Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 00:45
Ich hab mich doch von vorne bis hinten durchgelesen hier ich weiss.Aber trotzdem verstehe ich es nicht du nimmst doch nicht ihre Theorie.Du lässt doch jedem Seine warum diese Konfrontation....
Ich muss dir gestehn das ich da schon ein Nässchen hab und sag dir ganz offen und ehrlich das die olt Geschichte für mich erstunken und erlogen is aber an der Theorie is was dran.Das wusste olt, aber wie er es darstellt is Quatsch.Es hat für mich einen militärischen Beigeschmack an vielen Punkten.
Kannst mich gerne versuchen zu überzeugen dies und das aber ich werde bestimmt dann nicht sauer
Jeder hat seine Meinung:)
Ich hoffe du hast dich vorhin bei dem Video nicht geärgert,es sollte nur die Luft rauslassen war spassig gemeint.Aber irgendein Korinthenkacker hats gelöscht :(


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 00:49
@heike75

Ja, der Johann Schl. sagte bei seiner Vernehmung er war bei der Auffindung dabei. Also das die 3 Männer vorrausgingen und die zwei Söhne folgten ihnen mit etwas Abstand. Bei der Aussage von Lorenz Schlittenbauer klingt es so, als wären nur die 3 ( Schlittenbauer, Siegel und Pöll) losgegangen. Von den Söhnen ist nicht die Rede. Stimmt doch, oder ?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 00:51
@DexterMorgan
Zitat von DexterMorganDexterMorgan schrieb:Kannst mich gerne versuchen zu überzeugen dies und das aber ich werde bestimmt dann nicht sauer Jeder hat seine Meinung:)
Ich will Dich nicht überzeugen. Du hast Deine eigene Meinung, für mich völlig ok.

Und selbst wenn raus kommt, wer es war und wir von einer Kommandoaktion Lichtjahre entfernt wären, würde ich keine Sekunde bereuen, in der ich diese Theorie vertreten habe.

Schau, wir müssen doch mit uns selbst leben und wenn man sich verstellt, also Dinge sagt / tut / schreibt, von denen man nicht überzeugt ist, nur um Jemanden zu gefallen, dann lebe ich doch gleichzeitig mit einer Lüge.

Der Wunsch hier anerkannt zu werden, kann nie so groß sein, dass man sich und seine Meinung verleugnet.
Von daher bin ich völlig entspannt ;-)
Zitat von DexterMorganDexterMorgan schrieb:Ich hoffe du hast dich vorhin bei dem Video nicht geärgert,es sollte nur die Luft rauslassen war spassig gemeint.Aber irgendein Korinthenkacker hats gelöscht :(
Ach Blödsinn, über so was ärgere ich mich nicht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 01:02
Ich möchte net gehängt werden oder so aber ich lasse es mal raus...
Ich habe auch die Theorie das es Fremde waren,die nie irgendwo in unseren Akten vertreten sind.Also Kaifeck/Gröbern/etc. Dokumente
Das würde vieles erklären,ja gott freilich würde es das.Josef is da kein Beweis,es gab schon eiskalte Menschen.

Auch das man kommt, wegen Todesstrafe haben sich welche zurückgehalten.Ich habe aus vielen Gesprächen auch erfahren das es zu dieser Zeit sehr gewaltbereit war das damalige Bayern.Es wurden nicht seltens Leute erschlagen ohne das dabei einer in dieser Sekunde an die Strafe dachte.Vor allem auch wegen Liebesdingen.Man darf diese alten Heimatfilme die nach den 40igern gedreht wurden nicht als Beispiel nehmen denn nach dem Krieg waren eh alle Filmemacher auf komödiantische Filme aus.Guckt euch auch mal die alten Vorkriegsfilme an, da wird auch oft über sehr ernste Themen gedreht wo sie sich die Köppe einschlagen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 01:02
@DexterMorgan
Zitat von tobiyyytobiyyy schrieb:Ja, der Johann Schl. sagte bei seiner Vernehmung er war bei der Auffindung dabei. Also das die 3 Männer vorrausgingen und die zwei Söhne folgten ihnen mit etwas Abstand. Bei der Aussage von Lorenz Schlittenbauer klingt es so, als wären nur die 3 ( Schlittenbauer, Siegel und Pöll) losgegangen. Von den Söhnen ist nicht die Rede.
Ach so! Nun habe ich dich verstanden! Hatte Deinen Beitrag nicht "anständig" gelesen...
Ich dachte, nur als blödes Beispiel, der Lenz hätte gesagt, die Decke der Magd war blau und Johann hätte gesagt, sie sei lila - also gegensätzliche Aussagen, verstehst Du?
Zitat von tobiyyytobiyyy schrieb: Bei der Aussage von Lorenz Schlittenbauer klingt es so, als wären nur die 3 ( Schlittenbauer, Siegel und Pöll) losgegangen. Von den Söhnen ist nicht die Rede.
Doch, der Lenz erwähnt den Sohn, Zitat:

