weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Jonbenét Patricia Ramsey, Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 19:35
@frauzimt

Du meinst, daß ein kleines Kind, was schlafend im Bett liegt und plötzlich von einem Wildfremden, der in ihrem Zimmer steht und sie weckt, erstmal keine Angst hat ?
frauzimt schrieb:Ich hab bisher über diesen Schlag nur gelesen, dass diese Taschenlampe als Waffe infrage kommt.
Nichts darüber, ob der Kopf von vorne oder hinten getrogffen worden ist.
Darüber find ich jetzt auf die Schnelle nichts, nur, daß der Bruch, lt. Obduktionsbericht eher mittig mit Tendenz nach rechts verlief.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:16
Photographer73 schrieb:@frauzimt

Du meinst, daß ein kleines Kind, was schlafend im Bett liegt und plötzlich von einem Wildfremden, der in ihrem Zimmer steht und sie weckt, erstmal keine Angst hat ?
Du legst dich jetzt auf ein bestimmtes Szenario fest, in dem ein "wildfremder" der Täter ist.
Das muss aber nicht so gewesen sein.
Ich sehe hier eigentlich nur die Möglichkeit alle Szenarien, die infrage kommen, durchzuspielen.
Und das sind sehr viele.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:27
@frauzimt
@Photographer73

Der Täter könnte ihr auch, als sie noch schlafend im Bett lag, auf den Kopf gehauen haben und sie dann bewusstlos in den Keller getragen haben.
Er musste jeden Lärm vermeiden, damit Burke nebenan nicht aufwacht.

Vielleicht hat er sich aber auch mit Hilfe des unbekannten Teddys an JonBenet herangemacht, als diese zur Toilette gegangen war.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:32
@Tajna
Tajna schrieb:Der Täter könnte ihr auch, als sie noch schlafend im Bett lag, auf den Kopf gehauen haben und sie dann bewusstlos in den Keller getragen haben.
Das glaube ich eher nicht. Für mich (als Laie natürich) sah es auf dem Foto, das ich irgendwo im Netz gesehen habe, so aus, als sei der Schlag eher von oben-oder schräg oben erfolgt.
Ein schlafender Mensch würde an Stirn, Hinterkopf oder seitlich getroffen werden


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:36
@Tajna
Angenommen,der Teddy wäre wirklich nicht der,den sie Mitte Dezember bekommen hat,als sie zur Miss Christmas gekürt wurde.

Ihr Bad befand sich doch angrenzend in ihrem Zimmer.
Wenn ich es richtig verstehe,in ihrem Zimmer.

Denkst Du an jemand wildfremden?

Sie hatte Klebeband auf dem Mund und war an den Händen gefesselt.

Könnte es sein,daß jemand ihr den Mund in ihrem Bett verklebte und dort fesselte?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:44
frauzimt schrieb:Du legst dich jetzt auf ein bestimmtes Szenario fest, in dem ein "wildfremder" der Täter ist.
Das muss aber nicht so gewesen sein.
Deshalb schrieb ich ja auch bereits zu Anfang des Gespräches über Abwehrverletzungen usw., daß all das in meinen Augen gegen einen fremden Täter spricht. ;)
Photographer73 schrieb:Davon gehe ich auch aus, auch auf Grund der fehlenden Abwehrverletzungen. Und auch das ist für mich ein weiteres Zeichen dafür, daß sie völlig unvorbereitet war und arglos. Das spricht, mMn, auch wieder gegen einen fremden Täter.
Tajna schrieb:Der Täter könnte ihr auch, als sie noch schlafend im Bett lag, auf den Kopf gehauen haben und sie dann bewusstlos in den Keller getragen haben.
Da schließe ich mich @frauzimt an. Auf den Obduktionsbilder sieht man mMn sehr deutlich, daß sie gestanden haben muß. Außerdem wäre ein solcher Schlag, der so brutal war, daß er zum Bruch führte, viel zu riskant, es sei denn, der Täter nahm von vorne rein den Tod der Kleinen in Kauf oder legte es drauf an. Für eine Entführung und/oder Ruhigstellung absolut unnötig.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 20:52
Photographer73 schrieb: Auf den Obduktionsbilder sieht man mMn sehr deutlich, daß sie gestanden haben muß.
Oder gesessen, oder am Boden gekniet

@Photographer

Ich würde einen Fremden nicht ausschließen

Es könnte jemand gewesen sein, den sie vom Sehen kannte und von dem sie nichts Böses erwartet hat

Im Zusammenhang um Weihnachten könnte es ein Fremder gewesen sein, der ihr eine Geschichte im Zusammenhang mit Weihnachten erzählt hat.
Kinder sind in der Regel hilfsbereit. Vielleicht hat er ihr vorgespielt, dass er ihre Hilfe braucht?

Wir wissen nicht, wie fantasiebegabt das Mädchen war.
Mit einem interessanten Spielzeug könnte man sie geködert haben: Das hat der Weihnachtsmann bei uns abgegeben. Er hat sich in der Tür geirrt, das ist für dich.

Ich könnte wirklich nicht sagen, dass es eher so oder so gewesen sein müsste.

Und Patsy, die ich viel zu dominant und betimmend finde, hat sich allein durch diese Eigenschaften auch noch nicht schuldig gemacht.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:03
frauzimt schrieb:.Ich hab bisher über diesen Schlag nur gelesen, dass diese Taschenlampe als Waffe infrage kommt.
Nichts darüber, ob der Kopf von vorne oder hinten getrogffen worden ist.
Ich halte es für möglich, dass der Schlag von hinten erfolgte (Sowas muss sich doch anhand der Verletzung feststellen lassen? ), denn ich habe auch gelesen, dass sie wohl von hinten stranguliert wurde.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:06
War da nicht vorher etwas mit einem geheimnisvollen Weihnachtsmann?
Weiß da jemand etwas drüber,daß irgendwo ein Auftritt des Weihnachtsmannes war,von dem Jonbenet erzählte?
Ich hoffe,daß ich den Bericht noch finde.

Könnte es denn möglich sein,daß Jonbenet unten war,und jemand bekanntes am Fenster klopfte,den die dann öffnete?
Dann könnte ich mir evtl. vorstellen,daß man sie mit irgendwas ködern könnte?!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:07
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Auf den Obduktionsbilder sieht man mMn sehr deutlich, daß sie gestanden haben muß. Außerdem wäre ein solcher Schlag, der so brutal war, daß er zum Bruch führte, viel zu riskant, es sei denn, der Täter nahm von vorne rein den Tod der Kleinen in Kauf oder legte es drauf an. Für eine Entführung und/oder Ruhigstellung absolut unnötig.
Mit der Obduktion habe ich mich kaum beschäftigt, ich bin mir nicht sicher, ob sie nicht auch gelegen haben könnte.

Der Täter ging äußerst brutal und entschlossen vor, deswegen meinte der FBI-Profiler John Douglas auch, dass er gleich zu Beginn vermutete, dass es sich um die Tat eines Sadisten handeln würde, bei der man typischer Weise keine Sperma-Spuren findet.

@whitelight

Es könnte auch ein Fremder gewesen sein.
Wo er sie gefesselt hat, kann ich nicht sagen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:07
Tajna schrieb:. Er musste jeden Lärm vermeiden, damit Burke nebenan nicht aufwacht.
Der Junge war aber wach und das muss auch in der Zeit gewesen sein, in dem man den Todeszeitpunkt vermutet (22-6),das spricht für mich gegen einen Fremden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:11
@Ligeya

Burke wird aber kaum die ganze Nacht wach gewesen sein.
Dass er an der Tat irgendwie beteiligt war, stufe ich jetzt mal als sehr unwahrscheinlich ein.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:17
@Ligeya
Ligeya schrieb:Der Junge war aber wach und das muss auch in der Zeit gewesen sein, in dem man den Todeszeitpunkt vermutet (22-6),das spricht für mich gegen einen Fremden.
Der Junge war bestimmt nicht die ganze Nacht wach.

Und der Einwand, dass JonBenet Lärm gemacht hätte, wenn ein Fremder aufgetaucht wäre:

Ich denke mir, dass Jonbenet daran gewöhnt war, viele Menschen um sich zu haben-und alle waren immer nett und aufmerksam zu ihr.
Am Fotoset z.B. wird man alles tun, damit die Kinder reizend aussehen.
JonBenet wird man viel Honig um den Mund geschmiert haben.
Sie war bestimmt nicht menschenscheu und ihre Mutter wird sie so trainiert haben, dass sie ganz unbefangen auf Fremde zugeht.
Ein fremdelndes Kind wird keine Karriere als Fotomodell machen.
Ich glaube aber auch nicht, dass sie zuvor sexuell missbraucht worden ist.
Diese schlimme Erfahrung hat zu zuvor nicht gemacht. Ich denke auch, dass sie von ihrer Mutter behütet worden ist.

Vielleicht hat sich Patsy aber doch in einer Peson geirrt?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:22
Tajna schrieb:. Burke wird aber kaum die ganze Nacht wach gewesen sein.
Dass er an der Tat irgendwie beteiligt war, stufe ich jetzt mal als sehr unwahrscheinlich ein.
Das sage ich auch nicht und ich habe mich auch davon distanziert, dass er was damit zu tun hat.

Aber die tat inkl das schreiben der RN wird einige Zeit in Anspruch genommen haben, dh denke ich nicht, dass der potenzielle Täter die tat begangen hat, bevor Burke unten war und aß. Das wird er auch nicht in fünf Minuten getan haben und nachdem er dann ins Bett ging, muss er nicht sofort eingeschlafen sein und je nach dem, wieviel Uhr es dort war, müsste der Täter dann zugeschlagen haben


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:32
@Ligeya
Ligeya schrieb:Aber die tat inkl das schreiben der RN wird einige Zeit in Anspruch genommen haben, dh denke ich nicht, dass der potenzielle Täter die tat begangen hat, bevor Burke unten war und aß.
oder der Brief wurde nicht vom Täter geschrieben.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:37
@Ligeya

Irgendwo hab ich gelesen, dass der Schlag auf ihren Kopf bis zu 2 Stunden vor ihrem Tod erfolgt sein könnte.

Es ist also anzunehmen, dass der Täter mit ihr längere Zeit im Keller verbracht hat und das vermutlich erst nach Mitternacht, um das Risiko einer Entdeckung gering zu halten.

Vielleicht hatte er auch den Entführerbrief so plaziert, dass die Eltern ihn finden mussten, bevor sie eventuell im Keller nach JonBenet suchten.

Durch das offene Fenster im Keller hätte er notfalls flüchten können, der Koffer war evt. bereitgestellt worden, damit er schneller zum Fenster raus kommt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:54
Am 23.12. war eine Weihnachtsfeier mit 30 Gästen bei den Ramseys, wo Santa (Mc Reynolds) auftrat.

An diesem 23.12. war auch der 911anruf aus dem Hause Ramseys.
Am 24.12. war jonbenet bei einer Freundin und erzählte der Mutter von einem geheimnisvollen Besuch von Santa.

Mc Reynolds wurde scheinbar eine Zeitlang verdächtigt.

wollte das nur eben erwähnen,da ich es vorhin angeschnitten hatte.


Seltsam finde ich auch diesen Lehrer,der diesen Mord gestand.
er wurde ja ein paar Tage wegen falscher DNA und falschen Angaben frei gesprochen.
Ich Frage mich,was das auf sich hat.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:58
whitelight schrieb:Am 23.12. war eine Weihnachtsfeier mit 30 Gästen bei den Ramseys, wo Santa (Mc Reynolds) auftrat.

An diesem 23.12. war auch der 911anruf aus dem Hause Ramseys.
Am 24.12. war jonbenet bei einer Freundin und erzählte der Mutter von einem geheimnisvollen Besuch von Santa.

Mc Reynolds wurde scheinbar eine Zeitlang verdächtigt.

wollte das nur eben erwähnen,da ich es vorhin angeschnitten hatte.
Wenn das so gewesen ist, könnte das passen.
Wurde JonBenets Erzählung ernst genommen? -


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 21:58
Tajna schrieb:. Es ist also anzunehmen, dass der Täter mit ihr längere Zeit im Keller verbracht hat und das vermutlich erst nach Mitternacht, um das Risiko einer Entdeckung gering zu halten.
Davon gehe ich auch aus. Was ich seltsam finde ist, dass man nicht weiß wo der Tatort war und warum es so schwer ist, den genauen Todeszeitpunkt zu bestimmen. Acht Stunden finde ich da doch sehr weit, zumal die Leiche noch nicht "alt" war oder der Witterung ausgesetzt...
whitelight schrieb:. Mc Reynolds wurde scheinbar eine Zeitlang verdächtigt.
Ist das der, der sich suizidierte oder starb?


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

03.01.2017 um 22:13
Tajna schrieb:Irgendwo hab ich gelesen, dass der Schlag auf ihren Kopf bis zu 2 Stunden vor ihrem Tod erfolgt sein könnte.
Leider gehen da die Meinungen sehr stark auseinander. Es gibt auch Befürworter der Theorie, daß der Schlag zum Schluß kam, auch bekannte Patholgen und Gerichtsmediziner äußerten sich diesbezüglich. Da selbst die Basics in diesem Fall widersprüchlich sind und/oder in verschiedene Richtungen ausgelegt werden können, war die Ermittlungsarbeit von Anfang an erschwert.


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden