Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

21.234 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Frankfurt, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:30
@Fragwürdig
Zunächst mal herzlich willkommen. Ob der Fingerabdruck vom Täter stammt, ist wahrscheinlich, aber nicht absolut sicher, da es von der Tat bis zum Eintreffen der Polizei ca eine Stunde dauerte. Zu vermuten ist es aber.
Dass der Täter Ortskenntnisse hatte, ist wahrscheinlich, zumindest verorte ich ihn damals im Umkreis bis 30 km. Halt so, dass er die Gegend kannte, aber nicht zwangsläufig auch gleich ums Eck wohnte. Er wurde ja auch in Hofheim und Hausen gesehen.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:36
@abberline
Der Zugang zum Tatort dürfte m.E. nur Anwohnern oder Personen mit guter Ortskenntnis bekannt sein. Wie gesagt, wusste ich damals auch nur von meinen Kindern davon. Mir selbst ist der Ort zuvor nicht bekannt gewesen und mir auch nie aufgefallen obwohl ich sehr oft auch zu Fuss dort unterwegs war und bin.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:38
Hallo Fragwürdig, danke für deine Eindrücke. Deinen Kommentierungen entnehme ich, dass dir die Ortschaft rund um den Tunnel seit Jahrzehnten geläufig sein dürfte. Wie würdest du das dortige Publikum bzw. den Tunnel an sich gegen 1998 einstufen? War das nicht eher ein Ort, vor dem man seine Kinder gewarnt hätte? Hat man hier denn nicht öfters zwielichtigen Gestalten wahrnehmen können?

Edit: Aufgrund deiner letzten Kommentierung dürften sich meine Fragen erledigt haben.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:39
@Fragwürdig
Herzlich willkommen!
Ist es bekannt ob der "Zopfmann" nur zu Fuss unterwegs war oder wurde der auch mit Fahrrad gesehen?


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:45
@Fragwürdig
Ist dir eventuell bekannt, wie zugänglich die Parkplätze der Höchst AG waren? Hatten hier Pendler die Möglichkeit zu übernachten?


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:45
@schnuffon
Mir ist nur zu Fuss bekannt. Heisst aber nichts, weil man ein Rad ja auch immer irgendwo abstellen kann. Ich finde diese Frage schwer zu beantworten. Das Gesicht ist markant und hat schon einen relativ hohen Erkennungswert. Man erinnert sich wohl primär an das Gesicht.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:48
@Fragwürdig
Danke, dass du dich hier für Fragen zur Verfügung stellst.
Die Kleidung wäre wichtig, entnehme deinen Antworten, dass das Gesicht in Erinnerung blieb, weniger andere Merkmale.
Die Hässlichkeit des Zopfträgers ist schon enorm wenn man das Fahndungsfoto betrachtet.
Glaubst du, dass es dem grausamen Fall geschuldet war, dass Zeugen ihn somit „schrecklicher“ in Erinnerung hatten postum oder der Mann aufgrund Drogenmissbrauch äußerlich so enorm gekennzeichnet war?


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:51
@anonymous91
Es gibt wohl einen Parkplatz, der Ortsnah zum Bahnhof ist. Wie die Situation 1998 war, weiss ich nicht. Ob da Bewachung ist/war ? Im Auto übernachten geht immer aber Nähe Bahnhof gibt's ja schon immer Hotel Garni, Zimmervermittlung.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 21:54
@Niederbayern23
Die auffälligen Merkmale der Person möchte ich bei der hiesigen Population nicht als besonders ungewöhnlich bezeichnen.
Auch 1998 nicht.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:08
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb:Heisst aber nichts, weil man ein Rad ja auch immer irgendwo abstellen kann. Ich finde diese Frage schwer zu beantworten.
Danke für die Antwort.
Sehe ich auch so.
Anscheinend gibt es ein Wirrwarr mit dem "Zopfmann", evtl. sind zwei .... einer, der in Höchst gesichtet wurde und ein anderer, der in Hausen mit dem Fahrrad unterwegs war.
Klar, kann auch der selber "Zopfmann" sein. Am Nidda entlang kommt man ganz gut mit dem Fahrrad von Hausen nach Höchst.
Merkwürdig ist es, dass der in Hausen mit Fahrrad gesehen wurde und in Höchst ohne - aber, ja, ein Fahrrad kann man überall abstellen.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:09
@Niederbayern23
Kleidung lässt sich wechseln, Frisur und Haarfarbe ändern. Wenn es wirklich der Gesuchte war, dann wird er sich zeitnah -soweit möglich - verändert haben. Vielleicht hat man ihn deshalb nicht mehr wahrgenommen. Wie gesagt, er fiel primär durch das Gesicht auf.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:31
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb:Den recht auffälligen "Zopfmann" mit Narbe Oberlippe kannten einige vom Sehen.
Wer sind denn diese "einigen"?
Ist dir bekannt, ob die ihre Kenntnisse bezüglich des Zopfmanns damals auch der Polizei mitgeteilt haben?
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb:Die auffälligen Merkmale der Person möchte ich bei der hiesigen Population nicht als besonders ungewöhnlich bezeichnen.
Auch 1998 nicht.
Da stimme ich dir voll zu. Wer in einer Großstadt lebt, sieht täglich wesentlich schlimmer aussehende Typen.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:32
@anonymous91
Viele Kinder sind mal durch den Tunnel dort gegangen. Meistens mit mehreren und am hellichten Tag. Also nach 20/21 Uhr habe ich mich nie alleine in diesen Bereich rund um den Bahnhof begeben. Bin in Frankfurt geboren, nicht ängstlich aber vernünftig.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:38
@Banshee202
Meines Wissens nach haben sich die Personen damals bei der Polizei gemeldet. Aber wenn niemand wirklich etwas zur Identität beitragen kann, sind solche Hinweise leider wenig wertvoll.
Es wurden ja auch von allen Männern (18-50) von mehreren umliegenden Stadtteilen Fingerabdrücke genommen . Auch dort konnte man Hinweise geben.


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 22:51
@anonymous91
Zitat von anonymous91anonymous91 schrieb:Wenn man zudem annimmt, dass B. in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde
In so ein aufwendiges Zeugenschutzprogramm kommt man doch nur, wenn man auch irgendetwas bezeugen kann, das dann wenigstens zu Ermittlungen, oder bestenfalls zu einer Anklage vor Gericht führen könnte. Davon ist aber nichts bekannt.
Nur weil Boris seinen Freund, eigenen Angaben nach, am Tattag im Bus gesehen hat, rechtfertigt das wohl kaum solch eine Maßnahme.
Eher haben sich seine Eltern wohl bewogen gefühlt, aufgrund der Ereignisse aus der Gegend wegzuziehen.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 23:09
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb:Viele Kinder sind mal durch den Tunnel dort gegangen. Meistens mit mehreren und am hellichten Tag. Also nach 20/21 Uhr habe ich mich nie alleine in diesen Bereich rund um den Bahnhof begeben. Bin in Frankfurt geboren, nicht ängstlich aber vernünftig.
Deine Haltung ist sehr nachvollziehbar vor dem Hintergrund möglicher, krimineller Machenschaften an Orten wie diesen.

Ich gehe davon aus, dass Personen aus der Drogen-, Sex- und Obdachlosenszene vermehrt dort zu sehen sind, vor allem sobald die Dunkelheit einbricht. Ich kann mir vorstellen, dass man vor allem von Bettlern des Öfteren angesprochen wird oder zwielichtigen Gestalten begegnet, welche man gerne meidet.

Würdest du die Örtlichkeit, rund um den Tunnel, ebenfalls so einstufen? Oder ist dir aus Gesprächen mit Einheimischen bekannt, wie diese den Tunnel zu Zeiten einstufen würden? Ist der Tunnel unter den Einheimischen relativ unbekannt oder doch den meisten geläufig?

Ich kann mir mittlerweile gut vorstellen, dass vor allem Kinder den Tunnel für sich entdeckt und zum Durchqueren genutzt haben. Wie du auch sagst, dann aber wohl eher in Begleitung bzw. in Gruppen. Ansonsten wirkt der Ort auf mich so, als ob sich hier eher abends Obdachlose zurückziehen oder auch Junkies aufhalten, um ungestört zu konsumieren. Ein Ort, bei dem ich mir schwer vorstellen kann, dass vernünftige Erwachsene sich hier aufhalten, geschweige denn, den Weg als Abkürzung nutzen. Und wenn, dann höchstens in Begleitung, genau wie auch ein Großteil der Kinder.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 23:17
@anonymous91
Also wir wohnen hier jetzt 30 Jahre. Mir war diese Örtlichkeit bis zur Tat unbekannt. Da der Liederbach meistens eher ein Rinnsaal darstellt, ist es möglich, dass sich dort damals einige Personen öfter oder aufgehalten haben /warum auch immer. Es ist aber recht dunkel dort, auch am Tag. Der Wasserstand kann aber plötzlich ansteigen. Schlafen sehe ich da problematisch.
Selbst wenn ich den Durchgang gekannt hätte, wäre ich da nicht durchgegangen.


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 23:40
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb:Es wurden ja auch von allen Männern (18-50) von mehreren umliegenden Stadtteilen Fingerabdrücke genommen
@Fragwürdig
Wie lief das denn ab? Hat die Polizei da bei dir geklingelt und deine Fingerabdrücke vor Ort genommen, oder hast du eine Schriftliche Aufforderung bekommen und bist im passenden Polizeirevier vorstellig geworden?


melden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 23:48
@F.Einstoff
Guten Abend. Mich betraf das nicht, ich bin eine Frau. Es gab eine schriftliche Einladung. Zeitpunkt, Ort und die Bitte daran teilzunehmen.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

25.04.2021 um 23:50
@Fragwürdig
Es war eine Massenveranstaltung. Stadthalle bzw. Turnhallen wurden dazu verwendet.


melden