehen, dass hauinolo durch die vorhergegangene "Diskussion" nicht hier in Aktion treten will, aber mich würde durchaus interessieren, was er dazu gesagt hat.
Selbst wenn er nur einem Irrtum aufsaß, ist es nun doch gut zu wissen, dass es so war, nicht?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:18
@stalinstadt,

Du scheinst ja noch Kontakt mit @haui zu haben. Hast Du ihn inzwischen auf diese bewusste Seite aufmerksam gemacht? Weiss er, dass dort behauptet wird, das Foto wäre im Besitz einer bestimmten Familie?

Und, so sehr ich @Hauis Einstellung nachvollziehen kann, so sehr ist aber auch klar, dass solche Aussagen wie Ausflüchte klingen. Wenn er das Originalfoto besitzt, dann sollte es ihm doch ein Leichtes sein, es einem Bekannten seines Vertrauens mal zu zeigen.

So, wie es jetzt aussieht, hat noch niemand dieses Foto je im Original zu Gesicht bekommen. Ebenso scheint es, dass das Foto jener Website als Original im Besitze der Familie des verstorbenen Bereitstellers ist.

Es können aber keine zwei Originale dieses einen, aufgrund der Kugelschreiber XXX leicht identifizierbaren Fotos, vorhanden sein.

Einer der beiden, die behaupten es zu besitzen, muss sich demnach irren.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:20
@Himbeergeist ,

selbstverständlich ist es gut zu wissen und das sieht er auch keinen Deut anders.

Er sagte mir gestern und das ist nun wirklich für jeden verständlich: "Wie blöd hätte ich denn sein sollen ein Bild zu präsentieren, das man im Internet irgendwann findet ?? Wenn ich hier eine bewusste Fälschung gewollt hätte, wäre ich mit einem Gang zum nächsten Flohmarkt für 50 Cent fündig geworden und das hätte kein Mensch jemals identifiziert."


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:22
@Himbeergeist
Zitat von HimbeergeistHimbeergeist schrieb: Selbst wenn er nur einem Irrtum aufsaß, ist es nun doch gut zu wissen, dass es so war, nicht?
Genau so sieht es aus, Heimbeergeist.

@off-peak,
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wenn er das Originalfoto besitzt, dann sollte es ihm doch ein Leichtes sein, es einem Bekannten seines Vertrauens mal zu zeigen.
Hat er das Originalfoto denn? Nö
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ebenso scheint es, dass das Foto jener Website als Original im Besitze der Familie des verstorbenen Bereitstellers ist.
Mit der Betonung auf "scheint"...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:22
@stalinstadt
Gut, danke, das klärt meiner Meinung nach vieles, allem voran die wichtigste Frage: Er tat es nicht absichtlich und im vollen Wissen, dass das Bild falsch ist.
Und allein darauf kommt es doch an, weil Fehler hier jedem unterlaufen können und eine langatmige Diskussion mit Schuldzuweisungen hier niemandem hilft, am wenigstens ist es aber dem Zweck dieses Threads zuträglich.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:23
Woher weiß man eigentlich, dass die "Bild-Seite" seit einigen Jahren unverändert ist?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:26
@off-peak,
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wenn er das Originalfoto besitzt, dann sollte es ihm doch ein Leichtes sein, es einem Bekannten seines Vertrauens mal zu zeigen.
Ich schrieb ja gerade - extra hervorgehoben:
Warum und aus welcher Intention er dann DIESES Bild per mail bekam,
Bis gestern war ich immer der Auffassung, er hätte das Foto im Original bekommen, was aber nicht der Fall war - und er (wie ich gestern auch in mails und Beiträgen nachsuchte) auch niemals behauptet hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:27
Ich fand das Bild so wie er es mir damals zuerst weiterleitete und es war exakt das Gleiche, wie auf der pommerschen Seite.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:28
@archimedes,

das kann man ganz unten auf solchen Seiten sehen. Ich weiß allerdings nicht, ob das manipulierbar ist.


@Heike,

das mit dem Originalfoto ist ja der springende Punkt. Das hat offenbar, außer @haui und seiner Bekannten, noch keiner in Händen gehalten.


@stalinstadt,

stimmt, @Hauis Argument klingt nachvollziehbar. Weshalb es umso rätselhafter ist, wie das Bild dann auf diese andere Seite kommt. Und wie die zur Datierung gelangt sind.

Denn, wie ich schon etliche Posts früher sagte, auch bei denen kann ein Irrtum liegen.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:30
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb: das mit dem Originalfoto ist ja der springende Punkt. Das hat offenbar, außer @haui und seiner Bekannten, noch keiner in Händen gehalten.
Haui hat das Originalfoto nicht gesehen. Seine Bekannten haben es ihm per Mail geschickt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:31
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Weshalb es umso rätselhafter ist, wie das Bild dann auf diese andere Seite kommt. Und wie die zur Datierung gelangt sind.
Also ich finde das nicht rätselhaft. Es gibt wohl wenig Gründe dafür anzunehmen, das dieses Bild auf der Pommern_Seite nicht ein gescanntes Original mit entsprechend gekennzeichneter Rückseite ist. Wie gesagt, beide Bilder haben exakt die gleichen Abmessungen, Auflösungen etc. - da kann es keinen Zweifel geben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:32
Also dieser Hinweis zuletzt geändert sagt überhaupt Nichts aus:

Quellcode:

erstellt von ../../impressum.htm (Margret
Ott) Letzte Aktualisierung Freitag, 03. Oktober 2003

Also fest in die Seite programmiert!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:33
@arschimedes

Man könnte die Dame auch einfach anschreiben und um Angaben und eine Verifikation bitten, dann erledigt sich die Diskussion hier doch, oder?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:36
Ich weiss nicht welchen Sinn es machen soll, das zu tun? Guckt bei der Denic nach und nennt einen Grund, warum irgend so ein Heimatverein eine Seite gestalten sollte, nur um darin ein Foto zu platzieren, das nicht das ist, was es vorgibt.

Die Seite ist echt, das Bild ist echt, fertig - die Suche ist beendet.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:37
Sorry, @stalinstadt,

da hatte ich ein kleines Wörtchen überlesen.

OK, bleibt nur mehr eine Frage übrig, wenn ich das richtig sehe: wer hat also @haui gelinkt?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:38
Quellcode: erstellt von Margret
Ott Letzte Aktualisierung Freitag, 03. Oktober 2003
Das ist natürlich wie jeder Quellcode manipulierbar. Aber selbst das würde ich nicht hinterfragen, da einfach der Sinn fehlt, warum das gemacht worden sein soll.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:40
OK, das Foto ist echt, da noch ein Klassenfoto von 1921 drin ist und da der Lehrer derselbe ist!


melden