Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

16.06.2019 um 17:11
@Stefan1982
Die gab’s zu Tristans zwanzigsten Todestag, allerdings hat man seither nichts mehr diesbezüglich gehört.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 14:12
Mit der Schweiz ist das auch so eine Sache .
Wenn es jemanden gibt , der bis zur Rente oder Pension mit einer Information die zur möglichen Ergreifung des Täters führen könnte schwanger gegangen ist wäre es Sinnvoll sowas öffentlich zu äußern?
Wenn dem so ist und der Täter noch lebt , würde er bestimmt auch die Beiträge zum Mord an Tristan verfolgen. Dem geht dann aber auch mitein , dass er sich denken kann wer da auf einmal sprechen will und was der Täter auf jeden Fall WILL ,ist nicht erwischt werden . Das hat er öfters bewiesen. Somit würde sich im Zweifelsfall bei einem wirklich ernsthaften Hinweis die Frage stellen , ob der Zeuge nicht in Gefahr gebracht wird dadurch. Ich meine so groß wird der Kreis nicht sein dem sich der Täter vielleicht mal in einem emotionalen Moment der Schuld Oä anvertraut haben könnte .


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 15:06
@Butzweiler
Sehe ich auch so. Normalerweise sollte man so einen Zeugenhinweis komplett geheim halten. Das wurde nicht gemacht.


Aber ich glaube nicht das für den Zeugen Gefahr ausgehen könnte , dafür wird die Polizei sorgen...


Ich behaupte aber letztendlich der ZeugenHinweis hat nix gebracht, und der Zeuge aus der Schweiz hat sich vertan, weil man seit März 18 nichts mehr liest o. Hört davon.


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 16:23
@Butzweiler

nein, aber den Ermittlern - auch vertraulich - diese Info zukommen lassen.
Immerhin geht es hier um den brutalen Mord an einem Kind. Nicht um das geklaute Päckchen Zigaretten ...

hm..nicht jeder ist mit dem Internet vertraut. Könnte aber gut sein. Ich bin auch durch einen Zufall überhaupt auf dieses Forum gestoßen...

klar , will der Täter nicht erwischt werden..

ob der Zeuge nicht in Gefahr gebracht würde ? ..schwer zu beantworten, er könnte nur auf den vollen Schutz der Polizei hoffen. Und denen vertrauen, dass der Täter dann für den Rest seines Lebens hinter Gittern sitzt.
wenn sich der Täter in einem emotionalen Moment dem Zeugen anvertraut hätte, blieben ja nicht viele Personen zur Wahl.

Das ist richtig, das würde ich auch gut abwägen, ob ich das melden würde..

ja sehr schwer zu entscheiden...ich persönlich würde auf die Polizei vertrauen ..
und darauf , dass er nie mehr in seinem Leben aus dem Gefängnis entlassen wird, für immer weggeschlossen wird...

auch der Zeuge muss mit diesem Mitwissen leben..

ich kann das aber gut nachvollziehen....die Angst um das eigene Leben oder der Menschen die man liebt...

echt schwere Entscheidung. Würde aber auch bedeuten man kennt den Täter...dass ist noch einmal eine ganz andere Sache.

und viel riskanter wie wenn man nur mal kurz einen Taschendiebstahl gesehen hat...
Butzweiler schrieb:könnte schwanger gegangen ist wäre es Sinnvoll sowas öffentlich zu äußern?
Wenn dem so ist und der Täter noch lebt , würde er bestimmt auch die Beiträge zum Mord an Tristan verfolgen. Dem geht dann aber auch mitein , dass er sich denken kann wer da auf einmal sprechen will und was der Täter auf jeden Fall WILL ,ist nicht erwischt werden . Das hat er öfters bewiesen. Somit würde sich im Zweifelsfall bei einem wirklich ernsthaften Hinweis die Frage stellen , ob der Zeuge nicht in Gefahr gebracht wird dadurch. Ich meine so groß wird der Kreis nicht sein dem sich der Täter vielleicht mal in einem emotionalen Moment der Schuld Oä anvertraut haben könnte .


