Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

31.01.2019 um 18:19
Wenn die Infos hier im Thread stimmen (eine offizielle Quelle hab ich nicht), wurde das erste (?) Phantombild zurückgezogen und das mit dem Zopftyp entstand nach dem Besuch der Anwaltskanzlei. Dies aber ohne Gewähr. Wenn jemand genaue Infos hat?


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

01.02.2019 um 01:59
Stand das Phantombild eigentlich in die Öffentlichkeit rundum Frankfurt zu schau z.b im Bahnhöfen


melden

Mordfall Tristan

01.02.2019 um 08:53
@Magic90
ich habe es nie in Zeitungen gesehen, nur im Internet. Öffentlich aufgehängte Plakate kenne ich nur mit dem Bild von Tristan.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 13:05
abberline schrieb:Wenn die Infos hier im Thread stimmen (eine offizielle Quelle hab ich nicht), wurde das erste (?) Phantombild zurückgezogen und das mit dem Zopftyp entstand nach dem Besuch der Anwaltskanzlei. Dies aber ohne Gewähr. Wenn jemand genaue Infos hat?
Welche Bildnummer aus der Bildübersicht meinst Du, abberline ?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 13:29
Ich verlinke uns mal einen Artikel zT, dass eine große amerikanische FamilyGene Datenbank dem FBI gestattet, auf einer Einzelfall Basis genetische Daten vom Tatort hochzuladen, um zu sehen, ob und welcher family match sich ergibt:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-02-01/major-dna-testing-company-is-sharing-genetic-data-with-the-fbi

Viele hier hatten im Fall Tristan ja auf einen ev. militärisch ausgebildeten Täter getippt. Möglicherweise einen Täter, der die Möglichkeit hatte, sehr schnell "spurlos zu verschwinden"/"unterzutauschen". Es ist mir bewusst, dass aus der derzeit bekannten Spurenlage nur ein winziges DNA Fragment vorhanden ist, das sich zum Abgleich nicht eignet. Deshalb wäre ja eine neuerliche forensische Untersuchung nach Mikrospuren auf Gewand von Tristan und im Rucksack mMn so wichtig. Wenn solche gefunden würden, wäre es vllt. sinnvoll, sie dem FBI zu schicken. Denn es ist ja nicht ausgeschlossen, dass es auch einen amerikanischen Verwandtschaftszweig von Tristans Täter gibt. Umso mehr als bspw. in Dtld. aufgewachsene Militärangehörige vllt. leichter "spurlos" entschwinden können.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 13:50
@Seneca22
Vielleicht ist der Täter Obdachlos, oder er wohnt in wechselnden Wohnunterkünften.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 15:07
@Seneca22
Soweit ich weiss, ist ein solcher Verwandtschaftsabgleich in Deutschland nicht erlaubt


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 19:07
abberline schrieb:Soweit ich weiss, ist ein solcher Verwandtschaftsabgleich in Deutschland nicht erlaubt
Wenn man nun vermuten bzw. überprüfen wollte, ob es sich beim Täter beispielsweise um einen amerikanischen Militärangehörigen handeln würde, ist das auch nicht möglich ?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 19:20
@Seneca22
@Magic90

Wie kommst du denn auf einen Militärangehörigen?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 20:10
@ponco

naja, so abwegig finde ich den Gedanken nun nicht...

vielleicht sone art Elitekämpfer?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 20:11
@Seneca22
Wenn ich das richtig verstanden hab, ist dieser Verwandtschaftstest in Deutschland generell nicht erlaubt. Aber wie kommst du auf einen US Bürger? Ich glaub nicht, dass man einfach so jedes Land testen lassen darf, in dem solche Tests erlaubt sind (nicht auch in Holland?)


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:32
abberline schrieb:Aber wie kommst du auf einen US Bürger?
Na ja, bspw. die Rhein Main Airbase ist/war ja in unmittelbarer Nähe zu Frankfurt Höchst. Das sind ja nur starke 10km. Darüber hinaus wäre das plötzliche Verschwinden des Zopfmanns dadurch leichter erklärbar, vielleicht auch die brutale Vorgehensweise und dass die Tat vermeintlich "einzigartig" blieb. Die Rhein Main Airbase ist gut an den Frankfurter Hauptbahnhof angebunden, ein paar Stationen weiter dann der Bhf. Höchst und dann Niedernhausen... Das ist natürlich reine Spekulation, aber es wäre für mich erklärbarer, warum kein Mensch sich zum Phantombild meldete. Kein Vermieter, kein Nachbar, kein Freund, kein Arbeitskollege, kein Wirt, kein Shopbesitzer kein Obdachloser usw. Dass ein Mensch "null persönliche (Sicht)Kontakte" mit seinem Umfeld gehabt haben soll, ist schwer vorstellbar. Und dass rund um fremde Militärbasen immer wieder (zumeist sexuell konnotierte) Verbrechen passieren, die nicht aufgeklärt werden konnten, ist nun auch wieder nicht eine soooo sensationelle Neuigkeit.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:43
Seneca22 schrieb:Na ja, bspw. die Rhein Main Airbase ist/war ja in unmittelbarer Nähe zu Frankfurt Höchst. Das sind ja nur starke 10km. Darüber hinaus wäre das plötzliche Verschwinden des Zopfmanns dadurch leichter erklärbar, vielleicht auch die brutale Vorgehensweise und dass die Tat vermeintlich "einzigartig" blieb
Aber durften denn US- Militärangehörige (oder auch die anderer Staaten) Zöpfe tragen? Nee, oder?

In meiner Theorie, noch immer, dass Zopf-Mann nicht Täter ist, würde es aber evtl. passen. Hatte ich auch schon überlegt.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:43
Seneca22 schrieb:Viele hier hatten im Fall Tristan ja auf einen ev. militärisch ausgebildeten Täter getippt.
@Seneca22
Mit der Frisur müsste die militärische Ausbildung oder Zugehörigkeit aber schon länger zurückgelegen haben. Langhaarige Männer kommen beim Militär eher selten vor.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:44
Kerika schrieb:Aber durften denn US- Militärangehörige (oder auch die anderer Staaten) Zöpfe tragen? Nee, oder?
Nun, es gibt ja auch bspw. Fluggerät-Wartungspersonal.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:48
F.Einstoff schrieb:Mit der Frisur müsste die militärische Ausbildung oder Zugehörigkeit aber schon länger zurückgelegen haben. Langhaarige Männer kommen beim Militär eher selten vor.
Wäre es denn nicht möglich, dass ein ehemaliger Soldat nun in der Küche/Kantine/Flugzeugwartung/Sanität arbeitet, wo man es mit den Haaren nicht so genau nimmt ? Oder ein "Sohn" eines Militärangehörigen, der zwar auch eine Militärausbildung hatte, aber ausgeschieden ist und weiterhin bei seinem Vater wohnt ? Ist das ausgeschlossen ?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 21:51
Seneca22 schrieb:Ist das ausgeschlossen ?
@Seneca22
Ausschliessen kann man vom Bademeister bis zum Soldstensohn nichts. Wie auch, wenn keiner auch nur die leiseste Ahnung hat, wer dieser 'Zopfmann' ist und welche Rolle er im Mordfall Tristan spielt.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 22:03
F.Einstoff schrieb:Ausschliessen kann man vom Bademeister bis zum Soldstensohn nichts. Wie auch, wenn keiner auch nur die leiseste Ahnung hat, wer dieser 'Zopfmann' ist und welche Rolle er im Mordfall Tristan spielt.
Genau. Und dazu kommt ja, dass er wohl akzentfrei Deutsch sprach, nach Zeugenaussagen der Kanzlei- Mitarbeiterinnen.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 22:11
@F.Einstoff: Irgendeine Erklärung muss es ja wohl geben, dass der Zopfmann mehrfach gesehen wurde und Kinder in Hofheim bzw. Hausen angesprochen hat, dann aber kein Vermieter, kein Arbeitskollege, kein Nachbar, kein Obdachloser, kein Wirt, kein Arzt, keine Ordinationshilfe etc. ihn auf dem Phantombild erkennt bzw. sich meldet.

Ich habe mir daher überlegt, welche Lebensumstände dazu führen können, dass ihn kein Vermieter, kein Arbeitskollege, kein Nachbar, kein Obdachloser, kein Wirt etc. am Phantombild erkennt bzw. nicht meldet. Ich sehe da nicht allzuviel Möglichkeiten. Allenfalls ein Kloster und die Ordensbrüder fühlen sich der Verschwiegenheit verpflichtet (vgl Kommissar Feys Appell an Personen mit Verschwiegenheitspflichten) Vielleicht eben auch eine fremde Militärbasis, wo man die eigenen Staatsangehörigen nicht an einen fremden Staat ausliefern kann bzw. will und die Sache diskret durch eine Versetzung löst....

Aber vielleicht fällt ja den anderen Usern hier anderes ein, welche Lebensumstände eine derartige Nichtsichtung durch Arbeitskollegen, Vermieter, Nachbarn etc. erklären könnten.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

02.02.2019 um 22:29
Seneca22 schrieb:Irgendeine Erklärung muss es ja wohl geben, dass der Zopfmann mehrfach gesehen wurde und Kinder in Hofheim bzw. Hausen angesprochen hat,
Aber niemand hat einen ausländischen Akzent erwähnt, auch nicht die Kinder mit denen er ja tatsächlich gesprochen hat.
F.Einstoff schrieb:Langhaarige Männer kommen beim Militär eher selten vor.
Bei der US Army überhaupt nicht, da gibt es strengere Vorschriften, als bei der Bundeswehr.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden