weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 17:36
@Ligeya

Das Entführerschreiben hätte eine Suche nach Spuren nur dann verzögern (und damit vielleicht auch verhindern) können, wenn Patsy nicht die Polizei gerufen hätte und sich an die Forderungen des Schreibens gehalten hätte.

Patsy hat aber bei der Polizei angerufen und es wurde nur deshalb nicht richtig nach Spuren gesucht, weil die Polizei nicht verhinderte, dass der Tatort kontaminiert wurde und von sich aus nicht ausreichend gesucht hat - sie hätte auch bei einer Entführung nach Spuren suchen müssen.

@allmy_my

Was du nicht aussprechen willst, ist vermutlich das, was im Netz vielfach geäußert wurde, nämlich Vermutungen, dass JonBenet getötet wurde, weil sie chronisch missbraucht wurde und das jetzt ausplaudern wollte.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 17:39
@Tajna schrieb:
Tajna schrieb:Die Schur für die Garrotte soll der Täter tatsächlich mitgebracht haben.
@Tajna

Hierfür gib es jedoch keinen Beleg; ebenso wie es keine wirklichen Indizien dafür gibt, dass JB durch einen Fremdtäter getötet wurde ...
Ein Geschäft in Boulder, in welchem auch Patsy Ramsey öfters einkaufte (McGuckin Hardware) hatte die betr. Nylonschnur ebenfalls im Angebot. Es konnte auch nachgewiesen werden dass Patsy vor einiger Zeit dort einen Artikel für 2 Dollar 39 eingekauft hatte. Genausoviel kostete auch die Nylonschnur. Leider war der Artikel selbst nicht namentlich im Kassenzettel anfgeführt, nur der Betrag - sonst wäre das eine eindeutige Widerlegung der Behauptung von Patsy gewesen, die Schnur stamme nicht aus ihrem Haushalt ...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 18:13
Eigentlich macht es auch nicht wirklich Sinn, daß ein Täter von Außen die Schnur mitgebracht haben könnte - wozu ? Wenn es um eine Entführung gehen sollte, bringt man dann nicht eher einen Knebel, Klebeband, Pflaster o.ä. mit, um das Opfer ruhigzustellen ? Ebenso bei einem geplanten Missbrauch. Warum sollte er nur die Schnur mitbringen und sich dann anscheinend denken - den Rest finde ich schon vor Ort ? Es wurden ansonsten auch nur Gegenstände aus dem Haushalt der Ramseys genutzt. (Pinsel, Klebeband usw.) Nur weil PR sagte, daß die Schnur nicht aus dem Haus wäre, heißt das noch lange nicht, daß es auch so war. Das behauptete sie schließlich auch über den Teddy und die Ananas.
Ligeya schrieb:Auch das Patsy noch ihre Sachen vom Vortag trug,
Für mich auch ein ganz wichtiger Punkt. Eine Frau, die so auf ihre Wirkung nach außen bedacht war, trägt die gleichen Klamotten wie am Vortag auf der Feier ? Kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Sie war doch, meine ich zumindest in Erinnerung zu haben, auch geschminkt ? Für mich bedeutet das eher, daß sie gar nicht im Bett war, weil in der Nacht etwas passierte und sie sich um andere Dinge kümmern mußte.

Wie kamen die Fasern von Patsys Jacke, die sie auf der Feier der Whites getragen hatte, in den Behälter der Malutensilien und noch viel mehr - wie kamen Fasern dieser Jacke auf die INNENSEITE des Klebebandes, das sich auf dem Mund der Kleinen befand ?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 19:37
Tajna schrieb: Das Entführerschreiben hätte eine Suche nach Spuren nur dann verzögern (und damit vielleicht auch verhindern) können, wenn Patsy nicht die Polizei gerufen hätte und sich an die Forderungen des Schreibens gehalten hätte.
Es geht mir hier nicht ums Zeit schinden, ssondern darum, weil man ohne die RN Schwierigkeiten gehabt hätte der Polizei zu erklären was mit dem Kind passiert ist. Wie ich oben schrieb hätte man das Kind nicht einfach als vermisst melden können, weil die polizei einen sicher dazu aufgefordert hätte das Haus zu durchsuchen.
Tajna schrieb:. Patsy hat aber bei der Polizei angerufen
Natürlich hat Patsy bei der Polizei angerufen, das hätte sie früher oder später sowieso gemusst, es wäre vielen Leuten aufgefallen, wenn das Kind plötzlich nicht mehr da ist.
Tajna schrieb:. es wurde nur deshalb nicht richtig nach Spuren gesucht, weil die Polizei nicht verhinderte, dass der Tatort kontaminiert wurde und von sich aus nicht ausreichend gesucht hat - sie hätte auch bei einer Entführung nach Spuren suchen müssen.
Ich kann mich jetzt auch irren, aber ich vermute dass bei einem Mord (Und das war bei dem Kind offensichtlich, dass es Mord war) der Tatort anders behandelt worden wäre, als bei einer Entführung, die Befragungen wären anders gelaufen wenn diese RN nicht wäre. Und es wäre auch nicht zugelassen worden, dass Freunde kommen, im Gegenteil, ich denke dass dann alle aus dem Haus gebracht worden wären inklusive der Ramseys, damit die spusi ihre Arbeit machen kann.
Photographer73 schrieb:. Eigentlich macht es auch nicht wirklich Sinn, daß ein Täter von Außen die Schnur mitgebracht haben könnte - wozu ? Wenn es um eine Entführung gehen sollte, bringt man dann nicht eher einen Knebel, Klebeband, Pflaster o.ä. mit, um das Opfer ruhigzustellen ? Ebenso bei einem geplanten Missbrauch. Warum sollte er nur die Schnur mitbringen und sich dann anscheinend denken - den Rest finde ich schon vor Ort ? Es wurden ansonsten auch nur Gegenstände aus dem Haushalt der Ramseys genutzt. (Pinsel, Klebeband usw.) Nur weil PR sagte, daß die Schnur nicht aus dem Haus wäre, heißt das noch lange nicht, daß es auch so war. Das behauptete sie schließlich auch über den Teddy und die Ananas.
Da bin ich ganz bei dir.
Photographer73 schrieb:. Für mich bedeutet das eher, daß sie gar nicht im Bett war, weil in der Nacht etwas passierte und sie sich um andere Dinge kümmern mußte.
Ganz genau.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 20:18
@Aggie

Zumindest fand die Polizei keine derartige Schnur im Haushalt und der Rest ist reine Spekulation.
Es gibt auch keine Belege dafür, dass einer von den Ramseys JonBenet getötet hat.

Es gab aber Spuren eines Eindringlings im Haus:
Nichtidentifizierte DNA-Spuren, ein Schamhaar, einen Handabdruck an der Tür und den Abdruck eines Stiefels auf dem Fußboden, Abriebspuren an der Wand unter dem Fenster.
The unidentified DNA under JonBenet’s nails and in her underpants, the unidentified pubic hair, an unidentified palm print on the door, a Hi-Tec brand bootprint on the floor, and a scuff mark on the wall below the window ...
(Seite 270)
http://www.murders.ru/Doug_Olsh_cases_that.pdf

@Photographer73
@Ligeya

Nicht nur die Schnur, auch das Klebeband stammte nicht aus dem Haushalt der Ramseys.

Es beweist nichts, dass Patsy die Kleidung vom Vortag trug.
Sie hatte andere Sorgen, als JonBenet verschwunden war und zog einfach das an, was schon da lag.

Der Teddy und die Ananas sind vielleicht in keiner Weise relevant.
Da sich die Ananas schon teilweise verdaut im Dünndarm befand, muss JonBenet sie schon Stunden vor ihrem Tod gegessen haben, zusammen mit Weintrauben und Kirschen, die sich wohl auch nicht im Haushalt der Ramseys fanden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 20:59
Tajna schrieb:. Sie hatte andere Sorgen, als JonBenet verschwunden war und zog einfach das an, was schon da lag.
Ich gehe mal davon aus, dass sie schon etwas anhatte, als sie hinuter ging und die RN fand, also muss sie die Sachen vom Vortag bereits angezogen haben BEVOR sie merkte, dass JonBenet weg ist.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 21:30
Hallo, hab mir inzwischen den ganzen Tread durch gelesen und der Fall beschäftigt mich seit 20 Jahren immer mal wieder.
Weiß jemand was genaueres, warum damals die Freundschaft zwischen den Ramsey's und der Familie, bei der sie den Abend vorher waren, zerbrach ?
JR wollte doch den Mann daran hindern, die Tür zum Weinkeller zu öffnen .
Ist Burke nach Jb Tod noch irgendwie aufgefallen ? Gewalttätigkeiten in der Schule oder sonst wo ?
Wie lief das mit dem 911 call am 23. 12. ab ? Warum wurde ein Notruf abgesetzt ? In einem anderen Forum laß ich, daß damals dem gerufenen Cop oder Sani durch die geschlossene Tür gesagt wurde, daß alles ok sei und sich dann auch keiner vergewisserte, ob das stimmt


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 21:42
Tajna schrieb:Da sich die Ananas schon teilweise verdaut im Dünndarm befand, muss JonBenet sie schon Stunden vor ihrem Tod gegessen haben, zusammen mit Weintrauben und Kirschen, die sich wohl auch nicht im Haushalt der Ramseys fanden.
Das ändert nichts an der Tatsache, daß eine Schale Ananas in der Küche gefunden wurde.

Und was das Klebeband angeht - woher kamen die Fasern an der Innenseite, wenn JR aussagte, daß er das Klebeband unten bereits vom Mund von JB entfernte ?
Karin704 schrieb:Wie lief das mit dem 911 call am 23. 12. ab ? Warum wurde ein Notruf abgesetzt ?
Du meinst den, bei dem nichts gesagt wurde ?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 21:48
Photographer73 schrieb:Und was das Klebeband angeht - woher kamen die Fasern an der Innenseite, wenn JR aussagte, daß er das Klebeband unten bereits vom Mund von JB entfernte ?
Vielleicht hatte JonBenet einen Fussel der Jacke ihrer Mutter an sich?
Dann konnte JB den Fussel/die Fluse auf das Klebeband übertragen haben.

Die Kleidungsstücke waren im Haus. Flusen konnten theoretisch überall haften.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:03
Tajna schrieb:. Nicht nur die Schnur, auch das Klebeband stammte nicht aus dem Haushalt der Ramseys.
Warum wurde das (angeblich) alles mitgebracht, der Brief aber im Haus geschrieben?
frauzimt schrieb:. Vielleicht hatte JonBenet einen Fussel der Jacke ihrer Mutter an sich?
Dann konnte JB den Fussel/die Fluse auf das Klebeband übertragen haben.
Das ist möglich, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Ich vermute eher, dass die Fuselnvon Patsys Jacke direkt auf das Klebeband kamen ohne Umweg über JonBenet...
Tajna schrieb:. Der Teddy und die Ananas sind vielleicht in keiner Weise relevant.
Der Teddy vielleicht, die Ananas alleine wäre vielleicht auch nicht von Relevanz gewesen, im Zusammenhang mit der Ananasschale allerdings schon.
Karin704 schrieb:. Wie lief das mit dem 911 call am 23. 12. ab ? Warum wurde ein Notruf abgesetzt ?
Das würde mich auch interessieren


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:06
Hier steht, dass bei Eintreffen der Polizei die Dienstbotentür offenstand.
Das könnte die Familie getan haben. Bei "Eintreffen der Polizei ist auch wieder so vage. Ist die erste Polizistin gemeint? Oder der Schwung, der danach kam?
Die US-amerikanische Presse bezichtigte JonBénets Ramseys Eltern der Tat, da zu ihrem Haus nur Fußspuren hinein, aber keine hinaus führten, wie man dank des Schnees erkennen konnte. Dabei wurde in den meisten Zeitungen ausgelassen, dass auf der Hinterseite des Hauses keinerlei Schnee lag und auch

dass der Bediensteteneingang beim Eintreffen der Polizei offen stand
https://www.strassederbesten.de/cgi-bin/onlinefriedhof/grab.cgi?operation=viewMiscContent&grab_id=18173


