Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.728 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 12:09
@ hauinolo
eigentlich ist mir das aufgefallen, als ich kürzlich den Hieber-Film nochmals angeschaut habe. Wo A.G. seine Tochter wieder bedrängt. Sie sagt doch , dass die Mutter zum Beichten ist und darauf das sie nicht mehr ins Heu mit ihm will, sondern in ein Bett. Ich kann mir auch nicht vorstellen wo die sich sonst getroffen haben. Den im Haus u. auch im Stadel wäre es doch sehr gefährich, dass die alte Fr. Gruber o der die Cilli dazu gekommen wären. Auch aus "moralischen Gründen" kann ich mir nicht vorstellen wie das im Haus oder Scheune gegangen wäre.
Es war halt nur so eine Gedanke von mir.
Gruß
Sternro


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 12:11
hallo sternro

da haben wir uns überschnitten mit der antwort

grüß dich, hulla


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 12:21
@hulla
@sternro

Ach jetzad... :-)

Gut, das ist natürlich eindeutig "künstlerische Freiheit". Aber....

@sternro

Zu Deinem Gedanken: Grundsätzlich wird es sicher so gewesen sein, dass sich Vik und A.G. nicht einfach so, für jeden sichtbar und offensichtlich, im Heu gewälzt haben. Man bedenke hierbei, dass ja auch die Cilli auf dem Hof umherging. Ich nehme an, dass dies schon bedacht wurde und man auch darauf geachtet hat, dass die Kleine nichts mitbekommt.

Aber das für das "Stelldichein" extra Dachziegel verschoben wurden, kann ich mir nicht vorstellen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 12:22
@hulla
genau wur haben uns überschnitten. Aber ich glaube Du weist was ich meine.
Gruß R


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 12:24
@ hauinolo
es war auch nur von mir so ein Gedanke, nachdem immer über die Dachziegel u. den Heumulden nach gedacht wurde. Aber man kann ja alles mal überlegen.
Gruß Sternro


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 13:05
@sternro

Klar, absolut! War auch keine Kritik an Deiner Sicht-/Denkweise diesbezüglich. "Wer woaß, wos ollawei so gweng is..." :-)

Gruß,
Hauinolo


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 14:25
@ mr. sunshine

deswegen ja auch mein gedanke, ob man die reparatur überprüft hat.
was ja theoretisch naheliegen würde, wenn jemand stundenlang allein an einem tatort war.
ich finde es nicht unwahrscheinlich, dass jemand, der mutterseelenallein auf einem hof auf seinen arbeitgeber wartet, irgendwas mitbekommt, neugier liegt ja in der natur des menschen.
aber ich hab natürlich keine ahnung, was der monteur für eine persönlichkeit war, wenn der eher phlegmatisch war, sass er wohl wirklich ewig unterm apfelbaum.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 14:42
@sternro:
Mal abgesehen davon, dass man mir im "bayerischen Bauernkamasutra" die Stellung zeigen müsste, in der man gleichzeitig das Heu plattliegt und aus dem Dachziegelausguck schaut, gehe ich davon aus, dass die Dachziegel "nach Vollzug" wieder an ihre Stelle gerückt worden wären, damit das Heu, sei es nun als Liebeslager, Leibesübungsunterlage oder Viehfutter gebraucht, nicht patschenass wird.

Weiterhin würde ich ( wenn´s die Stellung doch geben sollte ) versuchen, die von der Beichte wiederkommende Mutter möglichst früh zu erspähen, nicht erst wenn sie im Hof ist. Die Löcher ( im Dach ) hätten, taktisch gesehen, dann woanders sein müssen.

Ich würde nicht versuchen, aus allen Sätzen, die den HKern aus Gründen der Verdeutlichung oder der Dramatik eines Filmes oder Buches in den ( Schauspieler- ) Mund gelegt wurden, Bedeutungen authentischer Zeugenaussagen zu lesen.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 15:06
@Dew,
noch eine Frage. Man schaut sich doch einen Film an oder man liest ein Buch um daraus was zu sehen oder etwas zu erfahren. Mir ist natürlich klar dass die nicht gleichzeitig das Heu plattdrückten und zum Ausguck raus sahen. Aber man kann das ja auch vorher tun. Ob man von da oben den Weg nach Waidhofen einsehen kann, weis ich im Moment nicht. Aber wie gesagt es war nur ein Gedanke von mir.
Gruß Sternro


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 15:21
Ich glaube auch kaum dass die Sache lang dauerte.
Schnell vorher gucken, schnell danach, und gut.
Aber da kommen wir jetzt sicher in einen Bereich der manche stört.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 15:30
Überhaupt darf man sich das Inzestverhältnis von Vic/alter Gruber nicht so romantisch und neckisch vorstellen, wie das zum Beispiel im Buch "Lolita" geschildert wurde. Das Verhältnis dauerte mindestens schon zwei Jahrzehnte an, eher noch länger und ich denke, dass es eher eine pragmatische Triebabfuhr und dass es auf Ambiente nicht so sehr ankam.
Die alte Gruberin hat in ihrem Leben schon viel gesehen, die hat nix mehr so leicht schockiert. Ausserdem waren es Bauern und denen hat sicher die Natur als Vorbild gedient.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 16:18
@lesmona
@Mellowmind

Damit werdet ihr beide recht haben.....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 16:27
@sternro:
Ich kann jetzt aus Deinem letzten Beitrag so direkt keine Frage ableiten, die ich natürlich gerne beantworten würde, wenn sie schon an mich gestellt ist.

Klar, dass man aus Büchern oder Filmen dieser Art etwas erfahren möchte, man muss nur sehr genau darauf achten, wo die "Info" aufhört und das "tainment" anfängt. Und die Viktoria derlei Sätze sagen zu lassen, gehört eben in die letztere Sparte.

@lesmona:
Das sehe ich ganz genauso, wie es auch @Mellowmind so schön knochentrocken auf den Punkt bringt. Romantik hatte da aber auch nicht das Geringste damit zu tun.
Weswegen ich mich auch schon immer damit schwergetan habe, dort das Motiv für das Gemetzel zu suchen.
Die "Sache" gehört nun mal mit zum Thema HK dazu, und wem das zu "schmutzig" ist, der geht an der damaligen Realität vorbei.

@Mellowmind:
Du siehst heute besonders klar, wie ich eben auf HK-net auch schon mitgekriegt habe, vielleicht fallen Dir doch noch Namen ein....Konzentration!

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 16:57
@daventry
Vielleicht war der junge Monteur literarisch bewandert und hat nur die Worte
Johann Wolfgang von Goethes:

„Dem Phlegma gehört die Welt“

bei der Reparatur des Benzinmotors beherzigt?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 17:04
@troadputzer:
Du haust mich mal wieder um.
Aber der Hinweis stimmt: Eine eher phlegmatische Herangehensweise hilft bei der Reparatur von Benzinmotoren auf jeden Fall mehr, als blinde Hektik.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 17:11
@Der junge Monteur

Albert H. Du hast viele Nachkommen gezeugt, die auch heute noch in Bayern ihr Unwesen treiben.
Stunden schinden, 4 1/2 h fürs Dichtungswechseln brauchen, mords Trinkgeld erwarten, dann die Leute ausrichten, einen Haufen zum Essen erwarten und wenns nix gibt, den Leuten Unsauberkeit vorwerfen - Du bist ein ganz moderner Handwerker.

R i P


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 18:33
@Mellowmind

*lol*

nicht zu vergessen: Stunden später oder gar nicht zu kommen, ohne jeweils vorher dem Auftraggeber Bescheid zu geben, dass sich der Biergartenbesuch doch noch ein wenig in die Länge zieht.... :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 18:47
@alle,
zum Thema Monteur A. Hofer habe ich heute etwas auf Hinterkaifeck.net reingestellt !
******************
bis morgen ! ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 18:50
@Mellowmind
@sternro
@lesmona

Ich weiß, dass ich hier eine Mindermeinung vertrete. Ich messe dem Inzest keine so große Bedeutung bei. Für mich war der Inzest nicht so im Vordergrund. Verurteilt wurde 1915 auch nur der Zeitraum von 1907 bis Sommer 1910. Und dann die Vorstellung, dass alles ruck zuck ging! Nein, nein, für mich wurde das alles nach den schrecklichen Morden nur aufgebauscht.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung, mit der ich ziemlich alleine stehe.

Die Dachziegel waren nur seit kurzer Zeit vor der Tat verzogen. Wenn das für den GV zwischen Gruber und seiner Tochter als Vorsichtsmaßnahme eingeplant gewesen wäre, dann hätten die Ziegel schon seit langer Zeit verschoben sein müssen!

@alle

Der Monteur wurde zeitweilig ja auch verdächtigt und deshalb auch vernommen. L. S. hat ihm aber ein gutes Leumundszeugnis ausgestellt und so war er immer als integre Persönlichkeit und als glaubwürdiger Zeuge anerkannt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.08.2008 um 18:57
@Mellowmind
Wenn ich es recht verstehe, stehst Du etwas im Gegensatz zu Franz Kafkas Meinung über das Handwerk:

„Die Kunst hat das Handwerk nötiger als das Handwerk die Kunst“.

Gehst Du eher aus persönlicher Erfahrung davon aus,

„Der Kunde hat das Handwerk nötiger als das Handwerk den Kunden“?


melden