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 16:45
Ich glaub, da war nicht viel dahinter. Ein Zeuge meldet sich und dann wird im Fernsehen rumposaunt, dass der aus der Schweiz ist, sein Wissen schon ewig hat uswusw... klingt nicht nach mühsam aufgebauten Zeugenschutz.


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 19:11
Musikengel schrieb:Zu wem hätte Tristan Kontakt haben können, zu welchem Erwachsenem, den er vielleicht als seinen Freund gesehen hat ? dem er vielleicht anfangs vertraut hat ?
Dem Zopfmann? Mit dem er durch Höchst ging und den er offenbar (gut) kannte....


Gruss, Maira


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:11
@Maira
wenn er den Zopfmann kannte...
warum aber kennt ihn keiner sonst ?

keiner hat ihn genau gesehen, keiner von Angesicht zu Angesicht, keiner mit Tristan zusammen...

und wenn ein Junge in Tristans Alter, solche Freunde hat, denen er vertraut hat....
dass kann ich gut verstehen..die sind dann "cool".

warum aber erzählte er niemanden von diesem Mann ?
sein Papa wird zu müde gewesen sein, nach der Arbeit verständlich . Eltern sind nicht immer die Ansprechpartner...
die Nachhilfelehrerin.? ich hätte Tristan, auf diesen Mann angesprochen, ganz nebenbei, ...so beiläufig..sie hat ihn ja gesehen..
auch wenn es für sie aktuell nicht wichtig war...spätestens nach dem schrecklichen Verbrechen..müsste ihr doch alles mögliche eingefallen sein....
hat er wirklich keinem von diesem "Freund" erzählt ??
.


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:18
@Musikengel
Vielleicht hat er das ja und gekannt haben den anscheinend ja einige, der wird sich den Kindern auch mit einem Vornamen oder Spitznamen vorgestellt haben, allerdings wundert mich, dass der nie publiziert wurde. Ob echt oder nicht, wie nannte er sich. . Der wird schon nicht nur ey der Zopftyp gewesen sein.


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:36
@Musikengel
Ich denke nicht, dass ihn niemand kannte. Der Mann dürfte sehr wohl bekannt sein, nur wenn man ihn nicht mit der Tat in Verbindung bringen kann und/ oder ihm nicht nachweisen kann, ist der Name eben nur ein Name...


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:47
Musikengel schrieb:keiner hat ihn genau gesehen, keiner von Angesicht zu Angesicht, keiner mit Tristan zusammen...
Du hattest die Lehrerin erwähnt....
Musikengel schrieb:warum aber erzählte er niemanden von diesem Mann ?
Woher weisst du denn, dass er niemandem davon erzählte?


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:47
@abberline
@LL-COOL-A
ja mit der Tat in Verbindung bringen, ist eine andere Sache...

warum war der vertraut mit Tristan und nicht auch mit anderen Kindern / Jugendlichen ?

Kinder / Jugendliche, können eigentlich so eine Bekanntschaft, guten Freund - wie auch immer - nicht ewig für sich behalten...
es jemanden zu erzählen, zu erwähnen...ist normal...

also auch zurückgezogene Kinder / ruhige Kinder / Jugendliche...verplappern sich irgend wann...

keiner wusste von diesem "Freund " ? ...die Einzelheiten ??


melden

Mordfall Tristan

17.06.2019 um 20:50
@Maira
da hast Du Recht...
dass weiß ich natürlich nicht...es wurde nur nichts bekannt.
wem hätte er davon erzählt ?
seinem Vater ?
seinem besten Freund ?

warum hat der beste Freund, oder wer auch immer davon wusste, nichts davon erzählt ?


melden

Mordfall Tristan

19.06.2019 um 15:56
Doch es haben viele Kinder den Zopfmann gesehen und auch mit ihm gesprochen .
Er hat ihnen doch Süßigkeiten gekauft oder ist selbst mit im Laden gewesen um diese mit einzukaufen.
Ergo kennen die Kinder das Aussehen und auch die Aussprache.
Er schien sich vor der Tat aktiv Kindern nähern zu wollen,wurde hier und da gesehen meist in diesem Kontext und verschwand auf einmal im "Nichts" nachdem Tristan starb. Vielleicht hat er sich das Leben genommen oder er wurde von einem zweitem Täter umgebracht .
Anders kann ich mir das nicht erklären. So ein markantes Gesicht fällt doch auf . Auch mit kurzen und gefärbten Haaren . Wenn der Zopmann in der Kanzlei war , vielleicht bei der Polizei anrief und dann noch diese Friedhofgeschichte....immer wieder das gleiche Muster .
Er wollte estwas , brach es aber wieder ab . Für einen Mittäter wäre er ein uneinkalkulierbares Risiko gewesen.


melden

Mordfall Tristan

19.06.2019 um 16:42
Butzweiler schrieb:Auch mit kurzen und gefärbten Haaren .
da wird es schon schwieriger, ich selbst habe Frauen, die ich gut kannte, erst auf den 2. Blick erkannt, wenn sie sich die Haare gefärbt hatten..Kurz - oder Langhaarfrisur war nicht das Problem..sondern die Haarfarbe...da konnte es gut sein, das jemand direkt an mir vorbei ging und ich erst zum Schluß oder überhaupt nicht merkte, wer das ist..also gefärbte Haare machen unwahrscheinlich viel aus.

für einen Mittäter war der Zopfmann mit Sicherheit ein großes Risiko , was aber wäre denn genau ein Mittäter ? ein Insider ? ein Mitwisser ? oder einer der auch an der Tat beteiligt war ?

die Frage ist auch wenn es ein Insider , Mittäter gegeben hat / gibt..müsste er immer noch jeden Tag um sein Leben fürchten, wenn der Täter noch lebt.

also die Polizei zu informieren wäre auch Schutz für ihn selbst.

so viele Jahre sind vergangen..ein Suizid des Täters könnte natürlich gut möglich sein..
so lange es keinen Abschiedsbrief wie auch immer gibt. könnte man keine Verbindung herstellen, und wenn er noch sein Aussehen verändert hätte wird es noch schwerer..

dann würde er sein Wissen / seine schreckliche Tat tatsächlich mit ins Grab genommen haben.


melden

Mordfall Tristan

23.06.2019 um 12:15
Ein Selbstmord ergibt für mich eigentlich überhaupt keinen Sinn. Ich sehe keinen Grund, warum jemand, der so viele Jahre bzw. sogar Jahrzehnte völlig unbehelligt weiterleben konnte, plötzlich Selbstmord begehen sollte. Wer so eine Tat begeht, wird auch keine Reue o.ä. empfinden.

Die Selbstmorde in dieser Zeit oder danach dürften sicherlich überprüft worden sein.


melden

Mordfall Tristan

23.06.2019 um 12:28
@LL-COOL-A
ja klingt plausibel. Ich wundere mich immer wie Menschen jahrzentelang das Wissen um so ein grauenhaftes Verbrechen mit sich herum tragen können.

Muss ich auch nicht verstehen, genauso wenig wie die Tatausübung so einer schrecklichen Tat.


melden

Mordfall Tristan

23.06.2019 um 12:44
Das können normale Menschen auch nicht.

Wobei solche Geschöpfe auch nur verdrängen und nicht vergessen. Für viele ist ja gerade geil, die Tat immer wieder in Gedanken nachzuerleben.


melden

Mordfall Tristan

23.06.2019 um 13:29
Es kam mir neulich fast vor als hä
LL-COOL-A schrieb:Die Selbstmorde in dieser Zeit oder danach dürften sicherlich überprüft worden sein.
Das sind leider so viele jährlich.. Wie willst du das prüfen? Durch Selbstmord sterben jährlich über 10.000 Menschen in Deutschland.


melden

Mordfall Tristan

23.06.2019 um 13:34
Nicht viel aufwändiger als die fast 10.000 Fingerabdrücke, die man ihn diesem Zusammenhang genommen und verglichen hat. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

Wobei wohl auch bei den 10.000 jährlich einige nicht in die Zielgruppe fallen dürften.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

24.06.2019 um 09:28
@LL-COOL-A
Wobei die Fingerabdruck Aktion erst sehr lange nach der Tat erfolgte und auch nur ein paar Stadtviertel einbezog. Und selbst das war eine riesige Aktion.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt