weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:10
Burke war nicht 8, Burke war fast 10. Was einen großen Unterschied ausmacht in dem Zusammenhang, was ein Kind kann, weiss oder versteht. Darüber hinaus kann man in Amerika Kinder ab 10 anklagen, das wussten die Eltern sicher auch, wussten aber entweder nicht das genaue Alter oder sie waren unsicher, ob auch eine Ausnahme gemacht werden kann, wenn das Kind fast 10 ist. Wenn sie darüber unsicher waren, könnten sie nicht nur um ihren Ruf besorgt gewesen sein und Angst gehabt haben, dass Burke in ein Heim muss, sie könnten tatsächlich befürchtet haben, dass er ins Gefängnis kommen könnte und wollten ihn davor schützen.

Wo auf einmal Asperger als Fakt herkommt, weiss ich auch nicht, aber das wurde schon richtig gestellt. Bernhard konnte Burke gar nicht als Soziopathen (= Psychopathen) diagnostizieren, selbst, wenn sie gewollt hätte, diese Diagnose ist erst ab 18 erlaubt. Man kann dazu aber mal "conduct disorder" googeln, ich finde da grade so viele Links, und alle natürlich auf Englisch, aber das sind sehr kalte, empathielose Kinder, die andere Kinder (Geschwister, Mitschüler) quälen, auch Tiere, und die auch zu Gewaltätigkeiten neigen.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:18
nini162 schrieb: haben die ramseys die Taschenlampe als Waffe präsentiert?
Die Ramseys selbst haben die Taschenlampe nicht als Beweismittel eingebracht. Das waren die Ermittler der Boulder Police Departments. Die Lampe wurde John von seinem erwachsenen Sohn Andrew (?) geschenkt und war wohl für Johns Flugzeug gedacht, veblieb aber im Haus.
Nowheregirl79 schrieb:@nini162 Schädelfrakturen müssen nicht bluten
Das stimmt. Im Autopsiebericht ist festgehalten, dass die Kopfhaut nicht verletzt war und dadurch kein Blut ausgetreten ist. Überdies müssen schwere Hirnverletzungen wohl tatsächlich nicht (oder nicht stark) bluten. Meyer, der Obduzent, war nach einem Bericht eines bei der Obduktion anwesenden Ermittlers, 'überrascht', als er, nach dem äußeren Examen der Leiche, den Schädel zur Öffnung vorbereitete und dabei feststellte, dass dieser gebrochen war.
jada schrieb:Jürgen Bartsch...
Über Jürgen Bartsch habe ich vor vielen Jahren einmal ein Buch gelesen. An die Details seiner Lebensumstände hätte ich mich selbst gar nicht mehr erinnert, aber ich glaube, Du hast recht, mit dem was Du schreibst. Bartsch hat sich in seiner Gefangenschaft ausführlich interviewen lassen und dabei sehr freimütig von der Entwicklung seiner perversen Störung berichtet. Wenn ich mich richtig erinnerte, begann diese bei ihm vor dem 10. Lebensjahr (allerdings nicht die vollendeten Morde). Ich bin aber nicht mehr sicher.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:25
Nowheregirl79 schrieb:Schädelfrakturen müssen nicht bluten
Klar, die Fraktur nicht, aber würde durch einen Schlag oder ähnliches nicht zuerst eine Platzwunde entstehen?
Wäre natürlich ohne Platzwunde eher möglich das fälschlicherweise vom Tod ausgegangen wird. Also z. B. Schadelfraktur durch einen einen Sturz die kellertreppe runter. Es werden nicht eindeutig Lebenszeichen festgestellt und man geht davon aus das sie tot ist weil sie sich das Genick gebrochen hat...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:27
Wozzeck schrieb:Der Schädelknochen wurde entsprechend präpariert, sodass die Bruchstelle(n) am Schädel klar abgrenzbar zu sehen ist. Das sieht für mich, als Laien, sehr nach einem Schlag aus, der seitlich von oben geführt wurde. Die ‚Schockwelle‘ hat überdies aber zu einer sehr langen linearen Bruchstelle entsprechend oder entlang der großen Fontanelle (Danke für die Graphik!) geführt.
Ich hab das damals auch so gesehen.
Aber als Laie, das ist mir klar. Ich glaube, dass aufgrund der Knochenstruktur (in dem jungen Alter), Brüche anders ausfallen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:28
Wozzeck schrieb:Die Ramseys selbst haben die Taschenlampe nicht als Beweismittel eingebracht. Das waren die Ermittler der Boulder Police Departments.
Ah ok, danke! Hm, unsicher seltsamer das sie sie dann so gründlich gereinigt haben... Aber vielleicht haben sie sie seeeehr naheliegend positioniert damit sie direkt ins Auge der Ermittler fällt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:34
cache


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:34
nini162 schrieb:Hm, unsicher seltsamer das sie sie dann so gründlich gereinigt haben... Aber vielleicht haben sie sie seeeehr naheliegend positioniert damit sie direkt ins Auge der Ermittler fällt.
Das keine Fingerabdrücke oder andere Gewebespuren an der Taschenlampe gefunden wurden ist sicher ein Rätsel. In manchen Beiträgen wird spekuliert, dass die fein genoppte Oberfläche dieses Lampentyps dafür verantwortlich sein könnte, dass auf ihr keine Fingespuren gefunden wurden. Das erklärt aber nicht, wieso sie auch auf den Batterien fehlten. Allerdings weiß ich natürlich auch nicht, wie es mit der Oberfläche von Batterien in Bezug auf die Abbildbarkeit von Fingerabdrücken aussieht. Ich habe jedenfalls inwischen häufig gelesen, dass nicht auf jedem Material und nicht unter allen Umständen Abdrücke entstehen, die anschließend sichtbar gemacht werden können.

Die Lampe stand übrigens auf dem Esstisch, auf dem auch die Schale mit Ananas und das Glas mit Teebeutel gefunden wurden. Auf beiden Gegenständen wurden nur Abdrücke von Patsy und Burke sichergestellt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:37
Wozzeck schrieb:Die Lampe stand übrigens auf dem Esstisch, auf dem auch die Schale mit Ananas und das Glas mit Teebeutel gefunden wurden. Auf beiden Gegenständen wurden nur Abdrücke von Patsy und Burke sichergestellt.
Okay, offensichtlich stand sie auf dem "kitchen counter" gegenüber des Tischs, auf dem die anderen beiden Gegenstände gefunden wurden ;).
@jada ...Danke für das Bild :)


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:39
Wozzeck schrieb: Das erklärt aber nicht, wieso sie auch auf den Batterien fehlten. Allerdings weiß ich natürlich auch nicht, wie es mit der Oberfläche von Batterien in Bezug auf die Abbildbarkeit von Fingerabdrücken aussieht. Ich habe jedenfalls inwischen häufig gelesen, dass nicht auf jedem Material und nicht unter allen Umständen Abdrücke entstehen, die anschließend sichtbar gemacht werden können.
Die Fingerabdrücke auf der Lampe....

Warum sollte ein Täter die Batterien innen überhaupt reinigen?
Wenn er die Lampe zum Leuchten brauchte und die Batterien berührt hat, weil da z.B. ein Wackelkontakt war.

Aber diese Lampe wurde möglicherweise zum Schlagen verwendet.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:41
Hm... Da steht sie wie auf dem prasentierteller. Nun weiß man natürlich nicht ob sie absichtlich deshalb dort steht um von etwas anderem abzulenken oder eben weil sie tatsächlich den bruch verursacht hat(wobei man sie ja nicht so gründlich reinigt und dann einfach auf den Tisch stellt). Allerdings bin ich mir nicht so sicher ob man sie so gründlich von jeglicher DNA hätte reinigen können ohne Feuchtigkeitsspuren oder ähnliches zu hinterlassen.

Danke für das Bild und die Erklärungen! @Wozzeck @jada


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:41
frauzimt schrieb:Warum sollte ein Täter die Batterien innen überhaupt reinigen?
Das ist in der Tat eine gute Frage ;)


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:44
@ all wer von uns stellt seine Taschenlampe auf den Küchentisch? Es ist ja auch nicht die normale Haushaltvariante... viel zu groß


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:48
@Sukkulente
Danke dir für die Richtigstellung von Burkes Alter... das ist schon ein enormer Unterschied


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:50
jada schrieb:@ all wer von uns stellt seine Taschenlampe auf den Küchentisch? Es ist ja auch nicht die normale Haushaltvariante... viel zu groß
Bei uns ist das so.
Zwei große Stablampen sind immer in Griffweite.
Wir müssen über eine dunkle Treppe in den Keller - und da unten wird das Haus geheizt.

(Man könnte mal das Kellerlicht reparieren....Aber so geht es auch :D)


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:51
jada schrieb:wer von uns stellt seine Taschenlampe auf den Küchentisch?
Bei uns steht tatsächlich häufig eine, aber mein freund ist in der Hinsicht auch völlig gaga, er hat zig Taschenlampe überall in der Wohnung...
Nee aber im ernst, ich könnte mir nur vorstellen das sie dort stand um sie am nächsten tag mit ins Flugzeug zu nehmen wenn sie dafür bestimmt war. Also zumindest das die Ramseys das so erklärt hätten...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:51
Wozzeck schrieb:frauzimt schrieb:
Warum sollte ein Täter die Batterien innen überhaupt reinigen?
Das ist in der Tat eine gute Frage ;)
Finde ich auch. Das käme doch nur in Frage, wenn der Täter entweder konkret befürchtet, dass seine Fingerabdrücke sich (auch) auf den Batterien befinden (weil die Taschenlampe aus dem Besitz des Täters stammt und dieser bereits früher die Batterien gewechselt hat), oder wenn er/sie einfach sehr gründlich (overstaging) alle Fingerabdrücke abwischen wollte.

Ein 9-jähriges Kind jedenfalls wäre wohl nicht so vorgegangen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:55
@frauzimt
@nini162
Ok, bei uns hat nur das Kind ne Mini-Taschenlampe. Die Erwachsene steht dann wohl im Dunkeln=)

Weder Fingerabdrücke an den eingelegten Batterien noch an dem Taschenlampengehäuse. Sehr merkwürdig


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 22:56
Das ist ein Auszug aus Patsys erster offiziellen Vernehmung (April '97) durch das BPD (ST; TT = Ermittler, PR = Patsy):

ST: Patsy, to the best of your memory, how many flashlights did your
family own or keep in the house on the 15^th Street?
PR: I don’t know.
ST: Do you…
PR: Burke had some round ones, you know.
ST: Did John, as a pilot or for the cars in the garage or the house,
did he, do you recall flashlights?
PR: I think we had kind of a big one, I don’t know where it was. I
think John Andrew gave it to John for, I don’t know whether he gave it
to him for the plane or not. I know he keeps one in the plane, I think.
ST: Can you describe that for me, what color it was for example?
PR: The one John gave…
ST: Uh-huh.
PR: I think it was in that drawer that, that little, we usually kept it
I think in that drawer. Yeah.
ST: Maybe in this room somewhere in this vicinity.
PR: Yeah, and I think it was like a big black one, you know.
ST: Well, is this picture, and that’s not a good photo. Would that be
representative of the flashlight that you are describing.
PR: Yeah, probably, I’m afraid don’t know what this it is.
ST: Ad for the purpose of the tape, I’m showing Patsy a photograph
depicting, is that the kitchen table?
TT: Kitchen counter.
ST: Kitchen counter, with several items, but including what appears to
be a flashlight on it.
PR: Yeah, it appears to be. I remember a big, he gave him a big
flashlight at one time, but I don’t remember.
TT: Is it plastic material it’s made out of?
PR: It seemed like it was heavy, I don’t know.
TT: OK.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 23:00
InMemoriam schrieb:Ein 9-jähriges Kind jedenfalls wäre wohl nicht so vorgegangen.
Das glaube ich auch. Falls die Lampe die Tatwaffe war, dann würde das Verwischen der Fingerabdrücke vermutlich Teil des Stagings darstellen. "Overstaging" trifft den Modus Operandi im Fall der Ransom Note und ihrer barocken Ausgestaltung ja eben so gut, wie das hier der Fall wäre, wenn die- oder derjenige, der die Lampe reinigte, zugleich die Batterien gereinigt hätte.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

11.03.2018 um 23:02
die taschenlampe könnte aber doch eine rolle als lampe gespielt haben.

im weinkeller, dort wo das mädchen gefunden wurde, war das licht kaputt.

Vielleicht wurde dort geleuchtet, um das Mädchen abzulegen?

Dann denke ich, dass das Kind von einem Erwachsenen dorthin getragen wurde und der andere Erwachsene leuchtete.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden