Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:41
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:OK, bleibt nur mehr eine Frage übrig, wenn ich das richtig sehe: wer hat also @haui gelinkt?
Da bleibt nur eine mögliche Quelle übrig.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:43
@Himbeergeist
Zitat von HimbeergeistHimbeergeist schrieb:Man könnte die Dame auch einfach anschreiben und um Angaben und eine Verifikation bitten, dann erledigt sich die Diskussion hier doch, oder?
Da steht zwar nur, dass es eine Schulklasse aus 1931 ist.
Das andere Foto ist mit Name des Lehrers, Standort vom Schulhaus und dem Jahr ausgewiesen...

Vielleicht ist es nicht aus Klein Runow... ev. aus dem Nachbarort oder der näheren Umgebung, in der Zielke unterrichtet hat, denn die Lehrer auf den Bildern sehen sich sehr, sehr ähnlich...

Fakt ist, das was nicht stimmt. Und da denke ich eher, dass man Haui verkackeiert hat...

Also, wozu den Leuten da in Pommern auf den Keks gehen?

Was ich noch gar nichs so weit weg werfen würde ist die Frage, ob es einen Bezug von Pommern nach Waidhofen gibt... es könnte doch von Jemanden mitgebracht worden sein (Umzug). Das ist zwar eher unwahrscheinlich, ausschliessen würde ich es aber nicht.
So könnte sich auch ein Missverständnis aufklären.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:46
Nachtrag:
Auf der Seite gibt es ein Bild von einer Familie... Vater, Mutter und Kinder....
Es heisst, es sei eine Familie aus Klein Runow, aber es gäbe keine näheren Angaben, wo die Familie abgeblieben ist...
Das heisst jetzt nicht, dass ich darin die Oma aus Pommern vorm Umzug nach Waidhofen sehe, aber es gab wohl Familien die weg gezogen sind.
Ev. könnte da ein Zusammenhang bestehen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:46
@Heike,

laut Auskunft der Betreiberin der Website befindet sich das Originalfoto noch im Besitz der Witwe.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:47
@heike75
Naja, ehe ich hier im Thread jemanden auf den Keks gehe und mich mit seitenlangen Diskussionen plage, die uns alle nur weit beim Thema zurückschlagen, frage ich kurz bei den Erstellern dieser Seite nach, was es mit diesem Bild auf sich hat.

Ich sage und sagte nichts negatives über Hauinolo, das steht mir nicht zu, aber ich möchte dennoch, rein aus menschlicher Neugierde wissen, was genau nun dieses Bild aussagt. Immerhin habe ich seid längerem gedacht die Cilli darauf zu sehen, welches Mädel auch immer ich dafür hielt, was nun leider nicht mehr der Fall ist.

Eine kurze, von mir aus auch von Anderen gestellte Anfrage könnte hier schon eine lange Diskussion mit ungerechtfertigten Schuldzuweisungen verhindern, oder zumindest eindämmen, oder nicht?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:49
@Himbeergeist
Zitat von HimbeergeistHimbeergeist schrieb: Naja, ehe ich hier im Thread jemanden auf den Keks gehe und mich mit seitenlangen Diskussionen plage, die uns alle nur weit beim Thema zurückschlagen, frage ich kurz bei den Erstellern dieser Seite nach, was es mit diesem Bild auf sich hat.
So war das nicht gemeint, @Himbeergeist.
Ich sehe keinen großen Spielraum, das Bild gehört nach Pommern... wenn es so richtig echte Zweifel an der Echtheit gäbe, wäre ich auch dafür, da mal zu fragen... aber Zweifel an der Echtheit haben wir ja nicht wirklich...
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:laut Auskunft der Betreiberin der Website befindet sich das Originalfoto noch im Besitz der Witwe.
Dann fällt ein Umzug wohl auch weg.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:51
Die Betreiberin der Website meinte, sie habe auch nur einen Scan, wisse aber, dass sich das Originalbild noch im Besitz der Witwe befindet.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:53
@heike75
Gut, ich überlas deine Nachricht wohl zu hektisch und stimme dir hierbei zu.
Schade nur, dass ich diejenige, die ich als Cilli andachte, nun doch nicht Cilli ist.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:54
Zitat von heike75heike75 schrieb:Es heisst, es sei eine Familie aus Klein Runow, aber es gäbe keine näheren Angaben, wo die Familie abgeblieben ist...
Das heisst jetzt nicht, dass ich darin die Oma aus Pommern vorm Umzug nach Waidhofen sehe, aber es gab wohl Familien die weg gezogen sind.
Ev. könnte da ein Zusammenhang bestehen.
Leute, diese Überlegungen kann man sich aus einem ganz einfachen Grund schenken: Das Bild welches Haui bekam und mir unverändert weiterleitete, ist physikalisch und fototechnisch gesehen exakt gleichen Ursprungs.

Wenn es Unterschiede in Auflösung oder Umrissen, Abmessungen, Kontrasten etc geben würde - dann ok. Aber doch nicht so, es ist eine schlichte Kopie von dieser Webseite und das erübrigt jede Frage nach Eventualitäten, wie das Bild nach Waidhofen gelangt sein könnte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:56
@Himbeergeist
Zitat von HimbeergeistHimbeergeist schrieb:Schade nur, dass ich diejenige, die ich als Cilli andachte, nun doch nicht Cilli ist.
Ja, das stimmt - aber es ist ja noch lange nicht aller Tage Abend, wir bleiben dran ;-)

@stalinstadt
Das Bild welches Haui bekam und mir unverändert weiterleitete, ist physikalisch und fototechnisch gesehen exakt gleichen Ursprungs... Aber doch nicht so, es ist eine schlichte Kopie von dieser Webseite
Davon gehe ich auch aus.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:56
@heike75
Ja, alle guten Versuche sind drei, nicht? Also einen haben wir noch gut, dann gibts die Wahrheit :D
Klingt doch ermunternd, oder?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:57
@Himbeergeist
Zitat von HimbeergeistHimbeergeist schrieb:Also einen haben wir noch gut, dann gibts die Wahrheit :D
Klingt doch ermunternd, oder?
Also, wir danken @troadputzer fürs Suchen und Finden, stecken den daraus resultierenden Tiefschlag weg und suchen einfach weiter.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 15:58
@heike75
Sehe ich auch so. Prost!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 16:23
@off-peak
Ich bedanke mich auch bei dir. Deine Beträge waren schön objektiv, ich las sie gerne und sie halfen mir auch bei meiner Meinungsbildung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 16:29
@stalinstadt


Da Du mir so ausführlich geantwortet hast, möchte ich auf Deinen Beitrag erwidern.


Ich war 2007 bereits dabei und habe Hauinolos Einstand auf allmy hautnah "live" miterlebt.


Seinen ersten Beitrag hat er am 19.9.2007 verfasst. Er hat sich auf seine freundliche Art vorgestellt und das Leuschner Buch erwähnt nach dessen Studium er sich nun befähigt fühle mitzudiskutieren, nachdem er durch Zufall auf den Mordfall HK gestoßen sei. Bereits einen Tag später , in seinem zweiten Beitrag, führt er eine Zeitzeugin ein, nämlich die Mutter einer Bekannten, die hochbetagt sei und die in Waidhofen gelebt habe. Damals war ich forenunerfahren und gutgläubig und habe ihm das abgenommen, wie ich ihm auch den Fotofund lange Zeit abgenommen habe. Über den unglaublichen Zufall habe ich mich aber schon von Anfang an gewundert.


Für mich spricht allein die zeitliche Dimension dafür, dass Hauinolo sich auf allmy angemeldet hat, um die Geschichte von Oma Kathi zu erzählen und auch Bilder der Opfer aus Oma Kathis Besitz zu präsentieren. An Bildern von den Opfern waren wir alle so sehr interessiert. Ist ja auch klar.


Angesichts des Verlaufs, den die ganze Geschichte genommen hat, glaube ich an einen solchen Zufall nicht und ich glaube auch nicht an Oma Kathie. Was ihn dazu bewogen hat auf allmy eine solche Geschichte zu präsentieren, kann ich nicht erkennen. Das ist eine verborgene Geschichte, die sich mir nicht erschließt. Das kann nur er allein aufklären.


Es wurde im Oktober 2009 von uns ausführlich angegeben, warum wir Zweifel an der Oma Kathie und an der Echtheit des Fotos haben. Ich möchte das hier nicht alles wiederholen. Wer nachlesen will, kann es tun und er wird fündig werden. Wir haben es uns jedenfalls nicht leicht gemacht die Zweifel zu substantiieren. Dafür sind dann vornehmlich @Badesalz und ich mit Dreck beworfen worden. Aber nicht nur wir, sondern auch Sabine, weil sie eine von uns war.


Mir ist klar, dass Du meine Argumente nicht gelten lässt und alles anders siehst und Dich am Ende wieder vor allem über meine Hüftsteifigkeit echauffierst .

Das führt mich dann auch gleich zu dem Fazit, das ich aus der ganzen Angelegenheit ziehe.


Leuschner und KHK Konrad Müller, die den HK Internet Recherchen von Anfang an kritisch gegenüber standen, hatten mit ihrer Einstellung vollkommen recht. Im Internet geht es anonym zu. Man weiß nicht mit wem man es auf der Gegenseite zu tun hat. Für eine ernsthafte Forschung, wie sie mir vorschwebt, ist es aber unumgänglich, dass man seinem Gegenüber unbedingt vertrauen kann, dass man einander respektiert und sich in den Zielsetzungen einig ist. Am besten ist es auch, wenn man sich mag und persönlich schätzt. Nur dann ist der enorme Arbeitsaufwand und die Kraft, die man investiert, gerechtfertigt und einem auch die ständige Motivation möglich.


Man kann in der Anonymität nie erkennen, welche Ziele die einzelnen verfolgen und auf was es ihnen wirklich ankommt und auf wen man sich eingelassen hat und wie die Arbeit, die man sich gemacht hat, verwendet wird. Das ist die Krux.


Inzwischen haben wir dieses Fazit längst gezogen und wir haben hier nur wegen @Troadputzers Fund nochmals Stellung bezogen und @troadputzer so denke ich hat seinen Fund hier eingestellt, weil hier alles begann.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 17:53
@AngRa,
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Für mich spricht allein die zeitliche Dimension dafür, dass Hauinolo sich auf allmy angemeldet hat, um die Geschichte von Oma Kathi zu erzählen...
Darüber habe ich ehrlich gesagt noch nie nachgedacht, aber das Argument ist nicht abwegig. Sollte es so gewesen sein, kann ich aber den Schluß "... und auch Bilder der Opfer aus Oma Kathis Besitz zu präsentieren." nicht nachvollziehen, da hier ein zeitlicher Zusammenhang für mich nicht erkennbar ist.

Zwischen dieser Anmeldung resp. der Gespräche mit der Oma und dem Auftauchen des Fotos liegt ein ganzes Jahr. Ein ganzes Jahr, das ich an seiner Stelle, wenn ich solche Absichten hegen würde, doch reiflich genutzt hätte, um mir ein Foto zu "besorgen", das an "Wasserdichtheit" nicht zu überbieten wäre. Wie einfach das sein kann, wurde oben angedeutet. Ein Original (natürlich - denn ich will es ja im Zweifelsfall vorlegen), erworben für wenig Geld aus einem Fundus von hunderten alten Familienbildern, die auf den Flohmärkten landauf landab angeboten werden.

Aber statt dessen wählt er ausgerechnet ein Klassenfoto mit zig Kindern, die irgend ein Nachfahre erkennen könnte und das obendrein nicht einmal als Original, sondern aus dem Internet und das in einer Zeit, in der man mittels Suchmaschinen auch Bilder findet, die sich in den hintersten Winkeln des Internets befinden?

Alles in allem also ein Vorgehen, was an Dämlichkeit schon kaum zu überbieten wäre - oder könntest Du so etwas rational nachvollziehen?
Es wurde im Oktober 2009 von uns ausführlich angegeben, warum wir Zweifel an der Oma Kathie und an der Echtheit des Fotos haben... Wir haben es uns jedenfalls nicht leicht gemacht die Zweifel zu substantiieren. Dafür sind dann vornehmlich @Badesalz und ich mit Dreck beworfen worden. Aber nicht nur wir, sondern auch Sabine, weil sie eine von uns war.
Das ist unbestritten, aber unvollständig. Der Dreck vom Werfen klebte nicht nur an Euch drei Genannten, sondern an sehr vielen Usern, die sich an verschiedenen Ecken der Suhle aufhielten. Es gab niemanden, der seine Hände in dieser Hinsicht heute in Unschuld waschen sollte.
Überdies wurden diese Substantiierungen nicht wie vorher an einem gemeinsamen Tisch geäußert, sondern getrennt voneinander und mit dieser Plattform hier als minenverseuchtes Niemandsland zum fleissigen Aufeinandereindreschen sowie einem Bernstein, der in diesem Streifen ständig gutwillig aber nicht weniger wirr mit einer weissen Fahne umherirrte? Was sollte dabei Zielführendes herauskommen?

Aber genug davon, man kann aus diesen Jahren ja auch lernen. Und das gilt für Alle.
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Leuschner und KHK Konrad Müller, die den HK Internet Recherchen von Anfang an kritisch gegenüber standen, hatten mit ihrer Einstellung vollkommen recht.
Ja warum denn auch nicht, ist doch nachvollziehbar - aber aus welchem Grund? Vor 10 Jahren gab es nur Müller, Leuschner und Hieber. Wer was über Hinterkaifeck wissen wollte, war auf ihre Werke angewiesen. Diesen Umstand empfinde ich aus ihrer Sicht als durchaus komfortabel. Was sie schrieben oder auf Vorträgen erzählten, galt.

Nun kam aber die Zeit der Internetforen und es dauert gar nicht lange, da erwiesen sich viele der Dinge, die in diesen Büchern standen, als unvollständig oder schlicht als unwahr. Und offenbar nahm es zumindest der KHK i.R. Müller dann irgendwann mit dieser kritischen Haltung auch nicht mehr ganz so genau, wenn er auf seinen Vorträgen das nun als unecht bestätigte Klassenfoto präsentierte.
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Man kann in der Anonymität nie erkennen, welche Ziele die einzelnen verfolgen und auf was es ihnen wirklich ankommt und auf wen man sich eingelassen hat und wie die Arbeit, die man sich gemacht hat, verwendet wird. Das ist die Krux..
Da stimme ich Dir absolut zu. Nicht nur Stunden, sondern Tage und Wochen habe ich mich im Rückblick mit Arbeiten beschäftigt, die sich später als null und nichtig erwiesen. Weil man veralbert, schlecht informiert oder schlicht belogen wurde.

Um diese Gefahr zu minimieren, bin ich in den Jahren niemals persönliche Bindungen gleich welcher Art eingegangen und auch bis heute in dieser Hinsicht immer vorsichtiger geworden. Ich denke mal, das wird Dir nach den Erfahrungen nicht viel anders gehen. Mit den Vorteilen der vernetzten anonymen Arbeit kamen eben auch die Nachteile daher, aber wie heisst es: "Wer das eine will, muss das andere mögen."

Schlussendlich: Das Fazit
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Mir ist klar, dass Du meine Argumente nicht gelten lässt und alles anders siehst...
würde ich jetzt nicht unbedingt ziehen. Und die Bemerkung über die
Zitat von AngRaAngRa schrieb:...Hüftsteifigkeit...
war ein Scherz, den man zugegeben nicht zwangsläufig komisch finden muss. Sollte dies der Fall gewesen sein, nimm hiermit meine Entschuldigung entgegen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 18:05
Es ist nicht zwangsläufig so, daß @hauinolo (der Form halber müsste ich nun schreiben "oder die Gewährsfrau") mit einem Bild von einem - bayerischen - Flohmarkt besser gefahren wäre. Auch solche Bilder können im Internet eingestellt worden sein und die Gefahr, daß sich bei einer Veröffentlichung ein User meldet, der dazu Angaben machen kann, ist absolut gegeben. Dagegen dürften Heimatforscher oder geschichtsbewußte Familien aus Pommern heute Mangelware sein.

Die Google-Bildersuche gibt es nach meinem jetzigen Kenntnisstand erst seit 2011, das musste 2009 noch nicht in eventuelle Überlegungen einbezogen werden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 18:07
@Badesalz

Es geht ja nicht darum, dass du Kritik hegtest, die heute durchaus berechtigt erscheint, ich denke, die Leute ärgert wie du diese formuliertest.
Das ist zwar teils persönlich motiviert, aber man sollte doch versuchen es einigermaßen sachlich, nicht persönlich zu halten, nicht?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 18:22
Grüß Euch, ich bin's schon wieder, aber nur kurz, d'Viecher brüllen schon länger. Vorm Reuthauenmann habe ich aber wegen Alimentenzahlungen nichts zu befürchten.

@stalinstadt,

Du bist natürlich als Woschd ein gewiefter Dialektiker, das kann man in Deinen Beiträgen immer wieder erkennen, auch wenn sie scheinbar harmlos daher kommen. Man merkt aber dann doch, daß eiskaltes Kalkül dahintersteckt, selbst wenn es mit Humor verbrämt scheint. Ich möchte das aber nicht weiter vertiefen, denn sonst kommen wieder Animositäten auf und ehrlich gesagt hängt mir diese ewige Streiterei schon zum Halse heraus.

@AngRa hat das meiner Meinung nach mit „Oma K.“ gut dargestellt, wir waren fast alle sehr angetan, manche geradezu begeistert. Als die traurige Botschaft vom ebenfalls tieferschütterten Überbringer erschien, daß sie das Zeitliche mit 94 Jahren gesegnet habe, da wurde manches Auge feucht. Vielleicht hat sogar mancher gute Katholik noch einen letzten Rosenkranz für ihre arme Seele gebetet und ein Kerzerl aufgestellt. Der Schmerz war groß, denn die liebe, gute Oma gab es plötzlich nicht mehr. Wieder eine Zeitzeugin weniger, von deren Aussagen man sich noch einiges erhofft hatte. Die Erzählungen waren ja sehr flüssig und glaubhaft geschrieben, deshalb vermute ich, daß mehrere Autoren daran beteiligt waren. Ehe jetzt wieder einige zu größeren Felsbrocken greifen und damit zur Steinigung schreiten wollen und die Ungustl mit ihren Untergriffen anfangen, betone ich es nochmals, daß das eine reine persönliche Vermutung von mir ist. Ich betone das deshalb, weil ich gemerkt habe, wie oberflächlich ein bestimmter Beitrag von mir gelesen und dann falsch interpretiert wurde. Die absichtlich bösartigen mit den bekannten Verleumdungen berücksichtige ich dabei nicht. Auch der Fund des Fotos im Nachlaß der „Oma K.“ begeisterte uns. Keiner zweifelte zuerst an dessen Echtheit. Die Zweifel kamen erst, als sich kein Klassenfoto aus dieser Zeit aus Bayern fand, das nur die geringste Ähnlichkeit z.B. bei der Kleidung und den Schuhen der Kinder gehabt hätte, aber darüber habe ich ja bereits kurz geschrieben. Über den anschließenden Streit zu schreiben erspare ich mir auch.

Jetzt muß ich aber wirklich aufhören, sonst kommen bei dem Gebrüll noch die Nachbarn rüber und dann putzen sie mir meinen ganzen Enzian weg.

Pfiat Euch, aber denkt immer daran, nur wer sich an die Regeln hält, dem ist der Berg ein Freund! Wenn ihr Euch daran haltet, dann kommt ihr immer gut rauf und wieder runter.



1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 19:16
@troadputzer,

Dein kleines Psychogramm ist kurzweilig, wenn auch im Konjunktiv womöglich fairer platziert, solange man sich nicht persönlich kennt. Und der Woschd war vielleicht alles mögliche, aber sicher kein gewiefter Dialektiker - es sei denn, Du meintest das 'lasst die Waffen sprechen'.
Zitat von troadputzertroadputzer schrieb:Pfiat Euch, aber denkt immer daran, nur wer sich an die Regeln hält, dem ist der Berg ein Freund! Wenn ihr Euch daran haltet, dann kommt ihr immer gut rauf und wieder runter.
Mir hat im Urlaub bei Euch ein alter Herr etwas anderes nahegelegt: "Beschau die Berge von unten, die Kirchen von aussen und die Wirtschaft von innen".


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.08.2013 um 20:31
Grüß Dich, @stalinstadt, heute hast Du wieder fleißig geschrieben!

Vermutlich reden wir aneinander vorbei. Ich verstehe darunter den Woschd mit dem Schnauzbart, dessen Kampfname auch ein Teil Deines Künstlernamens ist. Das macht aber nichts, lassen wir einfach den Woschd Woschd sein.

Von alten Herren ist so eine Aussage zu erwarten. Ich kenne das auch von Ausflügen mit älteren Verwandten. Man fährt zur Erholung ins Grüne und geht einmal ums Wirtshaus. Wegen totaler Erschöpfung und schrecklichem Durst begibt man sich stante pede in dieses hinein und verbringt dort die restliche Zeit bis zum Hinauswurf. Der jähe Absturz vom Stuhl oder der Bank verläuft selbst bei den ältesten Semestern meist glimpflich. Oft kann dieser auch noch durch rasch zupackende Hände ganz vermieden werden. Regelverletzungen bleiben daher meist folgenlos. In den Bergen leider nicht, das mußte mancher schneidige Alpinist aus den flacheren Gegenden schon leidvoll erfahren, sofern ihm der liebe Gott diese Gelegenheit noch bot.

Daher erneut meine Mahnung an die Jüngeren: „Denkt immer daran, nur wer sich an die Regeln hält, dem ist der Berg ein Freund! Wenn ihr Euch daran haltet, dann kommt ihr immer gut rauf und wieder runter und der Enzian wartet auch schon.“ Nix fier unguat.

Servus
tp

[/]



1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

01.09.2013 um 00:02
/dateien/31345,1377986542,Die EinkehrOriginal anzeigen (0,3 MB)
Zitat von troadputzertroadputzer schrieb:Wegen totaler Erschöpfung und schrecklichem Durst begibt man sich stante pede in dieses hinein und verbringt dort die restliche Zeit bis zum Hinauswurf.
Wie war, wie war.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.09.2013 um 11:38
Grüß' Dich @Hauser,

ja da legst dich nieder und stehst nimmer auf, ein seltener Gast, aber stets willkommen!

Ein wunderschönes Bild. Ganz rechts, der sieht fast wie unser „Burgamasta“ aus. Vorallem die Nase. Du weißt ja von was das kommt. Bei den vielen gesellschaftlichen Verpflichtungen auch kein Wunder. Er opfert sich da direkt völlig selbstlos für die Gemeinde auf. Bestimmt hast Du in Deinem Fundus auch noch ein Bild schlummern, mit der zu späten Stunde üblichen traditionellen Rauferei. Selbst die Senioren werden dann wieder jung und mischen mit ihren Gehstecken kräftig mit. So ein Bild würde sicher manchen hier mehr erfreuen, als z.B. ein Schulfoto.

Die Pickelhaube sitzt auch noch wie angegosssen. Das ist sicher eine persönliche Anfertigung, nicht die billige Ersatzpickelhaube von 1915.

Pfiat Dich! Dir als Hochalpinist brauche ich ja von den Bergregeln nichts zu erzählen. Servus, hat mich aufrichtig gefreut, dieses urige Lebenszeichen von Dir!



melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.09.2013 um 15:56
@AngRa,
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Leuschner und KHK Konrad Müller, die den HK Internet Recherchen von Anfang an kritisch gegenüber standen, hatten mit ihrer Einstellung vollkommen recht.
Dazu habe ich noch einen kleinen Nachtrag: nachdem das Foto 16 Monate lang intern diskutiert wurde und nur für einen begrenzten Personenkreis (zu dem auch @Badesalz und @elfee gehörten) zugänglich war, wurde es am 19.November 2009 (übrigens nachweislich, ohne das Hauinolo etwas hätte dagegen tun können) bei der Kinopremiere erstmals in Pfaffenhofen öffentlich gezeigt.

Das heisst, genau genommen stimmt das nicht. Seine wirkliche öffentliche Premiere erlebte das Foto genau 11 Tage vorher. KHK Konrad Müller präsentierte es sichtlich stolz auf einem seiner gut besuchten Vorträge den staunenden Zuschauern. Von wem er damals das Foto bekam, ist bis heute nicht bekannt. ;)


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

01.09.2013 um 17:16
@off-peak,
Du hattest nach dem Sterbejahr von Sophie Fuchs gefragt, hier ist es: 1985
*****
Bernie


melden