"... Wir gingen nun alle 3 aus dem Hause. Während Sigl und Pöll nach Gröbern zurück gingen, blieb ich in der Nähe des Hauses Gabriel zurück. Gleichzeitig gab ich meinem Sohn Johann den Auftrag, mit seinem Rade zu dem Bürgermeister nach Wangen zu fahren und diesen von den Morden in Kenntnis zu setzten.."


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 01:13
@heike75

ja, du hast recht. Da wir der Sohn zum ersten Mal erwähnt. Ich wollte damit sagen, dass die Aussagen sehr unpräzise sind und einem nicht weiterhelfen. Denn wie soll man es verstehen, wenn es zuerst heißt das die drei Männer nach Hinterkaifeck gingen, und später taucht wie aus dem Nichts der Sohn Johann auf. Dann hätte es ja auch heißen müssen: Wir drei Männer gingen in den Stall und meine Söhne hinterher. Aber die Söhne werden erst erwähnt als es darum ging, der Polizei Bescheid zu geben.

Es ist eigtl. irrelevant, aber zeigt das die Polizei zu der Zeit nicht gerade detail verliebt war und nur wenig nachgehackt hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 01:26
@tobiyyy
Zitat von tobiyyytobiyyy schrieb:Ich habe es so im Kopf: Er sagt er glaube nicht das der Schlittenbauer der Täter war und das er jmd anderes im Verdacht hat (aufgrund von Aussagen von Leuten, die auf dem Sterbebett einen anderen beschuldigt haben). Diese Person kann er nicht nennen, da es problematisch sei, da es noch Angehörige gibt die noch leben.
Es tut mir leid, @tobiyyy, aber das sagt Plöckl meines Wissens nicht.

Vielleicht kuckst Du die Doku nochmal an und gibt's mir die Zeit durch, ab wann die Szene zu sehen ist... Dann kuck ich nochmal rein... ok?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 01:28
@tobiyyy
Zitat von tobiyyytobiyyy schrieb:Es ist eigtl. irrelevant, aber zeigt das die Polizei zu der Zeit nicht gerade detail verliebt war und nur wenig nachgehackt hat.
Stimmt, da hast Du recht... das kriegen die Amtspersonen auch nicht gebacken. Lies Dir das Augenscheinprotokoll von Wiessner durch, da hast Du hinterher mehr Fragen als vorher...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 07:32
Die magd rieger verliess den hof, weil es dort "spukte". Irgendjemand müsste sich demzufolge schon damals im hof aufgehalten haben, wenn man der rieger glauben schenken kann. Aber diese geräusche müssten die grubers/gabriel auch gehört haben. Hat sich schon damals jemand auf dem hof herumgetrieben und nach etwas gesucht? Haben die grubers/gabriel jemanden versteckt, unterschlupf gewährt? Hatte viktoria vielleicht einen gspusi, mit dem sie sich im stadel traf, wenn dieser in die gegend kam? Traf sie sich im stadel mit jemandem aus dem dorf? Neben einer illegalen aktion der bürgerwehr halte ich es nach wie vor nicht für ausgeschlossen, dass viktoria etwas unrechtes tat oder sich auf etwas gefährliches eingelassen hatte? Jahrelang trieb sie inszest mit ihrem vater und urplötzlich spendet sie 700 mark. Was bereute sie, für das sie eine art ablassgeld bezahlte. Der inszest kann es nicht gewesen sein. Es sei denn, sie hatte sich damals entschlossen, nicht mehr mit ihrem vater zu verkehren. Weshalb auf einmal. Nicht mal als verheiratete frau liess sie davon ab. Für was wollte sie abbitte leisten?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 07:45
Leider wissen wir nicht, ob der inszest, den viktoria mit ihrem vater seit mindestens ihrem 16. Lebensjahr betrieb für sie mittlerweile völlig normal war oder ob es für sie eine qual war und sich über all die jahre ein unbändiger hass auf ihren vater angestaut hatte. In diesem fall könnte man schon auf die idee kommen, den vater wegräumen zu wollen, sein konto aufzu lösen und dafür jemanden zu bezahlen. Vielleicht hatte sie sich ernsthaft verliebt (streit mit fremden auf dem friedhof) und sie wusste genau, dass ihr der vater einen strich durch die rechnung machen würde. Aber weshalb wären dann auf hkf alle ermordet worden? Es ist einfach nichts rund.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 08:04
Was ich persönlich auch absolut nicht verstehe ist, weshalb die fam. Gabriel den hof kaufte, wenn sie ihn sowieso abriss. Sie verwendeten das grundstück nicht mal später für einen neubau. Wollten sie verhindern, dass dort jemand anderer zu graben began? Nur wegen ackerland kaufe ich doch diesen hof nicht. Ist dieses stück land immer noch im besitz der gabriels bzw deren nachkommen? Was verband die familie mit diesem grundstück?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 09:34
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Was ich persönlich auch absolut nicht verstehe ist, weshalb die fam. Gabriel den hof kaufte, wenn sie ihn sowieso abriss.
Wieso? Aus dem Abbruchmaterial bauten sie doch eine "neue" Scheune auf ihrem Hof
Scheune Laag
Zitat von Robin76Robin76 schrieb: Nur wegen ackerland kaufe ich doch diesen hof nicht.
Vielleicht gerade deshalb, das waren ja nicht wenig Ländereien und wenn diese vielleicht noch zum Teil an die eigenen grenzten ist das völlig verständlich:
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Vertr%C3%A4ge:_1922-09-22_Kaufvertrag_Hinterkaifeck_an_J._Gabriel


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 10:25
@margaretha
Danke, margaretha. Stimmt, das habe ich schon mal irgendwann gelesen.

Okay, die Wiesen und Felder, das sehe ich ein, das ist ein Grund. Aber wenn man sogar mit dem Abbruchholz eine Scheune baute, wodurch man tagtäglich an die Morde erinnert wurde, dann hätte man auch keine Skrupel haben müssen, auf diesem Grundstück ein neues Anwesen zu bauen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 16:06
@margaretha
Das Bild kannte ich noch nicht. Von wann ist eigentlich die Aufnahme und aus welcher Quelle stammt sie? Gibt es noch mehr Bilder von dem Hof?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 16:54
Google Suche nach Bildern :Waidhofen-Laag:


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 17:03
@margaretha
Danke, gefunden!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 19:44
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Aber wenn man sogar mit dem Abbruchholz eine Scheune baute, wodurch man tagtäglich an die Morde erinnert wurde, dann hätte man auch keine Skrupel haben müssen, auf diesem Grundstück ein neues Anwesen zu bauen.
Ich glaube das ist viel zu drastisch formuliert. Ich glaube nicht das man sich bei dem Stadel permanen an HK erinnert (e).
An und für sich wäre das Haus ja noch bewohnbar gewesen, vielleicht mit Gänsehautfaktor, vielleicht hatte der Josef Gabriel aber auch nur Angst das er mit dem Haus keine Frau findet weil sie sich gruselt. Die Ziegel etc. waren ja noch so gut, das sie nach dem Abbruch 1923 in Laag für die Scheune wieder verwendet wurden, und die stand vor drei Jahren noch.
Josef Gabriel hat dann jedenfalls im Jahr darauf in Rettenbach (b. Pfaffing) eine Gaststätte gekauft.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 21:38
@Robin76
Also finde schon das das Sinn macht.
Der Grund und Boden grenzt ja genau an denen der Gabriels und wenn man vorhatte diese zu bewirtschaften klingt das schon logisch abzureissen


melden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 22:35
@DexterMorgan

Ich kann mich dennch nicht ds Eindrucks erwähren, dass der Hofabriss direkt der Auffindung der Hacke diente, um bei der Polizei "schön Wetter" zu machen.

Grüße aus Gröbern


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

19.01.2015 um 23:43
Du an deine Theorie glaube ich auch!Man kann ja auch 2 Fliegen nur mit einer Klappe schlagen;)
Aufjeden Fall glaube ich schon das sie scharf auf den Grund waren.
Meiner Meinung kann auch der Grund des Auffindens gewesen sein um es jemand unterzuschieben dem die Hacke gehörte :)? oder weil es langsam Anzeichen gab und Gerüchte.(Das mit dem Polizist der Verdacht hegte wegen Erbe kam ja bestimmt net aussem Kinder Überaschungsei oder einfach so)
Dann war zufällig auch noch ein Unparteiischer in Anführungszeichen direkt bei der auffindung anwesend?

Nachtigall ick hör dir trapsen.Nein die Gabriels stehn bei mir nachwievor unter den Top 3...


melden