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:09
FrauZimt schrieb:
. Vielleicht hatte JonBenet einen Fussel der Jacke ihrer Mutter an sich?
Dann konnte JB den Fussel/die Fluse auf das Klebeband übertragen haben.


Das ist möglich, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Ich vermute eher, dass die Fuselnvon Patsys Jacke direkt auf das Klebeband kamen ohne Umweg über JonBenet...
Genügt , die Mutter einzeln zu befragen. Das ist leider nicht passiert.
Aber dieser Fussel am Klebeband beweist nichts.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:12
frauzimt schrieb:. dass der Bediensteteneingang beim Eintreffen der Polizei offen stand
Das ist auch so eine Sache. Wenn der Täter doch durch den Keller kam, wieso ist es dann relevant, dass diese Tür offen stand?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:22
frauzimt schrieb:Vielleicht hatte JonBenet einen Fussel der Jacke ihrer Mutter an sich?
Dann konnte JB den Fussel/die Fluse auf das Klebeband übertragen haben.

Die Kleidungsstücke waren im Haus. Flusen konnten theoretisch überall haften.
Sicher, möglich wäre eine Übertragung. Aber wie soll das abgelaufen sein ? Dann hätte JB an die Innenseite des Klebebandes greifen müssen, dort gab es aber keine Fingerabdrücke von ihr.
frauzimt schrieb:Genügt , die Mutter einzeln zu befragen. Das ist leider nicht passiert.
Wie kommst Du darauf ? Die Eltern wurden auch alleine befragt, davon gibt es sogar auf You Tube Mitschnitte.
Karin704 schrieb:Wie lief das mit dem 911 call am 23. 12. ab ? Warum wurde ein Notruf abgesetzt ?
Auf die Schnelle hab ich jetzt nur das dazu gefunden. Vielleicht war eins der Kinder am Telefon und erlaubte sich einen Scherz ?
At 6:47 p.m., someone attending the party placed a 911 call, which was answered by police dispatcher Therese Hilleary. The caller hung up without saying anything. Police call back only to get the Ramsey's anwering machine. Officer "B.O. 266" goes to the home at 6:54 p.m. and leaves at 7:09 p.m., after being assured that there was no emergency
http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682451/Brief%20Chronology#KeyEventsDecember2024


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:23
. dass der Bediensteteneingang beim Eintreffen der Polizei offen stand


Das ist auch so eine Sache. Wenn der Täter doch durch den Keller kam, wieso ist es dann relevant, dass diese Tür offen stand?
Du meinst das Kellerfenster?
Da soll er ja nicht durchgekommen sein, weil das Spinnennetz intakt gewesen ist.

Wenn man in diesen Fall Zeit investieren möchte, müsste man jede Möglichkeit (des Eindringens ins Haus-oder Flucht) - oder eben des Vortäuschens der Flucht und des Einbrechens durchspielen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:25
@Photographer73
Photographer73 schrieb:. Wie kommst Du darauf ? Die Eltern wurden auch alleine befragt, davon gibt es sogar auf You Tube Mitschnitte
Wahrscheinlich, weil in diversen Quellen das Gegenteil behauptet wird. Ich stelle die Quellen morgen ein, wenn ich am PC bin.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:26
Photographer73 schrieb:Für mich auch ein ganz wichtiger Punkt. Eine Frau, die so auf ihre Wirkung nach außen bedacht war, trägt die gleichen Klamotten wie am Vortag auf der Feier ? Kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.
Sehr guter Punkt und gerade in USA eigentlich undenkbar. Dort gilt es als absolut verpönt dieselbe Kleidung an aufeinander folgenden Tagen zu tragen. Die halten uns Europäer unter anderem deshalb schon fast für unzivilisierte Schweine, weil es bei uns ja durchaus üblich ist, dieselbe Hose oder Oberbekleidung auch mal zwei, drei Tage am Stück anzuziehen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:29
FrauZimt schrieb:
Vielleicht hatte JonBenet einen Fussel der Jacke ihrer Mutter an sich?
Dann konnte JB den Fussel/die Fluse auf das Klebeband übertragen haben.

Die Kleidungsstücke waren im Haus. Flusen konnten theoretisch überall haften.


Sicher, möglich wäre eine Übertragung. Aber wie soll das abgelaufen sein ? Dann hätte JB an die Innenseite des Klebebandes greifen müssen, dort gab es aber keine Fingerabdrücke von ihr.
Warum denkst du an ihre Finger? Fusseln hängen auch im Haar.
Wenn ich an meine Haarbürste denke, was ich da alles finde...
FrauZimt schrieb:
Genügt , die Mutter einzeln zu befragen. Das ist leider nicht passiert.


Wie kommst Du darauf ? Die Eltern wurden auch alleine befragt, davon gibt es sogar auf You Tube Mitschnitte.
Wirklich?
Ich habe im Internet sehr viele Texte gefunden, in denen den Ermittlern vorgeworfen werden, dass sie die Elternnicht getrennt befragt haben.
Kann es sein, dass du Interviews meinst, die später aufgezeichnet worden sind? Da waren die Inhalte ja eventuell aufeinander abgestimmt.
Und sind das Aufzeichnungen von Befragungen durch die Polizei? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Das ist doch nicht für die Öffentlichkeit gedacht.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:32
MysteryGuy schrieb:. Sehr guter Punkt und gerade in USA eigentlich undenkbar. Dort gilt es als absolut verpönt dieselbe Kleidung an aufeinander folgenden Tagen zu tragen. Die halten uns Europäer unter anderem deshalb schon fast für unzivilisierte Schweine, weil es bei uns ja durchaus üblich ist, dieselbe Hose oder Oberbekleidung auch mal zwei, drei Tage am Stück anzuziehen.
Versteh das bitte jetzt nicht falsch, aber ist das Sarkasmus oder meinst Du das ernst? ^^ :D


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.01.2017 um 22:48
@Ligeya
@frauzimt

Hier ein kurzer Ausschnitt aus einer Vernehmung von PR.

frauzimt schrieb:Du meinst das Kellerfenster?
Da soll er ja nicht durchgekommen sein, weil das Spinnennetz intakt gewesen ist.
Das war es. Dennoch behauptete JR, daß das Kellerfenster genutzt wurde und der Koffer, der dort stand, vorher dort nicht gestanden hätte. Also lügt er entweder oder jemand hat den Koffer bewußt dorthin geschoben.
frauzimt schrieb:Warum denkst du an ihre Finger? Fusseln hängen auch im Haar.
Wenn ich an meine Haarbürste denke, was ich da alles finde...
Schon klar, aber irgendwie müssen die Fasern ja dann von dort an den Mund oder die Innenseite des Klebebandes gekommen sein. Die fallen ja nicht zufällig genau in dem Moment aus dem Haar, als ihr jemand den Mund mit Klebeband abklebt. Ich halte es da eher mit Ockhams Rasiermesser.

@Ligeya

@MysteryGuy hat Recht, manche Amerikaner sehen das wirklich so. Eine Ex von mir war Deutsch/Amerikanerin und fand diese "Unsitte" der Deutschen auch immer ganz furchtbar. :D In ihrer Familie wären die Frauen morgens noch nicht mal in den gleichen Klamotten bis zum Briefkasten gegangen. Gerade in der gehobenen Mittel/Oberschicht, zu der die Ramseys gehörten, scheint das normal zu sein. Und bei Patsy kam eben noch hinzu, daß sie extrem auf ihre Wirkung nach Außen bedacht war.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden